2-jähr. Hahn aus Einzelhaltung - vergesellschaften, wenn ja, wie?

Diskutiere 2-jähr. Hahn aus Einzelhaltung - vergesellschaften, wenn ja, wie? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, ich möchte Euch NySi-Profis um Eure Meinung bitten. Die Vorgeschichte: Vögel halte ich seit meiner Kindheit. Angefangen...

  1. prinzFFM

    prinzFFM Guest

    Hallo zusammen,

    ich möchte Euch NySi-Profis um Eure Meinung bitten.

    Die Vorgeschichte:
    Vögel halte ich seit meiner Kindheit. Angefangen hat es mit Wellensittichen, Nympfensittichen, Sperlingspapageien, bis hin zu den Kanarienvögel, die ich zurzeit halte. :zwinker:

    Aktuell:
    Durch einen Bekannten habe ich erfahren, dass eine ältere Dame ihren 2 Jahre alten NySi-Hahn weg geben muss, da sie die Pflege nicht mehr schafft.
    Er ist handzahm, sehr Menschenbezogen. Untergebracht ist er in einem geräumigen Käfig, an dem sich das Dach öffnen läßt. Freiflug genießt er täglich, ist aber kein so guter Flieger. Er sitzt lieber auf dem Kopf der Besitzerin oder auf dem Käfigdach (Stange).
    Es ist ein zufriedener (?), gesunder, zartgelber (vanille), sehr stolzer & fröhlicher Vogel. :~

    Eigentliche Frage:
    Wie steht Ihr NySi-Profis zu Einzelhaltung bei NySi's?
    Ich selber vertrete die Meinung, dass kein Vogel alleine gehalten werden soll! Ich habe meine immer mind. paarweise gehalten.
    Bei dem o. g. Hahn handelt es sich aber um einen "Einzelgänger" (laut Besitzerin). Sie hat ihn von einem Züchter aus einer gr. Voliere, wo er die ersten Monate seines Lebens verbracht hat, aber wo er sich (laut Besitzerin) nicht wohl gefühlt hat und von den anderen NySi's unterdrückt wurde. Als sie ihn geholt hat war er total verdreckt und verängstigt.
    Nun, hat er sich zu einem Prachtkerl entwickelt, der angeblich keinen Artgenossen braucht und sehr Menschenbezogen ist(?) :)

    Ich bin am überlegen den Vogel zu übernehmen. Stelle mir aber die Frage, wie ich ihn vergesellschaften soll oder ob ich es wirklich soll?? :?

    Gibt es Tiere, die auch alleine glücklich & zufrieden sein können oder vertretet Ihr auch die Meinung, dass ein jeder NySi einen Artgenossen an seine Seite gestellt haben sollte??
    Ich bin berufstätig und mind. 10 Stunden am Tag außer Haus. Wie geht man da eine Vergesellschaftung am besten an?
    Auch eine zahme Henne am besten dazu holen oder Jungtier oder ist es egal?

    Ich freue mich auf Eure Antworten. :beifall:

    Viele Grüße aus Frankfurt,
    Amir-Noah
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sittichmama, 22. Juli 2011
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ich finde es gut, dass Du Dir Gedanken um den kleinen Kerl machst.

    Bei den Lutinos ist schwer zu sagen, ob es wirklich um einen Hahn handelt. Wenn das Geschlecht sicher ist, würde er bestimmt über eine Partnerin freuen. Es wird zwar eine Zeit dauern bis er sich daran gewöhnt, aber da er ja erst zwei Jahre in Einzelhaltung war, sehe ich eine gute Chance. Es gibt zwar einige Sachen zu beachten wie z.B. den menschlichen Kontakt langsam runterzufahren, aber ansonsten nut Mut. Hol ihn zu Dir und zeig ihm wie schön das Leben als echter Nymph sein kann.

    Und wenn Du Fragen hast, immer her damit.
     
  4. prinzFFM

    prinzFFM Guest

    Hallo Claudia,

    ich habe aktuell noch kein Foto von ihm, aber sobald mir möglich stelle ich eins rein. Könnte man dann an der Optik feststellen, welches Geschlecht der Vogel hat?
    Ist die Geschlechterbestimmung bei den Lutinos schwieriger als bei den WF??

    Was sind denn so die Geschlechts-Merkmale??
    Der Wangenfleck - je dunkler, desto sicherer, dass es ein Hahn ist?? Was noch??
     
  5. #4 Sittichmama, 22. Juli 2011
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Der Wangenfleck sagt bei den Lutinos grundätzlich nichts über das Geschlecht aus. Man kann das Geschlecht über das Verhalten zum Teil , wenn er z.B. balzt und die so genannten Herzchenflügel macht. Ein weitere Möglichkeit wäre sich den Schwanz von unten an zu schauen und mit einer Lampe anleuchten, erkennt dann ein Muster wie es die wildfarbenen Hennen in grau-gelb haben, wäre es eine Henne.
    Um ganz sicher zu gehen, kann man natürlich eine DNA-Analyse machen lassen.
     
  6. #5 Sittichfreund, 22. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ich finde es toll, daß Du den/die Kleine(n) zu Dir nehmen willst und rate unbedingt zu einem Partner - idealerweise natürlich zu einem gegengeschlechtlichen.

    Ein Foto wird in dem Fall nicht viel bringen, weil gerade bei den Lutinos die Unterschiede minimal und auch nicht eindeutig sind.

    Am Aussehen läßt sich zwar erahnen welches Geschlecht das Tier hat, am leichtesten geht es aber über das Verhalten und am scihersten mittels eine DNA-Analyse.

    - Hennen haben die typischen Streifen - manche sagen Fischgrätmuster - an der Schwanzunterseite. Aber gerade bei Lutinos ist dieses Muster nur schwach ausgeprägt. Auch unter den Flügeln sind gelbe Punkte - leider auch nur schwach - sichtbar.
    - Hähne haben meistens ein etwas helleres Gefieder als Hennen, aber das ist halt wieder nur im Vergleich sichtbar und auch unsicher.
    - sicherer ist der Hahn am typischen Balzverhalten zu erkennen. Dazu gehören, Der Gesang, der melosiöser ist als das "Krächzen" der Hähne, das Trippel auf der Stange, das Klopfen an alle möglichen Gegenstände oder das "Herzchenmachen". All das kann man aber gelegentlich auch bei einer Henne beobachten.
    - am sichersten geht es aber über eine DNA-Analyse. Auch eine Endoskopie kann Aufschluß geben, ist aber mit einer Narkose verbunden und birgt "verfahrenstechnisch bedingt" die Gefahr einer Verletzung mit sich.

    Daran kannst Du gar nichts (sicher) erkennen.

    Ich denke, Du solltest den Vogel zu Dir nehmen und den eine Weile beobachten, dann wirst Du sein Verhalten sicherlich richtig deuten können.

    Sittichmama war schneller. Da habe ich scheinbar zu lange telefoniert. :(
     
  7. prinzFFM

    prinzFFM Guest

    OK, also erst das Geschlecht feststellen und dann in jedem Fall vergesellschaften?????
    Oder ist ein "Einzelgänger" besser allein zu lassen??
    Unglücklich wirkt er nicht. Ich mache mir halt Gedanken um ihn, was ist, wenn er tagsüber alleine bleibt.

    Mich würde auch interessieren (wie ich am Threadanfang schrieb), wenn vergesellschaften - was dann besser ist: Jungvogel, auch ein Handzahmer und gegengeschlechtlich???

    Danke für die Antwort/Meinungen!
     
  8. #7 Sittichfreund, 22. Juli 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ja.

    Nein.

    Nicht nur deshalb sollte ein Partner dazu gesetzt werden. Der Vogel wird über kurz oder lang einen Partner brauchen und könnte zum Schreier und/oder Rupfer werden.

    Da ist im Prinzip beides egal, aber besser wäre ein gegengeschlechtlicher und ein etwa gleichalter Vogel. Ein ganz junger könnte aber eher Probleme bereiten, weil der Alte geschlechtsreif ist und u.U. das auch von dem Neuen "erwartet".

    Bitte, gerne geschrieben.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Gelbkanari, 23. Juli 2011
    Gelbkanari

    Gelbkanari totale Vogelverrückte

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallöchen-

    also hier kurz meine zwangsläufig im letzten Jahr gesammelten neuen Erfahrungen.

    Nach dem Tod unseres Nymphenhahnes Jonny nach seinem 2. Schlaganfall holte ich für die Henne Maxi einen neuen Hahn...den Toni.
    Und als Lolita starb...sehr plötzlich...kam Chico zu uns...eigentlich sollte Chico eine Henne sein.

    Durch den Umstand, daß man Schecken nicht sooo gut auseinander halten kann(der Züchter war 100%ig sicher:eine Henne...natürlich war es auch noch ein Hahn),
    haben wir nun also 3 Hähne:Willy(14), Toni(9) und Chico (1 Jahr!) und Maxi, unsere Henne ist ca.4 Jahre alt.
    Alle 4 verstehen sich prächtig, obwohl ich riesige Bedenken hatte..und alle befürchteten Komplikationen(sowohl die Vergesellschaftung von Einzelvogel, als auch"zu jung" oder "zu alt" sind nicht eingetreten.

    FREU`!

    Nur Mut...2 Nymphen sind in jedem Fall viel glücklicher, als ein einzeln gehaltener Nymph...und gelegentliche Meinungsverschiedenheiten-die gibt es doch bei uns Menschen auch öfters, als wir glauben.

    Viel Spaß beim Vergesellschaften wünsche ich Dir!

    LG-Evchen
     
  11. #9 prinzFFM, 3. August 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. August 2011
    prinzFFM

    prinzFFM Guest

    Hallo zusammen,

    ich wollte Euch nur mal kurz berichten, dass der einsame NySi-Hahn sich glücklich in einer 3-er Gruppe (mit 2 NySi-Damen) integriert hat. Ohne jegliche Probleme! :p

    Hierzu mein Thread im Vermittlungsforum: http://www.vogelforen.de/showthread...er-handzahmer-2-j%E4hr.-Lutino-Nympfensittich

    Ich konnte ihn doch nicht übernehmen, da er etwas besseres und viel mehr Platz (als ich ihm hätte bieten können) verdient hat.

    LG
     
Thema: 2-jähr. Hahn aus Einzelhaltung - vergesellschaften, wenn ja, wie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hahn einzelhaltung

Die Seite wird geladen...

2-jähr. Hahn aus Einzelhaltung - vergesellschaften, wenn ja, wie? - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...