Ama läßt sich nicht anfassen

Diskutiere Ama läßt sich nicht anfassen im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo , bin noch relativ neu hier und benötige mal eure Hilfe. Hab schon viel hier im Forum gestöbert und einige tolle Tipps gefunden. Doch für...

  1. #1 ruho211, 1. Mai 2006
    ruho211

    ruho211 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,

    bin noch relativ neu hier und benötige mal eure Hilfe. Hab schon viel hier im Forum gestöbert und einige tolle Tipps gefunden. Doch für mein eigentliches Problem hab ich noch nichts gefunden. Wir haben im Dezember 05 eine Geldscheitelamazone (Cora, jetzt 8 Mon.) gekauft und sie hat sich sehr gut eingelebt. Sie kommt auf die Hand und die Schulter, knappert an den Händen und frißt aus der Hand. Wenn sie launisch ist, kneift sie auch mal, aber nicht so schlimm.
    Das Problem ist, das sie sich von niemandem in der Familie anfassen läßt. Wir versuchen es immer wieder beim spielen und manchmal kann man einmal mit dem Finger am Bauch entlangfahren. Aber dann fängt sie sofort an zu beißen oder fliegt weg. Wer hat einen Rat für uns?

    Viele Grüße
    Ruth & der Geier Cora
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo Ruth!

    Vielleicht mag Cora keine Berührungen? Ich glaub kaum, dass es einen "Trick" gibt, dass man einen Vogel dazubringen kann, dass er sich anfassen lässt.

    Unsere Maxi (wird dieses Jahr 12) mag auch nicht angefasst werden, ansonsten ist sie auch zutraulich, kommt auf Zuruf angeflogen, setzt sich auf die Schulter usw.usw. Unsere Coco dagegen lässt sich von uns kraulen, sie fordert einen manchmal geradezu auf und hält immer wieder ihr Köpfchen hin. Außerdem lässt sie sich auch in die Hand nehmen, während Maxi dann nur danebensitzt und zuschaut.
    Untereinander kraulen sich die beiden auch gegenseitig.

    Conny
     
  4. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Ruth,

    Willkommen im Grünenforum

    ich habe auch eine Gelbscheitelamazone, eine Naturbrut
    mit viel geduld ist er nach 7 Monaten zu mir auf die Hand gekommen und ich durfte ihn streicheln und anfassen, das heißt das Du Deiner Ama Zeit geben mußt bis sie sich an Euch gewöhnt hat,wichtig ist das Ihr nichts erzwingt,sonst wird sie nie kommen weil sie angst hat, sie muß es von ganz allein zulassen, also geduld, geduld und noch mal geduld
    was habt Ihr eine Nb oder Hz
     
  5. #4 ruho211, 1. Mai 2006
    ruho211

    ruho211 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Conny,

    Danke für die schnelle Antwort.

    Meinst Du es gibt keine Chance das sie sich doch irgendwann mal anfassen läßt? :traurig: :traurig:
    Heute fing sie zum ersten Mal an mit Ihrem Spielzeug, einem Holzhampelmann zu schmusen.
    Leider hab ich für Cora noch keinen passenden Partner gefunden, dachte ich könnte mir noch etwas Zeit lassen und die Zeit mit ihr allein noch etwas genießen.
    Muß mich wohl doch etwas schneller auf die Suche machen.
    Hast Du zwei Weibchen? Wie haben die sich von Anfang an miteinander verstanden?

    Gruß Ruth
     
  6. #5 VEBsurfer, 1. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi, auch von mir ein herzliches willkommen.

    kann mich den anderen usern nur anschließen. amazonen lehren einen vor allem eines: geduld!

    es kann sein, dass deine ama sich nie anfassen lassen möchte. es kann sich aber auch ändern. ich habe eine verschmuste amazone und eine, die mich wirklich sehr mag, sich aber einfach nicht anfassen lassen will. die ist genau wie deine:freude:

    es ist nun einmal so, dass amazonen wirklich keine schmusetiere sind. du hast in sehr kurzer zeit schon eine form des zusammenlebens entwickelt, die andere user nicht in jahren hinbekommen.

    richtig schmusen kann deine ama ohnehin am besten mit einem artgleichen kumpel. schon mal darüber nachgedacht, ihr einen partner dazuzuholen? geteilte furcht ist auch halbe furcht - meine henne wurde ganz schnell zahm, weil sie sah, dass der hahn und ich uns gern haben.
     
  7. #6 VEBsurfer, 1. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    bin wieder zu spät mit dem partner-nörgeln!

    aber: KLASSE, RUTH!!!!!:beifall:

    allerdings solltest du unbedingt einen gegengeschlechtlichen partner besorgen. es gibt harmonische "schwule" und "lesbische" papageien - einige wählen sich sogar solche partner. aber die risiken späterer konflikte (nach eintritt der geschlechtsreife) sind sehr groß. dann hat man zwei, von denen man sich nicht trennen kann - und am ende durch den kauf von zwei weiteren dann vier.
     
  8. #7 ruho211, 1. Mai 2006
    ruho211

    ruho211 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Coco, Lea und Andrea

    Cora ist eine NB.
    Sie spielt mit allen aus der Familie, sitzt beim essen oft mit am Tisch frißt von allen aus der Hand, fehlt nicht viel und sie holt das Essen aus dem Mund. Sie knappert meinem Mann am Bart. Sie ist also absolut nicht scheu. Nur wie bereits erwähnt ist anfassen halt absolut nicht erlaubt.
    Kann es vielleicht daher kommen das der Züchter sie mit der Hand eingefangen hat als wir sie kauften?

    Grüße Ruth & Cora
     
  9. #8 ruho211, 1. Mai 2006
    ruho211

    ruho211 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,

    über einen Partner für Cora hab ich schon nachgedacht, aber ich dachte es hätte noch ein bißchen Zeit. Es ist gar nicht so einfach einen passenden Partner zu finden, hier in unsere Ecke habe ich noch nichts gefunden und dann muß er sich ja auch mit Cora verstehen. Ich muß ja die Garantie haben, daß ich ihn wieder zurückgeben kann, falls er sich mit Cora nicht verstehen sollte.

    Grüße Ruth & Cora
     
  10. #9 ankurei, 1. Mai 2006
    ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    auch bei meinen Gelbscheiteln (Surinamamazonen) war's ganz unterschiedlich. Bogi, Handaufzucht, kam, sah und siegte, war vom ersten Augenblick an zutraulich und handzahm, während Pyka, Naturbrut, erst von Bogi gelernt hat, uns zu vertrauen. Durch ihre Beobachtung hat sie recht schnell festgestellt, dass ihr nichts geschieht, wenn sie auf die Hand kommt. Ich glaube, ohne ihren Partner hätte es länger gedauert, sie an uns zu gewöhnen.

    Lass' Deiner Kleinen ganz einfach Zeit. Weißt ja, was lange währt, wird englich gut.

    Viele Grüße, Angela
     
  11. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Muss ganz kurz mal meinen Senf abgeben ;)
    Bitte nicht den Vogel aus dem Mund füttern. Im menschlichen Speichel sind Bakterien, mit denen der Vogelorganismus nicht klar kommt, schlimmstenfalls wird der Geier krank (z.B. e-coli Bakterien).
     
  12. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Hallo,

    da muss ich doch auch noch was zu sagen.
    Es ist ja schon was, wenn der Vogel auf die Hand kommt oder auf die Schulter. Das mit dem Anfassen ist so eine Sache. Annfassen und sich kraulen lassen ist bei den Krummschnäbeln ein enormer Vetrauensbeweis und auch ein Liebesbeweis. Vögel die sich nicht leiden können lassen sich von ihrem ungeliebten Partner weder kraulen noch füttern. Und den ungeschützten Nacken zum Kraulen zu präsentieren, dazu bedarf es einem Vetrauensverältnis, das man sich verdienen muss.
    Auch unser Caruso, eigentlich eine Handaufzucht, hatte vor Händen durch schlechte Erfahrungen panische Angst. Miitlerweile kommt er gerne auf die Hand, lässt sich von uns auch aus der Hand füttern und findet Hände klasse, wenn sie mit ihm spielen. Aber anfassen ist nicht, da gibts nen Schnabelhieb. Wir respektieren das und mehr kann man nicht machen.
    So bleibt euch auch nicht mehr übrig als abwarten und Tee trinken.
    Wenns der Vogel auch zukünftig nicht haben will, aus welchen Gründen auch immer, so bleibt euch nichts anderes übrig als dieses zu respektieren.
    Kann sein er lässt es irgendwann zu, kann sein er verweigert es für immer. Da ist wie schon die Vorredner schrieben, Geduld gefragt. Bitte nicht den Vogel bedrängen, das macht es nur schlimmer.
    Ich will auch nicht nörgeln, aber dieses Köpfchen kraulen mit der Hand, das die handzahmen Vögel so gerne genießen ist eigentlich eine Ersatzhandlung. Wie schon gesagt ist es ein Liebesbeweis, fördert die sozialen Bindungen und es werden die Federn gegenseitig gepflegt, die für den Vogel selbst nicht zugänglich sind. Also sind Hände in keinster Weise ein Ersatz für nen Partner, dessen Aufgabe wir nicht übernehmen können.

    Gruß Frank
     
  13. #12 VEBsurfer, 3. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    mir fällt gerade noch ein, dass ein kumpel von mir eine agapornide geerbt hat. der vogel hat sich erst nach 16 (!) jahren kraulen lassen. er landete zwar immer auf der schulter und dem kopf, aber mehr war eben nicht drin.

    dass es nach 16 jahren so weit war, damit hat keiner gerechnet. aber der kleine saß immer so komisch da und hielt sein köpfchen so merkwürdig - da fiel dem besitzer ein, dass er wohl gekrault werden wollte.
     
  14. #13 TimonDiego, 3. Mai 2006
    TimonDiego

    TimonDiego Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hi,
    aus welcher Gegend kommt ihr denn, wenn i fragen darf?
    Wir haben auch 2 Gelbscheitels. Diego kam auch als überhaupt nicht zahm zu uns. Er mag es bis heute auch nur ganz selten, dass man ihn am Kopf krault. Spielen dagegen ist vollkommen ok. Er kommt auch sofort angeflogen und setzt sich auf den Arm und mag dort auch gern sitzen und dösen, aber streicheln kann man rot im Kalender anstreichen. Mit Timon kuschelt er aber für sein Leben gern. Er mag es zwar, gekrault zu werden, er stellt, sobald man mal am Kopf gegen den Strich streicht, die Federn auf, aber wenn er feststellt, dass das ja ein Mensch ist, dann schubst er einen weg. Dass er aber nach einem Monat zahm geworden war, das hat er sich alles von Timon abgeguckt. Dort konnte er beobachten, dass diese komischen Futtergeber gar net so schlimm sind. Also, viel Geduld, und wenns nicht klappt, ist auch nicht schlimm, oder?
     
  15. ruho211

    ruho211 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    wir kommen aus Hanau (nähe Frankfurt), ich würde ja auch mal ein Foto von Cora einstellen, aber das krieg ich nicht so ganz hin.
    Heute hatte Cora ihr erstes Erlebnis mit einem Tierarzt8o und ich hoffe das Ihr vertrauen nicht allzu arg zerstört wurde, da sie erst von mir mit der Hand eingefangen wurde (Handtuch ist zwecklos, nimmt sie gleich reisaus) um sie dann in eine Transportbox zu setzten und anschließend musste der Tierarzt sie anfassen, untersuchen und röntgen.8(
    Danach bekam sie noch eine Spritze und etwas Medizin in den Schnabel gespritzt. Dieses Spiel geht jetzt noch ein paar Tage so weiter. Sie sitzt jetzt im Käfig und will noch nicht mal raus.8(
    Normal würde sie jetzt einen rießigen Aufstand machen wenn sie nicht rausdarf.
    Hoffe das sie mir das verzeiht

    Viele Grüße
    Ruth und die kranke Cora
     
  16. ruho211

    ruho211 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin Cora. Mein Frauchen hat´s endlich geschafft.
     

    Anhänge:

  17. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Ruth,

    auch von mir noch verspätet einen herzlichen Willkommensgruß!:zwinker:
    Cora ist eine superschöne Amazone! :beifall:
    Was hatte denn die Kleine oder habe ich das überlesen? Was hat der Arzt festgestellt?
    Geht es ihr schon besser?
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. ruho211

    ruho211 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sybille,

    Cora hatte sich einen Luftsackriss zugezogen. Wie sie das geschafft hat weiß keiner. Aber vielleicht war das mein Glück, weil wir dadurch beim Tierarzt erfahren haben, dass sie beginnende Aspergillose hat und vierzehn Tage lang Lamisil in den Schnabel bekam.:k
    Jetzt geht es ihr zum Glück wieder "gut", und sie ist genauso frech und neugierig wie vorher.:+party:
    Nur vor mir weicht sie etwas zurück, weil ich sie immer einfangen habe. Aber ich hoffe das sich das auch bessert und sie wieder Vertrauen zu mir fasst.;)

    Viele Grüße
    Ruth und Cora.
     
  20. merlin10

    merlin10 Guest

    Hallo Ruth
    Mach dir mal keine sorgen um cora sie wird dir vertrauen das dauert nur manchmal etwas und wenn sie heute sauer auf dich ist dann liegt das daran du hast sie eingefangen um mit ihr zum TA zu gehen das gleiche machte meine Lucky auch jedesmal immer wenn ich sie eingefangen habe und in ihrer Box getan habe war sie anschliesen sehr sauer auf mich aber nach ein paar stunden da ging es aber wieder,heute habe ich sie soweit das sie von allein in die box geht,ich habe damit vor drei wochen angefangen als das wetter schön wurde und ich sie draußen in ihre Voliere bringen wollte das war ein akt hatte ja angst das sie mir davon fliegen würde dann habe ich sie in der Voliere gebracht und immer wenn ich sie wieder ins Haus holte ging ich mit der box in die V, und sagte zu ihr komm wir gehen teita und das habe ich jeden tag mit ihr gemacht und heute klappt das prima ,und amas können sehr stur sein aber da mus man geduldig sein .
    Also sei geduldig mit ihr sie mus dich erst richtig kennen lernen und merken das sie dir vertrauen kann.
    LG Manuela und Lucky
     
Thema:

Ama läßt sich nicht anfassen

Die Seite wird geladen...

Ama läßt sich nicht anfassen - Ähnliche Themen

  1. Sperliweibchen lässt Männchen nicht in ruhe..

    Sperliweibchen lässt Männchen nicht in ruhe..: Hallo liebe Vogelfreunde, Mein Sperliweibchen lässt das Männchen nicht in Ruhe. Seit ca. 1 Woche greift das Sperliweibchen den Hahn an und lässt...
  2. Hilfe! Kanarienvogel lässt Kopf hängen

    Hilfe! Kanarienvogel lässt Kopf hängen: Hallo zusammen Habe mich mal hier angemeldet und brauche eure Hilfe.. Kurz zum Allgemeinem: Mein Kanarienvogel (vermutlich Henne) ist mir vor...
  3. Meise läßt sich nicht vor die Tür setzen

    Meise läßt sich nicht vor die Tür setzen: Hallo zusammen, gehe mittags immer in die Mensa. Sie hat 3 offene Etagen und sieht ein wenig aus wie ein Gewächshaus. Regelmäßig im Herbst...
  4. Amsel lässt ihr Ei alleine

    Amsel lässt ihr Ei alleine: Hallo liebe vogelforen Community ich hab in meinem Balkon heute eine Amsel entdeckt diesmal ist es aber der andere Balkon wir haben 2 Balkone und...
  5. Wellensittich Henne will brüten aber lässt keinen an sich ran !

    Wellensittich Henne will brüten aber lässt keinen an sich ran !: Hallo, Ich habe eine Frage. Meine Henne sitzt im Brutkasten und tut als ob sie Eier hat , aber sie hat noch keinen Freund und sie mag andere...