Enttäuscht vom Züchter

Diskutiere Enttäuscht vom Züchter im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Der Ziegensittich meines Schwagers lag Montag morgen tod im Käfig. Hier die Geschichte vom Züchter: Freitag waren Stefan (mein Schwager)...

  1. Tania572

    Tania572 Guest

    Der Ziegensittich meines Schwagers lag Montag morgen tod im Käfig.

    Hier die Geschichte vom Züchter:

    Freitag waren Stefan (mein Schwager) und ich beim Züchter und haben Lombroso in einer Schachtel mitgehabt. Der Sohn des Züchters war voll begeistert. Der Vogel sei gesund, kräftiges Gefieder, muss wohl gerade gegessen haben, da der Kropf voll ist. Er ist halt nur ein wenig schlapp. Kommt bei uns Menschen ja auch vor! Eine Vitamintablette sollten wir für 10,90 € kaufen. Hat Stefan nicht gemacht, da er noch Vitamin B zu hause hatte und der Vogel ja gesund sein sollte, nur ein wenig schwächlich ist. Gut.

    Samstag ruft Nicole (Schwägerin) beim Züchter an. Dem Vogel geht es nicht so gut. Was machen? Kommen sie mal mit dem Tier vorbei. Ich schau ihn mir mal an. Wie? Sie lassen ihn fliegen? Wieso lassen sie einen todkranken Vogel fliegen? Der Senior war am Apparat und meinte, dass sein Sohn gesagt hätte, dass der Vogel todkrank sei. Das stimmt ja nicht! Die Tablette wollten wir ja auch nicht haben, meinte er. Wie dem auch sei. Stefan und Nicole sind dann mitsamt Käfig und den beiden Ziegen zum Züchter gefahren. Er hat das Handtuch etwas hochgenommen und hat sich den kranken Vogel gar nicht angesehen. Er hat nur gesehen, dass nicht "sein" Vogelsand im Käfig war und meinte daraufhin: Selbst schuld! Die Vitamintablette für 10,90 € haben sie dann mitgenommen.

    Sonntag sah es so aus, dass es mit Lombroso so schlimm wurde, dass sie dann zur Tierklinik gefahren sind. Die Ärztin vermutete was an den Nieren, vielleicht auch Magen- Darm. Auf alle Fälle hat der kleine Kerl eine Spritze u.a. mit Antibiotikum bekommen. Abends ging es ihm besser und er hat auch wieder kräftig reingehauen (futtermäßig).

    Montag früh dann das Erwachen: Lombroso lag tod auf dem Boden. Um 2 h nachts lebte er noch.

    Nun hat Nicole am Montag den Züchter angerufen. Och Gottchen, ja, dann kommen sie mit der Urkunde vorbei, sie bekommen einen neuen. Thomas (mein Freund) ist dann mit Nicole nachmittags zum Züchter gefahren. Ohne Kärtchen (da wird draufgeschrieben, was wann gekauft wurde und wenn man 10 € gut hat (10 % vom Einkaufswert), dann bekommt man für 10 € Ware umsonst) - keinen neuen Vogel! Den toten Vogel sollten sie auch mitbringen. Kärtchen sind zu hause. Also nach hause und dann war auch Stefan da. Stefan und Nicole nochmal los, Kärtchen sowie den toten Vogel mit im Schlepptau. Der Züchter guckt nach und stellt fest, dass da Datumslücken sind. Nicole erklärt, dass wir (Thomas und ich) aufgrund ihrer Berufstätigkeit und weil wegen ohne Auto, auch mal Futter etc. für sie kaufen würden. Das wäre dann unser Pech. Ohne regelmäßige Kärtchen keinen neuen Vogel. Stefan in seiner "noch" Gutmütigkeit hat sich dann später eingelassen darauf, dass er sich zum hälftigen Preis an dem neuen Vogel beteiligt. Leider hatte der Züchter keinen neuen Vogel. Erst Samstag. Ok, Stefan und Nicole wollten gehen und den toten Vogel mitnehmen. DER VOGEL BLEIBT HIER. Ohne den toten Vogel kein neuer Vogel!

    Ende der Geschichte: Lombroso ist gestern abend im Garten vergraben worden.

    Fazit für uns als Welli- und Nymphensittich-Halter: Den Laden betreten wir nicht noch einmal!

    Was hält man davon?

    Und jetzt noch eine Frage: Woher bekomme ich Flusssand? Denn in diesen Laden möchte ich nicht mehr gehen.

    Woher bekommt Hermine (Ziegensittich-Frau) jetzt einen neuen Partner? Wir kommen aus NRW.

    Herzlichen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ziegenfreund, 15. Juni 2004
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Tanja,

    traurig, das so etwas immer wieder passiert, der Züchter hat meines erachtens nur Kohle im Kopf.

    Warum seid ihr nicht sofort mit dem Tier zu einem Vogelkundigen Tierarzt?

    Als Einstreu kann man jeden als Vogelsand angegebenen Sand nehmen den bekommt man sogar im Supermarkt. Dann gibt es auch noch die Möglichkeit Buchenholzgranulat oder ähnliches als Einstreu zu nehmen. (dann allerdings nur in Verbindung mit Grit in einem Schälchen).
    Oder ihr bestellt den Einstreu bei der Birdbox im Internet.http://www.bird-box.de/

    Schau doch mal in die Züchterdatenbank, ob es einen Züchter in deiner Nähe gibt. http://www.vogelzuechter.de/voegel/index.phtml

    Ich hoffe ihr findet schnell wieder einen Partner für Hermine...
     
  4. Tania572

    Tania572 Guest

    Hallo Ziegenfreund, das ist ein schöner Name! :D

    Danke für Deine Antwort!

    Der Züchter hattes uns beim Kauf der Vögel gesagt, dass er Biologe sei und wenn etwas mit den Vögeln sei, sollen wir ihn aufsuchen. Er hat uns sogar eine Telefonnummer gegeben, wo wir ihn Tag und Nacht erreichen können. Soviel zum Vertrauen!

    Der Züchter hat uns damals seinen Flusssand empfohlen. Der Vogelsand im Supermarkt wäre mit Anis parfümiert. Das wäre nicht gut. Ist das so? Das wäre nochmal eine Frage, die ich hätte. Danke!

    Ich werde gleich mal den Link ausprobieren, um nach Züchtern zu gucken. Nochmals herzlichen Dank!
     
  5. #4 Ziegenfreund, 15. Juni 2004
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Ja der Sand aus dem Supermarkt ist mit Anis versetzt, mancher auch mit Zitrone, wobei das aber nicht schlecht sondern meines wissens nach sogar gesund ist. Das wichtigste beim Vogelsand ist das er regelmässig erneuert wird, so dass er nicht schimmeln kann, oder durch Kot föllig verunreinigt ist.
    Der Sand spielt eine große Rolle bei der Verdauung. Vögel nehmen kleine Steine bzw. Sand als Verdauungshilfe auf. Deshalb ist es auch so wichtig, das ihr, falls ihr auf BHG (Buchenholzgranulat) umsteigen solltet, das ihr zusätzlich etwas Grit oder ein wenig Sand in einem Schälchen anbietet.

    Auch wenn der Züchter ein Biologe ist, so kann er wohl kaum rechtzeitig Antibiotika oder ähnliches verabreichen, so etwas kann eben nur ein Arzt. Wenn euch so etwas wieder passiert, dann fahrt bitte gleich zum TA. Auch wenn der Tierarzt keine Wunder vollbringen kann und Gerade solch zerbrechliche Tiere wie Vögel immer wieder sterben, so ist die Chance auf rettung beim TA wesentlich höher als bei einem Biologen mit irgend einer Wunderpille.
     
  6. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tania,

    tut mir sehr leid für Euch, was passiert ist. :( Wieder mal ein Beispiel für unseriöse Zucht und das auf Kosten eines Vogellebens.

    Es gibt auch Vogelsand ohne Anis, den finde ich besser, weil die Sorten mit Anis mir zu stark gerochen haben. Der normale Vi*******-Sand aus dem Supermarkt. Ich gebe ca. 2/3 Buchenholzgranulat und 1/3 Sand in meine Voliere. Zusätzlich Grit in einer Schale und als Gritstein.

    Ich hoffe Ihr findet jetzt einen seriöseren Züchter oder vielleicht eine Ziege aus dem Tierheim (?). Ich wünsch Euch viel Erfolg und diesesmal mehr Glück!

    LG
    Meike
     
  7. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Hallo Tania,

    hab ich das jetzt alles richtig gelesen?? Das kann ja wohl nicht wahr sein!!!!!!

    Ist das nun ein Züchter oder ein Händler??? Mir scheint, es ist eher ein Händler und nur auf Profit aus. Ich kaufe auch einige Sachen bei einem Züchter/Händler, hab da auch eine Bonuskarte, aber der hat mir noch nie gesagt, ich kaufe ja nicht regelmäßig oder gar nur bei ihm. Soweit kommt das noch, ich kann doch einkaufen, wo ich will. Neulich rief er sogar an und fragte, ob ich kleine Wellis habe, er hat keine mehr und würde dann seine Kunden zu mir schicken, so gehört sich das und nicht anders.

    Um diesen Laden würde ich auch einen großen Bogen machen. Und den Käfig/Voliere für Ziegen hab ich immer mit Buchenholz gefüllt, da können sie viel besser drin scharren und suchen.

    Leider wohnt ihr ja soweit weg, sonst hättet ihr meinen Mecki haben können, der hat innerhalb kürzester Zeit 2 Frauen verloren, nun möchte ich ihn abgeben, in gute Hände.
     
  8. Tania572

    Tania572 Guest

    Vielen Dank...

    für Eure Antworten.

    Ziegenfreund: Wir werden zukünftig sofort zu einem vogelkundigen Tierarzt gehen. Leider hatten wir zu großes Vertrauen zu diesem Züchter.

    Meike: Ich bevorzuge lieber den Vogelsand ohne Anis. Gut zu wissen, dass es den auch gibt.

    Anni: Oh, sehr schade, dass wir da zu weit weg wohnen. Herzlich gerne hätte mein Schwager Deinen Mecki übernommen.
     
  9. #8 Stefan_Reiche, 16. Juni 2004
    Stefan_Reiche

    Stefan_Reiche Guest

    zu weit weg ??

    wenn ich mich mal einmischen darf.....
    Von Stade nach Recklinghausen ist es zwar weit, aber das kann man doch sicherlich mit einem netten Tagesausflug nach Hamburg verbinden.
    Ich fahre dieses Wochenende auch ca 800 km für meine Vögel.
    Ansonsten viel Glück bei der weiteren Suche
    Stefan
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Tania572

    Tania572 Guest

    Hallo Stefan,

    der Ziegensittich soll ja nicht für mich sein, sondern für meinen Schwager.

    Er würde bis nach Ahaus oder Münster fahren, um einen neuen Partner für Hermine zu bekommen.

    Aber Stade ist definitiv zu weit. Jedenfalls für seine Verhältnisse. Ansonsten magst Du Recht haben, dass man es mit einem netten Tagesausflug in Hamburg verbinden könnte.
     
  12. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    ich bin nun auch Züchter von Wellis und Nymphen, früher auch Rosei Collis und Bourksittiche.
    In den nun fast 20 Jahren bin ich nie auf die Idee gekommen zu einem Volgel ein Vitamin Präparat zu verkaufen oder ähnliches.
    Beim Kauf würden da bei mir die Alarmglocken leuten und ich würde Abstand vom Kaufinteresse bezeugen.
    Das einzige was sich bei mir geändert hat, die Vögel wurden teurer und bekommen jetzt alle Futter vom derzeit gereichten zur leichteren Eingewöhnung mit, das hat sich bewährt. Da viele Jungvögel nach der Umquatierung oft nicht ans Futter gehen, aber den geruch ihres 1. Futters gut kennen, das erleichtert es im neuen Heim.

    War das nun ein Zoogeschäft mit Zucht oder nur ein Züchter. Ich würde diese Storry jedenfalls dem ATA mit Namen u. Adresse zukommen lassen.

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     
Thema:

Enttäuscht vom Züchter

Die Seite wird geladen...

Enttäuscht vom Züchter - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG
  5. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...