armer nymphensittich

Diskutiere armer nymphensittich im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo ihr nypmhyfreunde habe mal ne frage - oder besser gesagt ein paar. also, vor weihnachten wurde ein fast handzamer nymphensittich...

  1. Eveline

    Eveline Guest

    hallo ihr nypmhyfreunde
    habe mal ne frage - oder besser gesagt ein paar.

    also, vor weihnachten wurde ein fast handzamer nymphensittich ausgesetzt und wurde nun bei mir untergebracht bzw. wir haben ihn nun wohl adoptiert. es ist ein lutinio, denke ein hahn, lustiger kerl. reklamiert im käfig (der ist ja echt zu klein, voliere aber schon besetzt mit verzichts-aga und neue voliere noch in arbeit).
    also, türe auf - klettert er raus, fliegt im kinderzimmer rum und liebt es, auf den an der decke spez. befestigten sisal-ringen zu landen. macht manchmal 4-6 runden bevor er landet. man kann ihn auf die hand nehmen, er beisst nicht, sitzt aber def. lieber auf käfig oder ring. nun gut, wir hatten also beschlossen ihn zu behalten und vor ein paar tagen habe ich ein erbärmlich aussehendes hennelein? aufgenommen. war in einer schlecht geführten aussenvoliere, kann nicht fliegen, hält beide flügel manchmal komisch in die luft - ganz schräg, hat keine bzw. nur stumpen von schwanzfedern (klar dass sie ohne nicht fliegen kann). d.h. wenn ich sie auf einen der ringe an der decke setze (sie beisst aber manchmal echt gemein zu) findet sie das toll und runterfliegen kann sie dann. unser lutino findet sie (ihn) aber echt äzend, stellt noch immer die haube auf sturm. trotzdem pfeift er, wenn er sie/ihn sieht und als sich der neuzugang (dorit genannt) in seinen käfig wagte, fand er das echt ne frechheit, fauchte sie an, aber nach paar minuten interessierte er sich ganz wenig. sie wiederum kommt aus einer voliere mit ca. 40 anderen nymphys und sucht seine nähe.
    habe zwei käfige, meist direkt nebeneinander, seit vorgestern aber etwas weiter auseinander, guter sichtkontakt (ca. 2 m distanz). sie war so was von schmutzig, ist auch verhaltensgestört, hing die ersten tage nur mit dem schnabel am käfig und setzte sich gar nicht auf ne stange (in der grossvoliere dort, hängen sie die meiste zeit am käfig). sie zittert viel, hält die flügel permamant leicht seitlich angehoben (auch wenn sie unbeobachtet scheint). keine ahnung ob es ein jungtier oder ein altes hennchen ist. setze nachher noch bilder rein. vielleicht hat jemand tipps? soll ich die beiden zusammentun? käfig ist zwar nicht besonders gross, aber mindestens die hälfte des tages sind sie frei. bei ihr ist aber noch das problem, dass sie meist unglücklich irgendwo hinflattert (auch wenn sie vom käfig startet).
    danke für eure ratschläge
    grüsschen
    eveline:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Eveline :0-

    Die arme Maus 8o :( .

    Was mir dazu spontan einfällt, warst Du beim TA ?

    Das hinhängen am Gitter und mit den Schnabel strecken kann ein Zeichen für Atemnot sein.
     
  4. Eveline

    Eveline Guest

    Atemnot

    hallo
    nein, ich denke nicht dass sie probleme beim atmen hat, atmung sieht eigentlich gut aus. da sie aber eindeutig verhaltensstörungen aufweist, kommt das zittern wohl eher auch davon. kenne mich mit vögeln schon recht gut aus, ziehe viele wildvögel auf bzw. pflege verletzte tiere. mittlerweile sitzt sie schon auf der stange, sie kannte das einfach nicht besonders gut, da sie ja nicht rauffliegen konnte, nur klettern. die anderen 40 stück die dort leben, hängen auch alle am gitter. kein äste zum knabbern, kein spielzeug nur brüten, essen, schlafen - sterben. trostlos. bis jetzt waren sie aber auch noch wind und wetter ausgesetzt, habe aber besitzer überzeugen könne, dass er die voliere zumindest gegen wind schützt, immer noch sehr kalt aber zumindest keine zugluft mehr. der hält seine tiere anscheinend seit 15 jahren so desolat, tierschutz war schon da und ist immer dran, aber der ist einfach schwer zu belehren. erst als ich mit ihm ganz anständig und ruhig über die ungenügende haltung (zugluft, kälte) gesprochen habe, war er bereit die voliere einzupacken. meine vorgänger hatten da anscheinend keinen erfolg. trotzdem ist das viel zuwenig und ich werde dranbleiben. ich bin "gefürchtet", bleibe (fast) immer sehr nett, erkläre alles, erkläre wieso und warum die änderungen notwendig sind und dies immer und immer wieder. schlussendlich sind die dann das so leid, dass ich immer wiederkomme, dass sie die notwendigen änderungen vornehmen, nur dass ich ruhe gebe.
    mir wäre es auch lieber, es würde einfacher gehen, denn manchmal würde ich die tierhalter am liebsten schlagen, aber das würde den tieren nichts nutzen, dann halt so.
    um auf "dori" zurückzukommen, wir haben sie gewaschen, an der wärme schön trocknen lassen (das meiste mit kleenex getrocknet). sie frisst und trinkt, ist aber wahnsinnig ängstlich, kann recht zubeissen. das ist aber schon ein bisschen besser geworden. trotzdem wüsste ich gerne eben noch mehr, wie z.b. ob das zusammenlegen mit unserem dezemberzugang "joggi" schon ratsam ist. für kurze momente haben wir es schon gemacht, trotzdem bin ich mir nicht so sicher. habe leider fotoapp. vergessen, hole ihn nachher und sende die bilder.
    grüssli
    eveline
     
  5. Eveline

    Eveline Guest

    Fotos

    hallo
    also mal ein versuch für fotos einsetzen, ist lutino hahn?
    grüssli
    eveline
     

    Anhänge:

  6. Eveline

    Eveline Guest

    die zwei

    ist die kleine eine Henne? Jungtier? Schwanzfedern sind zerrupft, könnten evtl. bei nächster Mauser nachwachsen, gebe ihr speziell noch etwas Aufzuchtfutter ins normale Futter rein. Beide nehmen aber weder Obst, Salat etc. an, deshalb auch nor Mineralien, Kalk und Vitaminenpulver im Futter.
    Grüsschen
    Eveline
     

    Anhänge:

  7. Eveline

    Eveline Guest

    nur Dorit

    also, so hier noch ein Bild aus der Nähe von Dorit, was denkt Ihr?
    Eveline
     

    Anhänge:

  8. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Eviline,

    keine Ahnung was ich denken soll.:? Ich würde auf jeden Fall zum Tierarzt gehen! Sicher ist sicher.
    Ich würde sie zur Sicherheit erstmal gertrennt halten, befürworte aber den Freiflug mit den anderen zusammen.





    Grüße, Frank:0-
     
  9. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Eveline,

    nach dem Du gesehen hast, daß alle anderen in der Voliere
    ( wo Dein neues Sorgenkind herkommt) ebenso am Gitter hängen;
    denk ich auch das es eine Angst- bzw. Stressreaktion ist.

    Die beiden werden sich wohl noch aneinander gewöhnen, aber sicher nicht auf "Kommando".

    Bei meinen beiden (ohne Verhaltensstörung) habe ich auch sehr lange gebraucht, bevor die sich an`s Grünzeug gewagt haben. Versuch es mal mit frischer Petersilie. Das Männchen war richtig "närrisch" drauf und als das Weibchen gesehn hatte, daß das "Grünzeug" nicht beißt wurde auch zaghaft daran gezupft.

    Viel Erfolg!
     
  10. Eveline

    Eveline Guest

    Danke schon mal

    Bin morgen beim Tierarzt, werde mal sehen was sie mir sagen kann.
    Was mich immer noch interessieren würde, ist der Gelbe nun ein Hahn? Das Graue eine Henne? Weiss das jemand?

    Grüssli
    Eveline:0-
     
  11. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Evelin :0-

    Bei dem Gelben = Lutino kann das Geschlecht nicht an der Färbung festgestellt werden.
    Normalerweise zeigen Hähne Balzverhalten, singen und laufen dabei mit leicht abgespreizten flügeln rum, klopfen manchmal machen sie dabei auch kleine Sprünge.


    Der geperlte wenn älter als 9 Monate oder 1 Jahr ist sollte eine Henne sein. Den Hähne verlieren mit der Jugendmauser (mehr oder weniger) ihre Perlung und werden zu wildfarbenen.


    Um sicher das Geschlecht zu bestimmen könntest Du eine DNA-Analyse machen lassen.
     
  12. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hi!

    Als ich meinen ersten Nymphnehahn ausgesucht habe, hab ich auch einen schönen geperlten genommen. Da wußte ich noch nicht, daß die Perlen verschwinden würden. Er war da 3 Monate alt.
    Heute ist Neo 10 Monate alt und hat fast gar keine Perlen mehr.

    Hat Dein geperlter keinen Ring? Darüber könnte man herausbekommen, wann der Ring rausgegeben wurde. Oder evtl steht eine Jahreszahl drauf.
     
  13. Eveline

    Eveline Guest

    kein ring

    hallo
    nein, der/die geperlte hat keinen ring, kommt ja aus einer desolaten hobbyzucht. in der schweiz ist die beringung eh nicht vorgeschrieben und hobbyzüchten für jedermann erlaubt (ausser natürlich cites-geschützte papageien).

    wegen balzverhalten > nun, der lutino zeigt nichts solches an, heute morgen hat er aber neue töne von sich gegeben. er ist aber wohl immer alleine gehalten worden und findet andere vögel nicht toll. obwohl wir noch andere vögel halten, interessiert er sich entweder für uns oder für sich allein. abends macht er immer kasperle-turnen. wartet bis wir schauen und hängt sich kopf nach unten, dan ganzer körper runter an einen ast, spreizt die flügel und schaut ob wir schauen.

    bezüglich dna- wo kann man das denn machen lassen? kosten?
    nicht das es ja echt wichtig wäre, höchstens, wenn wir eben einen partner suchen würden oder die zwei verpaaren möchten. wohlverstanden, wir wollen KEINEN nachwuchs.

    ach noch etwas, ich hatte ja als kleines mädchen einen nymphensittich - einen hahn - und der hat immer laut geschrien und gerufen. das machen die zwei nicht, lutino ruft zwar schon ab und zu, aber nicht so schrill wie mein damaliger. und dorit - ja die traut sich schon gar nichts was zu sagen. war immer der ansicht, dass man auch an der stimme auch etwas urteilen kann ob hahn oder henne.

    grüssli
    eveline
     
  14. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Re: kein ring

    Dieses Verhalten nennen viele Engelchen machen.
    Meist machen das Hennen, um sich zu zeigen, wie *schön* sie sind (wollen den Hähnen gefallen). Auch wenn kein Hahn in der Nähe ist. Wenn zudem noch wenig an Tönen kommt, kann das auf eine Henne hindeuten, aber ohne Garantie.

    Du kannst mal schauen, am besten gegen Licht, ob du an den Unterseiten ein hauchfeines Grätenmuster siehst, auch Lutinohennen haben dies. Männchen sind am ganzen Körper eher weißlich und der Kopf sticht schon sehr im Gelb ab, auch die Schwanzfedern sind bei Hennen gelber, fast so wie der Kopf.

    Ist aber keine 100%tige Garantie. Nur eine Hilfe, evtl. zu sehen was es ist.
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Re: kein ring

    Huch ich habe gar nicht darauf geachtet das Du in der Schweiz daheim bist. Ich habe leider nur Adressen in Deutschland. Aber frage doch mal im Allgemeinen Forum, vielleicht kennt da jemand eine Adresse.
    Ich dachte eigentlich weniger an Küken als das ein Gegengeschlechtliches Paar glücklicher wird als ein Gleichgeschlechtliches.





    Der Nymph schrie damals weil er einen Partner suchte und mit den schreien seine Unzufriedenheit ausdrückte. Aber zum Schreier können Hahn und Henne werden.

    Der einzige Unterschied ist das meist die Hähne mehr und in unterschiedlichen Tönen pfeifen (Balzen) als die Hennen. Wobei mein Charlie so gut wie nie singt.
     
  16. Eveline

    Eveline Guest

    Hahn/Henne?

    so, nun war ich mit dem grauen neuzugang beim meiner tierärztin. sie meinte allerdings, es sei ein hahn, obwohl ich finde, dass die wangen mehr nach henne aussehen. also bin ich wieder gleichweit wie vorher.
    bezüglich gesundheit folgendes: schwanzfedern wohl ausgerupft worden (artgenossen) schlecht gehalten, mager, ein flügel kaputt (nicht gebrochen) vielleicht früher. sie geht aber auch von massiver inzucht aus (kennt den züchter), degeneration, ungenügende fütterung (fehlende vitaminen, kein grünzeug etc.).
    machte mir nicht viel hoffnung, dass er /sie jemals fliegen kann. scheint aber sonst nicht krank zu sein. frisst gut, hat keinen durchfall, ist recht munter.
    nun, das ist traurig aber bei mir kann er trotzdem in ruhe leben.
    unser lutino findet ihn/sie immer noch äzend! atmet immer unruhig wenn der graue in der nähe ist, scheint gereizt. käfig steht jetzt noch etwas weiter weg, aber immer noch sichtkontakt.
    als ich heute mittag mit grauem wegging, pfiff unser lutino fröhlich, entweder "endlich ist der weg" oder "he, wo gehst du hin?". vogelsprache sollte man können.
    nun, wir lassen sie mal getrennt, freiflug gemeinsam (gut, beim grauen kann ja nur von flattern nach unten die rede sein, aber trotzdem besser als das, was er bisher hatte).
    noch eine frage, sind nymphen eigentlich genau gleich gemein zu kanarien und zebrafinken u.ä. wie die wellensittiche?
    habe noch drei agas (bald vier), könnte ich die gut zusammen halten? voliere ca. 2 x 1 x 2 m (für innen) und in den warmen zeiten ca. 6 x 8 m, vielleicht eben zusammen mit den kleinexoten?
    danke für beiträge.
    grüsschen
    eveline
    ps: wegen dna, deutschland ist auch ok, ich hatte nur die adresse eines labors in england, da ist doch deutschland besser.
     
  17. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ach die arme Maus ................ :( was der Mensch den Tieren antut :k .


    Zu den Agas bitte keine Nymphen in die Volie. Aggas sind recht aggressiv und haben wesentlich größere, kräftigere Schnäbel. Da ist so ein Zehchen schnell ab. Selbst gemeinsamer Freiflug sollte nur unter Aufsicht stattfinden.


    Mit Kanarien und Zebras kann es gut gehen da ein Nymph in der Regel ein gutmütiger "Trottel" ist. Nur die kleinen sind viel agiler als die Nymphen, da kann es halt sein das sie keine Ruhe finden. Die Nymphen brauchen halt genügend Rückzugsmöglichkeiten.

    Ich habe die DNA-Analyse von Sunnie hier machen lassen. Das ist bei München.
    Hier noch ein
    Link mit mehr Adressen.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Eveline

    Eveline Guest

    hallo fledermaus

    danke für die adressen

    ja schon traurige geschichte. ganz besonders macht mich sauer, dass er noch über 100 vögel hat, alle sind so gehalten. wellensittiche, nypmhensittiche und eine chinesische nachtigall.
    ich denke, da sollte man wohl via tierschutz ein bisschen härter zupacken. manchmal hat man aber leider controproduktive ergebnisse. ich werde mit ihm nochmals sprechen, versuchen ihn zu animieren die zucht bleiben zu lassen, die volieren tiergerechter zu machen - der hat eine gärtnerei, verkauft mir die tannäste für meine vögel und legt nie selber welche rein.
    auch eben ist das gehege nicht gut für schlechtwettersituationen geeignet.

    zurück zu meinen zwei, ta meinte ka, graues sei hahn, im forum tönt es wegen "engelchen" beim lutino nach henne, vielleicht stimmt das ja so. aber lutino findet grauen vielleicht einfach hässlich? lutino (joggeli) ist so schön und grauer .......!

    bezüglich einsetzen zu meinen anderen exoten, die sind eigentlich nicht wild, für zebras eher ruhige tiere, lediglich der kleine kubafink und die zwei kaputzenzeisige könnten sie vielleicht nerven. die voliere ist 200 x 90 x 195, platz hätte es wohl schon. wenn ich auch davon ausgehe, das joggeli lieber alleine wäre. zumindest sieht es so aus, will aber in den nächsten 3 monaten ja die riesenvoliere bauen, da könnten sie problemlos zusammen sein. einzig was ich noch nicht ganz gelöst habe, ist die sache mit den wintermonaten. eigentlich habe ich die vögel gerne im haus, ist so wunderbar ihnen zuzuschauen und zuzuhören - wenn sie nicht gerade schreien -. toll ist auch die aufzucht eines kleinen mitzuerleben. ich habe gedacht, einen innenraum, doppelwandig isoliert zu bauen, wie kann man aber die sache mit der heizung lösen ohne das die stromrechung astronomisch wird? normale heizung mit oel nicht möglich, da aufwand für heizung rausziehen enorm. wie tief dürfen die temperaturen werden, ohne dass die tiere darunter leiden?
    die kleinexoten müssen aber eh min. 15 grad haben (gloudsamadinen), kanarien, zebras können gut auch mit 5 grad umgehen, sofern langsam angewöhnt.

    kann jemand gute tipps für innenhaus geben?

    danke und liebe grüsse
    eveline
     
  20. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Evelin :0-

    Frage da mal besser im Zubehörforum. Ich habe "nur" Wohnzimmerhaltung und keine AV. Ich weiß nur das bei Nymphen der Schutzraum bei +5°C sein soll.


    Also die arme geperlte Maus wird wenn sie ein Hahn ist sich mit ~9 Monaten anfangen umzufärben. Es kann sein das nur ein paar Federn grauer werden oder das er dann ganz wildfarben (grau mit gelben Kopf) wird.


    Nymphen sind manchmal leider schwer zu verpaaren da nicht jeder jeden mag. Aber habe einfach Geduld und warte es kann leider auch Monate dauern. Es kann natürlich auch daran liegen das sie gleichgeschlechtlich sind.
     
Thema:

armer nymphensittich

Die Seite wird geladen...

armer nymphensittich - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  3. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...