Eier zerstören

Diskutiere Eier zerstören im Forum Zebrafinken im Bereich Prachtfinken - Ich hab ein Problem !!! Meine Zebrafinken bauen brav ihre Nester und fangen auch an zu legen nur nach dem zweiten, allerspätestens nach dem...
T

Tobias Wittke

Guest
Ich hab ein Problem !!!

Meine Zebrafinken bauen brav ihre Nester und fangen auch an zu legen nur nach dem zweiten, allerspätestens nach dem vierten Ei, findet man nur noch kaputte Eier im Nest. Die Eier werden nur kaputt gemacht die Schale und auch das Innere vom Ei werden nicht gefressen. Wer hat einen Rat, denn so kleine Gipseier gibt´s ja nicht und manchmal brüten sie auch ne Woche und dann sind die Eier doch wieder kaputt.
 
hallo tobias
leider komt es öfter vor dass die zebrafinken die eier beim ein und abfliegen vom nest unbewusst zerstören.
versuche mal die nestrand niedriger zu gestalten.(sagen)
Übrigens gibt es kunststoff eier die so klein sind.
 
Zum Winter hin hab ich die Zebrafinken in die zuchtboxen meiner Wellensittiche gesetzt. Im Novemder habe ich ihnen ein paar Kokosfasern gegeben, und sie bauten auf dem Halteregal für die WS nistkästen ein Nest, um dieses zu verlassen sind sie rausgehopst und dann auf die Stange geflattert. Trotzdem waren die ersten beiden Eier nach 3 tagen kaputt. Ein meiner Pärchen hatte mal auf "nur" 2 Eiern gebrütet, nur leider sind die Eier abgestorben. Momentan habe ich dem einen Zebrafinkenpärchen wieder einen Nistkasten gegeben (weil sie Wochenlang Eier in der Box veteilt hatten). Heute morgen habe ich mal nachgeschaut da hatten sie zwei Eier, mal sehen was daraus wird.
 
Hallo,

Mein Zebrafinken Weibchen hatte 4 Eier gelegt und heute morgen war bereits das zweite Ei kaputt und dann hab ich die beiden übriggebliebenen Eier durchleuchtet und da sie unbefruchtet waren hab ich sie samt den Nest weggenommen und hoffe nun das sie im Frühjahr in der Voliere erfolgreich brüten.

MfG Tobias
 
Es kann sein daß die Eierschalen zu dünn sind. Dies kann an Kalkmangel in der Ernährung liegen. Du solltest den Vögeln unbedingt Sepiaschale und ein Kalkpräparat (z.B.Vitakalk) anbieten. Auch zerstossene Hühnereierschalen (Im Ofen kurz auf 200 grad erwärmen zur Desinfektion) eignen sich hervorragend.
 
Hallo !!!
Also Sepiaschalen habe meine Vögel immer zur Verfügung. Vieleicht kann es ja sein dass dies für die Zebrafinken nicht genug ist. Ich werde deshalb mal sehen ob ich so ein Kalkpräparat erhalte.
Danke für den Tip.

MfG Tobias
 
Lieber Tobias,

mich würde interessieren, welche Art von Nestern Du verwendest, und welche Größe sie haben. Ich selbst halte zur Zeit ca. 15 Paare und biete ihnen Nistkästen aus Sperrholz mit den Maßen 15 x 15 x 15 cm an. Ich könnte mir bei Dir vorstellen das dein Nester zu klein sind. Als Nistmaterial biete ich Kokosfasern, Heu und Hundehaare. Zu dem Thema mit den Sepiaschalen möchte ich sagen daß ich nicht viel von ihnen halte, da einige meiner Vögel dadurch schon Legenot hatten, und ich dadurch der Meinung einiger Vogelbuch Autoren nur zustimmen kann.
(Siehe z.B. GU-Tier-Ratgeber Prachtfinken von Christa Koepff:"Von Sepiaschalen als Kalklieferant ist abzuraten, da sie ungereinigt oft Krankheiten, zum Beispiel Legenot, hervorrufen können." Wenn Du aber auf diese bestehst, solltest du darauf achten, gewässerte Sepiaschalen zu kaufen. Ansonsten solltest Du sie für einige Stunden in Wasser einlegen um den hohen Salzgehalt in ihnen zu senken.

Viel Glück bei Deinen weiteren Zuchtversuchen

Thomas
 
Hallo Tommi, hallo Tobias,

das die Nester zu klein sind, kann ich eigentlich nicht glauben. Ich selber hatte mal über 50 Paare Zebrafinken und die haben sich vermehrt wie sonst keine andere Art :-)

Ich hatte für meine Zebbis diese ganz normalen Prachtfinkennester. Die sind ja nicht gerade groß, oder ?

Ich glaube eher, das die Eierschalen zu dünn sind. Ich habe meinen Zebrafinken damals immer Muschelkalk, bzw. Muschelgritt gegeben, und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Von Sepiaschalen würde ich auch abraten.

Liebe Grüße euer
Vogelfreund
 
Hallo Tommi, Hallo Patrick,

Ja das sich Zebrafinken ohne Ende vermehren "sollen" habe ich auch schon überall gehört. Meine Arbeitskollegen, die mal welche hatten, haben sie wieder abgeschaft weil sie sich zu stark
vermehrt hatten. Aber bei mir: NICHTS.

Also wenn ich das hir so lese komm ich da so ins grübeln ob die Sepiaschalen wirklich so gut sind. Meine Wellensittiche bekommen nur Sepiaschalen, da sie auch nicht´s anderes anrühren und Probleme gab´s dabei noch nicht. Ich werde mir deshalb mal dieses Muschelgrit holen. Aber ich kann mir eigentlich nicht vorstellen das die Zebrafinken im Verhältnis gesehen die "großen" Steinchen fressen können.

Was die größe meiner Nester anbelangt. Ich verwende einmal die Kaisernester und Nistkästen mit den Maßen 11x11x11. Allerdings bauen die Zebrafinken ihre Nester auch mal auf dem Halteregal für die nistkästen und da haben sie auch relativ viel Platz.

Naja, nu heist es abwarten und gedult haben, denn in gut zwei Monaten weiß ich mehr

------------------
MfG Tobias


[Hinweis: Dieser Beitrag wurde von Vogelfreund editiert.]
 
Thema: Eier zerstören

Ähnliche Themen

F
Antworten
8
Aufrufe
2.891
Finkenfreundin
F
P
Antworten
4
Aufrufe
1.091
Prince+Myra
P
J
Antworten
1
Aufrufe
1.429
henrik
H
Trini
Antworten
5
Aufrufe
218
SamantaJosefine
SamantaJosefine
Zurück
Oben