Agaporniden: Lebendfutter?

Diskutiere Agaporniden: Lebendfutter? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Huhu! Also gestern hatte ich in meinen Kräckern von **********Maden. *urgs* Grausig! Hab die Packung gleich entsorgt. Mein Mann meinte, Agas...

  1. #1 Fabsi, 15. Mai 2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2006
    Fabsi

    Fabsi Guest

    Huhu!

    Also gestern hatte ich in meinen Kräckern von **********Maden. *urgs* Grausig! Hab die Packung gleich entsorgt.

    Mein Mann meinte, Agas fressen vielleicht sogar Lebendfutter (er meinte das im Spaß), und ich hab mir überlegt, daß es natürlich tatsächlich möglich wäre, und wollte es mal wissen.

    ABER, ich hätte die Kolben natürlich trotzdem entsorgt! Die waren wohl vergammelt *grummel*. Hab heute gleich ein e-mail an ********** Österreich geschickt.

    lg Fabsi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 claudia k., 15. Mai 2001
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Lebendfutter

    hallo fabsi

    habe mal in einem fachbuch gelesen, dass agas in freier wildbahn auch insekten fressen. ich denke das wäre aber genauso ein gewöhnungsprozess wie mit allem fressbaren was agas nicht kennen.

    ich wollte es auch mal wissen und habe meinen ernie (rosenköpfchen) auf die hand genommen und ihm ein kleines spinnchen gezeigt das auf der tapete sass. ernie hat mich angeschaut als ob ich nicht alle tassen im schrank hätte.

    von diesen vitakraft-kräckern halte ich auch nichts. ist mir auch schon passiert, dass tierchen drin waren. auch das körnerfutter ist oft keine gute mischung. ich hole mein futter immer beim züchter.

    gruss,
    claudia
     
  4. #3 Fabsi, 15. Mai 2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2006
    Fabsi

    Fabsi Guest

    *ggg*

    *kicher* - kann mir lebhaft vorstellen, wie dich dein Ernie ratlos angeguckt hat und sich seinen Teil gedacht hat :)

    Leider gibt es bei uns keinen Züchter und ich hab mir schon die Angebote von Futterkonzept durchgelesen. Der Versand zu uns wäre aber doch sehr teuer, weil ich ja erst mal probieren müßte, ob Max und Moritz das Futter überhaupt annehmen würden.

    Ich hab auf alle Fälle überlegt, die Sonnenblumen ganz zu streichen. Vielleicht mach ich dann doch mal eine Großbestellung bei Futterkonzept. Anfang nächstes Jahr sollen die beiden ohnehin eine Voliere bekommen, da will ich ihnen dann auch diverse Futternäpfe bestellen und so - vielleicht geht das dann alles in einem. Mal sehen. Ich bin auf alle Fälle gespannt, was ********* zur Verteidigung sagen wird *gespannt sei*. Ich find´s nur schade, denn Max und Moritz lieben diese Kräcker, und bei Futterkonzept hab ich leider nix in dieser Art gefunden :(

    lg Fabsi
     
  5. #4 claudia k., 15. Mai 2001
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    knabberstangen

    hi fabsi,

    kennst du die zeitschrift „wp“? (fachzeitschrift über papageien jeder art). in der letzten ausgabe ist ein bericht wie man solche kräcker auch selber machen kann.

    gruss,
    claudia
     
  6. #5 Doris, 16. Mai 2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2006
    Doris

    Doris Guest

    Hallo,

    Nachdem was ich weiss sind Maden durchaus zur Verfütterung geeignet (-> tierisches Eiweiss), ein Futter welches von den Tierchen befallen wird ist aber trotzdem wertlos oder gefährlich. Ihre Ausscheidungen stellen nämlich tolle Brutstätten für Pilze und anderlei Zeug dar, auf das wir im Vogelfutter verzichten sollten. ;)

    Da ich mit ********* eigentlich jede 2. Packung mit diversen "Fleisch-Zustätzen" :D bekam, bin ich vor ein paar Jahren umgestiegen. In der letzten Zeit nehme ich immer von Rico`s, Futterkonzept und von einem guten Züchter in meiner Nähe. Seither hatte ich keine Probleme mehr mit Motten oder ähnlichem.
     
  7. #6 Dani und Manfred, 3. Juni 2001
    Dani und Manfred

    Dani und Manfred Guest

    Hallo,

    erst kürzlich habe ich meinen 6 Aga's einen frischen
    Haselnusszweig reingehängt.

    Habe übersehen, dass daran eine kleine (wirklich klein)
    Raupe hing.

    Da meine Pfirsichköpfe sehr neugierig sind haben Sie
    diese natürlich gleich aufgefressen.

    Scheint ihnen geschmeckt zu haben. (es wurde nichts mehr raufgewürgt :-) )

    Ich hole mir das Vogelfutter immer bei "Pflanzen Kölle"
    Dort kann man alle Futterarten selber mischen und in Eimer abfüllen.

    Gruß.

    Daniela
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Agaporniden: Lebendfutter?