federbalg-zyste / welli

Diskutiere federbalg-zyste / welli im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; am samstag stellte ich bei meiner opalin-dame (alter unbekannt-aber min.6 j., henne, wellensit.) ein ca. (fast) haselnuss-großes (!) geschwür...

  1. west

    west Guest

    am samstag stellte ich bei meiner opalin-dame (alter unbekannt-aber min.6 j., henne, wellensit.) ein ca. (fast) haselnuss-großes (!) geschwür fest. verdeckt von der spitze des angelegten linken flügels, ungefähr da, wo die lange schwanzfeder ansetzt, also halb auf dem rücken, relativ weit hinten.
    es muß sich sehr schnell entwickelt haben, da ich meine, z.zt. sieben vögel, eigentlich ganz gut beobachte.
    nachwievor ist die "dame" absolut agil und munter, hinundwieder tuppt sie sich mit dem schnabel auf die böse stelle - aber sie scheint sich keineswegs gestört zu fühlen.
    ich bin sofort zur TÄ: wahrscheinlich eine federbalg-zyste, meint sie.
    ich soll eine salbe (chassot-novugen gel) jeden tag auftragen, und darauf warten ,daß sich die dicke geschwulst löst. diese operativ zu entfernen sei eher risikoreich.
    mittlerweile ist die zyste nicht mehr zu übersehen, vielleicht auch durch salbe, die natürlich alles verklebt - der vogel sieht dadurch übel aus, ist aber immer noch top-fit.

    meine frage: hat jemand erfahrung mit so einem fall??
    was sollte ich noch beachten??

    grüße aus dem süden

    lo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FrankM

    FrankM Guest

    Hallo,

    ist die Tierärztin vogel k u n d i g ? Wenn nicht gehe bitte zu einem anderen Tierarzt. Aber auch so ist es ratsam eine zweite Meinung einzuholen.
    Eine Liste der vogelkundigen Tierärzte ist im Forum. Wie lange hat er/sie diese Geschwulst schon und wann genau warst du bei der Ärztin? Am besten du rufst sie an und sagst ihr das keine Besserung sondern eine Verschlimmerung eingetreten ist.
    Ich wünsche deinem Federbällchen gute Besserung und




    viele Grüße, Frank


    :0-
     
  4. #3 Alfred Klein, 23. September 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Bisher wurden die welche so was hatten und hier posteten wohl jedesmal operiert.

    Zu der Salbe kann ich nichts sagen, die habe ich nirgends gefunden, es gibt wohl einen Hersteller Chassot aber eine Salbe mit dem Namen finde ich nirgendwo.
    Ansonsten hat der Hersteller nichts richtiges medizinisches auf seiner Homepage anzubieten.

    Würde Dir empfehlen die Sache nochmals gründlich zu überdenken und eventuell eine zweite Meinung dazu einzuziehen.
     
  5. west

    west Guest

    danke für die nachrichten.
    hört sich so an als ob ich besser mal zu einer anderen tä gehe.
    es geht meiner "opalin-dame"zwar immer noch sehr gut soweit, aber die wunde sieht wirklich sehr schlimm aus...

    grüße....
    lo
     
  6. FrankM

    FrankM Guest

    Hallo Lo,

    unsere Federbälle können Krankheiten gut verstecken. Gehe bitte zu einem



    vogel k u n d i g e n !!! Tierarzt.


    Grüße, Frank:0-
     
  7. KatjaD

    KatjaD Guest

    hallo,

    also, mein allererster welli koko hatte, wie sich das anhoert, genau das gleiche symptom. ihn hat das geschwulst nicht die bohne gestoert, und auch fliegen konnte er noch ohne probleme. das war wohl damals auch der grund, warum ich nicht zum TA gegangen bin (wuerde ich heute allerdings anders machen).
    insgesamt hatte er, wenn ich mich recht entsinne, ca. 2 jahre noch gluecklich mit dem geschwulst gelebt und dann ist er im alter von 13 jahren an altersschwaeche gestorben.

    zum thema operation: die grosse frage ist doch jetzt, inwiefern so ein geschwulst wirklich einfluss auf das wohlbefinden eines voggies hat! es ist wohl unbestreitbar, dass eine operation an einem so kleinen organismus recht risikoreich ist; von daher wuerde ich nur dann eine vornehmen lassen, wenn es wirklich noetig ist.
    FALLS der vogel ohne probleme so weiterleben kann, wuerde ich nicht operieren lassen. aber genau das muss der TA entscheiden, und zwar einer, der sich gut genug mit voggies auskennt.

    drueck euch die daumen!
    katja
     
  8. west

    west Guest

    so, jetzt bin ich schlauer-
    und allen gehts besser, besonders auch der patientin.
    auf euren rat hin bin ich gestern zu meiner anderen TÄ (obwohl die erstere auch sehr gut ist, und auch bei vogeldoktor.de genannt wird, und ich auch gute erfahrungen mit ihr habe.)

    jedenfalls hat die tä gestern sofort die ganze geschwulst zusammen mit den verklebten federn, blut etc. entfernt, was sehr einfach war, wunde behandelt und fast fertig war die sache.
    aufpassen daß die wunde nicht wieder zu bluten anfängt, und in 2 tagen zur nachuntersuchung kommen.
    eine federbalg-zyste war es wohl nicht, sondern eine verstopfung der bürzeldrüse, wie sie meint. und es es sei auch nötig gewesen den tumor zu entfernen.
    (die salbe , die mir die erste tä mitgegeben hat sei aber wohl ganz gut und auch geeignet für ähnliche fälle,meinte die tä gestern - nur am rande erwähnt)

    da ich wg. arbeit nicht so viel aufpassen kann, hab ich die "opalin-dame" direkt bei der TÄ gelassen, was wie ich finde eine sehr hilfreiche option ist , und hole sie am donnerstag aus der "kur" ab.

    hoffentlich: ende gut- alles gut.

    grüße aus münchen

    lo
     
  9. #8 Alfred Klein, 24. September 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Ich denke und hoffe es auch.
    Freue mich daß die Aktion erfolgreich war.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Lo,

    schön das zu lesen.:p :) Hoffentlich war es das wirklich.



    liebe Grüße, Frank:0-
     
  12. west

    west Guest

    bisher ist alles gut gegangen.
    die opalin-dame, nachdem sie 4 tage sehr schwach war, und sich da sie im käfig getobt hatte und dabei auch noch ein beinchen verrenkt hatte und daher 3 tage auch nur (fast) ein-beinig war, ist mittlerweile wieder auf dem damm.
    in ein paar tagen muß ich nochmal zur nachuntersuchung, da laut tä diese verstopfung der drüse sich wiederholen kann. ich solls im auge behalten...klar!

    grüße

    lo
     
Thema:

federbalg-zyste / welli

Die Seite wird geladen...

federbalg-zyste / welli - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...