Bitte um Rat: Epil. Anfälle durch Herz-Kreislauf- oder Atmenwegserkrankungen?

Diskutiere Bitte um Rat: Epil. Anfälle durch Herz-Kreislauf- oder Atmenwegserkrankungen? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, habe im Internet Informationen über Anfälle beim Wellensittich gesucht und bin dann auf eurer Seite gelandet. Mein 5 jähriger...

  1. smibo

    smibo Guest

    Hallo,

    habe im Internet Informationen über Anfälle beim Wellensittich gesucht und bin dann auf eurer Seite gelandet. Mein 5 jähriger Wellensittichhahn Jeyjey hat seit einiger Zeit eine chronische Atemwegserkrankung, die mit Penicillin Injektion und später oraler Gabe von Amoxicillin (Augmentan) therapiert wurde. DIe MiBi Untersuchung ergab, dass die Infektion durch Streptokokken, Staphylokokken und hämolysierende Bakterien verursacht wurde. Leider hat sich die Symptomatik nicht vollständig zurückgebildet, so dass Jeyjey ab und zu ein Niesen hat und eher selten noch leise Rasselgeräusche.

    Parallel dazu haben sich Anfälle gehäuft, die vor der Antibiothikatherapie fast jeden Tag auftraten und nach der Therapie bis jetzt 2 Mal grad eben und vor etwa 3Wochen. Die Anfälle sind charakterisiert durch lautes Aufschreien als würde er an Atemnot leiden, wildes Umherflattern bis er auf dem Boden liegt, Verkrampfen vorallem des linken Beins und dann wieder schnelles Erholen. Der Anfall dauert keine 5 Sekunden und danach tut er so, als sei nichts geschehen. Manchmal folgen dann in einer Nacht noch 1-2 Anfälle hinzu.

    Jeyjey ist ansonsten sehr gut genährt (nicht übergewichtig), frisst sehr gern, füttert sehr gern sein Weibchen und baggert sie nur an.

    Ich war mit ihm schon beim vogelkundigen Tierarzt, der die chronische Atemwegserkrankung diagnostiziert hat und als Verdachtsdiagnose für diese Art von Anfälle eine Herz- Kreuslauf Erkrankung vermutet. Dafür müsste er jedoch noch genauere klinische und röntgenologische Untersuchungen durchführen.
    Das Problem hierbei ist, dass er etwa eine Stunde entfernt ist und ich kaum die finanzielle und autotechnische Möglichkeit habe oft hinzufahren (danke an die Erdölgesellschaften und danke an die Politik mit ihren Studiengebühren 8( )
    Ich hoffe, ihr könnt mir einen Ratschlag geben. Wundert euch nicht, dass ich um die Uhrzeit schreibe, aber grad hatte Jeyjey wieder einen Anfall gehabt und hab versucht ihn zu beruhigen.

    Liebe Grüße

    Smibo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 13. August 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Smibo

    Herz - Kreislauf ist durchaus möglich.
    Speziell nach einer Infektion der von Dir genannten Erreger wird das Herz häufig in Mitleidenschaft gezogen. Von daher tatsächlich eine durchaus denkbare Möglichkeit.

    Eine andere Möglichkeit für derartige Anfälle sind Störungen des Zentralen Nervensystems. Diese können durch diverse Mangelzustände hervor gerufen werden. So ist Kalciummangel ein Auslöser für Anfälle. Ebenso kann zu wenig an den Vitaminen A, D³, E und B-Komplex, hierbei vor allem B12, derartiges auslösen.
    Es wäre sicherlich einen Versuch wert auf diese Möglichkeit einzugehen und die genannten Stoffe mal verstärkt zu geben. Dabei aber Vorsicht mit fettlöslichen Vitaminen wie Vit. A. Diese reichern sich im Körper an und können bei Überdosierung giftig wirken.
     
  4. #3 Alfred Klein, 13. August 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Nachtrag

    Eventuell möglich bei einer Herzerkrankung wäre der Einsatz eines ACE-Hemmers.
    Hatte selber guten Erfolg damit erzielt. Allerdings ist die Dosierung nicht so ganz einfach, ein Viertel einer winzigen Tablette herzustellen ist recht schwierig.
     
  5. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Smibo,
    die epileptischen Anfälle können durchaus mit der unterdrückenden Therapie durch Antibiotika zusammenhängen, aber auch ganz andere Ursachen haben, u.a. und z.B. die von Alfred genannten Mangelzustände.
    Ich habe einige Epilepsie-Patienten, denen die Schulmedizin nicht helfen konnte. Man kann das mit einiger Aussicht auf Erfolg homöopathisch behandeln. Wenn Du daran Interesse hast, schick mir eine Mail an
    ganzheitliche-vogelheilkunde@email.de
    Das laute Aufschreien muß übrigens nichts mit Atemnot zu tun haben, sondern ist chrakteristisch für eine bestimmte Art epileptischer Anfälle, die vorwiegend nachts und mit einem Schrei einsetzen. Herz-Kreislauf-Erkrankung ist denkbar, aber nach meiner Erfahrung mit derartigen epileptiformen Anfällen eher unwahrscheinlich.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bitte um Rat: Epil. Anfälle durch Herz-Kreislauf- oder Atmenwegserkrankungen?