Zehenverletzung heilt nicht

Diskutiere Zehenverletzung heilt nicht im Forum Vogelkrankheiten im Bereich Allgemeine Foren - Hallo, mein nymphensittich macht nun schon seit 4 wochen probleme. er hatte sich an einer der hinteren krallen verletzt, sodass er stark blutete...
M

Micha

Guest
Hallo,

mein nymphensittich macht nun schon seit 4 wochen probleme. er hatte sich an einer der hinteren krallen verletzt, sodass er stark blutete. (wie das im käfig geschehen konnte ist mir heute noch rätselhaft).da sich die blutung nicht stillen ließ, bin ich gleich mit ihm zum tierarzt gefahren. der meinte, wenn vögel blutende verletzungen haben ist keine zeit zu verlieren, da sie ohnehin nur sehr wenig blut haben, und darum leicht verbluten könnten. daraufhin hat er die hintere kralle (nicht die ganze zehe)komplett abgeschnitten, und die wunde mit einer art elektrischem lötkolben verschweißt. er sagte, das wäre die einzige möglichkeit die blutung zu stillen. es dauerte danach 7 tage bis der vogel wieder vernünftig laufen konnte, er war aber munter, hat normal gefressen und auch normal gepfiffen. doch die zehe will einfach nicht recht heilen. immernoch hat er dort eine offene stelle, die zwar nicht blutet, aber neue haut will einfach nicht nachwachsen. was kann ich tun ? er knabbert auch ständig mit dem schnabel an der zehe rum.

für hilfe wäre ich sehr dankbar.

viele grüße,
micha
 
Hallo Micha!

Tja, einer meiner Nymphen hatte auch sowas ähnliches. Der hatte sich eine Zehe gebrochen und dabei den Nagel ausgerissen (ist auch hängengeblieben...)!

Der Tierarzt legte ihm damals eine Schiene an (die Blutung war so recht schnell gestoppt) und eine Halskrause wurde ihm angezogen. Er war damals recht panisch - vor allem wegen der Krause. Ich mußte sie ihm immer wieder abnehmen und wieder anlegen, sodaß er sich dazwischen wenigstens putzen konnte. Der Bruch war an und für sich recht schnell geheilt - jedoch der Nagel wuchs nicht nach! Er fehlte mit Sicherheit 3 bis 4 Monate lang - der Nymphie verstarb dann leider, so kann ich also nicht sagen, ob die Kralle wieder nachgewachsen wäre - aber es hat nicht so ausgesehen! Sie war nicht einen Millimeter in der ganzen Zeit gewachsen - ich hatte sie nämlich recht gut im Auge!

Der Tierarzt meinte damals, daß die Halskrause unbedingt notwendig wäre, da der Nymphie mit seinem Knabbern die Wunde immer wieder aufgerissen hätte und auch die Heilung des Bruches behindert hätte. Komischerweise war der sonst so zerstörerisch veranlagte Nymphie kaum aufs Knabbern aus, wenn als ich ihn von der Krause befreite.....

Naja, vielleicht fragst Du Deinen Tierarzt nochmal wegen der Heilung? Und vielleicht sagst Du ihm auch besser, daß Dein Nymphie die ganze Zeit an der Wunde rumknabbert...

Gute Besserung,
mfg, Karin!
 
Thema: Zehenverletzung heilt nicht

Ähnliche Themen

Neueste Themen

Zurück
Oben