Bergpapageien

Diskutiere Bergpapageien im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, ich darf nun doch keine Maximilianpapageien halten weil meine Eltern meinen, sie seien zu groß. Ich habe mich daher bei Agaporniden...

  1. marvin

    marvin Guest

    Hallo, ich darf nun doch keine Maximilianpapageien halten weil meine Eltern meinen, sie seien zu groß. Ich habe mich daher bei Agaporniden umgeschaut und habe mich für Bergpapageien entschieden.

    Weiß jemand von euch, wo man einen Züchter in der Nähe von Hannover findet?

    Ich weiß eigentlich nicht sehr viel über sie aber vielleicht könnt ihr mir ja etwas über sie erzählen?:o

    mfg Marvin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fabian75, 15. Mai 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo marvin

    google doch einfach mal, da findest du sicher viele Infos über die Tarantas.
    Ich persönlich würde dir von Tarantas abraten!

    Da sie eher zu den Heikleren Agas gehören. Sie bewohnen in ihrer Natur eher Höhere Gegende 1500 Meter über Meer und höher. Daher kannst du dir in etwa selber ausmalen das unser Luftdruck nicht gerade als geeigenet bezeichnet werden kann!
    Ich an deinere Stelle würde mich für Schwarzköpfchen oder Pfirsichköpfchen oder gar Rosenköpfchen endscheiden..

    Gruess
     
  4. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Tarantas haben aber den unschätzbaren Vorteil, dass sie vergleichsweise sehr ruhig sind. Kein Vergleich zu Pfirsichen oder Schwarzköpfchen!

    Man sollte wissen, dass man sie nicht im Schwarm halten kann. Stattdessen: Paar- weise Haltung.

    Einige wenige Züchteradressen findest du hier: http://www.vogelzuechter.de/voegel/index.phtml

    Ich würde mir erst mal ein Buch kaufen und mich einlesen. Das ist m. E. die effektivste Möglichkeit, etwas über diese Art zu erfahren.
     
  5. #4 Zwitscherchen, 15. Mai 2006
    Zwitscherchen

    Zwitscherchen Guest

    Hallo, auch wenn ich noch nicht auf eigene akkustische Erfahrungen zurückgreifen kann, wage ich mal eine Antwort.

    Alle meine Vogelbücher und auch eine Züchterin, bei der ich verschiedene Agas in Aktion beobachten konnte, sind sich einige darüber, dass auch Rußköpfchen zu den eher leiseren Vertretern gehören. Deshalb habe ich mich für sie entschieden.
    Vielleicht ist das eine Erkundigung wert, und auch ich wäre sehr sehr daran interessiert zu erfahren, in wie weit diese Information korrekt ist!

    Gruß,
    Zwitscherchen
     
  6. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Zwitscherchen,
    das ist zutreffend. Ich selbst halte Russis und Pfirsiche. Die Russis sind ein Stück leiser als jene.
    Wenn alle unsere 6 Russis loslegen mit dem Gezwitscher, das machen sie immer gemeinsam, ist das aber nicht mehr leise, sondern schon kräftig laut. Ein Freund hat Erdbeeren, die sind noch etwas leiser, finde ich.
     
  7. #6 Alexandra, 16. Mai 2006
    Alexandra

    Alexandra Cheffe

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    51515 Kürten
    Egal wie leise - ich würde mich nie für die seltenen Arten als Einstieg entscheiden. Wenn da mal ein Vogel aus dem Pärchen stirbt, dann geht aber die grosse Rennerei los, was ganz viele Leute unterschätzen...
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Fabian75, 16. Mai 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    das wäre mir ganz neu das man Tarantas nicht in einer Gruppe halten könnte!
    Wenn die Voliere gross genug ist sollte eine Schwarmhaltung vorgezogen werden. Auch in der NAtur leben sie im Schwarm. Kein Lebewesen lebt gerne das ganze leben nur mit einem Vogel. Es gibt Freunde die wichtig für eine Haltung sind.. so auch bei den Tarantas..


    dem kann ich nur beipflichten! Soclhe Arten sollte den Artschützer vorbehalten sein..
     
  10. #8 Michi Lang, 16. Mai 2006
    Michi Lang

    Michi Lang Guest

    Hallo zusammen,

    bin auch schon seit längerer Zeit dabei mich über Tarants zu informieren. habe jetzt in einem Buch gelesen, das die Tarants sehr scheu sein sollen. Hat da jemand Erfahrungen. welche Art würdet Ihr neben den Tarantas empfhelen, wegen der Lautstärke?

    Habe in den Kleinanzeigen eine Anzeige von einem Züchter gesehen der tarantas verkauft. Hier der Link:http://www.tierflohmarkt.de/anzeigen.php?Landwahl=&Gruppe=Voegel&kategorie=Agaporniden&Art=Biete[/URL]

    Kann mir jemand Tipps geben wegen einem Volierenkauf? Habe von einigen gehört das 2 cm Gitterabstand für Tarants nicht zu groß sind, andere sagen max. 1,2!


    Gruss Michael
     
Thema: Bergpapageien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. taranta bergpapagei pflege

    ,
  2. bergpapagei haltung