Aus der Not eine Tugend machen?

Diskutiere Aus der Not eine Tugend machen? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Ja nun, Goffinis sind ja auch anders. Sie verstehen sich nun mal als die Herren des Universums und kommen gleich hinter Gott. Demzufolge sind...

  1. #41 Sam & Zora, 12.07.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    :D:zustimm::bier:
     
  2. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Stimmt, Alfred. mit Coco ist es genauso. Abschütteln wollen ist eine ganz schlechte Idee, dann verbeißt er sich erst recht in Kleidung oder gar Haut und das mindeste ist, dass man hinterher ein geflicktes Hemd hat.
    Und ein Nein? Da stellt er sich, faucht frech zurück und das heißt dann soviel wie "Du kannst mich mal"...
    Manchmal hilft nur noch das Vorzeigen eines "gefährlichen" Gegenstands damit er Respekt bekommt und gehorcht. Derzeit entweder ein Handschuh (erinnert an Tierarztbesuche :D) oder eine böse Faschingsmaske...

    Gruß Gerd
     
  3. #43 Alfred Klein, 16.07.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.746
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Gerd,
    Meldest Du Dich auch mal? Lange nichts von Dir gelesen. Was macht Coco? Drangsaliert er immer noch Deine Mutter? Ich könnte ja wetten "JA". ;)
     
  4. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Hallo Alfred,
    Ja, bei Coco ändert sich da nix, frech und ungezogen wie immer. Er spielt Chef und wenn es nicht in seinem Sinne läuft, dann rächt er sich, da von Natur aus ja sehr nachtragend...
    Und setzt dabei auf einen erzieherischen Effekt bei uns... ;)

    Gruß Gerd
     
  5. #45 Alfred Klein, 16.07.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.746
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    66... Saarland
    Ja nun, wie soll man als Kakadu sonst die Bediensteten dazu bringen eine ordentliche Versorgung sicher zu stellen? Ich vermute mal daß Coco irgendwelche Romane aus dem Mittelalter gelesen hat, eben wie die Fürsten, obwohl die weit unter ihm stehen, das Personal disziplinierten. Du weißt schon: :gott:
     
  6. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Was ist eigentlich aus Deinen beiden Goffinis geworden?

    Gruß Gerd
     
  7. #47 Alfred Klein, 17.07.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.746
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Gerd,
    Leider habe ich sie nicht mehr. Mein Coco ist abgehauen obwohl es fast unmöglich war. Habe ihn trotz aller Anstrengungen, Plakate, Anzeigen im In- und Ausland (Frankreich), nicht mehr gefunden.
    Louise lebt auch nicht mehr. Sie habe irgendeine Verlagerung in den nach links und rechts führenden Bronchien welche sich trotz der Bemühungen von Doc Manderscheid nicht lösten. Er machte eine Luftsackschnitt damit Louise Luft bekam und versuchte die Blockierung mit täglichen Spritzen in die Luftröhre medikamentös zu lösen. Leider ist es so daß sich bei einem Luftsackschnitt der Luftsack schnell entzündet, die Sache zeitlich eng begrenzt ist, knapp eine Woche. Klappte nicht und ich mußte Louise leider einschläfern lassen. War schlimm. Ich bin mit ihr täglich nach Luxemburg gefahren, zusammen 1.200Km, auch Sonntags, aber es war vergeblich. Trotzdem mein Dank an Doc Manderscheid der in diesem Fall auch am Wochenende für mich da war.
     
  8. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Hallo Alfred,
    Das tut mir leid für Deine beiden, das ist ein herber Verlust. Wie ist Dein Coco denn entwischt?
    Unserer war in letzter Zeit auch schon mehrfach unabsichtlich mit auf der Terrasse, letztens sogar auf meiner. Meine Mutter ging raus und hatte nicht bemerkt dass Coco bei ihr auf der Schulter saß...
    Zum Glück ging es bisher immer gut, Coco blieb entweder sitzen oder flog zurück in's Zimmer. Der will seit seinem aus Versehen angetretenen zweiwöchigen Freiluftaufenthalt vor gut 30 Jahren (offenes Fenster) gar nicht mehr in's Freie ;)
    Das Problem bei solchen Versehen ist immer, dass man selber erschrickt wenn man feststellt, dass Coco mit rausgegangen ist. Dieses Erschrecken steckt dann sofort Coco an und dann gibt's Panikreaktion. Man muss versuchen, ruhig zu bleiben und so zu tun als ob nichts Besonderes passiert wäre. Einfach wieder rein gehen und gut ist's...

    Gruß Gerd
     
  9. #49 Alfred Klein, 17.07.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.746
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    66... Saarland
    Ganz einfach: Eine Fensterhälfte im Wohnzimmer, die Linke, war gekippt. Davor war eine Gardine bis auf die Fensterbank und eine andere weiter links seitlich über die Balkontür bis fast zum Boden hinaus wobei beide zueinander abschlossen. Und draußen war es schon dunkel. Ich hätte nie gedacht daß Coco da irgendwie abhauen könnte oder würde, trotzdem hat er es geschafft.
    Ich habe mir solche Vorwürfe gemacht und mache sie mir bis heute. Ich habe mir geschworen daß so etwas nie mehr passieren wird. Aber Du weißt ja, wir sind alle nur Menschen und machen Fehler. Ich in dieser Hinsicht hoffentlich keinen Einzigen mehr.
     
  10. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Hallo Alfred,
    Hat es Coco bei Dir nicht mehr gefallen, dass der einen solchen Ehrgeiz beim Ausbrechen entwickelt hat? Wie lange hattest Du ihn denn?
    Mein Coco war gestern auch bei mir zu Besuch, da gab's wieder volles Programm. Ab in die Badewanne zum Einweichen unter der Brause, Krallen feilen, Pizza mit Salat zum Mittagessen, zwei Stunden Terrasse und noch drei Stunden Kraulen und Ganzkörpermassage... ;)

    Gruß Gerd
     
  11. #51 Alfred Klein, 18.07.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.746
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    66... Saarland
    Ach Gerd, ich denke das war nur die Neugier. Nur als er dann draußen war bekam er vielleicht Angst bzw. mußte in die nächsten Bäume fliegen und hatte sich dann natürlich verirrt. Ich hatte es ja nicht augenblicklich bemerkt und da war er schon weg. Ich wohnte damals direkt am Waldrand, außerhalb von Ortschaften, und hatte natürlich etliche Bäume rundum stehen. Und dort wo Freiland war ist die Grenze nur 500m Luftlinie weit weg. Schlechte Chancen.
     
  12. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Deshalb ist es wichtig, die Burschen öfters in den Garten zu verfrachten, damit sie die Gegend kennenlernen und sich nicht verirren, wenn sie mal unabsichtlich entfleuchen. Als Coco damals vor 30 Jahren ausgebüxt war, blieb er in der Nähe, im Umkreis von vielleicht 1km Luftlinie.
    Ich will's ja nicht provozieren, aber falls der heute noch mal ausbüxen würde, dann würde ich einen Tisch gut sichtbar in den Garten stellen und Mittagessen auftischen, mit Pommes oder Kartoffelpürree, noch besser Eiscreme mit Sahne. Die Chancen stünden sehr gut, dass er das sehen würde und nicht widerstehen könnte... :D

    Gruß Gerd
     
  13. #53 Alfred Klein, 18.07.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.746
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    66... Saarland
    Ich glaube bei Deinem bzw. eurem Coco ist nichts unmöglich. Den hätte man echt in der damaligen Toyota-Werbung unterbringen können. Hast Du wieder mal verpennt, andernfalls könnte Coco der reichste Kakadu der Welt sein. So hat er nur ein einziges Haus in dem Deine Mutter gnädigerweise auch wohnen darf. :+party:
     
  14. #54 hasenkoetel92, 15.08.2019
    hasenkoetel92

    hasenkoetel92 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hier gehts ja flott voran...der Zeitmangel hielt mich etwas inaktiv.
    Aber es gibt neues an der rosanen Front. Wie empfohlen kündigen wir bei konkreten Bockmist mehrmals ein lautes NEIN an, bis die Einsperrung erfolgt...siehe da, meine Ohrläppchen leben langsam wieder entspannt.
    Außerdem machen beide immer öfters "brabbelnde Geräusche" in erhöhter Länge....klingt, als möchte man langsam mit reden beginnen?

    Und bei den Ausbruchversuchen kann ich mitreden. Letztens kam der Postmensch und ich stiefelte entspannt zur Tür raus. Die Haustür ist hinter mir aber nicht richtig eingerastet. Also folgten mir die beiden plötzlich, da stand ich schon draußen. Glücklicherweise sind beide auf der Schulter gelandet....Glück gehabt.
     
  15. #55 Sammyspapa, 15.08.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.971
    Zustimmungen:
    1.009
    Ort:
    Idstein
    Die brabbelnden Geräusche machen meine beiden auch gern. Bei mir hat es die Henne vom Hahn gelernt und mittlerweile brabbeln sie im Chor.
    Meine sprechen allerdings nicht. Elli pfeift nur (vorallem zielsicher in etwas merkwürdigen Situationen) die Melodie von Kill Bill und guckt vielsagend, Sammy macht alles mögliche nach. Quietschende Türen, Husten, Niesen, plätscherndes Wasser wenn er Durst hat und seit neustem pfeift er begeistert schräg mit, wenn ich im Büro Jazz höre.

    Riesen Glück gehabt mit dem Ausbrauchsversuch. Ich hatte sowas ähnliches mit den Zeugen Jehovas vor ca einem Jahr.
     
  16. #56 hasenkoetel92, 16.08.2019
    hasenkoetel92

    hasenkoetel92 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube, so ein Repertoire an nachgeahmten Geräuschen des Alltags kann einem auch den Rest geben :D

    Prinzipiell sollen oder gar müssen unsere Vögel aber auch nicht sprechen...hauptsache Sie haben Spaß.
    Was mir aktuell noch ein wenig Kopfzerbrechen bereitet, ist das Gegenseitige verhalten sofern wir als Herrschen dabei sind. Immer mehr kann ich beobachten, dass hier fiese Manöver aufgefahren werden. Zb. hängt sich die Henne gerne mal am Ärmel kopfüber nach unten und hat dabei Ihren Spaß. Daraufhin kommt der Hahn und zwackt in die Schenkel, damit sie loslässt und im besten Fall runterfällt. Genauso drückt der rosane Fiesling sie auch gerne mal mit der Kralle weg, wenn es Ihm am Lieblingsplatz zu eng wird.
    Das gleiche Beispiel gibt es auch andersherum...Hahn liegt eingerollt im Lieblingshandtuch auf dem Rücken und will quatsch machen...Henne kommt und setzt zum Schnabelkampf an. Läuft sowas unter normalen Kambeln und Spielen?

    Es könnten ja auch erste Anzeichen sein, zwecks geschwisterlicher Inkompatibilität...
     
  17. #57 Sammyspapa, 16.08.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.971
    Zustimmungen:
    1.009
    Ort:
    Idstein
    Das würde ich unter völlig normalem Spielen verbuchen. Alles im grünen Bereich :)
    Kakadus sind nunmal von Grund auf recht eifersüchtig :D
     
  18. #58 hasenkoetel92, 16.08.2019
    hasenkoetel92

    hasenkoetel92 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Sehr gut, das klingt beruhigend :D

    Ich bin mal gespannt wie sich das zur Pubertät entwickelt, ein bisschen Zeit bleibt ja noch.
     
  19. #59 Marion L., 18.08.2019
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.012
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    Deutschland
    Die Rosa Kugeln sind sehr eifersüchtig. Kümmert man sich um EINEN, dreht der ANDERE schon gerne mal am Rad. Kuscheln mit meinem Hahn am Hals angeklebt. Madame krabbelt den Arm hoch im Affentempo und kniepst ihm ins Bein. Anschließend mir in die Wange zur Bestrafung. Dann fliegt sie weg und putzt sich in hektischer Übersprungshandlung. Andersrum gehts genauso.
    Jeder will eigentlich die ungeteilte und möglichst lustige Aufmerksamkeit. Da hebt man dann schnell den Fuß und schiebt weg, hakt auch mal rasch nach. Geh weg... 10 Minuten später sitzen sie zusammengekuschelt und quatschen sich zu.
    Ist halt so.
    MfG
    Marion L.
     
Thema:

Aus der Not eine Tugend machen?

Die Seite wird geladen...

Aus der Not eine Tugend machen? - Ähnliche Themen

  1. Nest mit Kleinen

    Nest mit Kleinen: Ich arbeite auf einem sehr grünen Friedhof/kleiner Wald und habe heute an einer Hecke geschnitten. Erst kurz vor dem Ende entdeckte ich das Nest,...
  2. Singvögel in Not

    Singvögel in Not: Die Doku kam gestern auf ARTE, ist jetzt noch eine Woche in der Mediathek und wird am 18.12. nochmals ausgestrahlt. Singvögel in Not - Bedrohte...
  3. 3 Agas in Not aufgenommen und weiter?

    3 Agas in Not aufgenommen und weiter?: Hallo, Ich brauche dringend Rat von erfahrenen Aga-Haltern und oder Züchtern. Folgendes ist passiert: gestern war ich auf einer Vogelbörse um...
  4. Ringeltaube in Not - Postleitzahlenbereich 4- Aufnahmestation?

    Ringeltaube in Not - Postleitzahlenbereich 4- Aufnahmestation?: Hallo, wir haben im Urlaub eine junge Ringeltaube gefunden. Sie war noch komplett voll gelbem Flaum, saß auf einem winzigen Stück Grün umgeben...
  5. Tauben und Katzen in Not

    Tauben und Katzen in Not: Hallo als ich im Juni in Urlaub war haben sich zwei Tauben entschlossen bei mir auf dem Balkon eine Familie zu gründen .Alles gut mit den jungen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden