Der Parallelversuch

Diskutiere Der Parallelversuch im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Puuuh! Ich kann euch sagen, das war..., aber der Reihe nach! Seit letzem WE wird ja mein Team durch die kleine Bounty und Calvin verstärkt,...

  1. Eilika

    Eilika Guest

    Puuuh!
    Ich kann euch sagen, das war..., aber der Reihe nach!
    Seit letzem WE wird ja mein Team durch die kleine Bounty und Calvin verstärkt, denen aus mir unerfindlichen Gründen die lukullischen Genüsse durch Kolbenhirse bis jetzt verborgen geblieben waren. Bei Bounty kann ich das noch verstehen, sie ist noch ein Baby, Calvin hingegen marschiert stramm auf die Drei zu.
    An dieser Stelle gilt mein dank Chili und Theo, die in schier endloser Engelsgeduld den Neuen während der letzen Woche den Feinschmecker-Wert von Kolbenhirse nahegebracht haben *beifallklatsch*!!

    Während Chili und ich heute "Kugel" vertieften (meint: landen auf Ikea-Deko-Weiden-Kugel), entschied sich Bounty, das näher zu bertachten. Da sie Hirse aus der Hand nimmt, konnte ich also anfangen zu konditionieren. Also Click und Hirse für Bounty, dann c/t für Chili, wenn er wieder auf der Kugel landete.
    Nach etwa dreien dieser Durchgänge, wurde es Theo auf ihrem Seil zu fad und sie setzte sich auf einen erhöhten Ast in unserer Nähe.
    Also mit Theo ein wenig Plustern wiederholen, Click und Hirse für Bounty und nebenbei noch Chili beobachten, ob er die Kugel trifft.

    Mir ist jetztz auf jeden Fall etwas schwindelig und ich bin Clavin sehr dankbar, dass er seinen Beobachtungsposten nicht verlassen hat, denn DAS wäre dann doch des Guten zuviel geworden.

    Fazit: zu dritt clickern ist doch recht anstrengend, doch auch recht lustig!!!

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ann Castro, 23. Mai 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Klasse!

    Ist schon lustig, oder? Wenn auch chaotisch. Gell, sie spornen sich gegenseitig an!

    Bei mir wirds mittlerweile zu kompliziert, so dass ich wohl doch wieder alleine üben werden muss.

    Jack lernt eine Holzkugel aufzunehmen, zu mir zu fliegen und die Kugel in meine Hand zu deponieren. Gleichzeitig versuchen aber Hector und Lily mit der gleichen Kugel "Fussball" zu spielen, da sie ja auch eine Belohnung wollen.....hmmmmmm......

    Da ich aber gleichzeitig den Arm als Landeplatz für Jack ausstrecke, denken sie, ach man kann ja auch dahin fliegen, um ein Leckerli zu bekommen....Ergebniss...blaue Flecken und Schrammen bei uns allen....das lass ich lieber.....;)

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  4. Eilika

    Eilika Guest

    Lektion 1. der TS

    Sooo, nachdem ich in den vergangenen Tagen Gelegenheit hatte, weiter zu kondtionieren, habe ich es heute gewagt, stärkere Geschütze aufzufahren: der TS!!!!8o
    Und siehe da, weder Calvin noch Bounty zeigten auch nur irgendeine Form von Scheu gegenüber dem Ding:D .
    Ich nehme an, dass sie schon häufiger Gelegenheit hatten, Theo und Chili beim Hirseerwerb durch selbiges zu beobachten.
    Chili macht dabei aber echt Probleme, denn während Theo geduldig abwartet, bis sie wieder an der Reihe ist, springt Chili auf alles, was nach Hand aussieht. Für ihn wird demnach "bleib!" sehr interessant werden.
    Ohhh, ich maaaaaaag meine Birdies!!!!
    Sonnige Grüße;
     
  5. #4 Ann Castro, 9. Juni 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ohhhh, wie schön!

    meinst Du auch, dass sie vom Zugucken voneinander lernen?

    Wie meinst Du das: "Chlili springt auf alles was nach Hand aussieht"? Zum draufsitzen oder als TS? 8o

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  6. Eilika

    Eilika Guest

    Ich denke doch, dass sie sich vieles abgucken:
    Hirse kannten die beiden neuen nicht, heute ist Hirse DER Köder!
    Theo hat beim ersten TS-Kontakt (TS in SIchtweite) panisch die Flucht ergriffen, die beiden neuen zwicken rein, als hätten sie das immer schon so gemacht, nahezu lässig;) .

    Mitllerweile sind die zwei sogar schon auf meinem Kopf gelandet, Chili saß ja schon da. Gut, es wurde zu eng und Bounty hat den Abflug gemacht, aber von alleine wär sie erst gar nicht auf die Idee gekommen herzufliegen.

    Chili fliegt eben sehr, sehr fix auf meine Hand (ich halte Hirse, TS und Clicker in der rechten Hand) und kommt quasi von oben an die Hirse, das sit natürlich kontraproduktiv, weil so das Training an Gewichtung verliert. Anschütteln will ich ihn nicht, sondern gebe ihm ein "down", woraufhin er dann auch runtergeht, ist aber eben lästig.

    Wellis sind im Ganzen sehr quirlig und fix, sie wuseln so vor sich hin und haben auch schnell mal Angst, z.B. wenn draußen ein Motorrad fährt, da kriegt man/ich manchmal nicht die rechte Ruhe rein.
    Aber wir bleiben dran!!!:0-
     
  7. #6 Ann Castro, 9. Juni 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Warum versuchst Du nicht das Anfliegen von Chili auf Kommando zu setzen. Er/sie (?) bekommt nur eine Belohnung, wenn er auf Kommando kommt.

    Damti der Hirseklau sich in Grenzen hält, könntest Du vorher einige Knubbel abmachen und sie so in der Hand halten, dass er sie weder sehen noch drankommen kann (also die drei nicht benötigten Finger über die Handfläche, in der die Knubbel liegen, drüberlegen).

    LG,

    Ann.
     
  8. Eilika

    Eilika Guest

    "Komm!" war das erste Kommando, das er beherrschte. Nur kommt er jetzt auch ohne Kommando an die Hirse, aber das hängt auch hiermit zusammen:

    Genauso halte ich die Hirseknubbel, nur das am Ende ein Stückchen raussteht, und da kommt der Herr eben gut dran (er wiegt fast nix und kann sich selbst an Ficgernägeln festkrallen).
    Wenn ich die Knubbel kleiner mache, ist der Vorrat bei vier Clickerkandidaten ratzfatz weg und ich muss nachladen und dann ist der "Trainingsfluss" unterbrochen.

    Hast aber Recht, ist höchste Zeit, dass ich da was modifizieren *grübel*.
     
  9. #8 Ann Castro, 9. Juni 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hmmm...wie erklär ich's.

    Also wenn ich Leckerlies in der Hand halte, sind sie absolut nicht zu sehen. erst nach dem Click, schiebe ich mit den Fingern eines hoch was dann sichtbar wird und somit verfüttert werden kann.

    Sie kommen selbst nicht an die Leckerbissen in der Hand dran. Es hört sich für mich so an, als ob Du die Hirse so hältst, dass immer etwas rausschaut. Das hat nichts mit kleiner machen zu tun, sondern wie Du sie in der Hand verdeckst.

    Nimm ruhig die größeren Knubbels oder sogar ein abgebrochenes Stück Kolben und verstecke es einfach sehr gut in der Hand, so dass wirklich nichts rausschaut.

    War ich jetzt verständlicher?

    LG,

    Ann.
     
  10. Eilika

    Eilika Guest

    Jaja, warst du - nur wie erklär ICH'S?

    es ist nicht so, dass die Hirse wirklich meterlang hinten übersteht, mein kleiner Finger schließt bündig über der Hirse ab. Allerdings bleibt der Durchmesser des Knubbels dabei unbedeckt (würde ich den Finger fester schließen, würden die Körner runterbröseln und der KNubbel wäre leer).

    Allerdings ist mir schleierhaft, wie du noch einzelne Leckerlies hochschiebst, meine Finger sind vollbeschäftigt:? .

    Für die nächsten TS-Lektionen werde ich die Hirse in die linke Hand nehmen und besser verstecken, doch ahne ich, dass Chili wieder sehr fix sein wird.

    Danke für deine Tipps, wie gesagt: wir bleiben dran!
     
  11. Eilika

    Eilika Guest

    Sooo, habe meine Trainings-Methode modifiziert und die Hirse in der linken Hand gehalten und mit den Fingern sozusagen überdacht. Das hat gut geklappt. Geht aber nur, bis ich "landen auf dem linken Handrücken" einführe.....

    Chili wollte zwar aufsteigen, aber ich hab ihn dann mit dem Bäuchlein vor eine Stange geschoben, so dass er dahin gestiegen ist.
    Weil er ja nicht blöd ist, hat er sich dann überlegt, dass auf meinem Kopf zu warten bis er wieder dran kann, auch eine angemessen Art des Abwartens ist. Bounty ist dann gleich mal dazugeflogen.

    2 Geier auf dem Kopf, die anderen auf Augenhöhe: so lässt sich's fein aushalten:D .
     
  12. #11 Ann Castro, 9. Juni 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Eilika - nimm nicht so viele Knubbel auf einmal in die Hand. An der hohlsten Stelle in der handfläche so ungefähr auf MIttelfinger Höhe, kann man mehrere Mandeln unterbringen, da passen locker auch 2-3 Hirseknubbels rein.

    Das Lcoh hinten machst Du mit dem kleinen Finger zu, das Loch vorne mit dem Daumenballen. (Vielleicht solltest Du erwägen Fingerdehnübungen zu machen <gröhl>)

    Dito wenn Du die Leckerli in der linken Hand unterbringst. Ich bin sicherlich kein Handriese und bei mri geht das acuh....

    LG und viel Spass beim ausprobieren,

    Ann.
     
  13. Eilika

    Eilika Guest

    Erwähnte ich, dass ich die Kolben in Stücke (~3 cm) schneide? Aber was soll's, ich probier's einfach mal so. Wir müssen eben nur wollen (ich mag das Lied ;))

    Nebenbei bemerkt: selbst Pinienkern sind zu groß für meine Lütten, nur mal so zur Vorstellung der Größenverhältnisse...
    LG,
     
  14. #13 Ann Castro, 9. Juni 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    3cm? Nun die könnte ich allerdings in meiner Hand auch nicht unterbringen. Ummmm....hatte ich nicht etwas von 2-3 Knubbeln geschrieben? :D Sei nicht so faul, greif öfter zum Nachfüllpack....LOL

    Häh? Pinienkerne werden von meinen Agas mit Begeisterung ganz gefressen (zum Training werden die allerdings gesechstelt).

    LG,

    Ann.
     
  15. Eilika

    Eilika Guest

    Nur sind AGA-Schnäbel doppelt so groß wie Welli-Schnäbel 8o.
    Sechsteln ginge, aber du hast Recht, ich bin zu FAUL!8)
    Gut's Nächtle, bring jetzt die Lütten ins Bett:)
     
  16. Eilika

    Eilika Guest

    Zwischenbericht-TS folgen

    Bounty trapst gelehrig hinter dem TS her, braves Mädchen. Das sieht komplett lustig aus, sie ist ja so groß, weil ihr Papa ein Standard ist. Meine "kleine" Wuchtbrumme.
    Chili will jetzt auf meinem Kopf warten, hat er eben beteuert,
    Theo konnte sich heute nciht zwischen kratz!, dick! und gähn! entscheiden und Calvin war heute etwas vorsichtig. Mal sehen, wie'S heute Nachmittag geht!
     
  17. #16 Ann Castro, 10. Juni 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    LOL

    Warte gespannt auf weitere Berichte.

    Gruß,

    Ann.
     
  18. Eilika

    Eilika Guest

    Die TS-Karawane

    nachdem Clavin heute Vormittag ja etwas schüchtern war, ist er eben über sich selbst hinausgewachsen: der TS, sein bester Kumpel.
    Während Chili schmollen (und motzend) auf seinem Ast saß, sind Bounty und Calvin über das Käfigdach (derzeit Trainingsort) gallopiert:D . Das ganze endete mit einem Wettlauf der beiden. Dabei hatte ich ganz vergessen, dass Calvin ja ein behindertes linkes Füßchen hat, mit dem er zeitweise zwischen die Stangen geriet - sah ein bisschen aus wie Kapitän Ahab aus Moby Dick auf der Suche nach der weißen Hirse:S :S .
    Schluss für heute, muss noch Unterricht vorbereiten.
    Sehr zufrieden grüßt,
     
  19. Eilika

    Eilika Guest

    Tusch, bitte!

    So, ich war ja ganz schön erschrocken, als heute nach Hause kam und hier quasi vor verschlossenen türen stand, aber egal, da sind wir ja alle - und für einen Moment hab ich euch auch schon ganz schrecklich vermisst *pathetischwerd*.
    Nun aber zu den ereignissen der abendlichen TRainingseinheit: Calvin hopst wiederholt dem TS hinterher auf meine Hand. Für euch mag das nix dolles sein, dazu sei bemerkt, dass Calvin a) schon älter ist und b) aus einem Tierheim-Schwarm kommt und mich bis Anfang dieser Woche mit'm Po nicht angeguckt hat.
    Bounty ist noch immer auf TS-Verfolgungsjagd mit gelegntlichen Ausflügen auf meinen Kopf.
    Die beiden Großen habe ich eute vernächlassigt, die sind morgen wieder dran.
    Gut'S Nächtle!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ann Castro, 12. Juni 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Tatata TAAAAAAAA....Klar kriegste nen Tusch. Und Calvin und Bounty gleich mt.

    Das habt Ihr toll gemacht!!!

    Ist ja irre wie schnell das gerade bei Calvin ging.

    Da kannst Du wirklcih stolz drauf sein! Weiter so!

    Wir warten gespannt auf den nächsten Bericht!

    Liebe grüße,

    Ann.
     
  22. Eilika

    Eilika Guest

    Sinnvoll!

    Tja, gerade hat Calvin entdeckt, dass er die Frequenz des c/t für "auf die Hand hopsen" dadurch erhöhen kann, dass er von der Hand wieder absteigt. Cleveres Kerlchen!
    Bis später!
     
Thema:

Der Parallelversuch