Bourke-Zucht

Diskutiere Bourke-Zucht im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ich wollte einmal meine Beiden Bourkes brüten lassen und die Jungtiere dann auch behalten. Nun hbe ich einen Nistkasten von meinem Mann...

  1. #1 Stefanie 707, 24.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2013
    Stefanie 707

    Stefanie 707 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo ich wollte einmal meine Beiden Bourkes brüten lassen und die Jungtiere dann auch behalten.
    Nun hbe ich einen Nistkasten von meinem Mann bauen lassen (30cm hoch und 15cm hoch und tief) mit einem einflugsloch von 6cm Durchmesser.
    Sie bekommen gekeimtes Keimfutter und Eifutter. Einmal haben sie am Morgen auf dem Dach sich gepaart. Aber dann habe ich es nicht mehr beobachten können. Ich glaube auch nicht das es nochmal dazu kam. Er füttert sie ab und zu, aber das hat er schon immer getan (seit dem ich sie habe).
    Paaren sie sich nur einmal, was ich nicht glaube. Oder wird da wirklich nichts kommen? Ich habe sie auch noch nie in der Nähe des Nistkastens gesehen. Habe ihn auch mal auf dem Dach hingestellt, aber auch dort haben sie kein Interesse gezeigt.:traurig:

    Den Anhang 20130524_184624.jpg betrachten
     
  2. #2 Vogelfreund99, 24.05.2013
    Vogelfreund99

    Vogelfreund99 Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.01.2013
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dermbach
    Hallo

    Wahrscheinlich meinst du 30 cm lang 15 cm hoch und auch tief
    gekeimtes Keimfutter. Keiner hier verfüttert ungekeimtes Keimfutter deswegen ist Keimfutter ausreichend :D hat aber nichts damit zu tuen..

    Ein Spruch den ich eigentlich mag ist: Wenn sie brüten ist es gut, wenn nicht auch.
    Ein Hahn tritt seine Hühner auch öffter, also gehe ich mal davon aus, das das auch die Sittiche machen.

    Mehr kann ich dir aber nicht sagen oder helfen.
    Vielleicht antwortet ja nochmal ein Fachmann
     
  3. #3 Stefanie 707, 24.05.2013
    Stefanie 707

    Stefanie 707 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Nein, nein. Ich meine wirklich 30cm hoch und 15cm tief und breit.
     
  4. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    3.811
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Die Maße von dem Kasten sind nun wirklich nicht optimal. Wie soll denn die Henne alleine auf einer Grundfläche von 15 x 15 cm sitzen und brüten? Und wenn man sich vorstellt, dass im Durchschnitt 3 - 4 Küken schlüpfen... wie sollen die alle zusammen in einen so kleinen Kasten passen?

    Abgesehen davon kann man nicht mal eben einen Kasten hinstellen, wegnehmen und wieder woanders hinstellen. Der Kasten muss an einem festen Platz stehen und dieser Platz muss für die Vögel auch sicher und interessant sein.
    Zu diesem Zeitpunkt sollte man aber bereits angefangen haben die Vögel mit Licht und Futter auf die Brut vorzubreiten.

    Wie lange hattest Du den Kasten denn an einer Stelle stehen, bevor Du ihn wieder woanders hingestellt hast?

    Dass Du nicht siehst wie der Hahn die Henne tritt, sagt ganz bestimmt nichts darüber aus, ob die beiden zusammen brüten würden oder nicht. Ich hatte schon mehr als eine erfolgreiche Brut bei Neophemen wo ich nicht ein einziges Mal gesehen habe, dass der Hahn die Henne tritt.
     
  5. #5 sittichmac, 24.05.2013
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.993
    Zustimmungen:
    252
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    erst mal dein kasten ist für bourkes perfekt. füll etwa 4-5cm hoch hobelspäne (kleintierstreu) in den kasten die henne wird sich eine tiefe brutmulde schaffen und so kannst du auch erkennen ob sie im kasten war, also intresse daran hat.
    ich verwende nur solche kästen, mit breiten kästen wird die brut meist nicht erfolgreich. in meiner anlage habe ich auch schon versuche mit wellikästen gemacht aber die vögel haben immer die hohen bevorzugt die meisten bevorzugen sogar noch die mehreckigen gegen über den 4 eckigen. auch ist die ausbringung in den hohen besser. in den wellikästen werden eier oder frisch geschlüpfte küken die in eine andere ecke rollen nicht weiter umsorgt.

    siehe hier: 6eckig durchmesser 16cm, 4eckig grundfläche 15x16cm und 16x16cm mit abgeflachter ecke:
    Den Anhang DSCN2257.jpg betrachten Den Anhang DSCN2406.jpg betrachten Den Anhang DSCN2409.jpg betrachten

    ich habe in den kästen auch schon 6 junge gehabt und alle sind ausgeflogen. nur musste ich wärend der nestlingzeit 2 mal die steu erneuern damit den jungen das gefieder nicht verschmutzt.

    der hahn wird öfter treten aber du kannst sie ja nicht 24 stunden lang beobachten und es ist auch möglich das nach 1x treten schon ein befruchtetes gelege rauskommen kann (erfahrene paare).
     
  6. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    3.811
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Sittichmac, ich finde es interessant, dass Du so viel Streu in die Kästen füllst und Deine Bourkesittiche das so annehmen. Als ich mit der Zucht von Bourkesittichen anfing, habe ich das auch so gemacht. Allerdings hat keines meiner Paare darin gebrütet. Alle haben angefangen das Einstreu aus dem Kasten zu befördern und dann auf dem blanken Holzboden gebrütet.

    Um das Wegrollen der Eier zu vermeiden, nimmt man am besten Kästen mit einer Mulde im Holzboden.
     
  7. #7 sittichmac, 25.05.2013
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.993
    Zustimmungen:
    252
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    spirit,
    ich habe auch mal die eine oder die andere die etwas streu rauswirft. aber im großen ganzen wird die streu seit jahren sehrgut angenommen.
    das kann aber bei dir auch an deinen großen kästen mit den flachen ausflug liegen. verwende doch mal einen hochkasten mit streu du wirst von dem ergebnis angenehm überrascht sein.

    ps. das mit dem rausräumen ist ein zeichen das sich die henne mehr tiefe schaffen will. in der natur brüten sie in morschen akatzienstämmen und da räumen sie auch soviel morsches holz raus bis ihnen die tiefe zusagt.
     
  8. #8 Stefanie 707, 26.05.2013
    Stefanie 707

    Stefanie 707 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    DANKE Sittichmac !!!
    Ich habe die Maße nämlich aus den Netzt und sie sind alle fast identisch. Hoch und dennoch schmal. Im Nest habe ich eine Kuhle aus Brettern gebaut und Streu rein getan.
    Sie war aber noch nicht drinnen, geschweige denn in der Nähe.
    Habe den Kasten eine Woche zu hängen gehabt (siehe erstes Bild) und dann eine Woche auf dem Dach gehabt...seit dem hängt es wieder. Werde es mal auf die andere Seite tun. Ich glaube ihr gefällt der Platzt absolut nicht.

    Noch eine andere Frage: Kann ich ihnen ein Häuschen ohne Boden anbieten zum schlafen...wie es die Katharinasittiche mögen.
     
  9. Ernstl

    Ernstl Guest

    Ist nicht nötig. Bourkesittiche ( Austr. Sittiche ) benötigen keinen Schlafkasten, lediglich zum brüten benutzen sie einen Nistkasten.

    Katharinasittiche sind Südamerikaner, diese mögen bzw. nützen einen Kasten fast immer.
     
  10. #10 sittichmac, 26.05.2013
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.993
    Zustimmungen:
    252
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    das mit dem schlafkasten hat ernstl schon sehr gut erklärt.

    nur paare die schon in brutstimmung sind oder bereits mit einander gebrütet haben zeigen gleich intresse an dem kasten.
    junge oder unerfahrene paare lassen sich gerne mal etwas länger zeit. darum! häng den kasten in den käfig und lasse ihn da hängen. es ist auf dem bild nicht zusehen. hat der kasten eine anflugstange am loch? diese erleichtert das hineinsehen und verbessert die attraktivität des kasten.
     
  11. #11 Stefanie 707, 04.06.2013
    Stefanie 707

    Stefanie 707 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja er hat eine Anflugstange. Ich habe ihn auch seit dem letzten mal schreiben, nicht angerührt. Er tritt sie ab und zu aber im Haus war sie noch nicht.
     
Thema: Bourke-Zucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nistkasten kleintierstreu

    ,
  2. nistksten 6 eckig neophemen

Die Seite wird geladen...

Bourke-Zucht - Ähnliche Themen

  1. Canario del postura - Infos und Züchter/Anbieter gesucht

    Canario del postura - Infos und Züchter/Anbieter gesucht: Hallo, ich bin Papageien-Halter, aber für einen Freund bin ich auf der Suche nach diesem seltenen Kanarien-Vogel: Dem spanischen Canario del...
  2. Züchter im Chiemgau/Oberbayern

    Züchter im Chiemgau/Oberbayern: Unsere Sperlidame (4,5 Jahre ) ist allein, da ihr wesentlich älterer Partner vor wenigen Tagen gestorben ist. Suche nun dringend einen Hahn,...
  3. Papstfink Passerina Crisis

    Papstfink Passerina Crisis: Hallo, meinem Papstfinkenhahn zuliebe bin ich nun in diesem Forum angemeldet. Ich habe ihn aus schlechter Haltung frei gekauft und suche nun...
  4. Mönchsittich Züchter gesucht

    Mönchsittich Züchter gesucht: Hallo zusammen, Habe vor einigen Wochen einen Mönchsittich übernommen. Er soll laut Vorbesitzer ca. 6 Jahre alt sein. Die arme Socke wird schon...
  5. Grüne Kongos gesucht, gerne Paar, nicht zur Zucht

    Grüne Kongos gesucht, gerne Paar, nicht zur Zucht: Hallo, wir beschäftigen uns schon länger mit der Anschaffung und haben jetzt vom Züchter Geschwister angeboten bekommen, für Euro 650 pro Papagei....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden