Bitte Hilfe!

Diskutiere Bitte Hilfe! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich komme aus dem Forum wo Frankoline, Wachteln usw. besprochen werden. Zur Vorgeschichte: Ich hatte zwei Wachteln, angeblich ein...

  1. #1 Ragdoll Eliza, 17.04.2001
    Ragdoll Eliza

    Ragdoll Eliza Guest

    Hallo,

    ich komme aus dem Forum wo Frankoline, Wachteln usw. besprochen werden.

    Zur Vorgeschichte:
    Ich hatte zwei Wachteln, angeblich ein Chin. Zwergwachtelpaar, aus einer nicht so schönen Situation (Glaskasten beim Händler etc.) gerettet nur um dann zu erfahren, daß alles, was mir der Händler erzählt hat falsch war und auch ich ihnen keine optimalen Lebensbedingungen bieten kann, da es sich 1) um zwei Hähne handelt, die sich fast umbringen, 2) eine Trennung oder ein Tausch eines Hahns gegen eine Henne nicht möglich ist da ich a) nicht Tausende von Mark für eine wirklich wachteltaugliche Voliere im Doppelpack (bei 2 Paaren) zur Verfügung habe, b) keine passende Henne für einen der Hähne zu finden ist, da die Rasse nicht klar ist.
    Ich hoffe jetzt daß ein Wachtelfreund mir beide Hähne abnimmt. Dort haben sie ein schönes Leben auf einem großen Grundstück mit Freilauf usw.

    Jetzt ist es aber so daß ich als Tierliebhaber natürlich schon ganz gerne einen Vogel (oder mehrere, je nachdem) halten würde.
    Es gibt allerdings einige Punkte zu beachten, die diesmal VORHER genau geklärt werden müssen, bevor das Tier dann ins Haus kommt.
    1 Der Vogel soll kein dauernder Schreier sein, der unentwegt Lärm macht (nicht falsch verstehen, aber ich habe ein schwer krankes Familienmitglied, auf das ich in dieser Hinsicht etwas Rücksicht nehmen muß und das sonst tagsüber nicht mehr schlafen kann).
    2 Gesang und auch Sprache sind willkommen.
    3 Nach Möglichkeit kein reiner Weichfresser (kein Beo etc.).
    4 Sollte von Hand aufgezogen sein (guter Züchter, natürlich kein Import/Naturentnahme, sondern deutsche Nachzucht) und zahm werden.
    5 Sollte kein ZU ausgeprägtes Flugbedürfnis haben bzw. mit der angebotenen Voliere zurechtkommen; Klettern und Herumlaufen, auch im Freigang, willkommen (Voliere kann höchstens 2-2,5 Meter hoch, 2 Meter lang und 1 Meter tief sein, daher diese Einschränkung die ja auch im Sinne des Vogels ist, denn sonst sitzt bei mir ein großer Flieger mehrere Stunden täglich in dieser Voliere und fühlt sich unwohl, das möchte ich auf jeden Fall vermeiden).
    6 Sollte eine verträgliche Art sein, die entweder alleine, als Paar oder kleine Gruppe in dieser Voliere gut leben kann.
    7 Bunt ist natürlich toll, aber letztendlich sind die Farben nicht so wichtig, Hauptsache der Vogel und wir passen zusammen (wir das sind zwei Erwachsene, zwei Hunde, zwei Kaninchen und 100 Fische - ach ja, die Hunde sind harmlos und absolut tierfreundlich, wollen aber mit jedem Hausgenossen intensiv schmusen und ein wenig spielen, daher soll der Vogel halt kein extrem aggressiver oder ängstlicher "Typ" sein, die Hunde hetzen aber kein Tier und bedrängen es auch nicht, das muß ich noch dazusagen).
    8 Ach ja und zu groß sollte der Vogel natürlich auch nicht sein, also kein Ara oder so, denn er soll in der Voliere ja Platz finden und bei einem eventuellen Freiflug im Zimmer (20 qm) nicht schon mit 3 Metern Flügelspannweite die gesamte Einrichtung überschatten :)

    Weiß jemand welche Art von Vogel da für mich in Frage käme?

    Volieren für Exoten usw. sind leicht erhältlich und trotz ihrer stattlichen Maße weitaus günstiger als das Wachtel- und Hühnervogelmodell, das scheinbar von jedem Hersteller erst modifiziert werden muß um wirklich dafür geeignet zu sein, und das treibt den Preis um das Doppelte hoch.
    Ich kann also für eine gute Behausung eines Exoten sorgen.

    Danke für die Hilfe,
    Gruß,
    Eliza
     
  2. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eliza,

    bei den Bedingungen fände ich Sittiche vielleicht nicht so passend (außer vielleicht Katharinasittiche o.ä.?), da sie meistens doch recht viel Freiflug benötigen, zu groß oder zu laut sind.. wie wäre es mit Prachtfinken? Vielleicht kannst Du darüber ja noch etwas in den entsprechenden Foren herausfinden. Allerdings ist das dann wieder so eine Sache mit der Zahmheit...
    LG
    Meike
     
  3. #3 Ragdoll Eliza, 19.04.2001
    Ragdoll Eliza

    Ragdoll Eliza Guest

    Hallo Meike,

    vielen Dank für die Antwort.

    Um nochmal auf die Wachteln zurückzukommen:
    Ich bemühe mich jetzt mit allen Mitteln, sie zu behalten und Ihnen eine schöne Voliere zu besorgen.
    Das soll nur der guten Ordnung halber erwähnt werden, nicht daß hier jemand denkt ich tausche ein Tier gegen das andere ein bzw. hole mir was ins Haus und will's dann wieder loswerden oder so.

    Und jetzt zu den Zebrafinken.
    Nichts gegen diese Vögel, aber das wären echt die letzten Ziervögel die ich in Betracht ziehen würde. Zum einen finde ich sie relativ langweilig von der Farbe her (nicht böse gemeint!), zum anderen werden die ja NIE auch nur halbwegs zahm. Ich brauche den näheren Kontakt zum Tier, mag es auch mal von Hand füttern können usw. Das kann ich sogar bei meinen Zierfischen, obwohl die ganz sicher nicht in die Kategorie "zahmes Haustier" fallen. Und selbst die Wachteln werden langsam so zutraulich, daß sie meine Nase anpicken, wenn ich sie durch die Käfigstäbe stecke. Ist doch niedlich! :)
    Ich habe noch andere Finken gesehen, die einen lila Bauch haben und sehr bunt sind, aber auch die bleiben panisch wenn man sich ihnen nähert bzw. in den Käfig faßt. Das ist nicht so mein Fall.

    Ein Bekannter meinte daß für mich folgende Vögel in Frage kämen:
    - Stanleysittich
    - Pennantsittich
    - Vielfarbensittich
    - Glanzsittich
    - Bourkesittich (der ganz besonders)
    - Barnardsittich

    Er hat dabei wohl vor allem auf den Lärmpegel, die Größe und Zahmheit geschaut und meint, daß diese Vögel okay wären.

    Wenn jemand noch was dazu sagen kann wäre ich dankbar.
    :)

    Gruß,
    Eliza
     
  4. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    05.09.2000
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Hallo!

    Wenn du Sittiche nimmst, dann sollte dir klar sein, dass je mehr du davon hast, umso lauter werden sie. Zumindest ist das bei meinen Wellensittichen so. Als ich mir zu meinem Pärchen noch zwei dazunahm, sind sie nicht doppelt so laut, sondern viel viel lauter geworden. Sie stacheln sich gegenseitig an, singen auch öfter dadurch. Jetzt hab ich mittlerweile sechs davon und möchte sie nicht missen.

    Ansonsten wären Wellensittiche wohl die idealen Haustiere für dich. Sie werden zahm und man kann sie leicht in Gruppen halten. Einzelne Papageie oder Sittiche schließ bitte von vornherein aus, das ist nämlich nicht artgerecht. Nimm immer zumindest ein Pärchen.

    Sollen die Vögel im gleichen Zimmer sein wie dein krankes Familienmitglied? Ich glaube das wäre auch noch wichtig zu wissen. Denn im Nachbarraum hört man meine Vögel zwar noch, aber es ist nicht so laut, dass man nicht schlafen kann. Da ist der Fernseher der Nachbarwohnung störender. :D Ich selbst kann übrigens auch im Raum meiner Vögel schlafen, aber ich habe mir das in sechseinhalb Jahren antrainiert. :D Das ist einfach Gewöhnungssache (damit will ich aber nicht sagen, dass sich jeder daran gewöhnt).

    Eine Frage hab ich noch, warum willst du unbedingt handaufgezogene Vögel? Auch Vögel, die nicht vom Menschen aufgezogen wurden, können sehr zahm werden.
    [Geändert von Uli Langhammer am 19-04-2001 um 13:57]
     
  5. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eliza,

    zu den Wachteln.. das kam durchaus nicht so rüber als wenn Du die umtauschen wollen würdest, sondern eher dass Du einfach einen besseren Platz für sie suchst. Und das tut sicher nicht jeder, das finde ich gut so. Und wenn es doch bei Dir geht, umso schöner. :)

    Uli hat im Prinzip Recht mit den Wellis. Wie zahm Grassittiche werden, müßtest Du mal im Forum fragen, ich wußte bisher gar nicht dass sie zu den leichter zähmbaren Sittichen gehören sollen. Ich weiß auch nicht ob und wieviel Freiflug sie haben sollten.. aber das hier ist ja auch nicht das Expertenforum. ;)

    LG
    Meike
     
  6. #6 Ragdoll Eliza, 19.04.2001
    Ragdoll Eliza

    Ragdoll Eliza Guest

    Hallo Uli, hallo Meike,

    also Wellensittiche hatte ich als Kind. Die machen alleine und auch paarweise (und in Gruppen sowieso) extrem ätzenden Lärm ohne "stimmlichen Wert". Ich hätte schon gerne einen Vogel der auch "singen" kann oder zumindest eine halbwegs angenehme Stimme hat und nicht nur kreischt. Wellis tun das aber.
    Bei Bourke (die sind mir als außerordentlich ruhig, friedlich, zutraulich und stimmlich ausgereift :) empfohlen worden) wollte ich ein Pärchen nehmen, obwohl man mir bei einem Züchter auch gesagt hat, daß wenn ich sehr viel Zeit hätte ich auch ein Einzeltier nehmen könnte, da es mich dann sozusagen als Partnerersatz akzeptiert. Aber so egoistisch bin ich nicht, daher wäre ein Paar schon okay. Ich muß eh mal rüber in das Sittichforum und dort schauen, was Sache ist.

    Gut daß man das mit den Wachteln richtig verstanden hat, ich bin nämlich der Letzte, der ein Tier leichtfertig bzw. überhaupt wieder aus der Hand gibt :D

    Was das kranke Familienmitglied betrifft, da die meiste Zeit Bettlägrigkeit angesagt ist wäre es natürlich schön wenn er die Vögel im Blickfeld hat und sich daran erfreuen kann. Daher ist der Geräuschpegel halt schon eine wichtige Sache. Eine Bekannte hat einen Nymphensittich, allerdings leider ein Einzeltier, und ich muß sagen, da kann einem schon fast das Trommelfell (und sämtliche Geduldsfäden) zerreißen, solch ein Gekreische veranstaltet der. Macht einen wahnsinnig und ist echt nicht vergnüglich. Von daher sollte halt die Stimme des Vogels zum einen nicht zu laut und wenn dann irgendwie, na ja nicht unbedingt Sängerqualitäten haben, aber ein schöner Ruf oder so wäre natürlich gut.

    Also, jetzt gehe ich mal rüber in das andere Forum. Vielleicht sieht man sich dort ja ;)

    Viele Grüße und danke,
    Eliza
     
Thema:

Bitte Hilfe!

Die Seite wird geladen...

Bitte Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Bestimmungshilfe

    Bitte um Bestimmungshilfe: Dieser hübsche Kerl, beringt, fliegt hier im Garten herum, sicherlich keine heimische Art,
  2. Bitte um Hilfe

    Bitte um Hilfe: Hallo zusammen. Welche Vögel habe ich denn hier fotografiert? Vielen Dank für die Hilfe und ein schönes Wochenende. [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]...
  3. Bitte um Hilfe ...

    Bitte um Hilfe ...: Ich war heute in Hamburg an der Elbe. #1 Pfeifenten? [ATTACH] #2 Brandgans? [ATTACH] #3 verwilderte Hausente oder Albino? [ATTACH] #4 ?...
  4. Bitte um Hilfe für eine Taube!

    Bitte um Hilfe für eine Taube!: Guten morgen! Ich bräuchte hilfe für eine taube - ich bin kein vogelmensch. Gestern nachmittag hat mich vor einem leer stehenden haus lautes...
  5. Limikolen- Bitte um Hilfe

    Limikolen- Bitte um Hilfe: Hallo zusammen. Habe gestern ein paar Limikolen fotografiert, in der Nähe von Köln. Vielleicht könnt ihr meine Vermutungen bestätigen oder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden