Bourkesittiche - Zucht

Diskutiere Bourkesittiche - Zucht im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich habe überlegt zu züchten, wollte mich aber erstmal genau über alles informieren. Muss ich auf irgendwas besonders achten? Meine...

  1. #1 Semmel Emmel, 08.06.2020
    Semmel Emmel

    Semmel Emmel Vogelfreundin

    Dabei seit:
    24.05.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo!

    Ich habe überlegt zu züchten, wollte mich aber erstmal genau über alles informieren.

    Muss ich auf irgendwas besonders achten?

    Meine beiden Bourkis bekommen bis jetzt nur das Agaporniden-Futter von JR-Farm, Vogelgrit von MultiFit, Sepiaschalen und Frischfutter wie Chicorée und Kohlrabiblätter.
    Braucht der Nachwuchs noch mehr? Ich hab irgenswas von Eifutter oder so gelesen?

    Da ich Vogelanfänger bin und mich in alles erst mal reinarbeiten muss, würde ich mich über Verbesserungen (auch was das bisherige Futter angeht) sehr freuen.

    Hat jmd Tipps?

    Ich würde mich über Antworten echt freuen.

    Noch einen schönen Tag, Emilie B.
     
  2. #2 sittichmac, 08.06.2020
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.092
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    als erstes brauchst du ein paar. :zwinker:

    aber wenn du dir eine henne besorgt hast dann steht dem nachwuchs nichts mehr im wege.

    auch brauchen bourkes einen nistkasten. viele nehmen anfangs einen wellikasten wobei nach meiner erfahrung vertikale kästen mit 16-20cm durchmesser am erfolgreichsten funktionieren. man bietet den vögel auch eine 3-5cm dicke schicht hobelspäne im nistkasten an. bourkes lieben es in tiefen kuhlen zum brüten.

    zur zucht solltest du das futter etwas umstellen. besonders die henne braucht dann viel energie.
    eifutter ist dazu eine möglich keit. das kann man direkt kaufen als trocken- oder feucht eifutter. oder eifach selber machen. kommt meiner erfahrung nach bei den vögeln auch besser an. man koche dazu ein hühnerei hart lässt es abkühlen und zermatscht es mit einer gabel. fertig! wobei ein ganzes ei für ein paar auch mit 4 jungen etwas viel ist. da reicht 1/4 ei völlig aus. womit wir auch schon bei der jungen aufzucht sind. die brauchen auch ein nährstoffreiches futter zum wachsen. da bietet sich neben dem eifutter auch keimfutter an.

    ich hoffe es hilft dir erstmal weiter.
     
  3. #3 Semmel Emmel, 08.06.2020
    Semmel Emmel

    Semmel Emmel Vogelfreundin

    Dabei seit:
    24.05.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo sittichmac!

    Auch hier vielen Dank für die Antwort!

    Das hat eigentlich alles geklärt, was ich wissen wollte.

    Noch einen schönen Abend!
     
  4. #4 Sammyspapa, 08.06.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.660
    Zustimmungen:
    2.264
    Ort:
    Idstein
    Bemerkung am Rande, du solltest von dem Agarpornidenfutter auf Neophemenfutter umsteigen, das Agafutter ist mMn auf Dauer zu fett- und zuckerhaltig.
    Viele der Saaten darin erscheinen mir für kleine Bourkischnäbel auch zu groß und hart, aber das kann sittichmac sicher besser beurteilen :)
     
  5. #5 Semmel Emmel, 08.06.2020
    Semmel Emmel

    Semmel Emmel Vogelfreundin

    Dabei seit:
    24.05.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ah, danke!

    Das war mir auch schon aufgefallen und erklärt einiges.

    Ich habe aber Gott sei Dank auch Neophemafutter hier, der Verkäufer im Fressnapf hat aber gemeint, dass das Aga-Futter besser wär... (Sogar ich hab mich gewundert)
     
    Sammyspapa gefällt das.
  6. #6 sittichmac, 08.06.2020
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    3.092
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    auch die meisten neophemenfutter sind nicht viel besser. oft wird das auch nur zusammengemischt um gut auszusehen aber es enthält ebenfals viele saaten die bourkes nicht fressen können oder in den mengen nicht sollten.

    besser wäre ein einfaches wellensittichfutter (div. hirsesorten mit haferkernen) und man mischt es mit wild- oder unkrautsamen. man kann es auch mit etwas waldvogel- oder exotenfutter aufwerten. wobei aber der hauptbestandteil immer hirse sein sollte. da bourkes von natur aus auf eher karges futter ausgelegt sind und ein zu reichhaltiges futter kann schnell problemen führen. ob jetzt nur verdauungsprobleme, verfettung oder in seltenen fällen sogar organschäden.

    das neophemenfutter kann man zur jungenaufzucht nehmen. da ist der proteingehalt von vorteil.
     
  7. #7 Semmel Emmel, 09.06.2020
    Semmel Emmel

    Semmel Emmel Vogelfreundin

    Dabei seit:
    24.05.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich habe gelesen, dass Neophemafutter bzw. überhaupt Vogelfutter mit ziemlich wenig Hirse (ca. 25%) gut für die Bourkesittiche ist (wegen Verfettung usw.).
    Ich habe ein Futter gefunden, unter dem das hier stand:

    „[…] Die Rezeptur […] ist optimal an den natürlichen Bedürfnissen von Agaporniden wie dem Pfirsich-, Schwarz- oder Rosenköpfchen, sowie von Grassittichen wie zum Beispiel dem Neophema angepasst.

    Unser hochwertiges Zwergpapageienfutter, liefert Ihren Vögeln tatsächlich alle wichtigen Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, die Ihre Vögel für ein gesundes und langes Leben brauchen.

    […] ist ein ausgewogenes und artgerechtes Futter, welches gemeinsam mit Experten und Züchtern entwickelt wurde. Unsere Zutaten und Rohstoffe sind von bester Qualität.

    Unsere sorgfältige Auswahl an Saaten und Körnern sorgt für eine besonders artgerechte, ausgewogene & naturnahen Ernährung Ihrer Kleinpapageien.“

    (Ich hoffe, das ging nicht als Werbung durch.)

    Ist das ein gutes Futter?
     
  8. #8 Gast 20000, 09.06.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    676
    Mal grundsätzlich...sie heißen auch Grassittiche, da sie sich vorzugsweise von Grassamen ernähren und die bestehen zum überwiegend Teil aus Kohlenhydraten, wie auch Hirse, die zu den Süßgräsern gehört.
    Also tut es wie auch schon erwähnt, ein gutes WS-Futter.
    Ich füttere Silberhirse, Senegalhirse und Glanz gemischt mit wenigen Grassamen.
    Zur Brutstimulierung und zur Jugenaufzucht das ganze angekeimt und setze ich noch wenig Mungobohnen hinzu. Also ist die Ernährung alles andere als aufwendig oder kompliziert.
    Natürlich gibts zur Jungenaufzucht auch Eifutter trocken welches ich mit getr. Shrimps und Wasserflöhen aufpeppe...dito Spirulina...aber wenig.
    Natürlich nehmen sie bei mir auch Frostfutter wie Mehlkäfer und Getreideschimmelkäferlarven.
    Ich könnte damit mit dem Futter auch Kanarien und Prachtfinken, Weber etc. ernähren, was ich bei Vergesellschaftung mit Neophemen auch mache.
    Gruß
     
  9. #9 Semmel Emmel, 09.06.2020
    Semmel Emmel

    Semmel Emmel Vogelfreundin

    Dabei seit:
    24.05.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ok, vielen Dank.
    MfG
     
  10. #10 harpyja, 09.06.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.385
    Zustimmungen:
    966
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Semmel Emmel,

    da du Einsteiger bist, vergiss bitte auch nicht, was nach dem Schlupf von Jungvögeln alles passiert: Beringung, was passiert wenn die Altvögel nicht selbst brüten/füttern, guter Tierarzt in der Nähe, genug Platz für die Jungvögel...
    Gut wäre auch, sich nicht nur auf das Internet zu verlassen, sondern sich ein Buch zur Haltung und Zucht von Bourkes (oder Grassittichen allgemein) anzuschaffen. Das gibt dir schon eine breite Wissensbasis und man kann in Notfällen immer schnell nachschlagen und muss nicht erst auf Antworten warten, die vielleicht nicht mal korrekt sind.
     
  11. #11 Semmel Emmel, 09.06.2020
    Semmel Emmel

    Semmel Emmel Vogelfreundin

    Dabei seit:
    24.05.2020
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Vielen Dank, meine Mutter hatte schon (ziemlich viele) Vögel (meistens Wellis), sie weiß da auch schon vieles darüber, nur speziell Bourkes hatten wir noch nicht.
     
  12. #12 Gast 20000, 09.06.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    676
    Ich möchte nur noch mal kurz erwähnen, das Neophemen zu den besten Brutvögeln bei den Krummschnäbeln gehören.
    In 30 Jahren hatte ich keine "Versager".
    Altersunterschied hier zwischen dem erstgeschlüpften und dem letztgeschlüpften JV 6 Tg.
    Alle tadellos aufgezogen.
    Gruß
     

    Anhänge:

    Semmel Emmel gefällt das.
Thema:

Bourkesittiche - Zucht

Die Seite wird geladen...

Bourkesittiche - Zucht - Ähnliche Themen

  1. Gruppenhaltung und -Zucht der Bourkesittiche

    Gruppenhaltung und -Zucht der Bourkesittiche: Hallo Ist es möglich in einer grossen Voliere (über 30 M2) mehrere Paare von Bourksittichen zu halten und gemeinsam im kleinen Schwarm zu...
  2. Bourkesittiche übernommen

    Bourkesittiche übernommen: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem 3 Bourkesittiche übernommen da der Besitzer aus gesundheitlichen Gründen die Tiere nicht mehr betreuen kann....
  3. Bourkesittiche und Glanzsittiche

    Bourkesittiche und Glanzsittiche: Hallo,kann man Bourkesittiche und Glanzsittiche in einer Außenvoliere halten ? Sie ist 6 x 3 Metern plus Schutzhaus. Oder ist das nicht sinnvoll?...
  4. Welche zähmbaren Vögel im Vergleich Bourkesittiche gibt es?

    Welche zähmbaren Vögel im Vergleich Bourkesittiche gibt es?: Hallo zusammen, nach dem Tod des einen ist leider nun unser anderer Bourkesittich vor 2 Wochen weggeflogen :( Ich hoffe es hat ihn jemand...
  5. Suche Bourkesittiche (zwei Paare) im Nähe Soest

    Suche Bourkesittiche (zwei Paare) im Nähe Soest: Hallo, meine Außenvoliere ist nun fertig und die Vögel könnten einziehen. Ich finde es ist nicht so einfach die Tiere irgendwo vertrauensvoll zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden