Fehlprägung bei Agas?

Diskutiere Fehlprägung bei Agas? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Ich habe vor 2 Wochen ein Pärchen Rosenköpfchen aus dem Tierheim geholt. Laut Ring sind die beiden jetzt 2 Jahre alt. Die beiden verstehen sich...

  1. Kiwie

    Kiwie Guest

    Ich habe vor 2 Wochen ein Pärchen Rosenköpfchen aus dem Tierheim geholt. Laut Ring sind die beiden jetzt 2 Jahre alt. Die beiden verstehen sich richtig gut, kuscheln den ganzen Tag. Es gibt auch überhaupt keinen Streit mit meinem anderen Paar, sie fressen sogar zusammen aus einem Napf ohne sich zu streiten. Die beiden waren von Anfang an extrem zutraulich und haben überhaupt keine Angst vor uns. Sie haben sogar schon beim Mittagessen versucht uns das Essen aus dem Mund zu klaun. Gestern hat dann der Hahn(Geschlecht ist schon bestimmt) mit meiner Hand gebalzt und versucht sich daran zu rubbeln. Ich war total geschockt. Die im Tierheim wussten nix über die Vorbesitzer und die Haltungsbedingungen. Die Henne scheint in der Beziehung ganz normal zu sein. Sie fordert ihren Hahn ganz normal zu Schweinerein auf, aber er scheint Fehlgeprägt zu sein. Da sie versuchen das Essen aus dem Mund zu klaun geh ich mal davon aus das die Vorbesitzer sie auch so gefüttert haben. Ansonsten sind die beiden ein perfektes Pärchen. Die beiden kuscheln mehr als meine beiden anderen, eigentlich fast die ganze Zeit. Es wird gefüttert, gekrault und zusammen geschlafen. Gibt es so extreme Fehlprägungen auch bei Agas? Wodurch kann das entstanden sein? Kann man das irgendwie weg bekommen? Wie verhalte ich mich am besten wenn er wieder versucht sich an meiner Hand zu rubbeln?
    Kiwie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. minimax

    minimax Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79100 Freiburg
    Hallo Kiwie,

    ich denke, bei einer Fehlprägung wäre der Vogel insgesamt, also auch beim Kuscheln u.s.w., auf den Menschen fixiert. Geht er denn auf die Aufforderungen der Henne ein? Steht auch deren Geschlecht eindeutig fest?

    Ich hatte mal einen Hahn, der sich- trotz intensivem Sexuallebens mit zwei! Hennen- regelmäßig und mit Ausdauer an einer Schaukel "verging".

    Du solltest dich vielleicht, zumindest für einige Zeit, von den Vögeln zurückziehen, damit sich die Beziehung der beiden auch in dieser speziellen Hinsicht festigen kann. Und dem Hahn solltest du auf keinen Fall deine Hand zur Verfügung stellen!

    Ich drück´dir die Daumen, daß sich alles normalisiert.
     
  4. #3 claudia k., 10. März 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo minimax,

    das ist keine fehlprägung, sonst würde sich der hahn für die henne überhaupt nicht interessieren.
    entweder das ist so eine art tick, dann würde ich ihn immer freundlich, aber bestimmt wegsetzen, wenn er auf deiner hand loslegen will, am besten direkt zur henne setzen, nach dem motto "da gehörst du hin!" ;)

    oder, falls er nie auf die angebote der henne eingeht, die beiden sich also nie paaren, das geht aus deinem text nicht so ganz hervor, dann könnte es auch ein sehr harmonisches, gleichgeschlechtliches paar sein.
    allerdings würde er dann vermutlich den aga mit passendem gegengeschlecht aus deinem anderen pärchen anpirschen.

    ich würde erst mal abwarten. und den hahn immer wegsetzen, wenn er dir "zu nahe tritt". und die zwei immer gut beobachten, ob und was sich verändern könnte.

    gewissheit bekämst du, wenn du eine dna-analyse von je einer frischen feder machen lassen würdest.

    gruß,
    claudia
     
  5. minimax

    minimax Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79100 Freiburg
    Hallo Claudia,

    das war nicht mein Problem :D
    Ich bin deiner Ansicht.
     
  6. #5 claudia k., 10. März 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    huch! t'schuldigung, ich meinte doch kiwie :schimpf:

    ich sollte wohl mal schlafen gehen.
    :o
    n'acht,
    claudia
     
  7. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :D Ja, gute Nacht Claudia, hab Dich wieder mal verpasst ;)
    Hi Kiwie, unser jüngster Pfirsisch-Hahn Snoopy ist auch eine ganz heisse Feder :D
    Der vergnügt sich mit seiner Henne und dann nimmt er sich den Hanfring vor oder er setzt sich rittlings auf einen rauhen Ast und schruppelt sein Hinterteil daran.
    Dabei macht er so ein zirpendes typisches Geräusch, und ich höre von weiten, was er so treibt :p Der lebt halt seinen Trieb aus und es bekommt ihm gut. Seine Henne hat als Schwarmchefin auch mal was anderes zu tun, und der Kleene ist halt pausenlos auf "Sendung".

    Eine Kollegin hat mir mal erzählt, das ihr Wellensittich, den sie vor vielen Jahren alleine gehalten hat 8( , ihren Finger bzw. die Hand für dieses Treiben benutzt hat. Nun, Dein Aga hat seine Henne, und das sollte ihm reichen.

    Ich würde ihm keine Gelegenheit geben, sich mit seinem Ansinnen an mich zu wenden ;) :p Wer weiss, wie der kleine Wicht gehalten wurde, als menschliches Kuscheltier, wenn er Fressen aus dem Mund wegnimmt.

    Aber wenn Du konsequent bist, verliert er dieses Verhalten sicher mit der Zeit.
    Wie gesagt, von meinem 8-er Pack ist Snoopy am aktivsten bei der Sache. Die anderen pflegen dieses Hobby zwar auch ausführlich, aber bei weitem nicht so oft wie Snoopy, der bringt mir noch den Hanfring zum Qualmen.....
    Gruss Andra
     
  8. Kiwie

    Kiwie Guest

    Naja das Problem ist, dass er den Aufforderungen von seiner Henne nicht nachkommt, also zumindestens hab ich es noch nie gesehn. Sobald sie anfängt zu balzen sitz er nebne ihr und läuft auch um sie rum, aber passieren tut nix. Meißtens füttern sie sich dan nund fangen an sich zu kraulen, aber weiter nix. Hab mich in meinem ersten Post vertippt. Die beiden sind erst 1 jahr alt, also 2004 geschlüpft. Ich hoffe ja noch das sie noch nicht richtig geschlechtsreif sind und deshalb noch nicht genau wissen was zu tun ist. Nur weil er dazu auch noch so extrem an Menschen gebunden ist hab ich Angst das es eine Fehlprägung ist. Ich hab sowas noch nei bei einem Vogel gesehn. Die beiden sitzen immer auf mir wenn ich da bin. Sie kuscheln auf mir, sie schlafen auf mir, sie spielen auf mir. Sie haben auch schon mehrmals versucht mich zu füttern. Ich hab am Anfang noch gehofft das sie ein wenig wilder werden wenn sie mein anderes Pärchen zusammen beim spielen auf ihrem Baum sehn, aber inzwischen hocken sie jetzt schon oft zu viert auf mir :(
    Ich geh mal davon aus, dass die beiden Handaufzuchten sind und deshalb so extrem zutraulich, wobei der Hahn sehr viel extremer ist als die Henne. Ich würde mal vermuten, dass der Hahn zuerst alleine gehalten wurde und dann eine Henne bekommen hat. Hab von beiden einen Geschlechtsnachweis mitbekommen den die Vorbesitzer mit abgegeben haben. Das sie die Geschlechter bestimmt haben könnte ja heißen das sie einen gegengeschlechtlichen Partner gesucht haben und nicht gleich ein Pärchen gekauft haben. Ich lass ihn nicht an meine Hand, vor allem weil er sich dann auch soford versucht festzubeißen (aua). Sobald ich die balzgeräusche von ihm höre werden die Hände versteckt lol
    Kann so ein junger Vogel überhaupt schon Fehlgeprägt sein? Und wenn ja, kann das wieder weg gehn wo er in seinem kleinen Schwarm lebt? Wäre es sinnvoll die vier eine Zeit lang so stark wie möglich von Menschen zu isolieren? (also ein Vogelzimmer einrichten und nur noch zum Füttern und saubermachen betreten?) oder muss ich nicht so weit gehn?
    Vielleicht mach ich mir auch viel zu viel Sorgen, aber wenn was ist kann ich jetzt sicherlich mehr erreichen als wenn ich es mit Sichherheit weiß...
     
  9. #8 claudia k., 13. März 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo kiwie,

    wenn sie 2004 geschlüpft sind, tippe ich mal eher, dass der hahn noch in seiner "pubertät" steckt, und noch nicht weiß, was er mit der henne anstellen soll. die henne ist offensichtlich schon etwas weiter.
    so war es bei ernie und berta auch damals. also abwarten, und nicht verrückt machen. :)

    wenn du möchtest, dass deine vögel mehr unter sich bleiben, dann erreichst du das tatsächlich nur, indem du dich von ihnen distanzierst. eine ganze weile lang.

    aber so lange alle agas harmonisch verpaart sind, und keiner in igendeiner form leiden muss, oder zu kurz kommt, wüsste ich nicht, warum das notwendig sein soll.

    gruß,
    claudia
     
  10. ma-war

    ma-war Guest

    Hallo,

    ist dir bekannt, wann die Tiere in 2004 geschlüpft sind ?
    Spiel m.E. eine entscheidende Rolle. Wenn die Tiere im
    ersten Halbjahr geschlüpft sind, sind sie geschlechtsreif.
    Bei Tieren, die erst im Herbst geschlüpft sind wäre da noch
    nicht ( unbedingt ) der Fall.

    Gruß
    Martin
     
  11. Kiwie

    Kiwie Guest

    Die Geschlechtsbestimmungen sind beide von September. Die vom Hahn am 3. und die von der Henne am 25. Ich denk mal nicht, dass die gleich nach dem Schlüpfen eine Bestimmung haben durchführen lassen sondern etwas später. Sie sind also spätestens im Sommer geschlüpft würd ich sagen. Der Hahn ist noch nicht richtig ausgefärbt. Das normale Gefieder schon, aber die Stirn ist noch weiß mit orangenen Punkten. Die Henne ist voll ausgefärbt, daher ist sie auf jeden Fall älter als der Hahn.
    Am meisten verwirrt mich diese extreme Fixierung auf den Menschen vom Hahn. Als ich eine Woche lang krank und daher immer zu Hause war und danach wieder für 2 Stunden in der Uni war, hat er die ganze Zeit auf dem Türgriff gewartet und durch die Glasscheibe geschaut bis ich wieder da war (die riesigen Kackhaufen unter dem Griff sahen zumindestens so aus als wärs so gewesen) Wenn er auf meiner Schulter sitzt und da balzt vertreibt er auch jeden der anderen Vögel wenn sie auf mir landen wollen, sogar seinen Partner. Ich nehm ich dann immer und trag ihn zu seiner Partnerin. Meistens fängt er dann an sie zu kraulen, fliegt dann aber nach kurzer Zeit wieder zu mir und amcht da weiter... das Spiel kann ein paarmal so gehn bis er aufhört zu balzen.
    Er fängt jetzt aber an den andern Vögeln auf jedes ihrer Piepser zu antworten und fliegt auch schon zu ihnen wenn sie rufen. Das gibt schon ein wenig Hoffnung :~
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. ohneworte

    ohneworte Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    1
    Hi Kiwie,

    das hört sich wirklich so an als ob der Hahn noch nicht ganz geschlechtsreif ist. Wie Claudia schon schrieb sozusagen in der Pubertät.

    Da er sehr viel zutrauen zu Dir hat, probiert er wahrscheinlich erstmal das Balzen an Dir aus. Da er jedoch hiermit kein Erfolg hat sind jetzt so langsam scheinbar seine Kameraden interessanter.

    LG
    Jens :0-
     
  14. #12 claudia k., 14. März 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi kiwie, meine agas waren auch so ca. ein dreiviertel jahr alt, als man merken konnte, dass sie geschleichtsreif werden. wie gesagt, die henne war schneller als der hahn. ;) von daher, mach dir diesbezüglich mal keine sorgen, aber falls sein drang zu dir zu fliegen nicht weniger wird, solltest du dich wirklich mal eine weile distanzieren, bis er bei seiner henne bleibt.

    ich hatte auch mal eine handaufgezogene rosenköpfchenhenne. es war sehr schwierig sie zu verpaaren, als sie geschleichtsreif war. ich habe sie sogar damals mit ihrem frisch angetrauten 14 tage zu freunden gebracht, damit sie mich mal überhaupt nicht mehr sieht. sobald sie mich nämlich sah, war ihr hahn abgeschrieben.

    gruß,
    claudia
     
Thema: Fehlprägung bei Agas?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. menschliches kuscheltier

Die Seite wird geladen...

Fehlprägung bei Agas? - Ähnliche Themen

  1. Agas schlafen draußen ....

    Agas schlafen draußen ....: Also letzten Woche waren bei uns ein paar verwante zu Besuch es war schon etwas später und ich habe die voliere mit meinen beiden pfirsichköpfchen...
  2. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  3. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  4. agas zähmen

    agas zähmen: [ATTACH] Also ... dass wird sich jetzt ziemlich komisch anhören,aber ich habe seit kurzem zwei agas (pfirsichköpfchen) Und ich wollte sie ja auch...
  5. Agapornide allein, eventuelle Fehlpraegung wieder aufheben?

    Agapornide allein, eventuelle Fehlpraegung wieder aufheben?: Hallo! In meinem Bekanntenkreis hat jemand einen einzelnen Agaporniden aus einer Zoohandlung "gerettet" (ob das jetzt gut ist oder nicht sei...