Alternativ-Partner für meinen Piepmatz

Diskutiere Alternativ-Partner für meinen Piepmatz im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Noch immer hat unser Kongo-Graupapagei (Hahn, 8 Jahre, HZ) keine Freundin seiner Art gefunden. Inzwischen merke ich, daß die Suche...

  1. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo!

    Noch immer hat unser Kongo-Graupapagei (Hahn, 8 Jahre, HZ) keine Freundin seiner Art gefunden.

    Inzwischen merke ich, daß die Suche nach einer Henne mehr als schwierig ist.

    Ich habe mir sagen lassen, daß es manchmal auch gut funktioniert, 2 gleichgeschlechtliche Vögel zu vergesellschaften und denke jetzt darüber nach, es mit einem 2. Hahn zu versuchen.

    Was meint Ihr? Habt Ihr Tipps, Erfahrungsberichte mit "Alternativ"-Partnerschaften?

    Freu' mich über Infos!

    Gruß
    Schrulli :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Schrulli,

    ich selbst habe damit keine Erfahrungen, da ich vor mehr als zwei Jahren das Glück hatte, dass ich einen Hahn suchen musste als Lisa, die ein Hahn war, verstorben ist.

    Aber damals war ich bei Herrn Dr. Britsch, der ja überall einen guten Ruf als vogelkundigen Tierarzt hat und habe damals nach dem einschläfern von Lisa direkt gefragt, ob er wüsste wo derzeit Graupapageien zu verkaufen sind. Damals wusste ich auch noch nicht, ob es sich bei Coco, um eine Henne oder Hahn handelt..

    In diesem Gespräch hat er mir dann auch gesagt, dass er selbst zwei Hähne als Paar halten tut und er niemals die zwei wieder trennen würde, da sie sich absolut lieben tun.

    Man sagt auch, dass zwei Hennen sich nicht verstehen, aber man oftmals schon Glück hatte, dass zwei Hähne sich verstehen.

    Von daher würde ich sagen, warum nicht diesen Versuch wagen bevor dein Hahn weiterhin alleine leben muss.

    Darf ich mal fragen, woran es bisher gescheitert ist, dass du noch keinen Henne gefunden hast? Z.B. wegen dem Altersunterschied, wegen der Entfernung, wegen dem Preis oder ....

    Hinundwieder stehen ja doch Hennen im "Angebot".
     
  4. #3 kleiner-kongo, 13. Oktober 2009
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo schrulli.

    gleichgeschlechtliche partnerschaften können funktionieren, ich habe hier so ein pärchen, aber nicht weil keine henne zu finden war,( die möglichkeit war gegeben), sondern coco hat sich in einen neu zugang verliebt, dieser ist auch ein hahn. sie schnäbeln sie kraulen sich und sind immer zusammen.. aber sie haben sich freiwillig gefunden..

    lg. kleiner-kongo
     
  5. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Klar darfst Du fragen!

    Ich möchte kein Baby dazusetzen und keine kommerzielle Zucht unterstützen.

    Eine Henne hatte ich ja im Frühjahr schon gefunden, mußte sie aber dann leider einschläfern lassen (kannst Du in meinen anderen Threads sonst auch lesen, wenn Du das nicht schon gemacht hast).

    Am Preis liegt es nicht primär. Ich würde das Geld natürlich lieber in eine tierärztliche Untersuchung investieren, als es gierigen Vorbesitzern in den Rachen zu werfen, die sich an ihrem übergewordenen Haustier bereichern möchten.

    Sorry, etwas krass formuliert, aber ich hatte in letzter Zeit ein paar ziemlich gruselige Kontakte mit merkartigen Vogelbesitzern....

    Ich freue mich über mehr Infos, Anregungen oder Erfahrungsberichte!

    Gruß
    Schrulli
     
  6. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein


    Oh, Danke!! Genau sowas wollte ich hören! :+party:

    Vielen Dank!

    Bin natürlich auch kritischen Antworten gegenüber aufgeschlossen. ;)
     
  7. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Schrulli

    der Leiter des Papageienheimes in Wiener Neustadt erzählte mir das sich häufig schwule Pärchen bilden obwohl dort genügend Auswahl ist. (ca 50 Graue in einer Anlage) (Möglicherweise haben die eine falsche Beleuchtung und die Graupis können untereinander nicht zwischen den Geschlechtern unterscheiden. :D )
     
  8. #7 kleiner-kongo, 13. Oktober 2009
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo koppi,
    es gibt einige papahalter die gleichgeschlechtliche paare haben.. ich kann mir nicht vorstellen das dies an der beleuchtung liegt.
    coco und amadeus haben sich im sommer zusammen getan, also bei noch wirklich viel tageslicht., zumal ich die fenster weit geöffnet habe, das licht ungefiltert in den raum dringen kann..

    lg. kleiner-kongo
     
  9. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    hallo kleiner kongo
    das war auch nicht so ganz ernst gemeint. Aber ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wie Graue untereinander das Geschlecht erkennen. Irgendwo stand zwar das dies mit ihrem verbesserten Sehvermögen zu tun hat und dazu gehören auch die UV Rezeptoren aber ob das wirklich bewiesen ist, keine Ahnung.
     
  10. Suman933

    Suman933 Guest

    Wenn sie sich selbst finden mag es ja ok sein - aber sie "Zwangsvergesellschaften" wäre ja wider der Natur. Keine Frage dass dies funktioniert - aber wenn, dann freiweillig. Ich denke dass es der "normalere" Weg ist gegengeschlechtliche zu vergesellschaften. Eine ungewollten Brut kann man anders ausweichen.

    Gruss Dieter
     
  11. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald

    Sehe ich auch so. Bewußt würde ich keine gleichgeschlechtlichen Vögel zusammen bringen.
    Man muß bei den meisten gleichgeschlechtlichen Paaren immer bedenken, das sie oftmals in Gruppen oder mind. zu viert gehalten werden.
     
  12. #11 kleiner-kongo, 14. Oktober 2009
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo ihr beiden,

    ich habe geschrieben das die männliche partnerschaft auf freiwilliger basis geschah. coco war sieben monate weg, um sich eine partnerin aussuchen zu können, ausserdem habe ich hier auch noch 2 freie hennen. also die gegengeschlechtliche partnerschaft war und ist gegeben, aber er wollte es anders.
    von einer zwangsverpaarung egal welchen geschlechts, halte ich auch nichts..


    lg. kleiner-kongo
     
  13. Suman933

    Suman933 Guest


    War ja auch nicht für Dich:D
     
  14. Dinobaby

    Dinobaby Mitglied

    Dabei seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34134 Kassel
    Halli Hallo,

    ich habe zwar keinen Graupapagei, aber meine beiden Rostkappen sind auch Hähne.. Sie verstehen sich sehr sehr gut, kraulen, füttern und spielen.. ab und zu mal kurze kloppereien wer der Anführer ist, aber das ist ja normal :-)

    Viel Erfolg bei der Vergesellschaftung!
     
  15. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Danke schon mal für Eure Beiträge. Freu mich natürlich über mehr!

    Ich möchte ihm ja auch nicht einen gleichgeschlechtlichen Kumpel anbieten, weil es so viele Hennen gibt, sondern, weil sich die Suche für mich irgendwie schwierig gestaltet. Es gibt halt viel mehr einsame Hähne.

    Meint Ihr, ich sollte dem Piepmatz mal einen Hahn "anbieten"? Vielleicht wird's wenigstens 'ne WG?

    Gruß
    Schrulli
     
  16. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Mag noch jemand was dazu schreiben?
     
  17. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Und was ist, wenn die beiden Hähne sich kloppen?
    Bleibe dabei, lieber länger nach ner Henne zu suchen.;)
     
  18. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich denke auch, dass dies sicher das sinnvollste ist.
    Bei gegengeschlechtlichen Tieren sind die Chancen auf erfolgreiche Verkupplung allgemein einfach am größten :zwinker:.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    OK, dann übe ich mich in Geduld.....:+knirsch:

    Habe gerade Kontakt zu einer Graupihenne oder eher deren Halter, die vom Alter sehr gut paßt (2 Jahre älter als mein kleiner Scheisser. Leider ist sie flugunfähig und es muß erst gecheckt werden, ob evtl. was Ansteckendes dahintersteckt. Ich hoffe, dass die Besitzerin mich bald über ein NEGATIVES Ergebnis informieren wird... :trippel:

    Dann brauch ich vielleicht noch ein paar hilfreiche Tipps von Euch, wie ich ihr erleichtern kann, die Nachteile, die die Flugunfähigkeit mit sich bringt, bei der Vergesellschaftung mit dem kleinen grauen Sportflieger ein bisschen auszugleichen.

    Hoffen, diese Frage stellt sich dann auch wirklich demnächst. Drückt mir alle Daumen!

    Gruß
    Schrulli
     
  21. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Hallo Schrulli,

    ich drücke Dir gaaanz fest die Daumen !!!
    Ich hatte mich überall für Dich umgehört, aber im Moment sind Abgabehennen im Alter um 8 Jahre wirklich Mangelware. :traurig:
     
Thema:

Alternativ-Partner für meinen Piepmatz

Die Seite wird geladen...

Alternativ-Partner für meinen Piepmatz - Ähnliche Themen

  1. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  2. Neuen Partner für Kanarienhahn?

    Neuen Partner für Kanarienhahn?: Hallo liebe Vogelcommunity! Meine Henne ist leider verstorben, jetzt ist mein Hahn allein. Er ist zwar recht selbstständig und hat auch irgendwie...
  3. Wo genau den Partner holen?

    Wo genau den Partner holen?: Halli, hallo liebe Vogelfreunde. Nachdem ich jetzt weiß dass unser gefiederter Freund gesund ist, nochmal zu meinem ursprünglichen Thema. Der...
  4. Sperlingspapageien Henne im Rhein-Main Gebiet sucht neuen Partner

    Sperlingspapageien Henne im Rhein-Main Gebiet sucht neuen Partner: Gestern ist leider ihr Partner verstorben und nun suchen wir ganz schnell ein neues liebevolles Heim mit passendem Hahn für sie, damit sie nicht...
  5. Partner suchen gar nicht so einfach

    Partner suchen gar nicht so einfach: Da ich seit geraumer Zeit auf der Suche bin, einen geeigneten Partnervogel für meinen Graupapagei zu finden, wende ich mich heute mal...