Die Nymphensittiche verlassen den Käfig nicht!

Diskutiere Die Nymphensittiche verlassen den Käfig nicht! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo!Ich hab mal ne Frage: ich hab mir vor einieger zeit ein schönes Pärchen zugelegt, sie sind noch ganz schön scheu, das weibchen faucht immer...

  1. Smäxen

    Smäxen Guest

    Hallo!Ich hab mal ne Frage: ich hab mir vor einieger zeit ein schönes Pärchen zugelegt, sie sind noch ganz schön scheu, das weibchen faucht immer wenn man ihr zu nahe kommt, aber das wird noch:zwinker: ! Viel wichtiger ist mir die frage, warum sie einfach nicht ihren Käfig verlassen wollen....Sie waren in der ganzen zeit erst 3,4 mal draußen und immer nur, wenn sie sich gestritten oder erschreckt haben, dann flatterten sie aufgeregt im Käfig rum und fanden dann eher zufällig den ausgang! Leider brauchten sie auch beim letzten ausflug fast 3 Tage um wieder zurückzufinden! hatt jemand ne ahnung, was ich tun kann,soll oder muss?

    Danke und lieben gruß:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cynthia

    Cynthia Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Hallo Smäxen!

    Wie lange hast du die beiden denn schon? Sind es junge Nymphen oder hast du sie von jemandem übernommen?
    Die meisten Nymphies sind ziemliche Angsthasen und alles Neue ist erstmal höchst verdächtig -eben auch eine offene Käfigtür.
    Apropos Käfigtür, steht die waagerecht wenn du sie öffnest? Wenn nicht würde ich sie mit einem Stück Kette oder mit Sisal-/Hanfseil so befestigen, daß sie beim Öffnen waagerecht steht; bei meinen Vögeln hat das damals ganz gut funktioniert.
    Außerdem kannst du vielleicht noch etwas Kolbenhirse so an der offenen Käfigtür befestigen, daß sie zumindest einen Schritt aus dem Käfig machen müssen um dranzukommen. Nach und nach werden sie den Freiflug sicher schätzen lernen, da braucht es halt einfach Geduld. Mit der Rückkehr in den Käfig ist es ähnlich, das müssen sie einfach erst lernen.
    Auf keinen Fall darf man sich gebannt vor den Käfig setzen und jede Bewegung verfolgen (auch wenn´s schwer fällt;) ), dann fühlen sie sich bedroht, zumal sie ja noch sehr scheu sind wie du schreibst.
    Bis auf die Kolbenhirse zum rauslocken darfst du ihnen kein Futter außerhalb des Käfigs anbieten, auch nicht wenn es mal länger dauert bis sie wieder reingehen -irgendwann lockt sie der Hunger wieder rein.
    Das fällt mir jetzt spontan zu deiner Frage ein, ich drücke dir die Daumen daß es klappt und wünsche dir viel Spaß mit deinen Häubchen :) !

    VG, Cynthia
     
  4. Smäxen

    Smäxen Guest

    Das is doch mal ne Idee! Ich mach aus der Käfigtür einfach eine Hängebrücke!Da
    können sie dann rauslaufen und gucken...:freude:

    Danke!
     
  5. #4 BoeserENGEL, 2. Februar 2007
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    hallo

    meine eine henne hat jetzt fast ein 3/4 jahr gebraucht bis sie bemerkte, dass der freiflug mit den anderen schöner ist, als immer nur das gitter zu schauen. sie war zwar hin und wieder draußen, aber sobal ihr etwas nicht passte, ist sie mehrere wochen wirder nicht raus.

    ich könnte mir bei dir vrostellen, dasss deine nymphen einfach noch ängstlich sind und ihre zeit brauchen. biete ihnen jeden tag den freiflug an, irgendwann werden sie sicher auf den genuss kommen. Lass ihnen einfach mehr zeit. du schreibst ja selber, dass sie noch recht scheu sind. sieh fühlen sich in ihrem käfig wohl und sicher.

    vielleicht könntest du ihnen auch einen tollen kletterbaum im zimmer ausftellen und an dem leckerlies befestigen. dann siegt evtl. die neugierde. aber nur evtl.

    Eines breuchst bei den nymphen (und allen anderen tieren) immer: Geduld.

    viel spaß mit deinen nymphen wünschen wir dir
     
  6. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    das Verhalten kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Ist vielleicht etwas im Zimmer, wovor sie sich fürchten, z.B. ein Hund oder eine Katze, die reinlaufen?

    Ich habe es mal erlebt, daß zwei meiner recht zutraulichen Nymphen bei der Urlaubsbetreuerin nur noch stocksteif auf dem Käfig saßen, wenn sie überhaupt rauskamen. Wir haben dann wie wild überlegt und irgendwann festgestellt, daß es die großkarierte Gardine mit den passenden Kissen waren:idee: ... sind schon komplizierte kleine Wesen, die Nymphen:p.

    Ansonsten sind Hirsekolben immer eine gute Idee:).
     
  7. #6 Gelbkanari, 7. Februar 2007
    Gelbkanari

    Gelbkanari totale Vogelverrückte

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Zeit lassen!

    Hallihallo,
    auch ich habe meine 2 Nymphenmädel`s fast "gebettelt",daß sie ihren Käfig verlassen sollen...1 Jahr lang:NIX!:idee:
    Dann habe ich einen Futternapf außen an die offene Käfigtüre gehängt-seitdem klappt`s mit dem Freiflug(können immer rein und raus,mit den Kanaries zusammen)-es braucht eben alles seine Zeit!
    Nur Geduld,immer zur gleichen Zeit das Türchen öffnen(Nymphie´s lieben regelmäßigen Tagesablauf):zustimm: .es wir schon noch klappen.
    Liebe Grüße+Daumen-drück`!-von Evchen:+party:
     
  8. commodus

    commodus Guest

    Laß ihnen Zeit, die kommen schon von allein raus. Meist macht einer den Anfang und dann sind auf einmal alle draußen ;)
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo auch von mir,

    die Nymphen müssen von allein den Weg raus und rein finden. Am besten hat sich ein Rundholz bewehrt, daß aus dem Käfig durch das Türchen führt.

    Meine hatten sich die erste Zeit zur "Erkundung" der Umgebung in die Türe gesetzt und erst mal die Umgebung inspiziert.

    Wenn Du regelmäßig ( z. Bsp. Abends ) das Futter und Wasser wechselst ( wobei die Vögel draußen beim Freiflug sind) finden die allein zurück. Denen entgeht nichts :zwinker: und Panik vor der Menschenhand die derweil im Käfig hantiert, können sie so auch nicht bekommen.

    Viele Grüße aus Dresden
     
  11. commodus

    commodus Guest

    Man kann sie auch mit ein wenig Kolbenhirse raus und später wieder reinlocken :)
     
Thema: Die Nymphensittiche verlassen den Käfig nicht!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich verlässt käfig nicht

    ,
  2. nymphensittich kommt nicht aus dem käfig

    ,
  3. nymphensittiche wollen nicht aus dem käfig

    ,
  4. nymphensittich will nicht aus dem käfig,
  5. nymphensittich freiflug gehen nicht raus,
  6. nymphensittich möchte nicht fliegen,
  7. nymphensittich geht nicht raus,
  8. nymphensittiche kommen nicht aus dem käfig,
  9. http:www.vogelforen.denymphensittiche131896-nymphensittiche-verlassen-kaefig.html,
  10. Nymphensittichwill nicht aus dem käfig,
  11. nymphensittich von anfang an das käfig Türchen auf lassen ?,
  12. nymphensittich geht nicht aus dem käfig,
  13. nymphensittich will nicht aus käfig,
  14. Nymphensittich will niccht aus dem käfig raus,
  15. nymphensittich nicht aus dem käfig lassen,
  16. meine nymphensittiche verlassen nie den käfig,
  17. nymphensittiche wollen nicht fliegen,
  18. nymphensittich wollen nicht aus dem käfig
Die Seite wird geladen...

Die Nymphensittiche verlassen den Käfig nicht! - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  3. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...