Farbvorstellung Weißbrust

Diskutiere Farbvorstellung Weißbrust im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Kaum eine andere Farbe bei den Zebrafinken hat in den letzten Jahren für so viel Aufsehen gesorgt wie die der Weißbrust. Noch Anfang 1990 hatte...

  1. OM

    OM Guest

    Kaum eine andere Farbe bei den Zebrafinken hat in den letzten Jahren für so viel Aufsehen gesorgt wie die der Weißbrust. Noch Anfang 1990 hatte kaum einer geglaubt, dass diese Farbspielart jemals ihr Schattendasein überwindet. Bedingt durch die rezessive Vererbung waren sie zum damaligen Zeitpunkt sehr klein. Der erste Paukenschlag viel im Jahr 1993 auf der Bundesschau in Kassel, wo ein 1,0 Weißbrust Grau Bundesgruppensieger wurde und eine 0,1 Weißbrust Braun den Theo-Pagel-Gedächnispokal gewinnen konnte (im direkten Vergleich mit Weiß, Schecke..). Besonders hervorzuheben sind hierbei auf Seiten der AZ, die Züchter G. Tödtemann und H.-D. Friedrich sowie auf DKB Seite Herr A. Schmitz. Diese Personen kümmerten sich rührig um die Verbesserung der Weißbrust insbesondere der Größe. Ein wichtiger Schritt war die Einsicht der Zuchtrichter, dass das Vorhandensein von Zeichnung nicht gleich zum Ausschluss führt sondern mit Punkabzug bestraft wurde. So konnten die Züchter verstärkt auf das Einkreuzen von spalterbigen Tieren zurückgreifen. Hierdurch wurden die Bewertungskriterien Größe und Typ enorm gesteigert. Der Wermutstropfen hierbei war allerdings, dass die Vögel immer mehr Zeichnung hatten. Da die Größe inzwischen mit den anderen Farben Schritthalten kann, wird in den letzten Jahren das Augenmerk verstärkt auf die Sauberkeit (keine Zeichnung) gerichtet.

    Die Weißbrust-Mutation eignet sich nur bedingt für einen Anfänger. Man muss sich Bewusst sein, dass man hier mit ein oder zwei Paaren wenig bewegt. Um diese Mutation gezielt weiter zu entwickeln ist es ebenso wichtig, dass man jederzeit auf Vögel der Grundfarbe zurückgreifen kann. Diese Tiere sollten so wenig wie möglich Zeichnung haben, aber in Punkto Typ und Größe hervorstechen. Aus diesen Spaltern werden ebenfalls nur die benötigt, die ein Minimum an Zeichnung haben. Bei der Verpaarung ist darauf zu achten, dass die Farbe am Schnabelansatz nicht zu dünn wird. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Schwanzzeichnung, die bei vielen kaum noch vorhanden ist.
     
  2. OM

    OM Guest

    Sorry, aber ich schaffe es nicht ein Bild einzufügen.
     
  3. #3 Joachim, 01.01.2001
    Joachim

    Joachim Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.01.2000
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    D 29646 Bispingen
    Hallo OM,

    hier moch einmal ein Bild!

    MfG
    Joachim
     
  4. OM

    OM Guest

    Hallo Joachim,

    das mit den Bildern funktioniert scheinbar gerade nicht

    Gruß

    Oliver
     
  5. #5 Joachim, 01.01.2001
    Joachim

    Joachim Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.01.2000
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    D 29646 Bispingen
    Hallo OM,

    du hast Recht. Werde gleich den Vogelfreund informieren.

    MfG
    Joachim
     
  6. #6 Vogelfreund, 03.01.2001
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28.12.1999
    Beiträge:
    5.527
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo..

    das mit den Bildern sosllte eigentlich wieder gehen....
     
  7. #7 Joachim, 03.01.2001
    Joachim

    Joachim Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.01.2000
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    D 29646 Bispingen
    Ein letzter Versuch

    MfG
    Joachim
     
  8. OM

    OM Guest

    Also noch einmal ein Versuch

    Gruß

    Oliver

    [​IMG]
     
  9. OM

    OM Guest

    Es hat funktioniert.

    Bei diesem Weißbrust handelt es sich um den Vogel der 1993 bei der AZ-Bundesschau den Theo-Pagel-Gedächnispokal gewonnen hat.

    MfG

    Oliver
     
  10. OM

    OM Guest

    Und da es mit den Bildern so gut funktioniert habe ich noch eines!

    Das hier gezeigte Paar Weißbrust Grau stammt voholländischen Züchter Huub Jansen. Mit dem Hahn gewann er 1999 in Veendaal. Aber das richtig schöne daran ist, dass die Elterntiere beide aus Deutschland stammen. Vor allem der 1,0 ist von bestechender Schönheit. An ihm findet man kaum Fehler, bei der 0,1 sollte die Farbe noch besser an den Schnabelansatz reichen.

    Mfg

    Oliver

    [​IMG]
     
  11. OM

    OM Guest

    Hallo Zusammen,

    Wie?!

    Hat keiner eine Frage? Will keiner mehr über diesen Farbschlag wissen?

    MfG

    Oliver
     
  12. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    05.09.2000
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Weitere Farbvorstellungen?

    Hallo!

    Ich hab keine Ahnung von Zebrafinken, doch möchte ich Euch sagen, dass ich noch nie beachtet habe, dass es auch bei den Zebrafinken verschiedene Farben gibt und habe daher Eure Ausführungen mit Interesse verfolgt. Eigentlich würde es mich reizen mir sogar selbst welche zu nehmen. Leider fehlt mir der Platz dazu und in die Voliere von den Wellis, würde ich mir nie trauen sie dazu zu setzen. Das würd ich den Zebras einfach nicht antun.

    Ich hoffe, Ihr fahrt mit den Farbvorstellungen fort, denn wie gesagt, ich finde das unglaublich interessant und ich kann auch dabei eine Menge lernen. Überhaupt hab ich mein Wissen über andere Vögel, neben den Papageienartigen sehr erweitert, seitdem ich in diesem Forum fleissig mitlese.

    Eine prinzipielle Frage, auch wenn sie möglicherweise blöd ist, hab ich noch, ich nehme an, dass der Vogel mit dem Wangenfleck das Männchen ist, oder? Ist das ein Unterscheidungsmerkmal für das Geschlecht, oder hat das mal ein Vogel, und der andere hat das nicht und ist völlig geschlechtsunabhängig?

    Liebe Grüße Uli
     
  13. #13 Joachim, 13.01.2001
    Joachim

    Joachim Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.01.2000
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    D 29646 Bispingen
    Hallo Uli,

    blöde Fragen gibt es nicht, es gibt höchstens blöde Antworten.
    Du hast vollkommen Recht, nur die Männchen haben die Wangenflecken. Außerdem besitzen nur die Männchen eine Flankenzeichnung, das Brustband und die Zebrazeichnung, die bis zur Kehle reicht. Brustband und Zebrazeichnung sieht man bei den Weißbrust-Zebrafinken nicht. Daher auch der Name.
    Ausnahmen bestätigen die Regel, denn bei den Wangenzebrafinken und andeutungsweise bei den Schwarzwangen-Zebrafinken haben auch die Weibchen eine Wangenzeichnung, allerding nicht rostrot, sondern bei den Wangen bleigrau und bei den Schwarzwangen eben schwarz.
    Aber dazu später mehr. Ich denke, wir sollten mit den wildfarbenen Zebrafinken beginnen, obwohl sie ihren Artgenossen in der freien Natur nicht mehr entsprechen.

    MfG
    Joachim
     
  14. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Hi Oliver und Joachim,

    oh,sind die Weißbrust schön.!

    Habe mich längere Zeit nicht mit Schauzebras beschäftigt.
    Doch irgendwie sehen die fast wie die Pinguin von früher aus.
    Bin eigentlich froh gewesen,von der Zebramassenzucht weg zu sein.Doch wenn Ihr beide so weiter macht und so feine Farbschläge präsentiert,besteht die Gefahr der Rückfälligkeit.!

    MfG,

    Markus
     
  15. OM

    OM Guest

    Hallo Markus,

    bis vor ca. vier Jahren war der Name auch noch Pinguin. Bei einer COM-Tagung wurde der Name auf Weißbrust geändert, um einen international gleichen Namen zu haben.

    Ich hoffe auf deine Rückfälligkeit!! Und weitere Farbschläge werden folgen.

    MfG

    Oliver
     
  16. Markus

    Markus Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    65618 Selters-Haintchen
    Hi Oliver,

    ne,ne,eine Rüchfälligkeit möchte ich nicht.
    Zumal ich mittlerweile meine Zuchtanlage komplett auf Flugboxen umgebaut habe.
    Sicher,es gibt so viele herrliche Farbschläge.Doch bleibt ja
    auch noch das Problem mit dem Abgeben der nur mittelmäßigen Vögel.
    Mal sehen,vielleicht sind ja doch noch 3 Paare einer anderen
    Farbe drin.

    Viele Grüße,

    Markus
     
Thema: Farbvorstellung Weißbrust
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zebrafinken Mutation

    ,
  2. zebrafink bewertungkriterien

Die Seite wird geladen...

Farbvorstellung Weißbrust - Ähnliche Themen

  1. Weißbrustkormoran am Oberrhein?

    Weißbrustkormoran am Oberrhein?: Hallo, vor ein paar Tagen habe ich am Oberrhein diesen Kormoran beobachtet. So wie es scheint, hat er nicht nur eine weiße Kehle, sondern auch...
  2. Weißbrust Gouldamandinen?

    Weißbrust Gouldamandinen?: Ich habe heute erstmals weißbrust-Gouldamandinen gesehen.Stimmt es das diese robuster sind als ihre wildfarbenen Gouldamandinen und auch etwas...
  3. bilder vom schwarz-weißbrüstigen glanzsiitichen

    bilder vom schwarz-weißbrüstigen glanzsiitichen: hat jemand von euch bilder von schwarz weißbrüstigen glanzsittich hähnen bzw schwarzen hennen das gleich gilt für braun weißbrust bzw braun ?? mfg
  4. Ein Weißbrust wird lila

    Ein Weißbrust wird lila: Hallo, da ich nun seit 20 Jahren Gouldamadinen halte und züchte, bin ich vor 2 Jahren auch zu einigen Mutationen (Weißbrust) gekommen....
  5. Brut bei Weißbrustrallen

    Brut bei Weißbrustrallen: Hallo zusammen, mich würde interessieren, ob hier Mitglieder sind, die gegenwärtig oder in der Vergangenheit Brasilianische Weißbrustrallen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden