Bitte um Hilfe

Diskutiere Bitte um Hilfe im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Seit längeren schau ich in diesen Forum um Antworten auf meine Fragen zu bekommen. Trotzdem das ich seit ca. 30 Jahren Wellis besitze, habe ich...

  1. Erhro

    Erhro Guest

    Seit längeren schau ich in diesen Forum um Antworten auf meine Fragen zu bekommen.
    Trotzdem das ich seit ca. 30 Jahren Wellis besitze, habe ich für meine Probleme keine Lösung.
    Meine vier Wellis haben seit ca. 8 Wochen Fußballengeschwüre. Diese Krankheit kannte ich bisher überhaupt nicht. Die Kunststoffstengel die ich einmal in den Käfig hatte (einige Wellis hatten damit überhaupt keine Probleme) habe ich gegen Holzstengel ausgetauscht. Solche Holzstengel hatte ich zig Jahre zuvor bei meinen anderen Wellis gehabt. Und keine diese Vögel hatte jemals Probleme mit ihren Füßen gehabt. Selbst der zuletzt gekaufte Welli hat diese Geschwüre innerhalb kürzester Zeit bekommen.
    Mein TA hatte mir Salbe mitgegeben. (V44, V22, Panolog und Fuciderm)
    Der Erfolg stellt sich jedoch überhaupt nicht ein. Ganz im Gegenteil. Zu dieser Krankheit ist jetzt noch etwas hinzugekommen. Seit ca.2 Wochen sind die Pfötchen dick angeschwollen.
    Einzelne Krallen stehen sogar in einer unnatürlichen Haltung. Alle Medikamente von TA haben noch nichts gebracht. Noch zu erwähnen ist, dass alle meine Wellis seit etwa 3 Monaten nicht mehr in der Mauser waren.
    Meine Vermutung ist das es sich hier um zwei verschiedene Krankheiten handelt.
    1. Fußballengeschwüre
    2. Stoffwechselkrankheit ???

    Die Stoffwechselerkrankung ist nur eine Vermutung von mir da ich etwas ähnliches schon mal im Internet gelesen habe.
    Mittlerweile rechne ich sogar mit den schlimmsten.
    Ausschließen kann ich nur das es ein Hygieneproblem ist, da ich auf Sauberkeit größten Wert lege. Wie ich schon sagte dieses Problem habe ich in meinen ganzen Leben noch nicht gehabt und bin daher ziemlich ratlos. Ich hoffe sehr das mir jemand einen Tipp geben kann was ich gegen diese Krankheiten machen kann.

    Bin für jeden Rat dankbar.

    Erhro
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 1. August 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Kann es denn sein daß Du irgend ein Reinigungsmittel verwendest welches diese Probleme verursacht?
    Da Du großen Wert auf Sauberkeit legst kann ich mir vorstellen daß Du eventuell irgendwelche Mittel zur Reinigung benutzt. Es wäre nun durchaus möglich daß selbst wenn Du immer das gleiche Mittel verwendest dieses in der Zusammensetzung geändert wurde. Damit könnte die Grundlage für diese Erkrankung geschaffen worden sein. Denn es ist für mich auffällig daß alle Vögel dieses Problem haben und daß alle gleichzeitig nun die gleiche Stoffwechselerkrankung haben sollen halte ich für weniger wahrscheinlich. Da sehe ich eine äußerliche Ursache als größere Möglichkeit an.
    Das waren so meine Gedanken zu Deinem Problem, ich weiß nicht in welchem Maße meine Vermutungen zutreffen können.
     
  4. Erhro

    Erhro Guest

    Danke für die schnelle Antwort.
    Da die Stangen nie wirklich dreckig sind reinige ich sie nur mit viel Wasser (abbürsten) und das war’s. Ich benutze keine Chemie.
     

    Anhänge:

    • 2,4.jpg
      Dateigröße:
      18,2 KB
      Aufrufe:
      141
    • 3,3.jpg
      Dateigröße:
      17,1 KB
      Aufrufe:
      137
  5. #4 Rasti, 1. August 2004
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2004
    Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    hey, Panalog wird für Ohrparasiten ( Milben ) und Fuciderm ist ein Pilzmittel ! Die geschwollenen Füßchen deuten aber auf eine - würde sagen - allergische Reaktion auf die beiden Mittel hin . Sind die Füßchen heiß ? Dann ist ein Entzündungsherd vorhanden, sehen sie " wässrig aus , kann es eine Allergie sein. . Paß auf , daß es nicht chronisch wird - halte die Stangen trocken. Ich glaube mich erinnern zu können, daß diesbzgl. schon mal was im Forum stand - sorry,es fällt mir nicht ein - aber vielleicht kommt ein Moderator drauf !!!!! Dabei ging es auch um Fußgeschwüre und deren Heilung und um einen Tip sie überhaupt gleich zu vermeiden. Rasti
     
  6. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    PS: Juhuuuuuu EHRHO : ich habs gefunden kontaktiere Ajnar sie hat am 17.2.03 mal einen Beitrag zum Thema Wunde Fußsohlen ??? geschrieben - viel Glück Rasti :0- :0-
     
  7. #6 Munia maja, 1. August 2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Sohlenballengeschwür - stoffwechselbedingt?

    Hallo Erhro,

    haben die Sitzstangen alle die gleiche Stärke?
    Wenn ja, dann kommen die Sohlenballengeschwüre von der Überlastung, weil die Vögel immer gleich greifen müssen. Als erstes müsstest Du dann mal Stangen verschiedener Stärke anbringen (am besten Naturäste).
    Panolog und Fuciderm sind eigentlich recht potente Salben bei Hautentzündungen (erstere enthält soviel ich weiß ein Antibiotikum, ein Antimykotikum und eine Cortisonart; letztere "nur" ein Antibiotikum und Cortison), wobei ich den beiden wegen des Cortisongehalts nicht ganz traue (Vögel vertragen Cortisone schlecht!).
    Ich habe ganz gute Erfahrungen mit allgemeiner Antibiose (Baytril oder Tetrazykline) und gleichzeitiger lokaler Behandlung mit Novugengel (enthält kein Cortison!) gemacht (siehe unten).

    Das mit dem Stoffwechsel versuche ich auch schon seit längerem herauszufinden. Ich habe nämlich eine Zebrafinkenlinie, in der immer wieder schlimme Fußentzündungen auftreten. Sie sind zwar mit Antibiotika in den Griff zu bekommen, rezidivieren aber alle 2-3 Monate. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie nervenaufreibend es für den betroffenen Vogel und für mich ist, ihn jedesmal herausfangen und einige Tage lang behandeln zu müssen...
    Erstaunlicherweise tritt diese Erkrankung nur bei Nachkommen einer ganz bestimmten Henne auf, die selbst auch daran litt.

    MfG,
    Steffi
     
  8. Mopsing

    Mopsing Guest

    Hallo Erhro,
    lese mit Erstaunen Deinen Hilferuf. Was mir als erstes einfiel, hast Du evt neue Ringe, vielleicht sogar farbige. Das könnte nämlich eine Allergie auf die Legierung sein. Oder hast Du schon mal Harnsäurewerte bestimmen lassen? Denn Gicht kommt bei Vögeln häufiger vor als man denkt. Und dann wäre bei einer Überversorgung von Vitamin A eine Hyperkeratose ( übermäßiges Hornschienenwachstum ) noch möglich. Ich weiß nun nicht, ob die Schwellungen bei Deinen Wellis weich oder hart sind.
    Vielleicht konnte ich neue Aspekte liefern,
    liebe Grüße und viel Erfolg
    Mopsing :)
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Ajnar, 2. August 2004
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2004
    Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Sind es denn überhaupt Fußballengeschwüre, sieht auf den Bildern doch ganz anders aus

    Hallo,

    leider kann ich nicht viel zu diesem Thema beitragen, schreibe nur, weil man mich rief:
    Wir haben bisher die Erfahrung gemacht, daß fast alle Piepse, die wir aufgenommen haben, an Fußsohlengeschwüren litten. Diese wurden mit einer Ringelblumensalbe behandelt. Den größtmöglichen Erfolg brachte aber, daß man nun auf Naturästen in verschiedenen Dicken sitzen konnte. So konnten die Beinchen entlastet werden. Das vollständige Abheilen dauerte meist über ein halbes Jahr...
    Vielleicht findet sich hier etwas: Medizin -> Fußballengeschwür clicken -> oder Gicht...

    Unbedingt, auch wenn diese nun nicht die Ursache sind, würde ich den Kleinen andere Stangen, nämlich Äste zur Verfügung stellen. Der gesamte Bewegungsapparat, die Gelenke, das Gewebe usw. werden ganz anders belastet und die Lebensqualität wird verbessert, weil die Fortbewegung im Käfig nicht so stupide sondern abwechslungsreicher und spannender ist.

    Leider kann ich zu diesem Thema nun nichts mehr beitragen, somit klinke ich mich an dieser Stelle wieder aus und wünsche
    den kleinen Piepern
    GUTE BESSERUNG und viel Erfolg bei der Ursachenfindung.
    Liebe Grüße
     
  11. Erhro

    Erhro Guest

    Ich finde es super das ihr mir so viele Beiträge schreibt !!! :) :) :)

    An Munia maja
    Habe gestern verschieden starke Stangen eingesetzt. Die Sache mit den Naturästen wird demnächst in Angriff genommen. TA hat heute auch mit Antibiotika behandelt.
    Wünsche deinen Zebras alles gute.

    An Mopsing
    An den Ringen habe ich nichts gemacht. Die sind so vom Züchter. An Gicht hatte ich auch schon mal gedacht. Die Schwellungen sind hart.

    An Ajnar
    Die letzten zwei Bilder zeigt die unnatürliche Haltung der Zehen. Die Fußballengeschwüre sind unten drunter (werde sie mal fotografieren) Das meine Wellis nicht in die Mauser kommen und die Steifheit der Füße macht mir jetzt fast mehr Kummer als die Fußballengeschwüre. Ringelblumensalbe wird besorgt. Äste ebenso.

    Noch einmal Danke für die schnellen Antworten. Ich werde euch über die weitere Entwicklung berichten. :0-

    Erhro
     
Thema:

Bitte um Hilfe

Die Seite wird geladen...

Bitte um Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...