Frage zu Freiflug

Diskutiere Frage zu Freiflug im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hallo! Seit vier Wochen hab ich ein wellensittich-Pärchen, seit zwei Wochen lass ich täglich mehrere Stunden das Käfigtörchen offen, aber nur...

  1. frieda

    frieda Guest

    hallo!

    Seit vier Wochen hab ich ein wellensittich-Pärchen, seit zwei Wochen lass ich täglich mehrere Stunden das Käfigtörchen offen, aber nur der Hahn nutzte die Gelegenheit ein einziges mal, rauszufliegen. Er fand keinen guten Landeplatz(ist gegen die weiße Wand geflogen und dann auf dem Boden gelandet, sicher ohne Verletzung). Den Weg zurück in den Käfig hat er allein gefunden. Seither verlässt keiner den Käfig, obwohl ich genug Landeplätze habe, einen nur 50cm weg vom Käfig. Kolbenhirse am offenen Käfigtürchen ignorieren sie. Beide sind munter, die Henne eher scheu, beide fliegen ab und zu im Käfig hin und her. Brauchen wir nur noch mehr Geduld oder gibt es einen Tipp?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    hi frieda,
    einfach mehr geduld irgendwann werden sie schon raus kommen ;)
     
  4. Twiety

    Twiety Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Hey
    Laß den Beiden ein bischen Zeit. Ich würde weiterhin den Käfig öffnen und sie mit Leckereien locken.
    Wellis die schonmal während des Freiflugs abgestürzt sind, haben erstmal Angst, es würde nochmal passieren.
    War bei meinem Gerd auch so, ist ein paar mal abgestürzt und kam dann lange Zeit nicht mehr aus der Voli. und auf einmal wurde wieder geflogen.
     
  5. frieda

    frieda Guest

    danke für die tipps,
    ich warte weiter täglich, dass einer den Käfig verlässt... aber gut zu wissen, dass sowas vorkommen kann ... ich hab immer gedacht, wellis fliegen für ihr Leben gern!
     
  6. coop

    coop Mitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Naja, wenn Wellensittiche etwas dick sind, ist es bestimmt schwieriger für sie zu fliegen und fliegen deshalb nicht so gern. Aber ich nehm mal an, dass deine beiden nicht dick sind?
    Sonst würde ich einfach auch weiter warten und mit Leckereien locken wie Twiety schon gesagt hat. Viel Glück!
     
  7. Gill

    Gill Guest

    Hallo frieda!

    Zeit geben ist schonmal gut. :) Wie alt sind die Wellis denn? Sind das junge Wellis oder schon ältere?
     
  8. frieda

    frieda Guest

    es sind beides junge Wellis vom Züchter. Ich hab den Eindruck, sie trauen sich einfach nicht... die Henne ist sehr zurückhaltend und der Hahn, der eigentlich aufgeweckter ist, hat eine schlechte erste Freiflugerfahrung gemacht. Soll ich nicht doch beide mal irgendwie rausjagen? Oder diese Woche auf jeden Fall noch abwarten...
    Ich frage mich, ob die die Tiere, wenn sie jetzt seit 5 Wochen nur im Käfig waren, sich ans Nichtfliegen gewöhnen und dann nie mehr rauswollen?
     
  9. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo,

    ja das kenne ich, unsere Hennen hatten damals bei ihren ersten Flugversuchen auch keinen guten Start und sind dann nicht mehr rausgekommen....wir haben dann später noch zwei Hähne dazugeholt und die kommen auch gerne raus - falls sie nicht gerade ihr Weibchen umsorgen. Hennen scheinen eher nicht so gerne rauszugehen (ist bei uns so). Ich füttere abends (da bekommen sie ihren Freiflug) nur noch ausserhalb des Käfigs, damit sie wenigstens 1mal ab Tag "rauswandern".....und 1mal die Woche wird der Käfig abgebraust, da müssen sie vorher eh alle raus aus dem Käfig freiwillig oder nicht (aber das Ritual kennen sie nun schon).

    Hoffe, dass sie bald wieder rauskommen, ein Vogelbaum ist auch klasse, da fliegen die Vögel sehr sehr gerne drauf.

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  10. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Hallo Frieda,

    nein, bloß nicht rausjagen. Dann haben sie eine weitere schlechte Erfahrung und fühlen sich dann auch noch nichtmals mehr im Käfig sicher.
    Meine haben auch sehr lange gebraucht, bis sie freiwillig rauskamen. Bestimmt 6-8 Wochen. Der erste unfreiwillige Freiflug (ist ausversehen zu weit geflattert und war dann durch das offene Törchen :zwinker:) war auch eher panisch und nicht so erfolgreich. Aber irgendwann kamen die beiden dann doch von selbst, die Neugierde hat im Endeffekt gesiegt. Manche Wellis müssen ihre Umgebung erstmal länger inspizieren. Du kannst eigentlich nur interessante Anflugpunkte bieten und nicht zu viel Hektik oder Veränderungen im Freiflugzimmer machen. Oder höchstens, dass du sie mit Hirse versuchst, zum Ausgang zu locken. Das erfordert aber auch Geduld und sie sollten alles freiwillig machen.
    Ich musste auch die Anflugplätze verbessern, der Vogelbaum wurde erst akzeptiert, als er höher und am Fenster stand und mit nettem Spielzeug ausgestattet war (meine zwei lieben Glöckchen). Vielleicht kannst du da noch was verbessern?
    Ansonsten ist das ganz normal, am Anfang fliegen die meisten Wellis auch noch unkoordiniert und machen Bruchlandungen.

    Viele Grüße, Steffi :p
     
  11. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Das kann ich nur unterschreiben.
    Du musst einfach wirklich weiter Geduld haben. Wellis lieben zwar das Fliegen und brauchen es auch um fit zu bleiben, aber manche brauchen halt etwas länger um ihre Möglichkeiten auszunutzen. ;)
    Ich habe hier auch eine neue Henne, die seit fast 3 Wochen den Käfig noch nicht verlassen hat.

    Hast du schonmal versucht, ihnen eine Anflugstange ans Käfigtürchen zu machen? Meistens haben sie einfach ein Problem damit, den Ausgang richtig "anzupeilen", auch später beim wieder rein gehen.
     
  12. frieda

    frieda Guest

    immer noch nicht...

    Weiterhin ist der Käfig jeden Tag meistens offen, weil jemand von der Familie da ist... aber keiner der beiden Wellis macht Anstalten, rauszukommen, obwohl eine Stange an der Käfigtür außen montiert ist. Auch Anflugplätze gibt es im Zimmer.
    Langsam überlege ich, ob ich noch ein Pärchen kaufen und dazusetzen soll. Aber wenn ich hier im Forum lese, was es für Probleme geben kann, denke ich, es wäre besser, damit zu warten, bis unsere beiden sich hier noch besser eingelebt haben. Es ist so schade, dass die Wellis die Flugchance nicht nutzen! Auf den Finger steigen sie auch nicht, so dass ich sie auch nicht auf dem Weg rausholen kann.
    Gibts noch Tipps???
     
  13. emely1973

    emely1973 Mitglied

    Dabei seit:
    25. September 2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Geduld!!! Geduld!!! Geduld!!! :zustimm: Auch wenns schwer fällt.

    Das kenne ich. Unser Nico ist auch so einer, der sich immer nichts richtig getraut hat. Wir haben das so gemacht, jeden Tag versuchen mit Hirse zu locken. Da er Angst vor der Hand hatte, haben wir ihn auf ein Stöckchen gelockt. Mit Hirse geht das sehr gut. :D Der nächste Schritt war, ihn mit dem Stöckchen aus dem Käfig raustragen. Bis zur Tür kam er ja schon, nur nicht raus. :o Wir sind aber nicht zu weit weggegangen, damit er immer schnell wieder reinhüpfen konnte, wenn er Angst hatte. Als das dann geschafft war, haben wir das Entfernen vom Käfig trainiert. Immer etwas weiter. Bis er soweit war, dass man ihn auf den Spielplatz setzen konnte. Das hat einige Wochen gedauert. Wie gesagt, er ist ein kleiner Angsthase. Aber das trainieren mit ihm hat viel Spaß gemacht. Und dann war alles ganz leicht. Türchen auf - Nico raus und einen Rundflug gestartet.
     
  14. frieda

    frieda Guest

    danke, evelyn, für die Aufmunterung, noch mehr Geduld zu haben. Werde es versuchen.
     
  15. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Was soll es denn für Probleme geben? Wellis sind untereinander sehr verträglich und wenn du dir bei den Geschlechtern deiner beiden 100% sicher bist, ist es absolut kein Problem noch 2 weitere dazu zu setzen.
    Vorrausgesetzt natürlich, du hast den Platz dazu.

    Ansonsten kann ich mich nur emely anschließen: Da musst du einfach noch mehr Geduld haben. Wenn es dich beruhigt, meine Maeve hockt jetzt seit über 4 Wochen nur im Käfig obwohl die anderen ihr zeigen wo's langgeht... :~
     
  16. SimonLP

    SimonLP Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Liechtenstein Balzers
    Meine sind beim erstem Freiflug auch nicht raus gekommen und wol die Nymphis auch am fliegen gewessen sind aber das kann ne weile gehen bis sie raus kommen und Hirse kanst du inen ja wenn sie raus kommen von der Hand geben.:afro:
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    :? was für probleme meinst du?
    die probleme, die ich mit 2 hatte (Henne terrorisierte den Hahn ) waren gelöst als die nächsten 2 dazu gekommen sind.
     
  19. frieda

    frieda Guest

    erster versuch! endlich!

    Meine Frage ist ja schon lange her - heute jetzt die neue Info: die Henne hat für einen ersten Freiflug den Käfig verlassen :beifall:, alles ist gut gegangen, dh nach 30 Minuten hat sie wieder zurück in den Käfig gefunden.
    Sooooo viel Geduld haben wir gebraucht: 7 Wochen war der Käfig fast ganztags offen, und erst jetzt wagte es ein Welli rauszukommen!!!
    (Nachdem gleich zu Beginn der Hahn einen Versuch gestartet hatte, bei dem er aber abgestürzt ist, zwar ohne sich zu verletzen, aber eben ohne einen geeigneten Landeplatz anzusteuern). Bin gespannt, wie es jetzt weitergeht...
     
Thema:

Frage zu Freiflug