Die Herrscher und die Federlosen!

Diskutiere Die Herrscher und die Federlosen! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, da sind wir wieder Richo und Sheila in alter Frische! Wir möchten Euch heute mal unsere Gefolgschaft vorstellen. Wir sind sehr zufrieden...

  1. Die_Lewers

    Die_Lewers Mit 3 Grünen auf 200 qm!

    Dabei seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Hallo, da sind wir wieder Richo und Sheila in alter Frische!
    Wir möchten Euch heute mal unsere Gefolgschaft vorstellen.
    Wir sind sehr zufrieden mit ihnen, aber manchmal könnten sie etwas schneller springen wenn wir etwas von ihnen möchten :gott:

    Hier sind die Bilder :hahaha: und wenn ihr mögt, dann stellen wir auch mal ein paar Videoclips ins Netz...



    [​IMG] [​IMG]

    Lieben Gruß

    Richo, Sheila und die Federlosen Dirk & Rita
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    Ach, ich sag's ja immer: Amazonen-Grün passt einfach zu allem - aber am besten zu Rot!

    Tolle Bilder, tolle Vögel!

    Habt ihr noch mehr davon?

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  4. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Aber Holla!!! Die können sich richtig sehen lassen, Eure Federlosen!!! Das liegt ganz alleine an Euch und Eurem Grün.

    Die Bilder sind einfach super. Gerne würde ich mich über Videoclips freuen!!!! Nur her damit!
     
  5. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Hallo Sheila und Richo :0-

    Das sind ja geniale Paßfotos :zustimm:

    Nette Gefolgschaft, und ihr scheint sie gut zu pflegen - sie sehen so zufrieden aus :D :beifall:
     
  6. Die_Lewers

    Die_Lewers Mit 3 Grünen auf 200 qm!

    Dabei seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Recht herzlichen Dank!

    Die Federlosen werden schon ganz gut gepflegt...

    Und weils so schön war hier noch ein paar Schnappschüsse :p

    [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Liebe Grüße
    Richo, Sheila und die Federlosen Dirk & Rita
     
  7. Die_Lewers

    Die_Lewers Mit 3 Grünen auf 200 qm!

    Dabei seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Ein Clip in Ehren kann keiner Verwehren!

    Hier bin ich (Richo) in Aktion!

    Man achte bitte auf meine Geräusche (die Geräusche im Hintergrund sind von meiner Federlosen, die meine Federn, die Amakekse, das Kochfutter und viele andere überbleibsel der letzten Futterorgie, wegsaugt)! Ich liebe den Staubsauger!

    Bitte klicken :-)

    Staubsauger

    Liebe Grüße und eine gute Nacht wünschen

    Richo, Sheila und die Federlosen Dirk & Rita
     
  8. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Richo!

    Wie bitte? Bis jetzt hat noch jede meiner Amazonen den Staubsauger niedergebrüllt. Ohne Ausnahme und jedes Mal. Und du liebst das Gequietsche?
    Genial ...

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  9. #8 thorstenwill, 13. Dezember 2004
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    witzig ist ja wie beim tennis, hin und her und hin und her ... klasse video und bilder :zustimm:

    meiner hält auch ganz und gar nichts von staubsaugern, wie rinus schon schreibt da wird geschrien was das zeug hält

    weiter so

    lg thorsten
     
  10. janne

    janne Guest

    Super! :zustimm:
    Genialer Clip!
    Mein Lorenz liebt den Staubsauger auch, er fängt grundsätzlich an zu plappern wie ein Irrer und will unbedingt auf meiner Schulter sitzen, wenn ich saubermache. Steht der Sauger still da, wird er auch ab und zu "zugesülzt" mit Sätzen wie "Ich liebe dich, komm, darfst bissl raus" (heisst wohl soviel wie "geh an, mach Lärm!).. :D

    Wollen noch mehr Bilder sehen!!! :prima:
    Superhübsche Geierlein habt Ihr, Kompliment!
    Liebe Grüße

    Janne
     
  11. Die_Lewers

    Die_Lewers Mit 3 Grünen auf 200 qm!

    Dabei seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Ich hab da auch noch was!

    Ohne Worte!


    [​IMG]

    Liebe Geiergrüße

    Richo, Sheila und die Federlosen Dirk & Rita
     
  12. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Achja, die Staubsauger. Roxy setzt sich immer drauf und läßt sich hinterherziehen. Dabei singt sie und ruft immer HALLO. Ich werd auch mal versuchen, das zu filmen. Aber wer saugt dann?????? :D

    Echt Klasse clip und super Bilder.

    MEHR!!!!!!!!!
     
  13. Pepi

    Pepi Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leonberg
    Na Hallöchen

    das sind doch mal wieder Schnappschüsse :prima: ,

    wenn bei uns der Staubsauger brummt sitzt Lena gemühtlich da und denkt warum der Pepi wohl immer "Oh Gott Oh Gott" schnattert,so schlimm ist das doch nicht ,denn die Federlose macht ja nur sauber ,damit wir es wieder schmutzig machen können . :p :D

    Liebe Grüsse

    Nicole und Pepi mit Lena
     
  14. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    seit kurzem ist das staubsaugen für mich nicht ganz ungefährlich wenn die amas draußen sind, denn kaum geht das staubsaugergeräusch los, legt bonnie seine beste drohgbärde hin und wird sichtlich aggressiv. clyde geht dann stiften. jetzt gucke ich beim saugen immer mehr nach oben als nach unten, auch auf die gefahr hin daß ich vielleicht eine stelle 5 mal sauge und die nächste überhaupt nicht... :s. bonnie ist derzeit insgesamt sehr aggressiv, gestern hat er mir als ich telefonierte (passenderweise mit dem ta*ggg*) voll ins ohr gebissen. den knorpel hat er mit der schnabelspitze geschafft. da kam das volle gefühl auf! der ta hat bestimmt gedacht ich spinne als ich plötzlich mitten im gespräch bonnie zusammenstauchte. tut mir leid, das mit dem ignorieren habe ich leider nicht geschafft :s :D

    heute versuchte bonnie dann gleich weiter zu machen und ich dachte mir "na warte" und habe ihn gescheucht. bonnie hats nicht besonders interessiert, aber clyde war völlig von der rolle :( dabei beißt er nur ausgesprochen selten.

    und noch mal zum thema technische geräusche und geier: neulich wurde in meinem vz einiges mit der schlagbohrmaschine gemacht. meine nymphen dachten wohl, es regnet, und schmissen sich gleich in die beste badepositur, und zwar alle 6 :D . ach wären sie doch beim duschen genau so begeistert bei der sache! aber ich kann nicht jedes mal wenn ich die vögel dusche löcher in die wände bohren! 8o :D
     
  15. #14 thorstenwill, 16. Dezember 2004
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo kuni,

    das stell ich mir auch witzig vor, die bohrmaschine läuft und die nymphen warten, dass sie nass werden :).

    mein neo ist teilweise auch sehr aggressiv, wenn ich telefoniere, oder mir die haare föne, dann fliegt er mir gegen den kopft oder gegen den fön oder beißt in mein ohr, komisch.

    die letzten tage fließt bei mir auch immer blut, wenn neo mich beißt, habe auch nicht so die erklärung warum.

    das möchte ich jetzt auch mal genauer wissen, du kannst dich also auch nicht immer beherrschen, wenn du von deinem bonnie gebissen wirst. gut, dann geht es nicht nur mir so :freude:

    was machst du um dich zu revanchieren? und ihr anderen was macht ihr? haltet ihr immer still?

    also ich muss zugeben, wenn mich mein lieber neo wieder mal so richtig fest gebissen hat, dann ziehe ich ihm am schwanz ;) aber so, dass er nicht meine hand sieht (wenn er z. b. auf der küchenlampe sitzt) nicht wirklich fest, sorry aber ich denke nicht, dass das unter tierquälerei fällt.

    bin gespannt auf euer antworten

    lg thorsten
     
  16. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Thorsten!

    Also, wenn mich eine Kneifzange, an deren hinterem Ende ein grünes Tier hängt, derart beißt, dass es mir richtig weh tut, dann kannst du glauben, halte ich auch nicht still! Ich schreie dann auf und befördere den Delinquenten sofort und absolut nachhaltig von meiner Schulter. Passiert die Attacke auf anderem Terrain, z. B. während der Angreifer auf der Voli sitzt oder auf dem Tisch, dann schreie ich trotzdem auf, aber beginne eine Strafjagd. Wie ich an anderer Stelle schon mal sagte, muss das aufmüpfige Federvieh dann Bahnen fliegen vom Schrank durch den Flur ins Arbeitszimmer und zurück, ein paar Mal. Das sorgt bei meinen Grünen erstaunlicherweise oft für Klarheit (wenn auch nicht unbedingt lang anhaltend).

    Mit dem Beißen habe ich allerdings nur ein geringes Problem. Wenn ich das so lese, dass durch eure Lieben Blut fließt, so fest wie sie zubeißen, dann kann ich nur sagen, dass dies meine beiden nicht machen. So sehr sie auf anderen Gebieten wahre Monster sind (nicht umsonst nenne ich sie ja Höllenbrut ;) ), so harmlos gehen sie auf der anderen Seite mit meinen Fingern um. Mia beißt überhaupt nicht, kneift nur selten mal, während Max zwar ganz gern den Macker raushängen lässt und bei jeder Gelegenheit seinen Schnabel einsetzt, aber es bleibt immer beim einfachen Zwicken. Freilich kann das trotzdem ziemlich weh tun, nämlich wenn der Zinken unvermutet im Hals landet. In solchem Fall tritt Strafe Nr. 1 (s.o.) in Kraft. Kriege ich dagegen einen Klatscher in den Unterarm z.B., muss je nach Schwere der Tat strafgeflogen werden. Bei der üblichen Zwickerei halte ich meist still und ignoriere die "Widerworte", oder ich sage höchstens Mal: "Lass das".

    Ich hab keine Erklärung, warum Max ständig so kneifen muss, aber ich kann damit leben, vor allem weil ja kein Blut fließt. Dabei ist er doch die Handaufzucht und Mia die angeblich wildere Naturbrut. In der Praxis aber verhalten sie sich genau entgegengesetzt der Erwartung. Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass Männer grundsätzlich aggressiver sind als Frauen? Ich weiß es nicht, weil ich meine erste männliche Amazone (Max) ja erst seit einem halben Jahr habe.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  17. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Und da dachte ich immer, ich habe eine aggressive Amazone. Wenn ich da Eure Berichte lese ist mein kleines grünes Ungeheuer direkt lieb und zärtlich und absolut handsam.

    Sie schlägt mal mit dem Schnabel nach mir, kreischt mich an, aber blutig gebissen hat sie mich ein einziges Mal in den letzten 19 Jahren und da habe ich ihr einfach den falschen Arm in den Käfig gehalten.

    Fremde, die ihr Glück bei ihr versuchen beißt sie allerdings brutalst. Auch meine Vertretung, ist meine Mutter, wenn ich mal nicht da sein sollte. Sie darf alles mit Nora machen, wenn ich nicht da bin, aber wehe ich erscheine, dann hackt sie auf sie los.

    Allerdings an Wohnungseinrichtung und sonstigem Inventar ist nichts sicher vor ihrem Schnabel - sie zerkleinert alles rigoros.

    LG
    Wanda
     
  18. #17 thorstenwill, 17. Dezember 2004
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo rita und dirk,

    sorry, dass ich euer thema missbraue.

    @ rinus,

    danke für deine ausführliche antwort, wie ist es dann, nachdem du die strafjadt gemacht hast, mein neo ist dann scheu und flieg weg, sobald er meine hand sieht. so ist es auch, dass er von sich aus auf meine schulter fliegt dort sitzt und aus heiterem himmel beißt er mich in den arm oder ich kraule ihn ganz sanft und schwubs beißt er mich in die hand, obwohl er schön sein köpfchen nach unten hält die federn weg stellt und es sichtlich geniest. ich denke, dass gerade die handaufzuchten so frech und bissig sind, weil sie keine scheu vor dem menschen haben? (habe ich gelesen) habe halt angst, dass er sich von mir entfernt und er nicht mehr zu mir will, vielleicht bin ich da auch zu ängstlich.

    so, wenn ich zwei amazonen als paar betrachte dann gibt es doch auch streitereinen und trotzdem halten sie im nächsten moment wieder zusammen und kuscheln.

    @ wanda

    da kannst du wirklich froh sein, einmal beißen in 19 jahren. wie ich ja oben geschrieben habe, neo ist auch handzahm lässt sich kraulen usw.

    dafür lässt er meine möbel, sofa usw. in ruhe, lediglich die papschachteln von den videokassetten fetzt er oder blumen mag er auch sehr gerne.

    wie ist es bei euch anderen? wie geht ihr damit um?

    lg thorsten
     
  19. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Thorsten!

    Ich kann mir gut vorstellen, dass du dich in der Zwickmühle befindest: Einerseits möchtest du dir von deinem Neo nicht alles gefallen lassen, auf der anderen Seite hast du Angst, dass du zu rabiat vorgehst und er sich dann von dir entfernt.

    Ich kenne diese Angst, allerdings nicht im Zusammenhang mit der Disziplinierung. Ich musste in diesem Herbst mit meinen beiden Grünen eine Therapie mit Sempera machen, weil sie Aspergillose im Frühstadium hatten. Also jeden Morgen Schnabel auf, Spritze rein, runterschlucken. Natürlich hört sich das einfacher an, als es in der Praxis war. Meine Mia kannte das Procedere schon von früher, aber Max war derzeit erst wenige Monate bei uns und wir befanden uns sowieso noch im Stadium des Kennenlernens. Irgendwie haben wir es trotzdem hingekriegt. Ich musste die Vögel mit einem Geschirrtuch im Nacken packen, sie festhalten, die Spritze in den Schnabel wrögeln und dann auch noch so lange den Schnabel zuhalten, bis sie das Zeug geschluckt hatten. Und das ganze Theater ganze drei Wochen lang.

    Ich hab in dieser Zeit einen guten Bekannten getroffen, der Psychiater von Beruf ist (für Menschen natürlich). Ich erzählte ihm im Laufe eines rein privaten Gesprächs von meinen beiden Grünen und auch davon, dass ich mir vorkäme wie ein Vater, der seine Kinder mit etwas Unbequemen behelligen muss und jetzt fürchtet, dass seine Lieben sauer auf ihn sein könnten. Ich hatte im Grunde dieselbe Angst, die du oben hinsichtlich Neo beschreibst. Der Bekannte sagte daraufhin nur einen Satz: "Ja, das kenne ich; dahinter steckt die Angst, dass die Bindung zwischen dir und deinen Vögeln (respektive Kindern) nicht tief genug sein könnte, dass sie einen solchen Einschnitt verkraften würde."

    Ich hab mir diesen Satz genau überlegt und bin zu dem Schluss gekommen: Genau dies ist es! Seitdem hat sich meine Angst, nämlich die Gunst meiner Grünen zu verlieren (denn darum geht es unterm Strich), mit einem Schlag gegeben. Ich vertraue jetzt darauf, dass unser Verhältnis tragfähig genug ist, auch mal unangenehme Zwischenfälle wie die Medikamentenvergabe oder das Straffliegen oder auch mal ein Anschreien wegzustecken, ohne dass dies dazu führt, unser Verhältnis generell in Frage zu stellen.

    Tatsächlich hatten Mia und Max damals die Sempera-Therapie hingenommen, widerwillig zwar, aber ohne jegliche anhaltende Abkehr von mir. Genauso verhält es sich, wenn ich sie maßregeln muss oder über den Flur jage. Sie mögen vorübergehend ein bisschen eingeschnappt sein, aber das Vertrauen zu mir ist dadurch nie ernstlich in Gefahr geraten.

    Ich weiß allerdings nicht, inwieweit individuelle Dispositionen hier eine Rolle spielen. Ich kann natürlich nur für mich und meine Erfahrung sprechen. Sie hat freiwilig bei allen meinen drei Amazonen zu dem gleichen Ergebnis geführt, so unterschiedlich die einzelnen Amas auch gewesen sein mochten bzw. noch sind. Vielleicht liegt es, wie gesagt, daran, dass ich mittlerweile generell großes Vertrauen habe: zum einen in die "Intelligenz" der Vögel und zum anderen in mein Gespür, meist das (hoffentlich) Richtige zu tun. Die Vögel werden schon wissen, was sie an mir haben, und ich kann in der Regel gut unterscheiden, warum sie jetzt zuhacken, ob aus Angst, aus Überraschung oder einfach nur, weil sie der Hafer sticht. Entsprechend fällt dann meine Reaktion aus. So was kommt automatisch mit der Zeit, wenn man seine Amas beobachtet, sie gut kennt und weiß, wie sie reagieren. Meine drei Amas (die verstorbene und Mia + Max) geben mir Recht. Sie hatten alle irgendwo ihre Macken und zickten auch mal rum, aber unterm Strich sind sie alle handzahm geworden mit mehr oder weniger deutlichem Drang, meine Nähe zu suchen. Also haben sie alle meine Disziplinierungen nicht zum Anlass genommen, sich von mir zu entfernen.

    Ich denke, das sollte jeden zuversichtlich machen, der hier Zweifel hat bei seinen Grünen. Ich bin ja schließlich ein ganz gewöhnlicher Halter und nicht etwa ein Sondermodell, dem es in die Gene gelegt wäre, mit seinen Amazonen klar zu kommen (jedenfalls was Widerworte betrifft). Was ich hinkriege mit meiner (wie ich finde) konsequenten Erziehung, das kann jeder andere auch.

    Deswegen will ich dir Mut machen, an deine und Neos Fähigkeiten zu glauben! Er wird dir nicht anhaltend böse sein, wenn du ihm zeigst: bis hierhin und nicht weiter. Vielleicht wird es im ersten Moment zu Irritationen kommen, wenn die Situation neu für Neo ist, aber das wird sich geben. Solange man die Vögel nicht schlägt oder sie ausdauernd ärgert, werden sie Vertrauen zu ihrem Halter entwickeln und ausbauen. Dafür sind Amazonen schließlich bekannt.

    Mein Max geht mir übrigens ganz schön auf die Nerven mit seinem ewigen Gekneife. Wenn's nach mir ginge, könnte er sich das ganz schnell abgewöhnen, aber, wie gesagt, so lange nicht Blut fließt, halten sich meine Sanktionen in Grenzen. Ob es allerdings daran liegt, dass Handaufzuchten frecher sind, weil sie die Scheu vorm Menschen nie kannten, weiß ich nicht. Ich hab eher den Eindruck, das ist ein männliches Problem, also Aufmüpfigkeit, den Macker raushängen lassen. Aber ob das belegbar ist? Keine Ahnung!

    Ich hoffe, du kannst was anfangen mit meiner Antwort. Sicher kann man Neo und Max nicht eins zu eins vergleichen, aber vielleicht konnte ich dir ja ein bisschen die Angst nehmen vorm "Versagen".

    Max im Übrigen hat auch erst mal keinen Bedarf an meiner Nähe, wenn er sich von mir einen Rüffel eingefangen hat. Aber ist es bei uns anders? Rennen wir auf unseren Partner zu, als wär nichts gewesen, wenn er uns gerade angeschnautzt hat? Nee, wir warten erst mal ab, bis sich unsere negative Stimmung gelegt hat. Wenn Neo also wegfliegt, warte doch eine bisschen, geh dann wieder zu ihm hin - und schleim dich ruhig ein, wenn du denkst, das bringt was! Rede nett mit ihm, spiele ein bisschen mit ihn und nimm ihn dann auf die Hand. Dann sind die Fronten klar und ihr könnt von vorne anfangen.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Die_Lewers

    Die_Lewers Mit 3 Grünen auf 200 qm!

    Dabei seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Ja ja der Richo...

    hier ist noch ein wunderschönes Bild von unserem Richo. Er träumt so vor sich hin und knips... macht die Mama schon wieder ein Foto... tja :)


    [​IMG]


    Liebe Geiergrüße
    Richo, Sheila und die Federlosen Dirk & Rita
     
  22. Pepi

    Pepi Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leonberg
    Hallöchen

    Das mit dem Beisen ist so eine Sache ,da Lena jetzt einigermasen Handzahm ist ,muss ich dennoch aufpassen ,sie grallt sich immer an den Fingern fest und nagt daran rum.Wenn sie mich dann mal blöd verwischt tut das doch weh ,da versuche ich ihr den Schnabel festzuhalten,und spreche mit ihr . :+klugsche

    Aber gestern ist auch etwas Blut geflossen 8o,ich wollte beide auf den Käfig setzt um Leckerlis zu geben da hat sie mir voll in den Finger gebissen ,schwub die wub ab in den Käfig .Da habe ich sie erst mal schmoren lassen 0l das fand sie garnicht gut.Habe sie dan 10 min. später wieder raus gelassen und als sie dann geflogen kam ,hat sie mich gans lieb angesehen ,da kann man ja nicht mehr böse auf die Grünen sein.

    Bei Pepi reicht ein klares nein,er kennt das schon und wenn er merkt das ich mit Lena schimpfe dann bleib er ruhig auf dem Stuhl sitzten und wartet bis die Luft wieder rein ist. :~

    Also wenns nicht anders geht muss man halt mal zu strengeren Mitteln greifen ,obwohl es einem ja dann meistens selber leid tut.

    Aber die schönen Sachen überwiegen dann doch und es gibt reichlich was zulachen.

    Liebe Grüsse

    Nicole mit Pepi und Lena
     
Thema:

Die Herrscher und die Federlosen!

Die Seite wird geladen...

Die Herrscher und die Federlosen! - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich hackt den anderen

    Wellensittich hackt den anderen: Guten Tag liebe Vogelbesitzer! Meine Wellidame hackt schon ziemlich lange an meinem Männchen rum, doch nie so schlimm dass ich mir Sorgen gemacht...
  2. CoCo, Hexe und die Federlose

    CoCo, Hexe und die Federlose: Hallo Ihr Lieben, Einige wissen sicher schon das seit einigen Wochen CoCo und Hexe eingezogen sind. Beide kannten sich vorher nicht. CoCo ist...
  3. Ziegensittich männchen hat federlose stellen !

    Ziegensittich männchen hat federlose stellen !: halo , mein ziegnsittich männhcen hat am kopf federlose stellen ich dahcte es wäre diemauser aber nur am kopf hat er keine stellen das...
  4. Immer das gleiche mit den Federlosen....

    Immer das gleiche mit den Federlosen....: Hey Leute, meine Federlosen versorgen mich mit vielen Spielzeugen, Knabberästen u.s.w. Aber manchmal mache ich mich auch selbst auf die Suche...
  5. Kung-Fu-Keks versus die Federlose (Comic)

    Kung-Fu-Keks versus die Federlose (Comic): Nach einer wahren Begebenheit... Ok..naja fast :baetsch: [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG]