Aufzucht

Diskutiere Aufzucht im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich habe einen 4 Wochen alten Wellensittich, die Henne ist gestorben und der Hahn hat nicht mehr gefüttert. Er frißt noch nicht selber. Den...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Frieda69, 06.10.2020
    Frieda69

    Frieda69 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe einen 4 Wochen alten Wellensittich, die Henne ist gestorben und der Hahn hat nicht mehr gefüttert.
    Er frißt noch nicht selber. Den Vogel habe ich von einer Freundin übernommen, da ich früher oft Wildvögel und großgezogen habe und auch schon mal Wellensittiche (ist aber schon Jahre her, aus dem Tierheim). 4 Wochen ist ein undankbares Alter für die Aufzucht, weil der Kleine eigentlich schon fast fertig ist. Ich füttere Nutribird A21 1 Teil zu 2,5 Teilen abgekochtem Wasser. Kann mir vielleicht jemand sagen, wieviel der Kleine fressen müßte, also wieviel ml ungefähr? Ich habe jetzt mit Mühe tröpfchenweise einmal 1 ml und nach 3 Stunden (der Kropf war total leer) 3 ml gefüttert. Er findet das Zeug aber einfach nur ekelhaft. Sobald er frißt, nimmt meine Freundin in überigens wieder. Sie hat mehrere Wellensittiche und sie haben es bei ihr auch gut. Die Küken waren eigentlich nicht geplant, normalerweise wechselt sie die Eier aus. Die Henne war schon sehr alt, aus den Eiern ist auch nur dieses eine Küken geschlüpt, es wäre echt super, wenn ich eine ca. Mengenangabe hätte, wieviel der Kleine jetzt so bekommen sollte.
    Vielen Dank und liebe Grüße
     
  2. #2 Gast 20000, 06.10.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    867
    Nimm geschälte Hirse...Reformhaus.
    Quellen lassen.
    Gruß
     
  3. #3 Gast 20000, 06.10.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    867
    Zusatz:
    Inhaltsstoffe:
    Analytische Bestandteile:
    Protein 21%, Fettgehalt 9%, Rohasche 8,50%, Rohfaser 1,50%, Lysin 1,25%, Methionin 0,54%, Tryptophan 0,24%, Threonin 0,70%, Calcium 1,15%, Phosphor 0,60%, Natrium 0,40%, Magnesium 0,14%

    In der natürlichen Ernährung liegt der Fettgehalt bei 5%, der Proteingehalt bei ca. 11-12% und der wichtigste Teil, nämlich der Kohlehydratengehalt ist überhaupt nicht angegeben, was mich erstaunt, da er im Körnerfutter bei min. 60% liegt.
    Also sehe ich dieses Aufzuchtfutter mit einigem Stirnrunzeln.
    Gruß
     
  4. #4 Frieda69, 06.10.2020
    Frieda69

    Frieda69 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, vielen Dank für Deine Nachricht. Ich habe geschälte Hirse besorgt, geht er auch nicht dran. Ich hoffe mal, er legt den Schalter bald mal um und fängt wenigstens etwas an zu fressen... Liebe Grüße
     
  5. #5 Gast 20000, 07.10.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    867
    Wenn das Alter stimmt, so sind sie erst mit mit etwa 4 - 5 Wochen flügge, dann selbstständig mit frühestens 6 Wochen.
    Ergo ist Zufütterung mit Kropfsonde angesagt.
    So richtig schlüssig ist mir die Erklärung aber nicht, denn wenn man keine Nistkästen aufhängt, gibt es auch keine JV. Ebenfalls auch kein Gelege!
    Auch erspart man sich dadurch sinnloses Eiertauschen.
    Also hat "deine Freundin" wenig Ahnung von der Materie, oder hier wird grundsätzlich nur Hilfe zur HZ gesucht.
    Gruß
     
  6. #6 Frieda69, 07.10.2020
    Frieda69

    Frieda69 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, es gibt keine Nistkästen. Die Vögel leben in einem Vogelzimmer und die Henne hatte immer mal wieder Eier gelegt, teilweise sogar auf den Boden. Dieses Mal war es eine Schublade, wo sie sonst auch immer gerne gesessen hat (war wie o. g. schon alt) Hätte ich eine Handaufzucht "gewollt", dann weiß ich aus Erfahrung, das kurz vor dem Absetzen egal ob Säugetier oder Vogel der schlechteste Zeitpunkt ist. Trotzdem Danke für Deine Antwort. Liebe Grüße
     
  7. #7 Gast 20000, 07.10.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    867
    War schon alt und das sie in der Schublade brütet, ist keinem aufgefallen?
    Ich sagte schon, alles schwer nachvollziehbar.
    Gruß
     
  8. #8 Frieda69, 07.10.2020
    Frieda69

    Frieda69 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich ernähre mich vegan. Ich finde es nämlich auch scheiße, wenn man den Kühen ihr Kälber wegnimmt, nur damit wir ihre Milch haben. Ganz grausam finde ich das. Nicht weniger schlimm als Handaufzucht bei Vögeln. Ich würde also ganz bestimmt keine kindesentführung bei wellensittichen unterstützern. Möchte mich auch nicht rechtfertigen und auf Unterstellungen zu antworten habe ich in Zukunft weder Zeit noch Lust. Von mir aus kann das Thema hier geschlossen werden. Ich schreibe nicht gerne in Foren und weiß mal wieder warum.
     
  9. #9 Sammyspapa, 07.10.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    2.696
    Ort:
    Idstein
    Wundert mich wenig, wenn man nach Gasts "Beratung" abgeschreckt ist.
    Lass die Hirse sein, das Nutribird hat sich hunderttausendfach bestens bewährt und heutzutage muss keiner mehr irgendwelche fragwürdigen Pampen und Mischungen selbst herstellen, wovon eine schlechter als die andere funktioniert.
    Später kann man eventuell etwas Hirse zumischen davon, aber mehr auch nicht. Momentan ist es viel wichtiger, dass der kleine Kerl vernünftig ans fressen kommt und das geht mit Nutri einfacher, leichter und effektiver.
    Rechtfertigung ist hier auch nicht notwendig, aber man muss wissen, Gast hat immer recht und seine Meinung ist das Maß der Dinge und alle anderen, die andere Erfahrungen gemacht haben sind zu blöd um Vögel zu halten.
    Pageien brüten sehr wohl ohne Nistgelegenheit und das auch manchmal erfolgreich.
    Gute Tipps für die HZ müsste dir wahrscheinlich @wolfguwe geben können.
     
    Frieda69 und Kleo@Kiwi gefällt das.
  10. #10 Gast 20000, 07.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    867
    Ich habe hier die Inhaltsstoffe angeben. Und kürzlich noch von einem Fall gelesen, das der gepäppelte flügge JV kein Kopf-und Nackengefieder hatte und eben mit dem besagten Aufzuchtfutter gepäppelt worden ist. Zudem ist Hirse die Hauptnahrung der WS! Und die Eier werden ausgetauscht, oder? Konnte den keiner die Schublade zumachen, wenn ein weiblicher Vogel ein paar Wochen nicht mehr auftaucht?
    Meine Naivität hält sich nun mal in engen Grenzen!
    Gruß
    PS Ich halte und züchte übrigens Sittiche seit Jahrzehnten und tatsächlich habe ich 2X HZ gemacht... aber nicht weil ich Eier übersehen hatte, habe gequollene Hirse als Basis genommen... mit gutem Erfolg.
     
  11. #11 Sammyspapa, 07.10.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    2.696
    Ort:
    Idstein
    Ein Fall von einem federlosen Welli ist dir Anlass genug vom weltweit besten und meistbenutzten Aufzuchtfutter abzuraten? Das ist ein bisschen wie abzulehnen zu gehen weil man mal gehört hat, dass man dabei stürzen kann.

    Selbst wenn dem so wäre, dass die Brut absichtlich erfolgt ist bzw der Jungvogel absichtlich zur weiteren Handaufzucht entnommen worden ist etc etc ist es keinem zweckdienlich ihn jetzt anzufahren bzw seine Aussagen in Zweifel zu ziehen. Das Vögelchen ist jetzt dort, warum auch immer und wird zügig bei nicht sachgemäßer Pflege eingehen.
    Also wäre es doch angebracht gut umsetzbare Tipps zu geben, wie man das Kerlchen vielleicht auf die Stange bringt, statt den TE anzuknoddern.
     
    Frieda69, Karin G. und Sam & Zora gefällt das.
  12. #12 Sam & Zora, 07.10.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.674
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Sehe ich ganz genau so.

    Zur Fütterung mit der "beliebten" Kropfsonde....es gibt eine gute Alternative. Da die Fütterung mit einer noch so kleinen Spritze bei Wellis in diesem Alter äußert schwierig ist, wäre ein sogenannter Zitzenaufsatz (den steckt man auf die Spritze) sicherlich efektiv. Bekommt man bei einem vogelkundigen Tierarzt, wenn nicht, wissen diese in der Regel wo man solch ein Teil bekommt. NutriBird als Aufzuchtfutter halte ich für optimal den Kleinen damit durch zu bringen.
     
    Frieda69 gefällt das.
  13. #13 Sam & Zora, 07.10.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.674
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    @Frieda69 Sieh doch bitte einfach über manchen Post hinweg....bedenke, es geht hier um das Überleben eines kleinen hilflosen Wellensittichs. Das muss es wert sein hier weiter zu machen!:)
     
    Frieda69 gefällt das.
  14. #14 Gast 20000, 07.10.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    867
    Das Zeug würde ich auch heute nicht benutzen, käme ich in die Verlegenheit HZ zu machen, was aber rnicht der Fall sein wird. Bei mir war es 1983 und da gab es die chemische Pampe noch gar nicht.
    Zudem will ich wissen was ich da verfüttere... ergo suche ich mir ein Rezept welches nur natürliche Inhaltsstoffe beinhaltet und nicht einen Hersteller der 50% der Zusammensetzung beflissentlich übersieht und bei der Zusammensetzung nicht angibt! Könnten also "Bäckereierzeugnisse" sein, wenn ich aber vielleicht auch Maismehl akzeptieren würde. Darf ja in der Herstellung nicht zu teuer sein.
     
  15. #15 Sam & Zora, 07.10.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.674
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Man man, geh doch bitte nicht immer von DIR aus!

    Meinen Hahn habe ich mit NutriBird aufgezogen...hat es ihm geschadet??? Nein, hat es nicht! Einfach mal gut sein lassen.:roll:
     
  16. #16 Sammyspapa, 07.10.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    2.696
    Ort:
    Idstein
    Das ist doch Unsinn! Der Erfolg spricht für sich, wenn ein HZ Futter hunderttausendfach weltweit mit großem Erfolg benutzt wird und von den führenden Fachleuten zur Aufzucht der wertvollsten Vögel benutzt wird scheint etwas dran zu sein, was es deutlich besser und zuverlässiger macht als irgendein Pamp, mit dem HZ mehr Glücksspiel waren ob es die Jungen überleben und wenn ja in welchem Zustand.
    Die Zeiten sind vorbei und die alten Methoden überholt. Dazwischen liegen 40 Jahre Entwicklung und Forschung, die ich gern annehme. Aber ewig gestrige nörgeln halt immernoch gern aus ihrem Schützengraben der Vogel Haltung heraus. Fortschritt ist böse :hammer:

    In diesem Sinne, da hier nach Hilfe gefragt wurde und diese Diskussion ebenfalls nicht zweckdienlich ist dem Vögelchen zu helfen, bin ich mal hier raus. :0-
     
  17. #17 Gast 20000, 07.10.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    867
    Wenn es bei dir geklappt hat, sei doch froh!
    Ich gehe immer von meinen eigens gemachten Erfahrungen aus und habe ich gute Ergebnisse damit gemacht, so empfehle ich es weiter. Andererseits woraus setzt sich denn Grassamen, dem Hauptfutter in der Natur bei den Grasittichen zusammen? Basiswerte: knapp 4% Fett, ca. 10% Protein, und ca. 60-68% Kohlenhydrate, Rest Ballaststoffe Mineralien, Vitamine. Dann vergleichen mit nur 2 Grundwerten, die zufälligerweise mal bei dem Aufzuchtfutter angegeben wurden.
    So etwas spielt hier aber wohl keine Rolle?
     
  18. #18 Sam & Zora, 07.10.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.674
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Sicher, nur diese liegen wohl zig Jahre zurück. Also lass doch auch mal Meinungen und Erfahrungen anderer gelten und stehen!

    Hier spielt nur eines eine Rolle....nämlich dem kleinen Wurm eine Überlebenschance zu geben und diesbezüglich der TE die bestmögliche Hilfe zukommen zu lassen um die sie gebeten hat...um nichts anderes geht es..aus,Punkt und Schluß!
     
  19. #19 Gast 20000, 07.10.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    867
    Ja eben, darum nur natürliche Stoffe verwenden! Ist die beste Art der Ernährung....und garantiert ein gesundes Wachstum....
    meine Devise.
     
  20. #20 Edelfreund, 07.10.2020
    Edelfreund

    Edelfreund Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2020
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    61
    Also mal zum Thema zurück, fertige Futtermischungen zur Handaufzucht funktionieren, ich verwende lieber Kaytee als Nutribird aber das ist Ansichtssache, mit vier Wochen ist ein blödes Alter er ist nun schon so weit entwickelt das er sich gegen das füttern wehren wird weil er es nicht kennt, mit Geduld sollte es aber machbar sein, eine Kropfsonde oder ein Schlauch ist kaum möglich dazu ist er einfach zu klein und die Wahrscheinlichkeit ihn beim füttern innerlich zu verletzen zu groß, also füttern mit Spritze wenn er nicht schluckt ist der Brei zu kalt oder zu heiß, meist zu kalt , auch wenn beim anrühren die Temperatur stimmt kleine Mengen kühlen sich in der Spritze schnell ab.
    Also probieren , gutes Gelingen und viel Glück.
     
Thema:

Aufzucht

Die Seite wird geladen...

Aufzucht - Ähnliche Themen

  1. Brutaufzucht von Singsittichen

    Brutaufzucht von Singsittichen: Moin & Hallo Kann mir jemand einen Tipp geben oder hat Erfahrung mit Weichfutter, was man den Singsittichen zur Aufzucht der Jungen geben kann?...
  2. Handaufzucht Welliküken Luftfeuchtigkeit erhöhen

    Handaufzucht Welliküken Luftfeuchtigkeit erhöhen: Halli Hallo, ich bräuchte dringend Ratschläge für die Handaufzucht eines verstossenen Wellikükens. Der kleine ist am 3.4 geschlüpft, also 9 Tage...
  3. Handaufzuchtfutter Ziegensittich

    Handaufzuchtfutter Ziegensittich: Hallo Ich wollte mal fragen was ich für Handaufzuchtfutter brauche für Ziegensittiche. Möchte alles hier haben wenn ich es benötige... Hoffe ja...
  4. Kükenaufzucht Raumtemperatur

    Kükenaufzucht Raumtemperatur: Hallo alle miteinander , Ich schilder mal meine Frage und Gegebenheiten Ich habe einen Raum 1*2*2m ( B*L*H) mit Fußbodenheizung und Wärmeplatten...
  5. HILFE bei Handaufzucht

    HILFE bei Handaufzucht: Hallo ihr Lieben, ich habe leider eine Henne die ungeplant Eier gelegt hat. Jetzt ist es so, dass der Vater oder die Mutter 3 von 5 Küken...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.