Beruhighungsmittel für Kakadus?

Diskutiere Beruhighungsmittel für Kakadus? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; so muss jetz auch mal die ehre der goffinis retten erstens wie schon bemerkt sind nicht alle goffinis/weiße kakadus killer!!!!! auch eine auf...

  1. #21 cacatua-goffini, 7. Februar 2009
    cacatua-goffini

    cacatua-goffini federlose Geiersklavin

    Dabei seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66271 Kleinblittersdorf
    so muss jetz auch mal die ehre der goffinis retten

    erstens wie schon bemerkt sind nicht alle goffinis/weiße kakadus killer!!!!!
    auch eine auf den Mensch geprägte hz lässt sich vergesellschaften
    Miro war zwei jahre wanderpokal dann brauchte er nochmal zwei jahre um halbwegs zum kakadu zu werden und ich eineinhalb jahre eine henne zu finden die nicht zu jung war
    seine freundin moritz war 12 jahre neben einem Grauen dann ein jahr allein
    und sie verstehen sich
    sind aber beide kletten besonders die henne
    jacko unser neuer ist auch eine klette war vorher auch drei jahre allein
    nicki wf war 30 jahre allein bze 6jahre zusammen mit nem welli und ist heute mehrfachee vater

    bei euerm kakadu tippe ich auf verlassensangst da seine bezugsperson auf einmal weg war.
    ich händel das mit dem kletten so dass ich mir wen ich mittags heimkomm erst mal zwei stunden zeit für die geier nehme und danach regelmäßig den raum indem sie rumflattern mal verlassen bzw sie auf ner voliere abstreife

    anfangs war nach ca20 sek (wenn das häufchen gefallen war) der erste schon wieder bei mir bz wdas geschrei ging los
    mittlerweile sind wir teilweise bei fast ner stunde wo ich sogar dabeisitzen kann ohne dass alle auf mir rumklettern

    stimmt aber das hauptfaktor für diese entwöhnung die artgenossen sind
    allerding hat das auch schon ganz gut geklappt als miro noch allein war immerhin ne halbe stunde ruhe ein bis zwei stunden schmusen

    versuchs einfach mal

    hoffe ich konnte nen halbwegs brauchbaren tipp abliefern
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Corella

    Corella Kakadu

    Dabei seit:
    25. April 2004
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo es zwitschert und pfeift
    @petrairene
    Meiner Meinung nach ist Deine Antwort sehr unhöflich.


    @Gerd
    Ein Partnervogel ist nicht das Allheilmittel, aber ich würde Coco diese Chance geben.
    Denk einfach mal in Ruhe darüber nach.


    LG
    Kakadu
     
  4. angoer

    angoer Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13059 Berlin
    Hallo Gerd,
    ich habe diesen beitrag mit sehr viel Interesse gelesen und muss leider auch in diesem sehen, dass oft nur das verpaaren als Lösung der Probleme gesehen wird. Aber das könnte nach den Erfahrungen einiger Halter sogar noch problematischer erden. Ich verändere wenn unsere Papas zu sehr laut werden und gelangweilt sind mit Absicht die Voliere, so gibt es neues zu entdecken und das lenkt ab. Dann kann ich Chrissie nur absolut recht geben, Bachblüten in der richtigen Mischung sind sehr hilfreich, aber du brauchst einen Tierarzt der Erfahrung dait hat, sonst ist die Mischung falsch und du erreichst das gegenteil. bei uns hilft duschen sehr gut, diesen Tip habe ich auch aus Foren, denn dann sind die Flieger mit putzen beschäftigt und sollte deiner beim duschen toben, dann ist das ja auch etwas ermüdend. bei unserem Kirk hilft das Versteck splieln. Ich verstecke mich hinter den Türen der Nachbarräume, er fliegt dann um mich zu finden. Ausserdem habe ich es inzwischen geschafft ihn zum fliegen mit Worten zu annimieren, immer wenn er fliegt lobe ich ihn mit angemssener Begeisterung, das kostet ja auch Energie und macht etwasknülle. An sonsten hat bei uns auch geholfen, dass wir einen Vorhang vor der Voliere haben, immer wenn einer der drei gebrüllt hat, haben wir diesen zu gezogen, wenn er wieder ruhig war wieder auf. Die Zeiten haben wir Stück für Stück etwas mehr verlängert. Vielleicht ist ja ein Tip für dich dabei, ich drück dir die Daumen.
    LG Andreas
     
  5. Ribi 1

    Ribi 1 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leichlingen NRW
    Hallo Gerd,
    es ist inzwischen viel Zeit vergangen. Lange kein Posting mehr von Dir. Wie ist es Euch ergangen. Hat sich etwas gebessert,oder wie hat sich die Situation verändert? Macht es Sinn noch eigene Erfahrungsberichte zu schreiben oder braucht Ihr keine mehr. Ich hatte lange Zeit die gleichen Probleme und dachte es geht nicht mehr. Ging dann doch und nu hab ich sie immer noch. Lass doch mal hören.
     
  6. markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Andreas:zustimm:

    Da kann ich dir echt nur zustimmen wir machen das genau wie du so kommt nie Langeweile auf.
    Mit dem Partnervogel ist das auch so ne Sache,wenn es wie bei Gerd ein Papa ist der so sehr aud den Mensch geprägt ist,das er immer nur beim Mensch sein will,wird es schwer oder nicht möglich sein ihn noch zu vergeselschaften.
    Auch ich finde da einfach nur nen Partner keine Lösung.
    Das mit den Bachblüten,das stimmt auf keinen Fall ne Fertigmischung gegen Tralala und Hopsasa aus der Apotheke oder aus dem Net,damit hilfst du nur dem Verkäufer sonst niemandem.
    Die Mischung muß wirklich ganz genau auf deinen einen Papa abgestimmt werden von einem wirklich Papageienkundigen TA und sonst niemandem.
    Da würde dann aber noch die Frage offen bleiben gegen was du Bachblüten haben möchtest.Denn von Bachblüten die gegen"Lieb mich nicht mehr" helfen sollen hab ich noch nicht gehört.
    Da ist jetzt nicht böse gemeint aber es ist halt immer schlecht einen einzelnen Papagei zu kaufen,der macht vielleicht dann auch nicht gleich aber spätestens zur geschlechtsreife Probleme.
    Außer Bachblüten ist soweit ich weis aber auch nichts zulässig,da stimm ich Sirus voll zu.
    LG
     
  7. markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Gerd

    Wie schaut es nun aus ist alles OK bei euch,wäre schön mal wieder was von dir zu lesen.
    LG
     
  8. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Hallo zusammen,
    Stimmt, war jetzt mal einige Zeit anderweitig beschäftigt.
    Viel geändert hat sich nicht in der Zwischenzeit, meine Mutter wird eben fleißig drangsaliert und schikaniert, vor allem morgens wenn er raus darf.

    Wenn ich oder mein Bruder zuhause sind dann hat er seinen Anhänglichkeitsfimmel, will dauergekrault und festgehalten werden weil ihn das auch gleich sexuell erregt und zum Schluss in's Hemd rein oder unter den Puli schlüpfen und dort rumkrabbeln.
    Und natürlich zeigen dass man da war, indem man kleine Löcher hinterlässt, wo's doch so schön knackst ;)

    Der Bursche weiß aber genau, was er sich bei wem herausnehmen kann. Ich darf alles mit ihm machen, beißen würde er sich nie trauen. Bei meinem Bruder ist das ähnlich. Meine Mutter wird dagegen schon mal richtig gebissen wenn sie nicht nach seinem Schnabel tanzt und das mit Vorsatz, der weiß genau wo's am meisten weh tut...

    Gruß Gerd
     
  9. markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hey Gerd
    Super das du dich gemeldet hast,hast du jetzt eigentlich mal bei einem Vogelkundigen TA nach gefrgat ob es eine Bachblütnetinktur für euch gibt oder nicht??
    LG
     
  10. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Ja, haben wir, aber das Zeug hat auch nichts geholfen. Coco ist immun gegen Homeopatie ;)

    Gruß Gerd
     
  11. #30 Rena, 1. Mai 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2009
    Rena

    Rena Guest

    hallo,ihr´s

    wenn beruhigungsmittel benötigt wird.....dann hat das andere ursachen....da sollte man erst in erfahrung bringen,warum weshalb....????

    bin gerne bereit euch zu helfen.....eine pn genügt!

    nur lasst medi weg....mein ratschlag!:trost:


    oder sich auf einen ta verlassen,der die kompetenz hat.

    auch das kann gefährlich sein bei falscher anwendung....(homäopathie):trost:
     
  12. #31 markusr., 6. Mai 2009
    markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Rena

    Ja bei falscher Anwendung kann alles gefährlich werden,bez.bei den Ringelblüten kann da nichts paßieren außer das sie halt nicht wirken wenn sie zwar für den Vogel angemischt sind dann aber nicht in der Menge wie besprochen gegeben werden.
    Also ich kann wie viele Andere auch die Ringelblütenmischungen sehr empfehlen,wenn man sie aber bei einem Fachkundigen TA speziel für das Tier mischen läßt,wenn vorher geklärt wurde was der Papagei hat.
    Was er hat wurde hier ja schon mitgeteilt und das er gesund ist,das er den Mensch als Partner sieht,wenn man da nichts unternimmt wird das Verhalten immer schlimmer.Das kann in Dauerschreien,Rupfen,Beisen u.s.w enden und das tut dem Tier dann bestimmt nicht gut.
    Also wir haben hier so viele Arten und darunter einen Edelhahn mit dem haben wir schon so viel mit gemacht.Alles war spitze bis wir und einen Welpen geholt hatten,der war auf kein Tier auf nichts eifersüchtig aber diesen Hund hat er gehast wie die Pest.Wir haben das natürlich auch nicht geglaubt,dachten er wäre krank,haben alles durchuntersuchen lassen,natürlich vom Fachmann mit nem Papagei geht man nicht zu jedem TA.Haben einen haufen Geld da gelassen,der Edel war gesund.Unser fehler war das wir die Anschaffung des Hundes nicht erwehnt hatten,das war der Punkt,Eifersucht auf unseren Hund.Er bekam dann Ringelblütentinktur gegen Eifersucht,es wurde uns aber mindestens 10 mal gesagt das wir uns genau an die Angaben halten müßen das es wirkt,ein Tropfen zuviel würde nicht schaden einer zu wenig dann wars das schon mit der Therapie.Siehe da unser Edel brauchte 2 kleine Fläschchen und dann war alles wieder super,wir haben die Tropfen langsam abgesetzt und fertig.Auch unser Hund und alle anderen Tiere werden wenn sie was haben und es mit Homäophatie geht auch damit behandelt,genau wie unser Kind.Wenns dann doch nicht anderster geht dann kann man mit der chemischen Keule nachhelfen aber vorher nicht.
    LG
     
  13. #32 markusr., 6. Mai 2009
    markusr.

    markusr. Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Gerd

    Der ist hartnäckig der Kerl,na und jetzt was wirst du tun,wirst ihn nicht heiraten oder??:D:D
    Mensch das ist schade das es bei ihm nicht anschlägt.
    LG
     
  14. #33 dustybird, 29. Mai 2009
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day Kakadu mates . Ich wollte einmal ein schönes Bild zeigen , von einem Campingplatz im outback Australiens. Ich habe dem Bild den Titel gegeben )ob das wohl klappt?)
     

    Anhänge:

  15. #34 Emma&Paco, 29. Mai 2009
    Emma&Paco

    Emma&Paco Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Euskirchen
    Ein geniales Foto:beifall:
    Da wollen sich die Zwei wohl "ins gemachte Nest" setzen"!?
    An dem Eingang werden sie aber wohl noch ein bißchen arbeiten müssen...
     
  16. Motte

    Motte Guest

    Aber zu 100 % richtig! Man kann sich natürlich bemühen eine Lösung zu finden ohne dabei mit dem erhobenen Zeigefinger zu fuchteln. Allerdings kann man nicht ignorieren das sämtliche Vorschläge eigentlich nur der Symptombekämpfung dienen. Das eigentliche Problem, nämlich das der Vogel ununterbochen Gesellschaft BRAUCHT, wird dadurch kaum gelöst.Klar kann man den Vogel schreien lassen, damit er irgendwann einsieht das es nichts bringt und er einfach aufgibt. Damit hätte sich das Problem für den Halter gebessert, aber für den Vogel nicht. Die Einzelhaltung ist nicht artgerecht und nun bekommt man die Rechnung dafür. Klar, auch paarweise gehaltene Geier können sich ganz schön auf eine menschliche Bezugsperson einschiessen. Das liest man ja häufig. Aber einen Vogel von vornherein zur Partnerlosigkeit zu verdammen und dann um Tips zu bitten wie man seinen Wunsch nach Gesellschaft mindern kann ist schon irgendwie......

    Im Grunde ist das Kind ja schon in den Brunnen gefallen. Mal eben so nen Partner dazu setzen geht nicht. Also den Vogel schreien lassen und hoffen das er irgendwann aufgibt, oder mit einem Kakaadu auf der Schulter getackert durch die Wohnung zockeln. Das es soweit gekommen ist, hat nicht der Vogel zu verantworten, sondern ist auf Fehlprägung und Einzelhaltung zurückzuführen. Wie immer
     
  17. Motte

    Motte Guest

    Darauf solltest Du Dich allerdings nicht verlassen
     
  18. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Doch darauf kann ich mich velassen, ich bin Respektsperson für Coco :D

    Im Moment wo ich gerade schreibe, kraucht der mir wieder unter'm T-Shirt in Hüfthöhe einmal rund rum und ist glücklich dabei. Und wenn ich sage "Guck mal schnell was da ist", dann kommt er mit dem Kopf ganz schnell zum Halsausschnitt raus, schaut nach was los ist und verzieht sich dann wieder ins Hemd...

    Gruß Gerd
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Motte

    Motte Guest

    Das mag schon sein. Natürlich kann es sein das niemals etwas passiert. Ich sag nur das Du immer ein klein wenig Vorsicht walten lassen sollst. Kakadus haben von Natur aus ein erhötes Agressionspotential, zumindest wenn die Hormone mal kräftig zuschlagen.
     
  21. GerdS

    GerdS Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bodensee
    Motte, nach 25 Jahren mit Coco kenne ich sein Agressionspotential sehr genau und weiß auch mit seinen Launen umzugehen. Wenn er über die Stränge schlägt stecke ich ihn zur Strafe sofort in den Käfig. Das klappt bei mir zumindest so gut, dass der erhobene Zeigefinger mit Zeigen auf den Käfig schon ausreicht und er geht dank schlechtem Gewissen schon fast freiwillig rein.

    Nur bei meiner Mutter, da hilft nix...

    Gruß Gerd
     
Thema:

Beruhighungsmittel für Kakadus?

Die Seite wird geladen...

Beruhighungsmittel für Kakadus? - Ähnliche Themen

  1. Kakadus und andere Papageien

    Kakadus und andere Papageien: Ich lese hier dauernd ,das die Züchter und Tierhändler so schlimm sind. ich habe einen Wohnsitz in Australien über 20 Jahre und habe viele...
  2. Suche Informationen/Lektüre über Goffin-Kakadus

    Suche Informationen/Lektüre über Goffin-Kakadus: Moin, wollte mich ersteinmal vorstellen. Bin der Eugen 26 Jahre alt komme aus einem 6000 Seelen Dorf aus Niedersachsen. So nun etwas zu meinem...
  3. Kakadus im outback von Australien

    Kakadus im outback von Australien: G'day bird mates , deshalb liebe ich down under Gerd [video=youtube;vITQQldfdGw]https://www.youtube.com/watch?v=vITQQldfdGw&feature=youtu.be[/video]
  4. Rosa- & Salomonenkakadus zusammen - funktioniert das?

    Rosa- & Salomonenkakadus zusammen - funktioniert das?: Hallo Zusammen, ich habe zwei Rosas und würde gerne ein Salomonenkakadupaar dazusetzten. Funktioniert das oder müsste man die Paare getrennt...