Fortschritt ^^

Diskutiere Fortschritt ^^ im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Huhu! Juhu, ein Fortschritt. Heute konnte ich schon ins Vogelzimmer spazieren, ohne dass Icarus wild durchs Zimmer flattert! *freu* und er...

  1. #1 Annabell, 8. Juni 2003
    Annabell

    Annabell Guest

    Huhu!

    Juhu, ein Fortschritt. Heute konnte ich schon ins Vogelzimmer spazieren, ohne dass Icarus wild durchs Zimmer flattert! *freu* und er reagiert auch nicht mehr ganz so geschockt, wenn ich irgendeine ruckartige Bewegung mache, sei es nun das Futter erneuern oder mich umdrehen, das könnte ja alles beißen :D

    Naja, langsam gewöhnen sich die Vogis ja doch ein. Und Cleo macht auch schon wirkliche Fortschritte, sie fliegt direkt schon oft. Und hin und wieder dreht sie dann ne kleine Runde, was aber dann doch noch in einer Bruchlandung endet. :s Aber das wird schon noch.
    Einer meiner Wellis konnte auch nicht fliegen, als ich ihn bekam. Und jetzt flattert er wie ein Weltmeister :)

    Aber wodruch könnte das panische Flattern von Icarus ausgelöst werden, wenn die Tür aufgemacht wird? Das hatte er schon bei den Vorbesitzern... da isser noch total hektisch. Außerdem schreit er irgendwie die ganze Zeit... :s bei uns störts zwar niemanden, aber wenn man sich ne Weile im Vogelzimmer aufhält wird das dann doch nervig.... aber egal, das wird sich schon auch noch legen...

    liebe Grüße, Annabell :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jendara

    Jendara Guest

    Huhu Annabell!

    Es ist echt schön, wie Du Dich um die kleinen Federbälle kümmerst! Warum Dein Kleiner aber immer soviel Angst hat, kann ich mir auch nicht erklären? Hat er denn allgemein Angst vor der Tür? Tja, gegen das Schreien kann man an sich wohl nicht sooooo viel machen! Schonmal Bachblüten probiert? Habe von vielen gehört, dass es helfen soll! Bachblüten bekommst Du in der Apotheke, aber Du musst natürlich wissen, was Dein Kleiner in etwa hat, damit Du die richrtigen Bachblüten zusammen stellen kannst! ;)
     
  4. #3 Stefan R., 8. Juni 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    also das Nymphen manchmal panikartig reagieren und planlos losflattern, scheint normal zu sein. Mein Dicker hat sich schonmal eine blutige Nase geholt, weil vor der Tür eine Plastiktüte gefährlich geknister hat8o Bedenklich wirds, wenn sie sehr oft hysterisch werden, z.B. sobald man das Zimmer betritt und sich dem Käfig/Voliere nähert. Dann haben sie schlechte Erfahrungen gemacht. Kann man immer schlecht erfassen auf Anhieb, Geduld und vorsichtige Bewegungen wirken schon manchmal wahre Wunder.
     
  5. #4 Annabell, 8. Juni 2003
    Annabell

    Annabell Guest

    Eben genau das hat Icarus. Und ich bewege mich wirklich schon immer fast in Zeitlupentempo, die anderen Geier werden sich denken, die is etz total durchgeknallt :D aber sonst ist es zu gefährlich, denn er flattert sonst wie verrückt umher, knallt manchmal (GOtt sei Dank nicht volle Wucht, sondern will daran landen) an die Fensterscheibe und schreit noch lauter wie sonst. Manchmal setze ich mich auch einfach rein und rede mit ihnen, oder pfeife ihnen was vor.
    Wenn ich pfeife pfeift Icarus sogar ähnlich nach :D

    Aber was mir aufgefallen ist, seit die Neuen da sind, balzt Phoenix fast überhaupt nicht mehr... aber ich glaube, das wird schon noch kommen :D :p

    Zumal sitzt er in letzter Zeit immer in der Nähe von Cleo, hackt sie aber weg, wenn sie zu Nahe kommt und Icarus klebt an Phoenix...

    Aber nochmal zu Icarus´ herumflattern. Das ist eh schon bedeutend besser gworden. Erst durfte ich ja nicht mal in seine Nähe kommen. Ich glaube, der war noch nie wirklich handzahm, nur notgezwungen. Schon bei den Vorbesitzern flatterte er wild herum und Cleo ist nur so zahm, weil sie nicht richtig fliegen kann.

    Aber wenn will ich ihr Vertrauen ganz und nicht, dass sie dazu gezwungen werden oder so. Darum lasse ich den Kleinen Haubis lieber viiiiel Zeit :)

    Das mit den Bachblüten hört sich interessant an, aber ich weiß ja eben nicht, warum er so schreit. Aber das hat auch schon ein klein wenig nachgelassen. Es ist nicht mehr sooo schlimm. Ich glaube/ hoffe, dass sich dass aber, wenn er länger da ist, eh bessert!

    liebe Grüße, Annabell
     
  6. Jendara

    Jendara Guest

    Huhu Annabell!

    Falls es mit dem Schreien nicht besser wird, dann kann ich mich gern nochmal für Dich wegen der Bachblüten erkundigen! ;)

    Übrigens: Mein Hahn ist auch ruhiger geworden, als ich meine Henne dazu holte! Eine Freudin von mir hat auch einen Hahn, der inzwischen ganz verstummt ist und nur noch mit seiner Henne kuschelt! :D

    Dass Du schonmal ruhig mit Deinen redest ist echt gut. Ich glaube so werden sie auch zutraulicher! Sicher wird es noch eine ganze Weile dauern, bis sie die Scheu verlieren! Kannst Du vor die Fenster nichts hängen? Vielleicht etwas fliegennetzähnliches, damit er da nicht gegenfliegen kann?
     
  7. #6 Annabell, 9. Juni 2003
    Annabell

    Annabell Guest

    Huhu!

    Das wär toll. Mir fällt auf, dass er zB immer dann schreit, wenn es entweder total still ist, oder er irgendwie allein rumsitzt. Sobald ein anderer Nymph neben ihm sitzt ist er still....

    Naja, momentan hab ich ja eine Henne und zwei Hähne. Aber die zwei interessieren sich gar nicht für Cleo. Phoenix ein Bisschen und Icarus überhaupt nicht, und das obwohl die zwei 5 Jahre miteinander leben. Aber ist das nicht wieder ein deutlicher Beweis, dass sie zwangsverpaart wurden?

    Das wiederum ist ein Beweis, dass Nymphen keinesfalls die unkomplizierten Vögel sind, als die sie im Zoohandel verkauft werden. Ich denke dass es bei Phoenix ähnlich ablief und man ihn deshalb einzeln hielt, obwohl ein zweiter Nymph vorhanden war. *kopfschüttel* Und das alles immer zum Leidwesen der Nymphis...

    Aber vielleicht wird es ja alles endlich besser, wenn ich mal ne zweite Henne finde... und das hoffentlich bald.

    Ja, sie hören immer ganz fasziniert zu :D

    Naja, Icarus weicht dem Fenster eh schon aus, nachdem er zweimal dagegengerattert ist :s . Und wir wollen ohnehin bald ein Gitter davorsetzen, und da ich unter dem Dach wohne ist es evtl sogar möglich 1,5 Meter nach außen zu bauen, sodass sie sogar etwas ähnliches wie ne "Miniaußenvolie" dazu haben.
    Das nur, damit ich das Fenster offen lassen kann, sodass 1. die Luft nicht zu stickig wird und 2. ist es, so finde ich, wieder ein Bisschen naturgetreuer.

    liebe Grüße, Annabell
     
  8. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Annabell,

    ich habe bei meinen Nymphen auch sehr gute Erfahrunge mit Bachblüten gemacht, kann ich nur empfehlen! Wir haben hier in Bonn eine Frau, die die Blüten auspendelt (bitte nicht gleich verurteilen, der Erfolg zählt!!).

    Gerade bei den sensiblen Nymphen kann man viel damit erreichen, gerade wenn man berücksichtigt, wie sie funktionieren.
     
  9. Annabell

    Annabell Guest

    Hallo!

    Das ist gut, kann ich mich da irgendwo drüber Informieren? Ich würde den Kleinen zwar nie, nie, nie wegen dem Schreien hergeben und es stört hier auch keinen, aber ich denke mal, dass es auch besser für IHN ist, wenn er nicht dauernd schreit? Ichmeine, da muss ja irgendeine Störung vorliegen...

    Ich hab nix gegen Pendeln. Ich glaube sogar dran :s auch wenn mich viele deswegen immer für verrückt erklären ok, vielleicht nicht nur deswegen *gg* :D )

    Heute konnte ich sogar schon eine "spontane" Bewegung machen, ohne dass er wild umher flatterte.
    Und Cleo ist heute auch schon weiter geflogen als sonst. Vor Allem ist sie schon richtig gut im Landen, wenn ich das da anschau, wie ich sie bekam, da konnte sie nicht mal fliegen. Was eineinhalb Wochen Platz, Freiflug und mehr Artgenossen da ausmachen...
    Es wird immer besser, auch wenn es nur kleine Erfolge sind, die ich vermerken sind. Aber daraus ergibt sich ja mit der Zeit dann der große Erfolg und außerdem... lieber kleiner Erfolg als gar keiner ;)

    Aber das mit den Bachblüten hört sich sehr interessant an!!!

    liebe Grüße, Annabell
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Federmaus, 10. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Mir hat die Bachblütentropfen mein TA gemischt. Ich mußte vorher einen Fragebogen über Charakter und Verhalten des Vogels ausfüllen.
     
  12. Annabell

    Annabell Guest

    Hallo!

    Hmm... dann werde ich wohl in den nächsten Tagen mal mit meiner Tierärztin reden...

    Ich hoffe nur, die kennt sich dann auch damit aus, aber ich denke schon...

    liebe Grüße, Annabell
     
Thema:

Fortschritt ^^

Die Seite wird geladen...

Fortschritt ^^ - Ähnliche Themen

  1. Fortschritte

    Fortschritte: Hallo alle zusammen. Ich bin seit einer Stunde im Besitz eines zweiten Gebirgsloris. Die beiden sitzen momentan sehr Kontaktfreudig an...
  2. Unsere Kücken machen wirklich Fortschritte

    Unsere Kücken machen wirklich Fortschritte: Hallo, unsere Kücken haben in den letzten Tagen echt Fortschritte gemacht. Sie verlassen täglich den Nistkasten und können auch schon kurze...
  3. Charlie macht Fortschritte

    Charlie macht Fortschritte: Einige von euch haben mir vor einiger Zeit vorgeschlagen, den Charlie auf der Hand zu halten und dann plötzlich die Hand absinken zu lassen ( um...