Zwei Rosellas zueinander führen

Diskutiere Zwei Rosellas zueinander führen im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Huhu, Zu Weihnachten hat Squeaky ja endlich eine Herzensdame bekommen :=) Diese sitzt also seit einer Woche in seinem Käfig (er flattert durch...

  1. #1 Cyberangel, 1. Januar 2004
    Cyberangel

    Cyberangel Guest

    Huhu,

    Zu Weihnachten hat Squeaky ja endlich eine Herzensdame bekommen :=) Diese sitzt also seit einer Woche in seinem Käfig (er flattert durch die Gegend) wobei sie sich gegenseitig rufen etc. Squeaky versucht immer sie zu schnäbeln aber dann haut sie ab.. (ein wenig schüchtern die Kleine *lach*) Jetzt möchte ich die Vögelchen natürlich gerne zusammenführen..aber ich habe ein bischen Zweifel, wie ich vorgehen soll... Sollen sie zusammen durch die Wohnung fliegen oder soll ich Squeaky zu ihr in den KÄfig lassen? Der Käfig ist jedoch nicht sehr groß für zwei - da muss noch ein größerer her! Oder ist es gar noch zu früh für eine Zusammenführung?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Cyberangel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Cyberangeln!

    Die Zusammenführung und verpaarung von Plattschweifsittichen ist leider oft problematisch.
    Das liegt vor allem daran, das bei den Plattschweiflern die Männchen sehr dominant sind: sind sie in Brutstimmung, können sie das noch nicht in Brutstimmung befindliche weibchen sehr bedrängen und dabei auch recht aggressiv werden.

    Wenn der Käfig nicht sehr groß ist wüerde ich eine Zusammenführung beim Zimmerfreiflug empfehlen. Wenn möglich, würde ich Squeaky dazu erstmal aus dem Zimmer nehmen (zumindest aber im Käfig lassen) und das Weibchen mindestens eine, möglichst mehrere Stunden im Flugzimmer fliegen lassen.
    Wenn Du Sitzplätze für die Vögel hast, würde ich diese auch erstmal umstellen, damit auch Squeaky, wenn er ins Zimmer kommt, sich neu orientieren muß.
    Für Plattschweifsittiche in Zimmerhaltung würde ich einen mind. 2m langen, 1m breiten und mind. 1m hohen Käfig empfehlen.
    Klar: je größer, je besser.
    Gerade bei Plattscheiflöern ist es auch nicht schelcht, wenn man eine Trennwand einplant, wenn es während der Brutstimmung zu hoch hergehen sollte.
     
  4. #3 Cyberangel, 2. Januar 2004
    Cyberangel

    Cyberangel Guest

    Hallo Rüdiger und alle die dat lesen,

    vielen Dank für diese Informationen - der Züchter erzählte mir nämlich, dass ich diese sofort in den gleichen Käfig setzten kann (was ich ja "Gott sei Dank" nicht geglaubt habe... Meinst Du, dass der Zeitpunkt für eine Zusammenführung noch nicht zu früh ist und die kleine Squeakeline schon flattern darf? Ja, oder? SIe hüpft nämlich im Sqeaky-Groove ständig auf der Stange her :) Und geht es auch, dass ich die Beiden heute zum Beispiel zusammen fliegen lasse und morgen dann wieder getrennt in die Käfige setze? (Ich muss von morgen nachmittag bis sonntags weg) Und wie gehe ich am besten nächste woche vor - da beginnt die Arbeit wieder..

    Oh je, so viele Fragen - danke jetzt schon mal für die Antworten :)
     
  5. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Ich denke nicht, dass der Zeitpunkt für die Zusammenführung zu früh ist. Die Frage ist eher, wie sccheu Squeakeline noch gegenüber Menschen ist und ob sie bei einem Freiflug alleine in den Käfig zurückfinden wird bzw. sich reinsetzen läßt.
    E,pfehlenswert ist für den ersten Freiflug immer, viel Zeit zu haben, am besten so, das es im Extrem auch nichts ausmacht, wenn die Vögel einmal über nacht draußen bleiben. Insofern ist heute vielleicht nicht der richtige Tag.
    Ob Du sie nach dem Zimmerfreiflug schon zusammen in einen Käfig setzen kannst hängt natürlich wesentlich davon ab, wie sie sich beim Freiflug verhalten. Ich würde aber, wenn Du den Eindruck hast, es klappt, sicherheitshalber dennoch den Käfig umgestalten und auch hier wieder das Weibchen zuerst einsetzen. Ebenso hängt es von ihremn Verhalten be den ersten gemeinsamen und vielleicht auch dem ersten Wochenende in einem gemeinsamen Käfig ab, ob Du es dabei nächste Woche beläßt oder sie ioch wieder trennst.

    Ohne Zweifel besser wäre es natürlich, wenn Du das gemeinsame Eisnetzen in den Käfig weiterhin beobachten kannst.
    Vielleicht also doch beser bis morgen warten.
    Optimal wäre es natürlich, wenn beide freiwllig zusammen einen gemeinsamen Käfig beziehen würden - auch das kommt vor, aber darauf kann man nicht rechnen.

    Natürlich ist es nicht so günstig, nach dem Freiflug die beiden wieder in zwei getrennte Käfige zu setzen: das "hin und her" zwischen gemeinsamen Freiflug und dem Trennen kann manchmal dfazu führen, dass die Vögel immer wieder erneut Revierabgrenzungen vornehmen wollen, da der andere immer wieder als Eindringling gesehen wird.
    Dehslab empfehle ich bei solch einer Vorgehensweise (in Ermangrlung von großen Volieren ist ja oft nichts anderes möglich) stets den subdominanen Vogel stets zuerst rauszulassen.
    Wenn sich zunächst absolut keine stressfreies Zusammensein einstellen will kann man noch versuchen, den dominanten Vogel (wohl Squeaky) mit seinem Käfigh in einem anderen TRaum als dem Freiflug unterzubringen und er immer wieder die Rolle des "Eindringling"s bei den gemeinsamen Freiflügen hat und so dass der "Heimvorteil" des subdominanten Vogels weiter ausgebaut wird (in aller Regel sind die Revierinhaber den Eindringlingen überlegen).
    Aber da würde ich erstmal den ersten gemeinsamen Freiflug abwarten. ich habe häufig erlebt, das sich Vögel bei direkten Kontakt ganz anders verhalten als wenn Gitterstäbe dazischen sind und es kann ebenso gut sein, das die beiden nach den ersten fünf Minuten schon schnäbeln und kraulen.:)

    Noch etwas zum Tipp des Züchters: mir geht es wahrscheinlich ähnlich wie ihm. Bei mir haben die Vögel Dauerfreiflug und eigentlich keinen Käfig mehr. Genau wie ein Züchter mit größeren Volieren setze ich Neuankömmlinge auch oft einfach rein
    (bspw. in letzter Zeit eine Singsittichhenne oder einen neuen Aga), ohne langwierige Zusammenführung in getrennten Käfigen etc.
    Das liegt aber einfach an dem zur Verfügung stehenden größeren Raumm der Ausweichmöglichkeiten bietet.
    Ich finde diese Methode auch am besten, wenn man über ein Vogelzimmer oder eine große Voliere verfügt.
    Bei kleineren Käfigen geht das aber oft nicht, woran man (wie der Züchter) nicht unberdingt denkt, weil man andere Erfahrungen unter anderen Haltungsbedingungen gemacht hat.
     
  6. #5 Cyberangel, 4. Januar 2004
    Cyberangel

    Cyberangel Guest

    Rüdiger, wahnsinn - vielen lieben Dank für diese wirklich ausführliche Antwort!!!! Ich komme gerade erst aus dem langen WE zurück und ab morgen beginnt der Arbeitsalltag wieder... Laut meinem Gefühl möchte die Kleine Squeakeliene zwar supergerne aus aber ich denke, dass ich den Vögelchen zu liebe noch bis zum Wochenende warte. Hoffentlich quäle ich sie damit nicht zu sehr, aber sie ist noch sehr scheu und unter der Woche hat man halt abends immer nur ein paar Stündchen Zeit.. Ich stelle mir vor, die Kleine am Samstag morgen erstmals alleine fliegen zu lassen und später am mittag kann Squeaky dann zu ihr.. Ich hoffe nur, dass sie in den Käfig geht, denn Squeaky schläft immer draußen und wird morgens, wenn ich zur Arbeit gehe in den Käfig "verflattert" :) Wie gesagt, ich hoffe ich quäle sie nicht zu sehr, wenn sie weitere 5 Tage im Käfig bleiben muß aber ich werde die Zeit nutzten mich intensiv mit ihr zu befassen und ihr die Angst vor mir zu nehmen.. Oh je - ich liiiebe meine Wimpernvögel -> sobald ich ein Vogelzimmer in einer neuen Wohnung habe, möchte ich ganz viele Squeakys :=)

    Lieben Dank und viele Grüße
    Cyberangel, Squeaky und Squeakeliene
     
Thema:

Zwei Rosellas zueinander führen

Die Seite wird geladen...

Zwei Rosellas zueinander führen - Ähnliche Themen

  1. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  2. Zusammenführung von zwei

    Zusammenführung von zwei: Hallo Unser neu Zuwachs ist heute angekommen. Wie sollten wir die Zusammenführung jetzt am besten vollziehen? Im Moment haben wir es so das beide...
  3. Rosellas wollen nicht zurück in die Voliere

    Rosellas wollen nicht zurück in die Voliere: Hallo. Ich habe ein kleines Problem. Heute hatten meine Rosselas das erste mal Freiflug im Wohnzimmer. Wir haben es so gemacht wie der Händler es...
  4. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...
  5. Taube mit zwei roten Ringen zugeflogen

    Taube mit zwei roten Ringen zugeflogen: In meinem Garten hält sich eine Taube mit roter Beringung auf. Habe erst mal Vogelfutter und Wasser hingestellt.Angst hat sie kaum, werde...