Agaporniden Jungvögel

Diskutiere Agaporniden Jungvögel im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo ihr lieben, habe seit kurzen junge Agas von einen Privaten Züchter übernommen. Sind Handaufzuchten und trotz dessen ziemlich durch den...

  1. Ameundyuki

    Ameundyuki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo ihr lieben,
    habe seit kurzen junge Agas von einen Privaten Züchter übernommen.
    Sind Handaufzuchten und trotz dessen ziemlich durch den Wind wenn ich sie mit der Hand weiter füttern will...
    Hat jemand eine Idee was man da anbeszen machen kann?
    Mittlerweile knabbern sie fleißig an der Hirse rum und üben sich in meinen Zimmer im fliegen. Aber sobald ich mit der Hand komme um sie zu füttern geht die Panik los. Weiß nicht woher das kommt. Sobald sie aber in der Hand sind sind sie ruhig und knuspern mit dem Schnabel meine eine lässt sich dann auch in Ruhe kraulen.
    Auch wenn sie im Käfig sind und ich an den Käfig gehe und mit ihnen rede wird dann erstmal nach mir geschaut und manchmal kommen sie auch her. Also haben sie nicht so große Angst vor mir selber....

    Nur möchte ich nicht die Tiere in Panik versetzten wenn ich sie füttere...
    Drei mal täglich nimm ich sie noch und füttere und wiege sie und ich möchte ungern das sie irgendwann mich doch als Böse betrachten....

    Bei meinen Nymphis und Wellis gab es nie Probleme. Nur da bin ich auch anders ran gegangen da ich weiß das sie sowieso schneller vertrauen zu Menschen fassen als Agas. Und ich möchte meine kleinen nicht zwingen zu irgendwas...

    Schöne gute Ideen wären sehr hilfreich!
    Liebe Grüße von
    Ame und Yuki
     
  2. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    23.936
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Ame und Yuki

    willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

    Aber warum hast du nicht futterfeste Handaufzuchten (bzw. überhaupt Handaufzuchten) genommen? :nene:
     
  3. Ameundyuki

    Ameundyuki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Karin G,

    der Züchter hat sie mir als angeblich Futterfest verkauft... Sagte nur noch drei Tage müssten sie weiter per Hand gefüttert werden... Naja bin natürlich nochmal zum TA um allgemein einmal durch zu checken und dabei kommt raus das sie wohl noch ein bis zwei Wochen vllt sogar länger brauchen weil sie aus der Handaufzucht kommen...
    Definitiv lass ich von dem Züchter die Hände!
     
  4. #4 charly18blue, 24. September 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.250
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Hessen
    Hallo Arneundyuki,

    herzlich Willkommen in den Vogelforen.

    Wie alt genau sind denn Deine Agas? Und um welche Art handelt es sich?
     
  5. Ameundyuki

    Ameundyuki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo
    Laut dem Züchter acht Wochen der TA vermutet aber das sie sieben Wochen alt sind.

    Pfirsichköpfchen und Erdbeerköpfchen
     
  6. #6 charly18blue, 24. September 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.250
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    die Nestlingszeit beträgt bei beiden Arten ca. 36-38 Tage, also gut 5 Wochen. Dann werden die Kleinen normalerweise noch einige Wochen von den Eltern zugefüttert. Fressen dann aber schon selber. Handaufzuchten brauchen meist länger um futterfest zu werden. D.h. mit 7 Wochen können die Kleine noch gar nicht futterfest sein.

    Dass Erdbeerköpfchen meldepflichtig sind weißt Du?
     
  7. Ameundyuki

    Ameundyuki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Also ich vermute das es eines von der Farbe wurden aber beide als Pfirsiche verkauft stammen auch vom gleichen Paar.
    Das denke ich ja auch...
    Bisher fressen sie munter Hirse aber füttern tue ich sie weiterhin!
    Wenn ich könnte würde ich ein Bild von den beiden Posten aber da ich mit Handy online bin weiß ich nicht wie...
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    23.936
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    CH / am Bodensee
    du kannst mir die Fotos schicken, ich bastle sie rein
    Adresse bekommst du oben rechts über "Benachrichtigungen"
     
  9. Ameundyuki

    Ameundyuki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
  10. charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.250
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Hessen
    Die beiden sind ja zuckersüß. Nur kapier ich nicht, wenn beide vom gleichen Elternpaar sind (Pfirischköpfchen nehme ich an?!), wie kann dann eines ein Erdbeerköpfchen sein?

    Hirse gib weiterhin soviel sie wollen, biete aber auch ein gutes Körnerfutter an. Ich empfehle Dir hier das Neophemenfutter spezial von Hungenberg. Ich füttere das auch und die Akzeptanz ist toll und vor allem ist es gut gemischt.
     
  11. Ameundyuki

    Ameundyuki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Ich vermute mal das sie das wegen der Farbe gesagt hat. Die Elterntiere waren beide Pfirsichköpfchen. Außer man kann neuerdings die beiden mit einander züchten... Aber wie gesagt die ich gesehen habe und die sie mir als Elterntiere zeigte waren Pfirsiche...

    Super das freut mich :) hab erstmal vorübergehend das von Vitalkraft geholt was extra für Agas war aber das klingt doch gleich besser.

    Hirse bekommen die kleinen und Knabberstangen die auch eifrig angenagt werden.
     
  12. charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.250
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Hessen
    Das ist Mist und sind viel zuviele Sonnenblumenkerne drin.

    Die Knabberstangen sind genauso ungesund, ist viel zuviel Zucker drin.
     
  13. charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.250
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    Hessen
    Hier findest Du Infos zur Ernährung KLICK
     
  14. Ameundyuki

    Ameundyuki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Danke Charly18blue,

    die Seite hatte ich mir vor der Anschaffung angesehen nur bei dem Futter war es etwas schwer gewesen sofort das richtige zu holen...
    Werde ab sofort aber über Internet immer bestellen.
     
  15. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Ameundyuki ,

    deine Süßen sind beides Pfirsichköpfchen, links ein wildfarbenes PK und das andere ist pastellfarben, eine andere Farbe/Mutation.

    Wegen dem Futter hat charly18blue dir ja schon gute Tipps gegeben und ich kann mich ihr nur anschließen.....Futter bitte ohne Sonnenbumenkerne (diese können Verpilzungen verursachen und sind zudem auch zu fetthaltig für Agaporniden) und diese Knabberstangen können wegen ihrem vielen Zucker die Leber krank machen.

    Für so junge Vögel sind neben normalen Hirsen auch Silberhirse sehr gut. Die kannst du z.B. hier bekommen. *klick* Halbreife Hirse wäre auch super für die Kleinen, aber ich weiß nicht, ob es die beim Grünen Pfad jetzt noch gibt. Am besten rufst du da einfach mal an und fragst. Hier ist die Seite von ihnen. *klick*.

    Gut wäre auch, wenn du Gemüse und Kräuter mit so einer kleinen Küchenmaschine zermüllerst oder raspelst und dieses anschließend mit den Körnern mischst. Das gleicht dann auch etwas einem Brei und du würdest sie gleich von vorn herein an gesunde Sachen gewöhnen. Was du dafür alles nehmen kannst, findest du u.a. hier *klick* und recht oben im Menü ABC sind auch noch die anderen Sachen zu finden.

    Alles Gute für die Kleinen!
     
  16. Ameundyuki

    Ameundyuki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Danke :) werde mir die Links gleich mal einspeichern.
    Ja hatte schon überlegt sie langsam mal daran zu gewöhnen. Allein weil der Boden momentan noch die Futterstelle ist aus Schalen wollen sie noch nicht fressen.
     
  17. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hast du die Schalen auch auf dem Boden stehen? Dann leg mal eine Hirse oben drauf, dass du sie sozusagen dahin lockst. :zwinker:

    Was mir noch wegen der Angst zu deinen Händen einfällt......ich hatte und habe auch einige sehr zahme Agas, aber so richtig einfach in die Hand nehmen lässt sich keiner von ihnen gern. Sie sitzen gern auf und in meiner Hand, haben dabei keinerlei Scheu, ich könnte sie kraulen usw., aber wenn ich sie nehmen will, sind sie weg. Ich denke, dieses nach ihnen greifen wollen ist einfach ein natürlicher Instinkt, wie ein Fluchtreflex. Du musst dir deshalb aber keine Sorgen machen, sie nehmen dir das nicht übel oder werden gar scheu. Evtl. versuchst du es mal mit Clickertraining, wenn man es richtig macht, kann man damit auch noch so einiges bewirken und es ist zugleich eine Beschäftigung für sie. :)
     
  18. Ameundyuki

    Ameundyuki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. September 2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    An Clickertraining hab ich schon gedacht und hab mir auch nochmal das Buch Clickertraining für Vögel geholt. :)
    Bin mal gespannt wie es wird :)
    Das mit der Hirse ist eine sehr gute Idee! Werde ich mal ausprobieren.

    Ich muss natürlich sagen das mir das jedesmal Leid tut wenn ich die kleinen greifen muss um sie noch zu füttern.
    Hab es auch versucht ohne in die Hand nehmen aber dann wollen sie nicht wirklich fressen das wird erst wenn die Hand ( nicht geschlossen) um sie gelegt wird, wie eine Art Nest.
     
Thema:

Agaporniden Jungvögel

Die Seite wird geladen...

Agaporniden Jungvögel - Ähnliche Themen

  1. Welche Art von Agaporniden?

    Welche Art von Agaporniden?: Hallo, bin mir sicher die Antwort ist für Kenner offensichtlich, aber ich bin ganz neu bei der Sache - sind die zwei hier Pfirsichköpfchen? Oder...
  2. Agaporniden Bilder

    Agaporniden Bilder: Ich glaube wir alle mögen Bilder und ich dachte man kann auch mal so ein Thema haben:zwinker:
  3. Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(

    Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(: Hallo, ich habe seit 3 Jahren wieder Agaporniden. (früher schonmal Pfirsichköpfchen) Zuerst ein Russköpfchenpaar, leider von einem Züchter für den...
  4. Wann darf ich Freiflug bieten?

    Wann darf ich Freiflug bieten?: Hallo zusammen, Ich habe seit 4 Tagen 2 Rosenköpfchen. Darf ich den beiden heute Freiglug bieten? Ich bin heute den ganzen Tag zu Hause also...
  5. Jungvogel jeden Abend auf Balkon

    Jungvogel jeden Abend auf Balkon: Hallo, Seit ca. 3 Wochen besucht ein Jungvogel (denke ich zumindest, alle Federn sind noch grau, er kann jedoch fliegen und ist relativ gross)...