Carduus Marianus

Diskutiere Carduus Marianus im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, für meinen Welli, habe ich auf Empfehlung zur Leberstärkung Carduus Marianus D4 in der Apotheke bestellt. Jetzt sehe ich, dass die...

  1. Pitti

    Pitti Wellifütterer

    Dabei seit:
    7. Oktober 2002
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,
    für meinen Welli, habe ich auf Empfehlung zur Leberstärkung Carduus Marianus D4 in der Apotheke bestellt.
    Jetzt sehe ich, dass die Tropfen Alkohol enthalten.
    Wie passt das zusammen, ein leberschützendes Mittel mit Alkohol?
    Kann ich die Tropfen den Wellis im Trinkwasser anbieten? (Trotz Alkohol) :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Hallo

    das finde ich auch echt verwunderlich. Ist das ganz sicher Alkohol??? Also ich bin auch auf den Rat der Spezialisten hier gespannt. Ich selbst kann nicht viel dazu sagen. :-(

    Aber ich habe oft gelesen, dass Mariendistel samen sehr gut für die Leber sein sollen. Vielleicht mal als Leckerli ebenfalls (zur geeigneten Medizin) anbieten? Gibt es im gut sortieren Futtermittelhandel.
     
  4. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Dana,

    würde mich interessieren ob Du die "Empfehlung" vom Tierarzt bekommen hast.

    Der hätte Dir sicher auch gesagt wie eine Arznei zu verabreichen ist. Ich halte aus naheliegenden Gründen nichts von "Selbsmedikation" bei Haustieren.

    Zum Mittel selbst kann ich Dir nichts sagen, aber allgemein werden Drogen bzw. Wirkstoffe am besten mit Alkohol ( aus Heilpflanzen u.ä.) herausgelößt
    ( nennt sich dann Auszug aus ...) und sind gleichzeitig haltbarer.


    Viele Grüße aus Dresden
     
  5. Parrot

    Parrot Alleine ist blöd...

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dort wo es schön ist...32584
    Hallo,wieso Tropfen?

    Hallo erst einmal, wieso hast Du Tropfen besorgt? Es wurde doch geschrieben das Du Globuli in der Stärke D 4 oder Mariendistel granulat verwenden solltest,oder habe ich da etwas verkehrtes gelesen?
    Tschuldige wenn ich mich da irre, da ist auf jeden Fall kein Alkohol drin soweit ich weiß.
    Gruß :0-
     
  6. #5 Alfred Klein, 6. November 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Dana

    Jetzt muß ich doch mal dumm fragen warum Du keine Globuli bestellt hast.
    Die sind garantiert ohne Alkohol. Davon abgesehen ist bei einem normal großen Wassernapf der Alkoholgehalt dann nicht mehr schlimm.
    Ich habe Wassernäpfe mit 0,25 Liter Inhalt, da fallen ein paar Tropfen nicht auf.
    Falls Du lieber Globuli verwenden möchtest, es sollen immer fünf sein.
     
  7. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Ich empfehle auch immer Globuli, aber wie Alfred schon sagte, ist der Alkoholgehalt bei 5 Tropfen auf einen Wassernapf vernachlässigbar. Die Tropfen können also auch verwendet werden, solange das Wasser nicht wegen der Geschmacksveränderung, die bei Tropfen im Gegensatz zu Globuli doch merkbar ist, nicht von den Vögeln abgelehnt wird.
    LG
    Thomas
     
  8. Pitti

    Pitti Wellifütterer

    Dabei seit:
    7. Oktober 2002
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Zuerst vielen Dank für Eure Hilfe.

    @Birdslover: ja, ganz sicher Alkohol. Ich habe auch den Beipackzettel ausführlich gelesen. 51%.
    Klar verfliegt ein Großteil schon beim umfüllen ....


    @Dresdner: die Empfehlung Marianus kam nicht vom TA. Er hat uns eine Kur mit aviconcept "verschrieben", die wir gerade machen. Zusätzlich hat er auf Leberproblem higewiesen. Ein natürliches Mittel für die Leber sind Mariensistelsamen. Da mien Vögel Wellis sind und die Samen rcht groß, möchte ich ihnen trotzdem möglichst natürlich helfen, und da kam die Empfehlung (Forum) Carduus Marianus.
    @Parrot, Alfred Klein: Das ist keine dumme Frage und wohl mein Fehler 0l
    Deswegen hab ich ja nachgferagt, tausch ich das Zeug um oder verfliegt der meiste Alkohol und schadte damit nicht mehr.

    Nach der Erklärung von Thomas und Alfred denke ich, dass ich die Tropfen -im Anschluss an Aviconcept- im Wasser anbiete, wenn kein Einwand von meinen Vögeln kommt
     
  9. hilde

    hilde Guest

    Hallo,
    ich habe ähnliche Fragen/Schwierigkeiten mit Propolis gehabt. In der Apotheke konnte ich nur Propolis in 70%igem Alkohol bekommen, weil es zur Zeit nicht möglich ist, Globuli in D4 zu liefern. Ich habe also die Tropfen gegeben und es hat meinen Vögeln sehr gut getan. Meine TÄ rät mir davon ab wegen des Alkohols, aber ich habe schon mehrfach von Leuten, deren Meinung ich schätze, gelesen, dass 1. bei der Verdünnung im Wasser der Alkoholgehalt vernachlässigbar ist und 2. der Alkohol die Wirkung zumindest bei Propolis begünstigt.
     
  10. Pitti

    Pitti Wellifütterer

    Dabei seit:
    7. Oktober 2002
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Steffi, merkst du die Wirkung bei deinen Vögeln?
    Ich werde mit der Gabe noch warten, bis die Kur mit aviconcept abgeschlossen ist, um nicht zu viel auf einmal zu geben. Oder?

    Nochmal zu den Tropfen, es ist schon einleuchtend, dass die Substanz sich in Alkohol besser löst und damit auch konserviert wird. Was mich stuzig macht, ist dass Carduus Marianus ja (auch beim Menschen) für die Leber gut ist, gleichzeit im Beipackzettel eben wegen des Alkoholgehalt der Hinweis steht: bei Leberproblemen erst den Arzt befragen 8o
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Dana,

    mit Hinweisen auf Beipackzetteln sichert sich die "Pharma-Industrie" gern gegen jedwede Schadensersatzforderung von "potenziellen Geschädigten" ab.

    Woher soll auch ´der Apotheker wissen ob das Medikament für ein Kleinkind, oder für ein alkoholkranken Erwachsenen bestimmt ist (der verläßt sich auf den Arzt , bzw. auf den der das "Zeuchs" verlangt und kauft. Das Problem beginnt ja schon bei Hustensaft. Deshalb auch meinen (nicht böse gemeinten) Hinweis wegen einer "Selbstmedikation".

    Gute Besserung für Deinen "Patienten" :0-
     
  13. Pitti

    Pitti Wellifütterer

    Dabei seit:
    7. Oktober 2002
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Danke :0-
     
Thema: Carduus Marianus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. carduus marianus alkoholgehalt

Die Seite wird geladen...

Carduus Marianus - Ähnliche Themen

  1. Carduus marianus - welche Potenz?

    Carduus marianus - welche Potenz?: Hallo, ich möchte unserem Welli während bzw. nach seiner Aspergillosebehandlung zum Schutz der Leber Carduus Marianus Globuli geben. Habe hier...