Bindehautendzündung heilt nicht

Diskutiere Bindehautendzündung heilt nicht im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; ich habe schon seid ein paar Wochen eine kleine Bourkehenne bei mir. (ein abgabe vogel....ich könnte sachen erzählen oh graus8( ..) Ich habe...

  1. Giggak

    Giggak Immer mitten durch

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58135 Hagen
    ich habe schon seid ein paar Wochen eine kleine Bourkehenne bei mir.
    (ein abgabe vogel....ich könnte sachen erzählen oh graus8( ..)

    Ich habe sie bekommen mit einer von der besitzerin besagten leichten augenendzündung. Ich habe die kleine am nächsten tag untersuchen lassen da das Auge sehr gerötet war und auch zugeschwollen.

    Mein TA stellt eine starke Bindehautendzündung fest.Er tropfte der kleinen ein leichtes schmerzmittel ins Auge da die süße auch starke schmerzen hat wenn man nur aufdie Idee kommt sich das auge mal anzusehen. Zu weitern behandlung hat er mit ein paar Augentropfen mit gegeben.
    Nach ca. 1 woche behandlung wurde das auge auch besser sie konnte es schon leicht aufmachen. Nur leider heilt es nicht ab. Ich hatte immer telefonatisch meinen TA über die situation berichtet. Leider halfen alle Salben und Tropfen bis heute nichts. Ihr auge ist immer noch zugeschwollen und sehr stark gerötet . Es wurden abstriche aus den auge gemacht und nichts hilft.

    also was soll ich jetzt noch mit der kleinen machen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gerda W.

    Gerda W. Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Bei solchen Bindehautentzuendungen geht immer mehr vor, als man vermutet! Sie muessen von aussen her mit antibiotischen Augentropfen als auch von innen her mit einem Antibiotikum behandelt werden,was das Hintere des Auges ueber die Blutbahn erreicht und von dort heilt sonst tut sich da wenig an Verbesserung . Ich musste damals meinem bindehauterkrankten Vogel, den ich auch aus schlechten Verhaeltnissen zog, zweimal taeglich (morgens und abends)fuer 2 Wochen Augentropfen (Tylosin oder Gentamycin stellte mir mein Tierarzt zur Wahl) eintroepfeln und zusaetzlich bekam er ein Antibiotikum ins Trinkwasser ( Baytril - manche Tieraerzte geben auch eine Suspension davon) fuer 3 Wochen. Das moegen jetzt "scharfe" Medikamente fuer dich sein , sie waren aber richtig dosiert , genau auf den Vogel abgestimmt und vor allem war nach dieser Behandlung die Bindehautentzuendung weg!! Das sind jetzt 2 Jahre her und der Vogel, ein Stieglitz, ist soweit immer noch fidel und gesund.
    Vielleicht hilft meine Erfahrung dir und deinem Vogel ein bisschen weiter. Sprich nochmal mit deinem TA und hoffentlich geht es bald deinem Vogel wieder besser.

    -Gerda
     
  4. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Auf was wurden denn Abstriche gemacht -Bakterien, Chlamydien, Pilze-, ist das alles überprüft worden? Ansonsten schließe ich mich Gerda an, Augeninfektionen können bei Vögeln immer mit einer Infektion des ganzen Körpers zusammenhängen, die sich mit über diese Reaktion am Auge ausdrückt. Da ist es dann mit einer lokalen Behandlung nicht getan. Hier noch ein Link http://www.birds-online.de/gesundheit/gesinfektion/augenentzuendung.htm
     
  5. Giggak

    Giggak Immer mitten durch

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58135 Hagen
    danke erstmal für die antworten.

    der abstrich wurde gemacht wegen verdacht auf pilze was zum glück negativ war.

    ich werde mich Montag mit meinem TA in verbindung setzen und dank eurer infos ihn mal ansprechen warum er das noch nicht gemacht hat.

    danke erstmal an euch.


    lg saskia
     
  6. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Giggak,
    leider teilst Du uns nicht mit, was für Salben und Tropfen es waren, die verordnet wurden und nicht gewirkt haben.
    Der Vogel sollte auf jeden Fall auf Psittacose getestet werden. Ansonsten rate ich von Antibiotikaeinsatz, sofern er nicht zwingend indiziert ist, ab. Es stimmt jedenfalls nicht, daß Bindehautentzündungen immer mit Antibiotika behandelt werden müssen.
    Wurde schon Euphrasia gegeben?
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  7. Giggak

    Giggak Immer mitten durch

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58135 Hagen
    Hallo


    der vogel ist Psitakose und PBFD frei lasse alle tiere immer erst vom ATA schecken.

    Öhmm die salben und tropfen habe ich nicht mir orginal verpackung bekommen. Standen keine Namen drauf.

    Ich war ja am Montag bei meinen TA und bin jetzt auf der suche nach einem neuem. Nachdem er meinte das er jetzt auch nichts mahcne kann und es halt so ist wie es ist.

    Ich versuche weiter mein glück und hoffe das ich der maus helfen kann.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Bindehautendzündung heilt nicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bindehautendzündung