Calzium hilft tatsächlich

Diskutiere Calzium hilft tatsächlich im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute schaut zuerst nochmal das an: http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=8062&. Seit einigen Wochen (nach dem letzten...

  1. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Leute
    schaut zuerst nochmal das an: http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=8062&.
    Seit einigen Wochen (nach dem letzten Eierlegen von Rita) gebe ich nun zweimal wöchentlich Calzium ins Trinkwasser. Es ist unglaublich! Rita hatte schon immer unter den Flügeln spärliche Federn und auch unter dem Kinn, man sah die Haut. Fand ich normal, da mir Vergleichsmöglichkeiten fehlten. Erst bei Gerry konnten wir den Unterschied sehen. Also, jetzt kann ich mit Freude feststellen, dass das Calzium wirkt. Bei Rita wachsen auf der Flügelunterseite ganz viele neue Federchen und auch an der Kehle spriesst es. Toll, dass es das Forum gibt und man von den anderen Mitgliedern lernen kann. Speziellen Dank an Utena.

    Karin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo Karin!

    Ist ja prima, daß ein solch "einfaches" Mittel zu solchen Erfolgen verhelfen kann. :)

    Wirklich toll, daß man über so ein Forum anderen diese Tips weitergeben kann. :)
     
  4. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallöchen!
    Ich hab mir das mit den Calcium-Sachen mal durchgelesen, und will das natürlich :D auch ausprobieren.
    Es wird hier gesagt: 1/8 Brausetablette auf das Trinkwasser der Papageien. Ich hab jetzt aber nun mal kleine ;) Papageien, also Sittiche. Wieviel Wasser ist denn das so für die Papageien, wo die achtel Tablette reinkommt. Meine Viecherchen steht etwa 100 ml pro Tag zur Verfügung.
    Ich möchte lediglich eine Überdosierung vermeiden.
    Also: für welches Volumen gilt die achtel Tablette?

    Dankeschön für die Hilfe,
    Gruß
    snoere
     
  5. Cora W.

    Cora W. Guest

    Vorsicht!

    Hallo zusammen,

    nur ein paar kurze Infos, was Calcium angeht:

    Vorsicht bei Calciumgaben! Damit Calcium seine Wirkung tun kann müssen die Verhältnisse Calcium/Phospat/Vitamin D3 stimmen. Ist das nicht der Fall kann es zu einer Überdosierung kommen und man bewirkt genau das Gegenteil, nämlich, anstatt dass Calcium in die Knochen eingelagert wird, wird es ausgelagert, außerdem kommt es zu Organschädigungen. Das Verhältnis Calcium/Phospat sollte 2 zu 1 sein, mittlerweile ist man sogar dazu übergangen, zu sagen, 3 zu 1. Im Obst und Gemüse überwiegt größtenteils der Phospatanteil und der Calciumanteil ist zu gering. Am besten ist das Verhältnis z.B. in Brunnenkresse, Löwenzahn usw. Vitamin D3 wird durch direkte Sonneneinstrahlung vom Körper selbst gebildet und zwar so viel, wie benötigt wird. Fensterscheiben usw. brechen das Licht so stark, dass hier nur ein Bruchteil von dem ankommt, was nötig ist. Eine Tageslichtlampe ist hier sehr hilfreich. Calcium ist außerdem in vielen Vitaminprodukten enthalten und wird so schon zugeführt. Vorsicht bei der wahllosen Anwendung von Calcium! Meiner Meinung sollte es nur zusätzlich gegeben werden, wenn rachitische Veränderungen des Skelettes ersichtlich sind (Röntgen) und ein Facharzt es für notwenig hält, sprich den Calciumspiegel im Blut festgestellt hat. Meist wird dann noch zusätzlich Vitamin D3 gegeben. Die Dosierung hierfür ist abhängig vom Gewicht und auch der Papgeienart. Tatsache ist aber, dass Graue einen höheren Anteil Calcium benötigen und oft schon als Babys Probleme mit Rachitis und Gummiknochen haben.

    Viele Grüße
    Cora
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Ihr alle
    klar, dass ich das Calzium nicht ständig gebe, aber nach den vielen Eiern fand ich den Tipp ganz hilfreich. Die Dosierung war übrigens 1/8 Tablette auf 1/4 Liter Wasser (ich nehme aber eine 1/4 Tablette auf 1/2 Liter Wasser, die Tablette lässt sich nämlich kaum in Achtel teilen, gibt nur Brösel). Sonstige Vitaminzusätze gibt es derzeit nicht, dafür haben die Geier genügend Obst und Gemüse, das sie gleichmässig im Käfig verteilen können. ;) Auch eine Tageslichtlampe ist vorhanden und richtige Sonne können sie ebenfalls tanken, wenn auf der Terrasse die Temperatur über 15° liegt.
    Karin
     
  7. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallöchen!

    @ Cora: Dankeschön für diese ausführlichen Informationen! Ich werde nun das ganze mit entsprechender Vorsicht angehen!

    @ Karin: Auch dankeschön! (Das mit dem Obst und Gemüse in der Voliere verteilen kenn ich von meinen Kleinen auch :D )

    Gruß, snoere
     
  8. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Kalzium überdosieren ist natürlich keine gute Sache.
    Aber spezill in der Brutzeit und Mauser wird viel Kalzium gebraucht und fast jeder 2 Papagei leidet an Kalziummangel.Das wird gut sichbar auf einen Röntgenbild,wenn die Knochen statt weiß durchsichtig erscheinen.
    Speziell wärend der Brutzeit wo so viel Kalzium gebraucht wird,wird es von den Vögeln meistens zu wenig über die Nahrung aufgenommen und so entstehen Schalenlose Eier und Legenot.
    Den Tipp mit diesen Kalziumtableten habe ich von der ARGE Papageienschutz bekommen die eng mit dem Papageienspezialist Herr Dr. Hochleithner zusammenarbeitet.
    Wie genau man es bei Sittichen dosiert weis ich leider nicht,da ich nur Papageien halte.
    Doch er oder der "Rat auf Draht"in Wien (Fr.Mag.Nadja Ziegler)01/310 20 73 gibt darüber gerne nähere Auskunft.
    Viele Grüße Sandra
     
  9. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Ich kann nur anfügen, das ich auf Anraten meines TA meinen Grauen regelmäßig einmal wöchentlichmit dem Trinkwasser Kalzium Frubiase gebe.
    Seine Aussage dazu: ihm ist noch nie ein Garuer in die Praxis gekommen, bei dem es keine Kalziumunterversorgung gegeben hätte. Wenn ich mich recht erinnere, sieht es bspw. bei Nymphen anders aus.
    Aber selbstverständlich gilt auch für Graue, das auf das richtige Phosphat/Kalzium-Verhältnis zu achten ist, damit die zusätzliche Kalziumgabe etwas bewirkt.
    Es gab vor längerer Zeit schonmal einen Thread zu diesem Thema, vielleicht lohnt auch ein Blick dahinein.
     
  10. #9 geiergitti, 23. März 2002
    geiergitti

    geiergitti Guest

    Meine Grauen bekommen auch 1xwöchentlich 1 Ampulle Calzium-Frubiase auf 500ml Wasser aufgelöst. Meine TÄ hat mir bestätigt, dass das ok sei.
     
  11. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Zum Thema Kalzium und legenot gibt es einen sehr interessanten
    Bericht von der ARGE
    http://www.papageienschutz.org/

    Unter Newsletter,Gesundheit,Legenot bei Papageien.
    Viele Grüße Sandra
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Thorsten Rößler, 24. März 2002
    Thorsten Rößler

    Thorsten Rößler Guest

    Kalzium

    Hallo,

    kan mich der Meinung diverser Tierärzte nur anschließen einmal die Woche Kalzium bei nicht züchtenden Vögeln ist wichtig und richtig. Sobald die Vögel aber mit der Zucht und dem legen von Eiern beginnen soll man die Dosis bis zu 5 mal die Woche steigern. Somit werden die Eischalen fester, die Küken wachsen besser und die Knochen der Jungtiere sind nicht mehr so anfällig für Probleme mit dem Knochenaufbau. Wir haben auch gute Erfahrungen bei gerupften Tieren (Graupapageien und Edelpapageien) gemacht, nach der Gabe von Kalzium und einem speziellen Mauserpräparat wurden die Federn wieder dichter bis hin zum kompletten zuwachsen der Stellen. Wir verwenden Calcivet und Feather Up vom englischen Marktführer "The Bird Care". Die haben viele tolle Produkte auch Vitamine usw.
    :p
     
  14. Clemens

    Clemens Guest

    Hallöchen, ich gebe meinen Geiern auch in regelmäßigen Abständen ein Calciumpräparat.Pro-Cal+ von Hungenberg.
    Habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Euer Clemens
     
Thema:

Calzium hilft tatsächlich

Die Seite wird geladen...

Calzium hilft tatsächlich - Ähnliche Themen

  1. Wer hilft mir?

    Wer hilft mir?: Ich suche dringend einen Vogelfreund, der mir am Wochenende bei der Pflege und Versorgung meiner 16 größtenteils behinderten Papageien (viele...
  2. Wer hilft - was ist das für ein Kamerad?

    Wer hilft - was ist das für ein Kamerad?: Heute an der Müritz-Elde-Wasserstraße höhe Eldena - Zufallsschnappschuss Schon mal Danke und ein schönes Wochenende Kalle
  3. Hungerstrich - hilft Jugendmauser?

    Hungerstrich - hilft Jugendmauser?: Hallo zusammen Ich habe ja einen kleinen Kanarienvogel zugefüttert weil dieser sehr zurückentwickelt war. Mittlerweilehater sich weiter...
  4. behandlung mit stronghold! hilft?

    behandlung mit stronghold! hilft?: Hallo ich bin neu hier:0-. Ih habe zwei Kanarienvögel einen 8 jährigen und einen 1 jährigen. Seit kurzem hat sich der ältere immer...
  5. KANN ein Greif tatsächlich verlernen, Beute zu fressen?

    KANN ein Greif tatsächlich verlernen, Beute zu fressen?: Hallo zusammen, mich verwirrt da etwas. Wir waren gestern in einer Wildvogelschutzstation und haben dort auch eine Führung mitgemacht. Einige...