Eier im Futternapf

Diskutiere Eier im Futternapf im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; hallo liebe vogelgemeinde, nachdem sich unsere pieper dieses jahr erst überhaupt nicht um nachwuchs gedanken machten, hat nun unsere neue henne...

  1. #1 RoteHexe1, 8. Mai 2007
    RoteHexe1

    RoteHexe1 Guest

    hallo liebe vogelgemeinde,

    nachdem sich unsere pieper dieses jahr erst überhaupt nicht um nachwuchs gedanken machten, hat nun unsere neue henne vier eier ins futternapf gelegt.
    jedwede versuche, ihr ein nest anzubieten, die eier mit scharpie zu polstern etc. schlugen fehl. sie ist so stur, dass sie sofort den napf verläßt und in einem anderen napf "weiterbrütet", sobald nur etwas scharpie o.ä. in "ihrem nest" liegen. werden die eier in ein schönes nest umgefrachtet, sucht sie sich zum weiterglucken wieder das nächste futternäpfchen.

    gut, wir haben aufgegeben und ihr noch zusätzlich futter ins "nest" geschüttet, damit die eier zumindest etwas von unten gepolstert sind und wärme bekommen.
    aber was ist, wenn die jungen schlüpfen?????
    sie kann doch die kleinen nicht im futter aufziehen :nene: die zarten vögelchen liegen sich doch wund :nene:

    habt ihr schon solch eigensinnige vögel gehabt?
    kleine anmerkung: beim züchter saß die gute auch nur im napf - ohne zu brüten - und ließ sich durch nichts herauslocken.

    lieben gruß
    tina:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zugeflogen, 8. Mai 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    hast du einen Hängenapf ?

    Ich hatte solche Probleme auch mal und habe dann auf Bidenfütterung in flachen Schalen umgestellt.
    Dann hat die Henne nur die Möglichkeit in einem aufgehängten Nest zu brüten oder auf dem Boden.
    Das ist den meisten dann doch zu gefährlich und sie ziehen das Nest vor.

    Wie lange brütet sie schon ?
     
  4. #3 Heinz-Franz, 8. Mai 2007
    Heinz-Franz

    Heinz-Franz Guest

    Hi,

    da kannst du fast nichts machen! Habe Hennen (gehabt), die partout auf dem Boden brüten woll(t)en. Vielleicht kannst du neue Futternäpfe anderen Fomats nehmen oder die Näpfe neu anordnen z.B. tief unten. Ansonsten musst du wahrscheinlich den störrischen Tieren ihren Willen lassen...

    Gruß Heinz-Franz
     
  5. #4 RoteHexe1, 8. Mai 2007
    RoteHexe1

    RoteHexe1 Guest

    unsere kanaries sind jetzt wieder in der außenvoliere und werden durch so eine drehscheibe nach außen gefüttert, in der drei edelstahlnäpfe eingelassen sind. sie brütet jetzt seit einer woche und wir haben ihr alles von hängennäpfen, - nestern, feststehenden nestern und hochgelegenen volierenecken angeboten (grins, ich bin jetzt meisterin im kanariennesterdrehen).
    in der innenvoliere im wohnzimmer fütterten wir in solch plastikhängennäpfen - da saß sie auch dauernd drin...aber nur, wenn genügend futter unter ihr war..

    lieben gruß
    tina :)
     
  6. #5 viviane, 8. Mai 2007
    viviane

    viviane verhaltensoriginell

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    düsseldorf
    da hast du nur 3 möglichkeiten:
    1. du lässt sie machen, was ich aber nicht tun würde. denn zum einen ist körnerfutter wirklich nicht die beste unterlage und zum anderen bekommen sie null luft von unten. kanariennistkörbe sind ja nicht grundlos luftdurchlässig...
    2. auf bodenfütterung in flachen schalen (blumentopfuntersetzer) umstellen oder
    3. futternäpfe mit gitter nehmen:
    [​IMG]
     
  7. #6 Nicky5538, 8. Mai 2007
    Nicky5538

    Nicky5538 Guest

    Nachdem ich das erste Nest entsorgen musste, hat meine Henne nun auch in so einem drehbaren Futternapf ihr neues Nest gebaut. Hat sie letztes Jahr auch schon gemacht und es hat gut geklappt.

    Gruß Nicky
     
  8. #7 RoteHexe1, 9. Mai 2007
    RoteHexe1

    RoteHexe1 Guest

    vielen dank für eure lieben antworten.
    na, dann werde ich das störrische huhn mal in ihrem napf lassen und versuchen, sobald die kleinen geschlüpft sind, ihr etwas scharpie unterzujubeln, damit es die kleinen nicht so pieksig im futter haben.

    bin ja mal gespannt, ob daraus was wird. wäre doch schade, so ein ganzes jahr ohne irgendeinen nachwuchs.
    leider hing heute plötzlich eine andere henne tot über ihrem nest. :nene: ich habe keine ahnung, was mit ihr war, sie machte einen quietschfidelen eindruck und nun ist sie tot :nene: die zwei eier habe ich jetzt zu denen ins futternapf gelegt und hoffe, dass sie befruchtet sind - die mama war nämlich eine wunderschöne orange und sehr temperamentvolle beatle-henne :traurig:

    ganz lieben gruß
    tina :)
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Zugeflogen, 9. Mai 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    evtl. legenot die aufgrund dass die henne schon auf dem nest saß kaum erkennbar war ?
     
  11. #9 RoteHexe1, 10. Mai 2007
    RoteHexe1

    RoteHexe1 Guest

    danke sebastian, daran hab ich jetzt gar nicht mehr gedacht...
    mhhh, jetzt ist die kleine schon begraben - ausbuddeln möchte ich sie nicht mehr...man, dass ich daran überhaupt nicht gedachte habe...kopfschüttel...

    update von der kanarienfutterbrütung:
    nachdem madame meinte, sich heute morgen in das andere futternapf setzen zu müssen, um ihren mitvögeln das futter anzuwärmen, hat sich gleich eine andere henne auf die eier gesetzt und weitergebrütet:beifall:
    puh, da war ich aber mächtig beruhigt, weil von den vier eiern eines doch tatsächlich befruchtet ist :dance:
    ich habe heute morgen wieder futter nachgefüllt, damit die eier schön geschützt sind..kopfschüttel, das dusselige brütehuhn hat doch tatsächlich fein säuberlich wieder jedes fitzelchen scharpie aus dem futternapfnest geschmissen, die ich ihr nochmals unterjubeln wollte...

    lieben gruß von der futternapfeierfront
    tina:)
     
Thema:

Eier im Futternapf

Die Seite wird geladen...

Eier im Futternapf - Ähnliche Themen

  1. 9 Eier geworden

    9 Eier geworden: Hallo, wie gesagt es sind mitlerweile 9 Eier geworden, hab drei Kontrolliert scheint Unbefruchtet zu sein es sind ungefähr 5 tage vergangen, ich...
  2. Nymphensittich fehlgeschlagene Brut

    Nymphensittich fehlgeschlagene Brut: Habe heute den Nistkasten kontrolliert und das Ei war weg.. hab alles auf den kopf gestellt bis ich dann im Nistkasten erst winzige und dann...
  3. hilfe...stockenteneier ...ente veschwunden...

    hilfe...stockenteneier ...ente veschwunden...: Hallo, ich vermisse seid Dienstag ungefähr also seid 3 Tagen unsere Stockente...sie hat 10 eier in unser schwimmendes entenhaus gelegt ( extra...
  4. Legenot - danach weitere Eier?

    Legenot - danach weitere Eier?: Guten Morgen ihr Lieben, Ich habe eine Frage zum Thema Brut bei den Sperlis. Mein Paar ist seit 2 Jahren zusammen und kommt gut aus. Der Hahn...
  5. Nymphensittich kommt nicht zur Ruhe

    Nymphensittich kommt nicht zur Ruhe: wie man evtl schon in meinen anderen beiträgen gelesen hat, sind meine Nymphensittiche am brüten. Nachts sie, tagsüber er und sie geht ab und zu...