brauche dringend eure hilfe!

Diskutiere brauche dringend eure hilfe! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo ihr lieben,ich bin auch neu hier und brauche hilfe.ich bin sehr traurig8( .seit gestern habe ich einen grauen,doch das problem ist wenn ich...

  1. #1 samira, 23. Februar 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Februar 2006
    samira

    samira Guest

    hallo ihr lieben,ich bin auch neu hier und brauche hilfe.ich bin sehr traurig8( .seit gestern habe ich einen grauen,doch das problem ist wenn ich in seine nähe komme,fängt er an zu schreien und wird richtig aggresiv.nun meine frage:wie kann ich alles richtig machen,ich will ja das es ihn gut geht.ich weiß das es er noch zeit brauch bis er sich an sein neues zu hause gewöhnt.doch wie kriege ich ihn zahm?da ihr mehr erfahrung habt,hoffe ich das ihr mir helfen könnt.vielen dank.

    samira



    übrigens: er heißt tam tam:D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Choijoomi2000, 23. Februar 2006
    Choijoomi2000

    Choijoomi2000 Guest

    Hi,

    erst einmal Willkommen hier im Vogelforum. Du wirst hier sehr viele Postings finden, wie Du selber eins rein gestellt hast.

    Seit wann hast Du den Vogel? Seit 1 Tag. Er schreit - ist doch klar. Woher hast Du ihn? Wie alt ist er?

    Stell Dir vor, ein Kind wird von heute auf Morgen in einem Auto von seiner vertrauten Umgebung gerissen, dann heult es erst einmal. Genauso kannst Du das bei Deinem Papagei sehen. Er schreit, weil er Angst hat. Er kennt Dich nicht. Wieso soll er sich da auf Dich freuen?

    Gib dem Tier erst einmal Ruhe und Zeit. Am ersten Tag sollte man einen Vogel, wenn er Angst zeigt, sowieso nicht beachten. Sei zwar in seiner Nähe, aber kümmere dich um andere Dinge und führe Selbstgespräche. Vögel arbeiten sehr viel bei uns Menschen mit der Stimme. Sprich beruhigend auf ihn ein, aber nicht unbedingt direkter Augenkontakt. Sei geduldig. Es ist natürlich, du freust Dich auf den Vogel und der reagiert nicht so wie Du Dir das vorgestellt hast. Aber so sind Graupapageien!!! Nicht versuchen ihn jetzt zu bedrängen oder etwa ihn in die Hand nehmen. Lass ihn zu dir kommen und das Vertrauen wird wachsen.

    Ich habe viel vorgelesen, Telefonate vor dem Käfig von den Papas gemacht, mit meinem Freund unterhalten und Papageien nicht groß beachtet und dann kommt mit der Zeit das Vertrauen, die Neugier und sie kommen zu Dir. Biete ihnen Obst und Gemüse an -> bitte keine normalen Erdnüsse (wegen Schimmelpilzen) und gib Dir und dem Vogel Zeit.

    Lg

    Selina
     
  4. Caro48

    Caro48 Guest

    was ist denn los? Werden derzeit Graue verschenkt???
    :(
    Du schaust am besten mal in den Thread "Hilfe" - da wurden bereits Tips gegeben.

    Ansonsten: Woher hast Du Tam Tam? Wie alt ist er? Mädchen oder Junge? Wie groß ist seine Voliere?
     
  5. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hallo Samira,

    erst mal willkommen hier im Forum.

    Dieses Thema kommt immer wieder auf, und ich denke es ist auch gut so.
    Man kann am Anfang doch so viel falsch machen, und ich finde es echt klasse von Dir dass Du Dich informieren willst. Hier hast Du die Gelegenheit dazu, und Frage ruhig alles was Dir wichtig erscheint.

    Erst mal, lass Tam-Tam Zeit. Graue sind sehr sensibel und haben Grundsätzlich vor allem neuen Angst.

    Du kannst Dich auf den Boden mit dem Rücken zu Ihm hinsetzen, lies im vor, oder singe ihm was vor. Wichtig ist, sobald Du merkst, dass es Ihm Unangenehm ist, entferne Dich von Ihm, bis er nicht mehr Knurrt oder seine Federn stellt. Dann setzte Dich soweit weg wie es IHM recht ist, und die ganze Prozedur von vorne. Mache das so oft wie möglich, erzähle ihm wie Du dich freust Ihn zu haben unsw.

    Du brauchst auf jeden Fall sehr viel Geduld und Zeit. Ich darf bei meinem Coco mitlerweile schon dicht ran, aber meine Hand mag er noch nicht (habe Ihn etwas mehr als 1 Jahr).

    Lass Tam-Tam auf Dich zu kommen.

    Wenn er ein Wildfang ist, dauert ohnehin alles länger.

    Ich wünsche Dir viel Glück und vor allem Viel Spaß mit Ihm und hier im Forum.

    Liebe Grüsse
    Simona
     
  6. #5 coco`s papa, 23. Februar 2006
    coco`s papa

    coco`s papa Always Hardcore

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    ich frage mich wie man .. sorry aber .. wie bekomme ich ihn zahm?

    ich schreibe da jetzt mal nix zu sonnst werde ich wieder für ne woche gesperrt!!!

    man sollte sich schon BEVOR man sich ein tier anschafft sich drüber schlau machen .. gerade bei einem papagei!
     
  7. samira

    samira Guest

    hallo,ich danke euch ihr habt mir wirklich sehr geholfen.ich werde ihm natürlich zeit geben so viel er brauch.ich hoffe ich kann mich jeder zeit an euch wenden.bevor ich mir den graupapagei nach hause geholt habe,
    habe ich mich schon schlau gemacht,doch jeder hat mir was anderes gesagt.
     
  8. #7 MaKa, 23. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2006
    MaKa

    MaKa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33428 Harsewinkel
    Hallo
    Ich denke was Du brauchst ist Geduld. Gerade Graupapageien sind sehr grosse Ansthasen. Allem Neuen gegenüber sind sie sehr misstrauisch und scheu. Lass ihn erst mal in Ruhe. Gewöhn ihn langsam an Dich . Nähere Dich mit sanftem ruhigem reden, seinem Käfig. Mache nur Sachen die sein müssen. Füttern, Käfig reinigen , ohne Hast ruhig, mit sanftem Ton. Danach lass ihn in Ruhe. Es dauert. Wenn es ein sehr scheuer ,wenig an Menschen gewohnter Vogel ist, lass ihm Zeit. Mit Zeit meine ich nicht Stunden, sondern Wochen oder sogar Monate. Bei nicht zahmen Handaufgezogenen Tieren kann man sich manchmal nur cm für cm dem Tier nähern. Er zeigt es an, wenn sein Sicherheitsabstand von Dir überschritten wird. Aber es lohnt sich Geduld zu haben. Wenn möglich und er flugfähig ist, versuche auch den Käfig zu öffnen. Sichere Fenster, das bedeutet, Gardine davor damit er sich nicht verletzt, wenn er draufzufliegt, weil er flüchten will. Wichtig ist eine Landemöglichkeit zu schaffen. Beweise Geduld, es kann dauern bis er wieder in seinen Käfig geht.Ich habe zuerst einen Kletterbaum in der Nähe des Käfigs gehabt. Mein Grauer hatte ihn immer im Blick.Ich habe ihn nach 2 Wochen das erste mal rausgelassen. Ich weiss nicht mehr wer ängstlicher war, ich oder er. Es hat gedauert bis er wieder in seinen Käfig ging. Aber es ging. Der Hunger war der Grund. Ich hab ihn aber in Ruhe gelassen .Nach einem Jahr merkte ich das er mich mochte. Es wurde nicht mehr geknurrt. Er wurde anhänglich . Das war der Zeitpunkt wo ich einen gegengeschlechtlichen Partner holte. Nun habe ich 2 Graue die sich wohlfühlen. Ich habe nie einen meiner Grauen bedrängt. Alles Vertrauen kam von ihnen. Also lass Dir Zeit.Bis dann
     
  9. samira

    samira Guest

    hallo maggi!!!!

    ich danke dir für deine ratschläge.sicher habe ich geduld. ich habe mich an euch gewant damit ich nichts falsch mache.ich will nur das er sich wohl fühlt bei mir.habe ein extra zimmer für ihn in meiner wohnung.20qm wo er sich richtig austoben kann.mit einer henne wollte ich noch warten.aber viel platz habe ich schon,denn in einer voliere wollte ich ihn nicht erzwingen.

    gruß samira:freude: :freude:
     
  10. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Samira,

    erstmal herzlich willkommen hier bei den Grauensklaven.

    Das meiste haben ja schon meine Vorschreiber geschrieben, ich kann Dir nur eine kleine Story von meinen Pflegegeiern schreiben, vielleicht hilft es ja.

    Wir haben da einen Geier der ist total panisch und fing am Anfang sobald er einen gesehen hat das fürchterliche Geschrei an......gut er hat Versteckmöglichkeiten und Rückzugsmöglichkeiten ohne Ende. Doch komischerweise blieb er immer oder meistens auf seinem Ast oben sitzen und brüllte was das Zeug gehalten hat.
    Ich versorge ja täglich die Geier und d.h. ich bewege mich ja in der Voliere. Ich habe ihn da einfach nicht mehr beachtet, bzw. ihm nicht mehr in die Augen geschaut. Ich bin sogar teilweise rückwärts in dem Teil von der ´Voliere rumgelaufen wo er sich aufgehalten hat aber ihm dabei immer leise was erzählt oder vorgesungen. Ich habe immer wenn ich Obst verteilt habe in seiner Nähe aber ohne ihn anzuschauen laut geschmatzt und dann das Obst so auffällig in den Napf gelegt das er es auch ja sieht.
    Das ging wochenlang so. Heute sieht es so aus, ich kann mich in der Voliere frei bewegen, ihn anschauen, mit ihm reden und hin und wieder sogar nimmt er mal ein Träubchen aus der Hand.
    Aber es sind auch Tage dabei da hat er sich vielleicht vor was erschrocken und schon brüllt er wieder alles zusammen und dann dauert es auch wieder Tage bis er wieder was von mir nimmt.

    Ich wollte Dir dies nur schreiben um dir zu zeigen mit viiiiiiiiiiiiiel Geduld und allen möglichen Tricks wird Dein Tam Tam auch ruhiger.

    Also nur Geduld haben.

    Grüssle
    Corinna
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Hallo Samira,

    Herzlich Willkommen im VF :prima:
    Du hast ja schon einige Tips bekommen, wie du dich zu verhalten hast ;)
    Sag doch bitte auch, wie du zu dem Grauling gekommen bist und wie er aufgezogen wurde.
    Ist er geschlossen beringt? Wie sehen seine Augen aus - noch schwarz oder schon weiß oder gelblich?

    Auch noch einen rechtlichen Himweis möchte ich dir geben: du musst den Kleinen anmelden/registrieren, da die Grauen geschützte Tiere sind.
    Meist ist es die Untere Naturschutzbehörde. Auskuft kann dir sicher dein zuständiger Amtstierarzt ATA) geben.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. samira

    samira Guest

    hallo!!!!!!

    MÖCHTE EUCH ALLEN NOCHMALS DANKEN::beifall: :beifall: :beifall: :beifall:

    den tam tam habe ich von einer freundin bekommen,sie hatte keine zeit gehabt sich um ihn zu kümmern,da habe ich ihn zu mir nach hause geholt.danke für den tipp sven das werde ich auf jeden fall machen.
     
  14. DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    1. Nicht die Gedult verlieren.
    2. Ruhig mit dem Vogel reden
    3. Rauszubekommen was er am liebsten frisst und ihm das dann versuchen von der Hand zu geben.

    Das kann lange dauern bis ein Grauer wircklich zahm ist.
     
Thema:

brauche dringend eure hilfe!

Die Seite wird geladen...

brauche dringend eure hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...