Echte Verpaarung?

Diskutiere Echte Verpaarung? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, ich weiß, dass zu diesem Thema schon viel geschrieben wurde, aber richtig klar ist mir das Ganze noch nicht. :? Wenn man ein...

  1. Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    ich weiß, dass zu diesem Thema schon viel geschrieben wurde, aber richtig klar ist mir das Ganze noch nicht. :?
    Wenn man ein gleichgeschlechtliches Paar hat, also beide als Jungvögel bekommen hat und es wahrscheinlich noch keine echte Verpaarung ist, ist es dann unbedingt notwendig die Beiden neu zu verpaaren auch wenn sie sich gut verstehen? Ich lese hier immer, dass eine Neuverpaarung fast unausweichlich ist. Schadet man den Tieren damit, wenn man sie sich nicht neu verpaaren lässt, auch wenn es keine Anzeichen von Frust in Form von Rupfen oder Ähnlichem gibt?

    Danke im Voraus
    Liebe Grüße

    Charlotte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo charlotte,

    solange es keine verhaltensauffälligkeiten bei den agas gibt, wie z.b. rupfen oder aggressionen verschiedenster art, oder dauereierlegen (bei hennen), besteht zunächst kein handlungsbedarf.
    ich möchte nicht wissen, wie hoch die dunkelziffer der unwissentlich gehaltenen gleichgeschlechtlichen pärchen in unseren haushalten ist.
    aber verhaltensauffälligkeiten können jeder zeit anfangen, auch nach jahren noch.

    und ob die agas wirklich so glücklich damit sind, wissen wohl nur die agas selbst. aber ich denke nicht, denn die erste wahl der agas ist es natürlich nicht. würdest du dein gleichgeschlechtliches paar in einen schwarm agas setzen, würden sie sich trennen, und sich jeweils passende partner suchen. das ist sicher.

    gruß,
    claudia
     
  4. Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich frage deshalb, weil ich mir nicht mehr sicher bin, ob ich ein echtes Paar habe, trotz Aussage der Verkäuferin. Sie saßen damals mit einem Paar Pfirsichköpfchen in der Voilere, saßen da auch schon als Paar zusammen auf der Stange. Eigentlich müssten sie jetzt geschlechtsreif sein. Allerdings ist ihr Verhalten so widerspürchlich, dass ich vermute, zwei Hähne zu haben. Heute zum Beispiel habe ich beobachtet, wie der eine den Anderen gefüttert hat. Aha, hab ich mir gedacht, Lörchen ist ein Hahn, denn so wie ich das verstanden habe, füttern nur Hähne. Im nächsten Moment versucht Pip auf Lörchen zu steigen, wackelt mit dem ganzen Körper und versucht Lörchen zu animieren. Beide Verhaltensweisen schließen doch eher auf Hähne oder?
    Außer den typischen Streitereien um Fressen oder den besten Sitzplatz sind sie sehr harmonisch, machen alles nur zusammen und kuscheln viel und ausgiebig.
    Solange sie sich gut verstehen, möchte ich eigentlich keine DNA-Analyse machen. Zumal ich auch sehr an den beiden hänge und ich vier Agas aufgrund der Lautstärke (vier machen nunmal mehr Krach als zwei und ich wohne zur Miete) wahrscheinlich nicht behalten kann. Und es würde mir echt das Herz brechen, mich von irgendeinem zu trennen. Das wäre schrecklich.

    Gruß Charlotte
     
  5. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    eine erklärung, warum sie damals, als sie noch nicht geschlechtsreif waren, zusammen saßen wäre, weil sie vielleicht geschwister sind. oder weil das andere paar schon fest zusammen war, und sie sich deshalb zusammengetan haben, mangels anderer wahlmöglichkeiten.

    wenn sie jetzt gerade geschlechtsreif werden, würde ich erst noch mal abwarten, wie sich alles entwickelt, weil wie gesagt, in der "aga-pubertät" üben sie noch.

    gruß,
    claudia
     
  6. Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Danke für deine schnelle Antwort! :zustimm:

    Liebe Grüße aus Köln
     
  7. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Charlotte,

    Claudia hat dir ja schon alles gesagt und erklärt!

    Ich kann nur noch eines hierzu hinzufügen.
    Noch nicht geschlechtsreife Agaporniden finden sich auch zu einem "Jugend-Paar" zusammen, welches einer echten Lebensgemeinschaft gleicht!

    Diese Jugend-Paar verhält sich wie ein "echtes Paar", mit allem drum und dran, bis auf das Paarungsverhalten, das ist noch nicht so ausgeprägt.

    Solche Jugend-Paar können z.B. aus 2 Hennen, Geschwister oder 2 Hähne bestehen und dienen eigentlich nur der Gemeinsamkeit und dem Sozialverhalten.

    Sobald die Vögel geschlechtsreif werden, trennen sich solche Jugend-Paare zu 99% wieder und suchen sich ihren entgültigen Partner im Schwarm.

    Weshalb man Jungvögel erst im Alter von 6 Monaten kaufen sollte oder eben eine DNA dürchführen lassen sollte.

    Besser ist aber das die Vögel ihren Partner selber suchen können.
     
  8. #7 Charlotte28, 24. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2005
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Leider war ich zum Zeitpunkt des Kaufes noch so unwissend, dass ich das Gequatsche der Verkäuferin geglaubt habe. Sie sagte mir auch, dass die Vögel ca. sechs Monate alt wären.
    Um eine DNA-Analyse machen zu lassen, kann ich auch Federn aus dem Käfig nehmen oder müssen sie frisch aus dem Gefieder sein? Manchmal kann ich beobachten, wie eine Feder aus dem Gefieder des jeweiligen Vogels fällt, die könnte ich aufsammeln. Ich hab gelesen, man dürfe den Kiel nicht anfassen. Stimmt das?
    Kann man anhand der DNA-Analyse auch feststellen, wie alt die Vögel sind (wegen der Geschlechtsreife) und ob es sich um ein Geschwisterpärchen handelt? Die fortlaufenden Nummern der Beiden liegen nämlich sehr nah beieinander, ich glaube 003 und 007.


    Gruß Charlotte
     
  9. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    HI Charlotte,

    wenn die Vögel einen geschlossenen Ring tragen, kannst das Alter feststellen.
    Haben Sie dagegen offene Ringe ist das Alter nicht zu bestimmen.

    Für eine DNA-Analyse müssen die Federn frisch vom Vogel gezupft werden, hier für sollten 1-2 Schwanzfedern oder Schwungfedern pro Vogel eingesendet werden.

    Nein solche Federn sind vollkommen unbrauchbar.

    Ja, das stimmt!
    Da die DNA der Vögel fast indentisch mit der DNA von uns Menschen ist, könnte ein falsches Ergebnis heraus kommen. Da würde dann zu 99% dein Geschlecht bestimmt werden und nicht das der Vögel.

    Ob es ein Geschwisterpaar ist, kann man per DNA nicht feststellen. Ob die Vögel geschlechtsreif sind kann man feststellen.

    Die fortlaufende Nummer hat nichts zu sagen bzw. sagt nicht aus das es Geschwister sind. Diese Nr. sagt nur aus, das es sich um den 3. und 7. Jungvogel handeln könnte, denn nicht jeder Züchter beringt in der Reihenfolge 1-2-3-4-5-6-7.

    Zu dem ist es sehr selten, das Agaporniden 7 oder mehr Junge auf einmal haben, meistens sind es 5-6 Junge.
     
  10. #9 Charlotte28, 24. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2005
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Die Beiden haben geschlossene Ringe, grün, von diesem Jahr 05. Steht auch der Schlüpfmonat darauf?



    "Für eine DNA-Analyse müssen die Federn frisch vom Vogel gezupft werden, hier für sollten 1-2 Schwanzfedern oder Schwungfedern pro Vogel eingesendet werden."


    Wie soll ich das anstellen??? Die Beiden sind noch nicht zahm und ich bin nicht besonders routiniert in Schwanzfedern zupfen.
    Gibt es da ne gute Methode, die einigermaßen schock- und schmerzlos ist?
     
  11. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    HI Charlotte,

    also dann können Sie schon geschlechtsreif sein!

    Wenn du noch weist wann du sie gekauft hast, könnte man das Alter auf 6-9 Monate schätzen.

    Der Monat steht leider nicht drauf.

    Dazu mußt du jeden Vogel einfangen und ihm die Federn einzeln zupfen!

    Das geht am besten mit einem kurzen, kräftigen Ruck, ähnlich wie es Frauen beim Augenbraun zupfen tun.;)
     
  12. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Charlotte,,

    jetzt mach Dich doch erstmal nicht verrückt. Wie Walter schon sagte, sind sie noch sehr jung und können dann allenfalls gerade mal in der Geschlechtsreife sein. In diesem Alter üben die Jungen noch, also Hahn wie auch Henne füttern sich gegenseitig, besteigen sich usw. Bei mir haben sogar die jungen Hähne Zweige ins Gefieder gesteckt (das machen bei RK sonst nur die Hennen).....sie üben einfach alles durch. Erst wenn sie dann noch ein bisschen älter sind, legt sich das und dann kann man durch Beobachten evtl. eindeutiger erkennen.
    Im Moment verhalten sich Deine Beiden ja sehr harmonisch, beobachte sie weiter und vielleicht hast Du ja Glück, daß alles weiterhin so verläuft. Nur solltest Du doch irgendwann mal die von Claudia geäußerten Anzeichen bemerken, dann kämst Du, willst Du zufriedene und gesunde Agas haben, um ein Handeln nicht herum.


    Erklärungen zur Geschlechtsbestimmung findest Du z.B. hier
     
  13. Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Vielen Dank für eure Antworten,
    ich warte jetzt einfach erst einmal ab, eine DNA-Analyse kann ich ja dann jederzeit machen lassen. Wie du gesagt hast, Gabi, werde ich die beiden in den nächsten Wochen einfach weiter beobachten. Sollte sich mein Verdacht dann wirklich bestätigen, werde ich sie neu verpaaren lassen. Vielleicht sind meine Sorgen ja auch unbegründet.

    Nochmals Danke
    Grüße von Charlotte
     
  14. Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    ich bin’s noch mal. Ich hab mir jetzt die Sache noch einmal durch den Kopf gehen lassen und werde jetzt auf jeden Fall eine DNA-Analyse machen lassen. Heute Abend haben sie sich wieder gegenseitig bestiegen und es sah nicht wirklich so aus, als wenn der Untere Spaß daran gehabt hätte. Meistens endete die Sache im Streit oder einer von beiden flüchtete auf den nächsten Ast, um dann wieder zurückzukommen und das „Spielchen“ von neuem anzugehen. Besonders harmonisch sah das nicht mehr aus.
    Falls sich mein Verdacht bestätigt, dass es sich um zwei Hähne handelt, möchte ich sie neu verpaaren lassen. Gibt es im Raum Köln Züchter oder auch Personen hier im Forum, die in ihrem Bestand Rußköpfchen haben und eine Verpaarung ermöglichen? Bin bei meiner Suche nicht wirklich auf Ergebnisse gestoßen. AiN in Kürten wäre nicht weit, allerdings haben die, soweit ich das gesehen habe momentan auch keine Rußköpfchen.
    Ich will nicht voreilig sein, würde aber im Moment einfach gerne einen Überblick haben, was es da für Möglichkeiten gibt und ich nach dem Ergebnis dann nicht weiß, wie’s weitergeht.

    Danke schon mal im Voraus

    Viele Grüße Charlotte
     
  15. althea

    althea Guest

    Hallo Charlotte, nun, weißt Du schon etwas über die Geschlechter Deiner Agas?? Bitte schreib uns das Ergebnis, Neugierde ist ein großes Laster...:D
    LG Michi
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    Hi!
    Auch Hennen füttern manchmal den Partner. Das geschieht, wenn die Vögel noch nicht auf einander abgestimmt sind, soll heißen, der eine möchte zärtlichen Kontakt, der andere kam noch nicht auf den Trichter, dass das Füttern seine Aufgabe ist.
    Es ist nicht ausgeschlossen, dass du da ein Paar hast!
     
  18. Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo michi, hallo desi,
    mittlerweile habe ich eine DNA-Analyse machen lassen und die beiden haben sich als echtes Paar herausgestellt. Zum Glück! :freude:
    Was das Füttern angeht sind mittlerweile die Rollen auch ganz klar verteilt: Hahn füttert Henne. Allerdings ist meine Henne nach wie vor nicht damit einverstanden, dass beim Paaren nur der Herr oben sitzen darf. Sie besteigt ihn immer noch. :? 8o Vielleicht ist sie da ein ganz besonders emanzipiertes Exemplar der weiblichen Agaspezies. Aber seitdem ich es schwarz auf weiß hab, bin ich ganz zuversichtlich, dass er auch irgendwann mal oben sein und auch dort bleiben darf.

    Liebe Grüße und Danke der Nachfrage
    Charlotte
     
Thema:

Echte Verpaarung?

Die Seite wird geladen...

Echte Verpaarung? - Ähnliche Themen

  1. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  2. Kanarien verpaarung

    Kanarien verpaarung: Hallo zusammen, welche Nachzucht fällt bei einer Verpaarung Weiß dominant x grün ? [IMG] [IMG]
  3. Verpaarung Bourke Mutation

    Verpaarung Bourke Mutation: hallo, kennt sich jemand mit Bourkesittich-Mutationen und deren Verpaarung aus? Was passiert bei Verpaarung 1,0 lutino x 0,1 rubino. Lutino...
  4. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  5. Ziegensittich geschlecht/verpaarung

    Ziegensittich geschlecht/verpaarung: [ATTACH] Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen... mir ist ein Ziegensittich zugeflogen laut Aussagen ein Hahn. Hab ihm jetzt nach 2 Wochen eine...