Brütendes Kanarie-Weibchen

Diskutiere Brütendes Kanarie-Weibchen im Forum Kanarienvögel allgemein im Bereich Kanarienvögel - Hallo erstmal, Seit Juni besitze ich einen im Mai geschlüpften wunderschön gescheckten Kanarien-Hahn, der im letzten Monat ein Weibchen zur...
P

Peti

Guest
Hallo erstmal,

Seit Juni besitze ich einen im Mai geschlüpften wunderschön gescheckten Kanarien-Hahn, der im letzten Monat ein Weibchen zur Gesellschaft bekommen hat, da er sehr einsam war.
Dieses Weibchen hat jetzt ein Nest gebaut und
auch zwei Eier gelegt.
Nun möchte ich gerne wissen, ob ich auf Nachwuchs hoffen kann oder ob meine beiden dafür noch zu jung sind. (Wie alt das Weibchen ist, kann ich leider nicht sagen!)

Viele Grüße,
Petra
 
Hallo Petra,
hoffen kannst Du auf jeden Fall und wenn es beim ersten Mal nicht klappt - dann sicher beim nächsten Mal.
Deine Henne wird vermutlich noch 1-2 Eier legen.
Wenn Du sicher sein willst, ob sie befruchtet sind, leuchte einfach mit einer Taschenlampe dagegen - wenn sie dunkel sind, werden Deine Kanaries Eltern !
Viel Glück und erzähl doch mal, wie es gelaufen ist.
Viele Grüße


------------------
Mark Kobert
http://www.mark-web.de
 
Mach bloß nicht den Fehler, den ich beim allerersten Mal gemacht habe: Ich meinte immer, etwas für meine Niobe (daher mein Benutzername) tun zu müssen, was zur Folge hatte, daß sie völlig unregelmäßig auf dem Nest saß und hinterher ganz runterging.
Aber beim ersten Mal klappt es eben nicht immer. Ich bin jetzt zum zweiten Mal "guter Hoffnung" - also eher mein Weibchen. Jetzt können wir uns ja gegenseitig die Daumen drücken...
Viel Glück!
 
Hallo und vielen Dank für Eure Antworten!

Mittlerweile bin ich mir sicher, daß mindestens eines der beiden Eier auch wirklich Nachwuchs enthält. Beim anderen kann ich's noch nicht so genau sagen, aber das ist auch zwei Tage jünger.

Nun würde ich gerne wissen, was ich tun soll, wenn wahrscheinlich nächste Woche die Küken geschlüpft sind!!!

Viele Grüße, Petra
 
Hallo ihr!

Leider ist aus unseren Küken nichts geworden, da meine Lotte nach einer Woche krank geworden ist (Luftsackmilben), und ich mit ihr zum Tierarzt mußte. Dabei habe ich dann versucht, die Eier solange warm zu halten, bis wir wieder da sind.
Dabei scheine ich aber irgendetwas falsch gemacht zu haben, denn danach hat sich in keinem der Eier mehr etwas getan. Gestern habe ich nach 20 Tagen das Nest dann "entsorgt".
Ich hoffe allerdings, daß meine beiden Rabauken noch ein Nest bauen werden. (Paul ist schon wieder eifrig dabei, für Nachwuchs zu sorgen!)

Nochmal vielen Dank an alle, die mir mit ihren guten Ratschlägen geholfen haben!

Viele Grüße,
Petra
 
Thema: Brütendes Kanarie-Weibchen

Neueste Beiträge

Zurück
Oben