Flugunfähige Wellis in Freivoliere?

Diskutiere Flugunfähige Wellis in Freivoliere? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo an alle! In unserer Zeitung steht ein INserat, in dem ein Züchter junge, flugunfähige Wellis verschenkt. Mir tun die armen kleinen Leid....

  1. Nicole

    Nicole Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2000
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle!

    In unserer Zeitung steht ein INserat, in dem ein Züchter junge, flugunfähige Wellis verschenkt. Mir tun die armen kleinen Leid. Näheres weiss ich leider noch nicht, ich könnte mir vorstellen, dass es Renner sind.
    Ich habe eine Freivoliere mit 4 Nymphen, in die ich dieses Jahr auch noch Wellis setzen will. Ist es denn grundsätzlich möglich flugunfähige Vögel in eine Freivoliere zu setzen? Ich habe auch die Möglichkeit sie im Winter in die Wohnung zu nehmen, weil ich mir vorstellen kann, das es auf dem Boden ziemlich kalt wird. Andererseits haben sie in einer Freivoliere viel Auslauf (hört sich komisch an für einen Vogel;)) Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahreung mit Rennern und kann mir Auskunft geben!

    Liebe Grüsse
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kakadu

    Kakadu Guest

    Hallo,
    klettern können sie ja, nur eben nicht fliegen.

    Mußt ihnen eben genug Gelegenheiten bieten, um von einer Stelle zur anderen zu klettern.

    Habe auch einen Renner und der hat sich als talentierter Kletterer erweisen (wurde allerdings erst nach einem Flugunfall ein Renner, hat sich rasch umgestellt). Er kann auch ein Stückchen weit hüpfen und springen.

    Nur beim Reingehen in die Voliere mußt du halt doppelt aufpassen, dass dir keiner unter die Füße läuft.

    Wie das mit den Nymphen klappt, weiß ich natürlich nicht.
     
  4. Nicole

    Nicole Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2000
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    super, danke!!!
    Gruss
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Nicole,

    ich habe auch eine flugunfähige Henne (wegen beim Vorbesitzer gebrochenem Flügel). Sie kann gut klettern. Ich habe alle Äste so verbunden, daß sie herumkletern kann und auch die Futterstellen gut erreicht. Allerdings fällt sie ab und zu herunter, wenn die anderen sie bedrängen und muß dann mühsam wieder hochklettern. Ich habe allerdings keine Außenvoliere, sondern ein Vogelzimmer.

    In einer Außenvoliere besteht natürlich das Risiko, daß der Vogel am Gitter hochklettert und bei einem evtl. Katzenangriff nicht flüchten kann. Auch darf der Volierenboden nicht so hart sein,wegen des mgölchen Herunterfallens.
     
  6. Nicole

    Nicole Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2000
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Hm, das mit den Katzen könnte natürlich evtl. ein Problem werden. Wir haben hier so einen Rabauken im Garten rumgeistern...meinen Nymphis macht das nix aus, die sind Katzen gewohnt und die Voliere ist auch so gebaut, dass eine Katze den Vögeln nicht zu Nahe kommen kann. Ausserdem will ich die Voliere im Frühjahr vergrössern und die Vögel Abends in den geschlossenen Raum locken, aus dem sie dann nur noch rausfliegen können. Die Renner wären dann also eingesperrt und keine Katze kann dran. Und tagsüber ist es kein Problem, weil unsere Hunde schondafür sorgen, dass keine Katze sich in den Garten verirrt;)

    Mehr Gedanken macht mir der Boden. Das sind nämlich Waschbetonplatten. Ich müsste die Klettermöglichkeiten dann nur leicht überhalb des Bodens anbringen, dass sie bei einem evtl. Sturz nicht so tief fallen und sich verletzen. Hmmm, und was mache ich im Winter? ist das in den unteren Bereichen nicht zu kalt? Dann müsste ich sie reinholen, aber da ich noch Wellis dazu holen möchte, um einen kleinen Schwarn zu bilden, müsste ich den Schwarm dann auseinanderreissen, weil ich in der Wohnung für eine Zimmervoliere keinen Platz mehr habe.
    Also was tun sprach Zeus...Ich hole jetzt vielleicht etwas weit aus, aber bevor ich mir die Tiere anschaffe will ich erst einmal alle evtl. Probleme durchgegangen sein, sonst lasse ich es lieber.

    Gruss
     
  7. Schnuckel

    Schnuckel Guest

    hi,

    wenn du alles kletterfähig machen möchtest, dann bedenke auch das deine 4 nymphen "groß" sind auch dementsprechende flügelspannweite haben... sie müssen (!) weiterhin fliegen können ohne gleich an eine seil oder ein leiterchen zu stoßen 8o

    gegen die katzen angriffe kannst evtl etwas tun, jedenfalls hat das mein züchter so getan.
    hoffentlich klappt das mit dem beschreiben jetzt...

    stelle dir vor du baust eine quadrat aus dachlatten, dann machst du einfach von beiden seiten draht, z.b. hasendrahtzaun dagegen, auf diesen weise entsteht ein guter cm luftraum zwischen den beiden gittern, setzt du nun noch den draht versetz kann auf keinen fall eine katze durchgreifen und der kleine kann beruhigt klettern
     
  8. Nicole

    Nicole Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2000
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schnuckel...:D

    Die Idee mit dem doppelten Draht ist echt gut! ICh denke das müsste auch ausreichen, wie gesagt, ich sehe das Katzenproblem nicht als soooooo gross an, aber sicher ist sicher.

    Nein, nein, ich will nun nicht die ganze Voliere zum Kletterturm für Renner umgestalten...schliesslich muss ich da auch noch durch zum saubermachen, sonst fühl ich mich ja wie die Spinne im Netz (oder wie bei meinen Kindern im Kinderzimmer*gg). Man könnte ja einen flexiblen Spielplatz bauen im unteren Bereich und an die Wand möchte ich halt ein paar Stangen machen, aber halt im unteren Bereich. Meine Voliere ist über 2 m hoch, das ist für die Rrenner eh zu hoch und nach der Vergrösserung hat die Voliere ungefähr 4m Länge, na, da können sich die nymphis schon austoben;) Für meine Pieper nur das Beste*gg

    Liebe Grüsse
     
  9. Schnuckel

    Schnuckel Guest

    hi,

    na dann ist doch alles besten :D

    ich weiß nicht ob das so gut für den renner ist, wenn er im unteren bereich kletern kann... vögel wollen immer ganz oben sitzen... ich würde evtl. ganz oben oder weit oben ein brett anbriegen, auf diesen weiß kann der renner bei gegenverkehr den nymphis oder den wellis ausweichen und fällt nicht gleich runter, 2 meter sind ja ein stückchen 8o
     
  10. Nicole

    Nicole Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2000
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ja, da hätt ich schon ein wenig Angst, runterfallen von 2 m Höhe...ich hab leider überhaupt keine Erfahrung mit Rennern und weiss nicht, ob die einen Sturz aus so grosser Höhe mir ihren Flügeln abfangen können!!!

    Aber eigentlich sollte sich das machen lassen*hmmmmm, mal sehen was draus wird. Die Winterfrage hab ich halt noch nicht gelöst und die liegt mir im Magen.

    :0-
    Gruss
     
  11. Schnuckel

    Schnuckel Guest

    also ich würde das mit dem brett (15 cm breit) in der höhe in erwegung ziehen, aber wenn dann nicht nur eins, sindern 3 oder 4 stück.

    und für die winterfrage hätte ich auch eine idee, baue doch einfach ein brett was vom boden bis zur öffnung im schutzhaus führt und befestige auf den brett kleine holzlättchen, ähnlich wie ein hamstertreppchen, auf diese weise kann der renner hochlaufen und rutsch wegen der holzlättchen nicht ab.

    achso... ich würde wenn überhaupt, zwei renner hohlen... denke das ist besser...
     
  12. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ob die Renner wohl kapieren, daß sie im unteren Bereich bleiben sollen? Ich fürchte, sie werden am Gitter hochklettern, bis sie auf den oberen Sitzästen sind.
    Bretter im oberen Bereich helfen nicht viel gegen die Gefahr des Herunterfallens, an der Kante eines Brettes kann sich kein Welli festhalten. Außerdem ist das ein ziemliches Reinigungsproblem - die Geier laufen sicher alle gern auf den Brettern herum, verteilen ihre Hinterlassenschaften und treten sie breit.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Nicole

    Nicole Mitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2000
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    JA, Dagmar, da hast du recht, das mit den Brettern stimmt! Ich habe ein Brett in meiner Voliere, als Schutz über dem Futter, da setzen sie sich alle drauf, wie die Orgelpfeifen und dann wird gesch..... was das Zeug hält*gg Ein Brett kann man noch ganz gut sauber halten, das geht, aber mehrere, das ist dann schon ein Haufen Arbeit, zumal die täglich gereinigt werden müssen.

    ICh komme immer mehr zu dem Schluss, dass eine Freivoliere auf Dauer doch nicht der geeignete Platz für renner ist. Zimmervoliere ja, da hat man sie auh unter Kontrolle und Stürze aus grosser Höhe sind auch nahezu ausgeschlossen, aber draussen? Ich hab einfach Angst was passiert wenn einer aus 2 m Höhe runterfällt! Und es ist nunmal die Art der Tiere immer auf den höchsten Platz zu kommen. Meine Nymphies quetschen sich teilweise auf einen kleinen Vorsprung direkt unter das Dach um ja gaaaaaaaanz oben zu sein!!!

    Es tut mir halt leid um die kleinen Geier, eigentlich hätte ich ja genug Platz, aber das Risiko ist, glaube ich, einfach zu gross und Experimente möchte ich keine machen.

    @Andreas
    Ich danke dir trotzdem, für die Ideen. Das mit dem Draht mach ich auf alle Fälle trotzdem, ist einfach und doch sicher! Klasse Idee!!!!!

    Liebe Grüsse
     
  15. Schnuckel

    Schnuckel Guest

    hi,

    kein proble, dafür sind wir alle da, um uns gegenseitig zu helfen.;)
     
Thema: Flugunfähige Wellis in Freivoliere?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flugunfähige wellis

Die Seite wird geladen...

Flugunfähige Wellis in Freivoliere? - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  3. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  4. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  5. 50321 Brühl Suche flugunfähigen WelliPartner

    50321 Brühl Suche flugunfähigen WelliPartner: Liebe Welli- Freunde, ich suche für meinen süssen Flip ( gelber, zierlicher Hansibubi ), er hat letzte Woche nach kurzer heftiger Liebe seine...