Edelpapagei niest ziemlich oft

Diskutiere Edelpapagei niest ziemlich oft im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Bin neu hier.Also mein Problem ist das mein Edelpapagei(Hahn -> 2 Jahre) ziemlich oft niest.Ich habe ihn mit 1 Jahr abgekauft.Das Niesen...

  1. #1 joschika77, 12. April 2006
    joschika77

    joschika77 Guest

    Hallo!

    Bin neu hier.Also mein Problem ist das mein Edelpapagei(Hahn -> 2 Jahre) ziemlich oft niest.Ich habe ihn mit 1 Jahr abgekauft.Das Niesen war von Anfang an.
    Ich habe schon mehrere Ta's in meiner Umgebung gefragt und alle meinten er sieht eigentlich gesund aus.Nur weiß ich nicht ob diese Ta's auch so vogelkundig sind!Auch im Wesen zeigt er keine Anzeichen einer Krankheit.Wenn er niest dann geht das meist minutenlang so. Auch nachts.Er ist dann auch feucht an den Nasenlöchern.Hatte schon Antibiothikum & Vitamintropfen bekommen.Letzeres hat gar nichts gebracht & ersteres ging nur so lange gut wie ichs ihm ins Wasser getan hatte. Hmmm...Wer kann mir da helfen. MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 12. April 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Selber Hallo ;)

    So wie Du es beschreibst könnte das Niesen verschiedene Ursachen haben.
    Die Tierärzte bei denen Du warst haben sich anscheinend Deinen Vogel nur angeschaut und das wars denn auch.
    Mit derartigen Methoden ist eine vernünftige Diagnose natürlich unmöglich.
    Die erste Idee beim Lesen Deines Postings war für mich zunächst mal möglicherweise Milbenbefall.
    Man könnte auch an einen Pilz (Aspergillus) denken oder an Geißeltierchen (Trichomonaden) sowie an eine bakterielle Infektion.
    Das alles kann eigentlich recht gut festgestellt und behandelt werden.
    Bei Milbenbefall wird mittels Spot-On-Methode ein Medikament aufgebracht welches die Milben vernichtet. Bitte auf keinen Fall irgend etwas aus dem Tierhandel verwenden. Ich schreibe das so dick um vor diesen gefährlichen Mittelchen zu warnen.
    Trichomonaden kann der kundige Tierarzt schnell und leicht mit dem Mikroskop erkennen.
    Pilz und Bakterien sind mit einem Abstrich und nachfolgender Labordiagnostik nachweisbar.
    Also im Grunde alles unproblematisch. Allerdings sollte der Tierarzt vogelkundig sein. Das sind die wenigsten, die Vogelkunde gehört nicht mit zum Studium.
    Weil das bei vielen Vogelhaltern bekannt ist haben wir Listen aufgestellt in denen User nach ihrer Meinung vogelkundige Tierärzte benennen.
    Diese findest Du hier: Klick
    Ich würde Dir empfehlen mal in den Listen nachzusehen und zu einem wirklich vogelkundigen Tierarzt zu gehen.
    Möglicherweise ist die Ursache für das häufige Niesen ganz harmlos und innerhalb kurzer Zeit beseitigt.
     
  4. #3 joschika77, 12. April 2006
    joschika77

    joschika77 Guest

    Danke für die Antwort! Also ich weiß noch das der Ta schon ein paar mal was gegen Milben gemacht hat.Am Hinterkopf irgend etwas aufgetragen. Eine Laboruntersuchung mit der Kotprobe hat leider auch nichts ergeben.Da war alles schön. :? Hmm... So eine Art Schnupfen kann das ja auch nicht sein oder?Oder zu trockene Luft oder sonst was?
     
  5. #4 Alfred Klein, 12. April 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Also ist das Thema Milben somit wohl erledigt.

    Was man bei Schnupfen allerdings mit einer Kotuntersuchung will ist mir unklar.
    Soweit ich weiß sitzen Nase und Kloake beim Vogel recht weit auseinander. ;)
    Da Du schreibst daß während der Verabreichung eines Antibiotikums die Symptome sich gebessert haben erscheinen Bakterien sehr gut möglich.
    Allerdings wurde ja kein Nasenabstrich gemacht und somit auch kein Resistenztest, es ist auch unklar welche Erreger es sind.
    Zudem ist die Verabreichung von Medikamenten über das Trinkwasser eine sehr unglückliche Methode da nicht sicher ist ob der Vogel die erforderliche Menge wirklich bekommen hat. Ist es zu wenig werden die Bakterien schnell resistent und das Medikament wirkt nicht mehr.
    Deine Frage ob es ein einfacher Schnupfen ist erledigt sich alleine schon durch die Dauer der Symptome. Ein Schnupfen verschwindet in der Regel innerhalb relativ kurzer Zeit von alleine wenn der Körper die Schnupfenviren bekämpft hat.
    Trockene Luft ist sicher ein Faktor der mitspielen kann, die Luftfeuchte sollte bei Papageien um die 60% liegen.
    Ebenso könnte ich mir einen Vitamin A- Mangel vorstellen, durch einen solchen werden die Schleimhäute trocken und rissig.
    Wie schon mal geschrieben, der Möglichkeiten sind so viele daß es nicht möglich sein wird dies hier alles abzuhandeln.
    Das war auch mein Gedanke als ich Dir empfohlen habe in den Tierarztlisten welche ich verlinkt habe nachzuschauen um einen vogelkundigen Tierarzt zu finden damit eine vernünftige Diagnose erstellt werden kann.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Edelpapagei niest ziemlich oft
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. niesen bei Edelpapagei