Agapornidenfragen

Diskutiere Agapornidenfragen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Huhu! Bin eigentlich mehr bei den Ziertauben unterwegs,habe mich aber dabei ertappt,das ich immer öfters bei den Agas rein schaue. Sind echt...

  1. NaPa

    NaPa Katzenguru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Huhu!
    Bin eigentlich mehr bei den Ziertauben unterwegs,habe mich aber dabei ertappt,das ich immer öfters bei den Agas rein schaue.
    Sind echt tolle Tiere.
    Wie hält man diese denn? Und wie sieht es beim Futter aus?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BeselM., 23. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2008
    BeselM.

    BeselM. Vogel verrückte mit ZG

    Dabei seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustadt/Donau
    Hallo NaPa,

    würde dir empfehlen ein eigenes Thema zu erstellen, dann bekommst du mit sicherheit mehr antworten.:zustimm:
    Zu deiner Frage nach dem Futter, ich züchte Aga´s jetzt seit gut vier Jahren und füttere schon immer ganz normales Großsittichfutter ohne SK, ab und an mische ich SK mit rein aber nur sehr wenig, da diese zu viel Fett enthalten. 2-3 x die Woche Hirsekolben und täglich frisches Obst und Gemüse. Ca. einen Monat bevor ich ein Paar zur Brut ansetze gibt es auch noch täglich Eifutter (dem Obst beigemischt) bis die Jungen selbstständig sind. Mineralien, Kalk, Sepia und Grit.
    Täglich auch frisches Trink und Badewasser ohne Zusätze.
    Sie brauchen auch ein Schlafbrettchien, Schaukeln ist auch ganz beliebt:D und viele Weiden oder Obstzweige zum zerkleinern (Beschäftigung)!:+schimpf:+schimpf:+schimpf
    Ein Käfig für ein Paar Aga´s sollte die Mindestmaße von 70 x 30 x 50 cm l x b x h nicht unterschreiten, hier gilt wie eigentlich überall um so größer um so besser. Die Gitterstäbe sollten an mindestens zwei Seiten waagrecht verlaufen, da die kleinen Racker sehr gerne klettern. Der Abstand zwischen den einzelnen Gittern sollte nicht größer als 16mm sein, da sie sich sonst entweder selbst befreien könnten oder im schlimmsten Fall sich erhängen könnten. Die Gitterstäbe dürfen auch nicht mit Kunststoff ummantelt sein (Vergiftungsgefahr). Es sollten nur Naturäste als Sitzstangen angeboten werden in unterschiedlichen Größen, denn erstens können sie diese abnagen und zum zweiten werden ihre kleinen Füßchien trainiert.
    Man kann sie auch in einer Außenvoliere halten, aber nur über die Monate von Mitte Mai bis Mitte Oktober, da ihre füßchien sehr Frostempfindlich sind.

    So das war nun mal das wichtigste auf einen Blick:zwinker: Für weitere Fragen steh ich dir gerne zur Verfügung was bestimmt auch noch andere Benutzer dieses Forums gerne machen.
     
  4. NaPa

    NaPa Katzenguru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Antwort!
    Kannst du mir noch sagen,wie groß eine Voliere für ein Pärchen sein soll?
     
  5. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo BeselM,
    hier muss ich Dir leider etwas wiedersprechen. Das Mindestmaß für ein Paar Agaporniden ist 100cm breit x 50cm tief und x 50cm hoch. Und das bitte nur in Verbindung mit täglichem Freiflug.

    Ansonsten waren Deine Tipps schon super.

    LG
    Christine
     
  6. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo NaPa,

    hier mal wichtige Informationen zur Haltung von Agas. Dort findest Du auch Angaben, für die Mindestmaße der Käfige, für die Vögel:zwinker:
    KLICK

    Da kannst Du dich mal durchwühlen.:D:D

    LG
    Christine
     
  7. BeselM.

    BeselM. Vogel verrückte mit ZG

    Dabei seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustadt/Donau
    Hallo Christine,

    die angegebenen Ma´ße von mir sind die Gesetzlichen Mindestmaße für ein Paar Aga´s ohne Nachwuchs. Die von dir genannten Maße(Mindestmaße) sind mit Nachwuchsplanung. Und wie schon geschrieben, um so größer, um so besser
     
  8. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo BeselM,

    HIER mal direkt die Haltungsbedingungen


    Und hier der Auszug daraus, wo es dann um Agaporniden und andere kurzschwänzige, kleine Papageien geht.

    2. Kurzschwänzige Papageien mit den Gattungen

    Agapornis, Amazona, Bolbopsittacus, Cacatua, Callocephalon, Calyptorhynchus, Coracopsis, Cyclopsitta, Deroptyus, Eclectus, Eolophus, Forpus, Geoffroyus, Graydidascalus, Gypopsitta, Hapalopsittaca, Micropsitta, Nannopsittaca, Nestor, Pionites, Pionopsitta, Pionus, Poicephalus, Prioniturus, Probosciger, Psittacara, Psittacella, Psittaculirostris, Psittacus, Psittinus, Psittrichas, Strigops, Tanygnathus, Touit, Triclaria

    2.1 Grundsätzliches

    Vertreter dieser Gruppe bewohnen die unterschiedlichsten Lebensräume von Meereshöhe bis in alpine Regionen.

    Zu den kleinsten Arten gehören die Sperlingspapageien der Gattung Forpus (GL 12 - 15 cm, KM 25 - 30 g), zu den größten der Gelbhaubenkakadu, Cacatua galerita (GL 50 cm, KM 900 g), und der Kea, Nestor notabilis (GL 50 cm, KM 950 g).

    Diese Papageien leben außerhalb der Brutzeit überwiegend in Familienverbänden oder im Schwarm, zur Brutzeit meist paarweise.

    2.2 Unterbringung

    Folgende Maße für Käfige und Volieren dürfen nicht unterschritten werden

    [U]Gesamtlänge der Vögel in cm
    bezogen auf Arten bis 25cm
    Maße des Käfigs/der Voliere
    Länge x Breite x Höhe in m 1,0 x 0,5 x 0,5
    Grundfläche des Schutzraumes in m² 0,5[/U]


    Quelleangabe:
    Verbraucherministerium


    Und genau diese Maße habe ich auch in meinen Unterlagen, die mir geschickt wurden, für meine Zuchtgenehmigung.
    In meinen Unterlagen steht niergends etwas das die Maße für Agas mit Nachwuchs ausgerichtet sind. Es geht um ein Paar, denn es steht in den Unterlagen das Papageien mindestens paarweise zu halten sind.
    Pro weiteres Paar ist die Käfiggröße um 50% sogar zu erweitern.

    Mich würde es persönlich interessieren, woher Du die Angeben der Maßangaben hast. Also die Quelle.

    Bitte, nicht das Du dich jetzt angegriffen fühlst. Mir geht es hier nur um die Agas und das es ihnen gut geht. Und leider werden Vögel jeder Art immer wieder in viel zu kleinen Käfigen gehalten.

    Wie Du schon schriebst " Je größer um so besser ":D:zwinker:

    LG
    Christine
     
  9. BeselM.

    BeselM. Vogel verrückte mit ZG

    Dabei seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustadt/Donau
    Hallo Christine,

    nein keine Angst ich fühl mich in keinster weise angegriffen. Ich habe meine Informationen von Dr. Kurt Kolar, der ist Vorsitzender der Zoologischen Gesellschaft Österreichs und außerdem aktiv im Tierschutz tätig. Dr. Kolar ist auch Kurator für Säugetiere am Wiener Tiergarten Schönbrunn.

    Meine Volieren sind auch um einiges größer, es sind insgesammt 5 Volieren, 4 mit den Maßen 3m x 1m x 2m, l x b x h und die 5. ist 4m x 2m x 2m. Die 8Zuchtboxen sind alle 100 x 60 x 50 cm ; l x b x h.

    Eine Voliere ist natürlich besser als ein Käfig, aber dafür hat ja nicht jeder Platz:(
     
  10. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Ja das stimmt. Aber dann kann man mit viel Freiflug einen guten Ausgleich schaffen.
    Vielleicht werden die Mindestmaße in Östereich anders niedergelegt. Was aber traurig ist für die Tiere. Was natürlich nicht bedeuten soll das Dr. Kolar nicht auch ein guter Tierschützer ist.

    Bei den großen Volis, die Du für Deine Racker hast, geht es ihnen ja echt gut.:zustimm:

    LG
    Christine
     
  11. BeselM.

    BeselM. Vogel verrückte mit ZG

    Dabei seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustadt/Donau
    Wird wohl in jedem Land ein bischien anders sein schätz ich mal, aber unsere kleinen Plagegeister haben ja genug Platz zum fliegen:zustimm:

    Und in Zukunft werde ich auch die von dir angegebenen Maße für einen Käfig weiter geben denn man lernt ja nie aus:prima:
     
  12. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Super........!!!!!!

    Ist auch besser für die kleinen Flugdrachen.:gimmefive
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo NaPa,

    ich habe Deine Beiträge mal aus dem anderen Thema rausgenommen und ein eigenes Thema dafür aufgemacht, da beide Themen nicht zusammenpassen und man jeweils gezielt antworten kann. :zwinker:
    Dann sind wir hier mal sehr gespannt, ob sich demnächst noch ein Agasüchtiger zu uns gesellt. :D
     
  15. NaPa

    NaPa Katzenguru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gabi.

    Danke schön.
    Ja ich glaub auch immer mehr, das diese Vögel etwas für mich wären.
    Dann werd ich mich mal schlau machen über alles Mögliche und wer weiß...:D
     
Thema:

Agapornidenfragen