Bergsittiche lassen Küken verhungern...:-(

Diskutiere Bergsittiche lassen Küken verhungern...:-( im andere Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Heute bei Nistkastenkontrolle habe ich bemerkt,dass beide Küken,die vor 3 Tagen geschlüpft sind tot waren.Sieht aus,alsob sie nicht...

  1. Balazs

    Balazs Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    Hallo!

    Heute bei Nistkastenkontrolle habe ich bemerkt,dass beide Küken,die vor 3 Tagen geschlüpft sind tot waren.Sieht aus,alsob sie nicht gefüttert wurden... was kann das für gründe haben?Das Paar ist 6 Jahr alt und harmoniert super,sind allerdings erst seit einem Jahr bei mir,kann deshalb nicht sagen,ob sie vorher schonmal gebrütet haben....

    Gruß

    Balazs
     
  2. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Balazs

    Du gibst den Elternvögeln ja alles an gutem Futter,was sie selbst zur Aufzucht der Jungen brauchen.
    Wurden die Kleinen denn die ersten beiden Tage gefüttert?

    Ich habe gelesen, das bei Bergsittichen der Hahn später als die Henne in Brutstimmung kommen kann .
    Dann könnte die Henne nicht genug Futter zum weiter reichen haben, weil...
    der Hahn füttert die Henne auch außerhalb des Nestes.
    Sind die Zwerge da, füttert die Henne die Jungen die ersten 14 Tage alleine.
    Erst danach hilft der Hahn bei der Fütterung mit .
    Vielleicht hilft es Dir ein wenig weiter .
    Ich würde den Kontakt zu Züchtern suchen .
     
  3. #3 Richard, 29.06.2007
    Richard

    Richard Guest

    Hallo Karin,

    da es Küken gab und somit auch befruchtete Eier, war der Hahn ganz sicher in Brutstimmung. Wäre er es nicht gewesen, wären die Eier auch nicht befruchtet.
     
  4. Balazs

    Balazs Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    nein sind sehr sicher gar nicht gefüttert wurden.Die henne saß auch super und hat die küken auch selten verlassen.Sie ist auch vom Hahn am eingang gefüttert wurden.Das Futter muss soweit auch gut sein,in der Voliere haben noch schildsittiche junge und die wachsen super heran....
     
  5. #5 Herbert Wahl, 30.06.2007
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    09.11.2000
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo Balasz,

    wir hatten das letztes Jahr mit einer Princess of Wales-Henne. Die war allerdings jung und es war ihre erste Brut.
    Nachdem die beiden zuerst geschlüpften nicht gefüttert wurden und tot im Kasten lagen haben wir bei den beiden anderen mit Aufzuchtfutter von Versele Lage (A 21, haben zur Sicherheit immer was in der Gefriertruhe) nachgeholfen. Das war nur 2 Tage lang nötig. Dann haben die Jungen wohl mehr gebettelt und die Henne hat sie super weitergefüttert.
    Bei Schmucksittichen hatten wir das auch schon - die konnten wir 2 Tage bei Bourkesittichen unterlegen und die Schmuck-Henne hat die etwas größeren Bourkes gleich gefüttert.
    Also:
    Es kann sein, dass Küken nicht richtig angefüttert werden, weil sie noch zu wenig betteln.
    Vor allem bei der ersten Brut einer Henne.
    Selber anfüttern oder besser für 2 Tage einer anderen Henne unterlegen (und deren Henne unter die Bergsittiche).
     
  6. #6 T. Ebers, 30.06.2007
    T. Ebers

    T. Ebers Guest

    Hallo,

    ich hatte dieses Jahr das gleiche Problem.

    In der ersten Brut 4 Jung, sind alle gestorben der älteste war schon ca. 10Tage.
    Aber mit vollem Kropf.

    Ich denke bei der ersten Brut war es mein Fehler. War im super heißem April.
    Ich hatte viel Obst gefütter, der Tierarzt meine es hätten sich wahrscheinlich Hefepilze gebildet die sich dann Nachts im Kropf der kleinen explosionsartig vermehrt haben.

    Man soll bei so heißem Wetter besser Gemüse wie z.B. Möhren füttern und trockenes Eifutter.

    In der 2ten Brut, 3 Junge auch alle gestorben, wobei ich sagen muss das die Jungen der 2ten Brut nicht gut gefüttert waren.

    Habe auch 3 Tagelang 3 x täglich zugefüttert, aber eines Morgen waren sie trotzdem tot.

    Habe mit anderen Züchtern gesprochen und viele habe dieses Jahr Probleme bei den Großsittiche. Hohe Verlustrate bei den Jungen.
     
Thema: Bergsittiche lassen Küken verhungern...:-(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bergsittich Fütterung

    ,
  2. sittiche lassen junge verhungern

    ,
  3. sittich lässt junge verhungern

    ,
  4. bergsittich ei befruchtet,
  5. bergsittich ei befruchtet oder nicht
Die Seite wird geladen...

Bergsittiche lassen Küken verhungern...:-( - Ähnliche Themen

  1. Nistkasten Bergsittiche

    Nistkasten Bergsittiche: Hallo Wer kann mir sagen,was für Nistkästen Ihr euren Bergsittichen anbietet? Ein Foto wäre schön. Gruß Frank
  2. Geschlechter Bergsittiche

    Geschlechter Bergsittiche: Hallo, woran kann man das Geschlecht bei Bergsittichen unterscheiden? Mein Bruder hat sich angeblich ein Paar geholt. Ich habe keine Ahnung von...
  3. bergsittiche vergesellschaftung

    bergsittiche vergesellschaftung: hallöchen, habe schon im forum gesucht aber keine antwort auf meine fragen gefunden. vielleicht kann mir wer helfen. ich habe hinterm haus 5...
  4. Brut Bergsittiche HILFE!!!

    Brut Bergsittiche HILFE!!!: Hallo! Bräuchte mal Eure Hilfe... Wir haben zwei Bergsittiche ( Hahn-3 Jahre und Henne -1 Jahr), die in unserer Außenvoliere mit Schutzraum...
  5. Arten von Bergsittichen

    Arten von Bergsittichen: Hallo, wir sind zur Zeit auf der Suche nach einer mehrjährigen Bergsittichhenne für unseren Benny. Jetzt lese ich in den Anzeigen...