Das unerwartete Ei...

Diskutiere Das unerwartete Ei... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Halle liebe Forum-User! Ich möchte vorweg sagen, dass ich über Zuchtgenehmigung und das ganze Thema gut aufgeklärt bin. Nun, ich möchte mal...

  1. Mitainy

    Mitainy I love cockatiels

    Dabei seit:
    19. August 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Halle liebe Forum-User!

    Ich möchte vorweg sagen, dass ich über Zuchtgenehmigung und das ganze Thema gut aufgeklärt bin.

    Nun, ich möchte mal von Anfang an erzählen: Wir haben ein niedliches Nyphensittich Pärchen (das Chaos-Team...:freude: ); sie sind seit 4 Jahren bei uns und auch glücklich. Als sie ca. 1 Jahr alt waren, hatten sie sich auch schon gepaart und wir sind mit ihnen zum Arzt, checken lassen, ob alles okay ist, da wird auch einige Zeit danach gemerkt hatten, dass keine Eier kamen. Nun, der Arzt meinte, dass das Weibchen unfruchtbar sein könnte, so haben wir das Thema dann beruhen lassen...
    Die 3 weiteren Jahre ist nichts passiert. (trotz regelmäßigem paaren)

    Gestern haben wir am Käfigboden plötzlich ein Ei gefunden 8o
    Ich war erst mal aus dem Häuschen, irgendwo war es auch schön, aber nun stellt sich die Frage- wie geht es weiter?

    Wir haben ihnen auf die Schnelle einen Kasten geholt, doch das Ei liegt auf dem Käfigboden, und sie haben auch noch nicht mit Brüten begonnen (soll meist ja sowieso erst ab dem 2 oder 3 Ei geschehen) An dem Kasten zeigen sie aber ziemlich Interesse (was auch nicht wunderlich ist..)
    Ich habe sonst noch nie Vögel gezüchtet, und da es nun so plötzlich kam, konnten wir uns nicht vorbereiten...:traurig:

    Ich denke, hier sind viele nette Leute, die sich damit gut auskennen- und diese Leute möchte ich mal einfach fragen, was wir nun am Besten machen. Wir wollen die Eier schon behalten, da wir sie nicht wegnehmen/abkochen etc. möchten- was empfiehlt sich da, um den Tieren eine gute Brut zu ermöglichen? (abgesehen von Futter, etc.)

    Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt, wir beobachten sie stets, aber vielleicht kann ich mir hier ein paar wertvolle Tipps von euch holen...

    Schon mal vielen Dank fürs Zuhören!

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. :MANU:

    :MANU: Banned

    Dabei seit:
    26. Februar 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    du sagst du bist über die ZG aufgeklärt, heißt das du besittz eine ??

    Falls nicht, nimm bitte den Kasten und das Ei schnell wieder raus aus dem Käfig!

    Falls ja, kannst du die Henne gerne brüten lassen, während der Brutzeit sollten Mineralien und Kalk gegeben werden, eine abwechslungsreiche Ernährung in Form von Obst/Gemüse, Keim-und Quellfutter sowie Eifutter sollte ebenfalls gegeben sein! :)

    Die Vögel sollten nicht unnütz gestört werden, Nistkastenkontrollen bitte nur dann durchführen, wenn kein Elterntier im Kasten sitzt!
     
  4. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Hi Mitainy,
    wenn du keine ZG hast, darfst du nicht ausbrüten lassen :).

    Alles andere wäre über eine Ausnahmeregelung mit dem ATA zu klären.

    Wenn sie das Ei nicht beachtet, ersatzlos entfernen!!!

    Wenn sie sitzen bleibt, Ei austauschen oder abkochen und wieder auf Käfigbodeb legen.
    Viele raten davon ab, mit der Begründung, das hierdurch der Bruttrieb gefördert wird, die Henne ev. mehr als die übliche Eiermenge nachlegt und sich ggf. erschöpft oder es gar zu Legenot kommen kann. Mineralien sind deshalb sowieso wichtig (z. B. Muschelkalk, Grit, Papageienstein, Jodstein, Sepiaschale, ev. Calci-Lux = sie wird sich das aussuchen, was sie braucht!)

    Wenn du brüten lässt, zusätzlich Quell/Keimfutter, viel Grün/Obst, ev. auch Eifutter anbieten. Sonst Futter auf Diät umstellen.

    Wenn beide abwechselnd brüten, kann das ein gutes Zeichen für eine feste Paarbindung der beiden sein. Und ev. auch für eine gute Aufzucht (Henne und Hahn teilen sich die Aufzucht).

    Tag/Nachtrhythmus einhalten.

    Schon mal alles für Nothandaufzucht lesen (und Urlaub nehmen).

    Neues und gutes Zuhause für beringte NySi-Kinder finden.

    Wenn du Austauscheier noch kaufen musst, nimm die für Wellis, die passen von der Größe.
     
  5. Mitainy

    Mitainy I love cockatiels

    Dabei seit:
    19. August 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Danke für die Antworten und Infos! :zustimm:
    Das mit der ZG ist schon mit dem Arzt besprochen.

    ...Es sind inzwischen zwei Eier, da sie auf dem Käfigboden lagen, haben wir sie in den Nistkasten getan. Aber sie gehen da eher selten rein bzw. gar nicht. Sie wissen dass da die Eier drin sind, aber nun ja, vllt. brüten sie erst, wenn noch mehr Eier da sind? Manchmes Mal sollen sie ja erst nach dem 3. Ei brüten...

    Zudem habe ich noch eine Frage: Mein Männchen ist sehr aggressiv gegenüber dem Weibchen. Ist das normal? :?
    Mal verhält er sich normal, mal hetzt er ihr nach, das ist ja natürlich nicht gut für sie da sie eh geschwächt ist...

    Grüße
     
  6. Mitainy

    Mitainy I love cockatiels

    Dabei seit:
    19. August 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Ich wollte nur noch schnell sagen, dass sich das mit meiner Frage geklärt hat :zwinker:
     
Thema:

Das unerwartete Ei...

Die Seite wird geladen...

Das unerwartete Ei... - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...
  3. Küken schlüpft nicht - Delle im Ei

    Küken schlüpft nicht - Delle im Ei: Guten Morgen, eigentlich bin ich ein alter Hase in der Vogelhaltung, mit der Zucht habe ich mich aber nie wirklich befasst, weil ich immer nur...
  4. Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch

    Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch: Hallo! Ich habe hier so einige Vogelarten auf meiner kleinen Terrasse. U.a. auch ein Ringeltauben-Pärchen. Nun bin ich heute richtig...
  5. Wieder ein Ei

    Wieder ein Ei: An die "alten Hasen", jetzt muß ich mich doch mal an euch wenden. Meine Wellensittichhenne hat ein Gelege, aus welchem zwei Kücken aus den letzten...