Fragen zum Transport unserer Wellis

Diskutiere Fragen zum Transport unserer Wellis im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen! wie vielleicht einigen von Euch schon wissen, habe wir eine Rasselbande von 6 Wellis und 2 Wachteln. Sie haben zwar alle keine...

  1. AnMa

    AnMa Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2004
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45130 Essen
    Hallo zusammen!

    wie vielleicht einigen von Euch schon wissen, habe wir eine Rasselbande von 6 Wellis und 2 Wachteln. Sie haben zwar alle keine Angst vor uns, aber handzahm ist nur eine Wellidame, der Rest frisst Kolbenhirse aus der Hand, aber das wars dann auch schon.
    Jetzt haben wir ein Problem: Anfang April werden wir von Duisburg nach Essen umziehen ( für die, die nicht aus dem Pott kommen: das ist ca ne halbe Stunde mit dem Auto). Nur wie sollen wir unsere Pieper transportieren, bzw wie können wie die Kleinen möglichst stressfrei einfangen? Gut, mal einen der Flügelträger einzufangen, wenn er zum Arzt muss, geht ja noch, aber gleich alle 8: Das wird für uns mindestens so stressig wie für die Schreihälse.
    Wir haben schon überlegt, sie vielleicht in der Voli zu lassen und das einer von uns dann mit hinten bei Ihnen ist, wärend der Fahrt, aber das ist uns dann glaub ich doch zu riskant, wenn die kleinen in Panik geraten und wohlmöglich noch gegen die Gitter fliegen und sich verletzen.
    Das beste wär es wohl, sie alle in einen großen Käfig zu lotzen, und sie in dem Ding zu transportieren.

    Habt ihr Erfahrungen mit einem Umzug sammt Fluggeschwader?
    Wie können wir sie am besten einfangen, ohne dass es zu stressig für sie wird.
    Sollten wir sie vielleicht doch in der Voli lassen?

    Wir wären sehr dankbar, wenn ihr uns Tipps geben könntet oder vielleicht von eigenen Erfahrungen berichten könntet.

    Danke schon mal!

    Annika und Martin
    und die 8 Geier
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    also mit den pieper bin ich noch nicht umgezogen, aber in die Voli würde ich sie auf keinen fall transportieren, das wäre mir zu gefährlich.
    Besser in transport käfige oder boxen.
    Vielleicht kannst du die pieper langsam an die Transport käfige gewöhnen, wäre ja möglich das einige mit hilfe von KoHi alleine rein hüpfen.Die anderen mussen denn doch eingefangen werden.
     
  4. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Ich würde alle 6 Wellis in einem Käfig transportieren. Sie in der Volie zu lassen,
    wäre mir auch zu gefährlich :(
    Um das Umsetzen der Wellis so streßfrei wie möglich zu halten, würde ich sie
    einfach im dunkeln von der Stange "pflücken". Dann gibt es zumindest kein
    wildes Geflatter :idee:
     
  5. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    meine schlaue hauen auch im dunkeln ab 0l charlie jedenfalls, zu zweit mussen wir das immer machen,1 steht am lichtschalter der andere pflückt :D
     
  6. #5 Bastelbiene, 7. Februar 2005
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    Hihi kein Problem, du ziehst nach essen, ich hoffe in meine nähe und ich hole die wellis aus duisburg zu mir. :D :D

    Nein Spass beiseite, ich würde sie auch in einen kleineren Käfig setzen und den abdunklen, damit sie während der fahrt keine panik bekommen. Vielleicht kannst du aber auch einen grösseren karton, als transportbox umfunktionieren, also Löcher rein und so.

    Denn im Dunklen bekommen die nicht so schnell Angst und im Karton kann denen gar nix passieren. Ich wünsche dir für den Umzug alles gute.

    Und melde dich mal, vielleicht sind wir plötzlich nachbarn und keiner weiss es.

    Liebe Grüsse
     
  7. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ende März steht bei mir ein Umzug an, da werde ich die Pieper knappe 200 Kilometer durch die Gegend fahren müssen. Ich habe 2 Transportkäfige und den Krankenkäfig, darin werde ich die Pieper verstauen. Dabei muss der Käscher helfen, von alleine bekomme ich die Pieper nicht in die Transportkäfige. Mit dem Krankenkäfig geht das vielleicht so gerade noch, aber bei den kleinen Transportkäfigen mache ich mir gar keine Hoffnungen. :s
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Werner Kiene, 8. Februar 2005
    Werner Kiene

    Werner Kiene Guest

    Umzug.............

    ...... für die kurze Zeit einfach in den handelsüblichen Transportkartonagen, jeden einzeln setzen. Würde sie kurz vor dem Transport (wenn auch etwas stressig) aus ihrer gewohnten Umgebung heraus fangen. Voliere aufstellen und die Vögel wieder hinein und am neuen Standort etwas verhängen, damit sie denn
    weiteren "Umzugsstreß" nicht so mitbekommmen.
    mfG Werner Kiene
     
  10. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Jou, die kleinen Kartons sind nicht schlecht, da die Pieper sich im Grunde nicht verletzen können. Ich habe allerdings schon die Erfahrung gemacht, dass meine Pieper sich relativ wohl in den Transportkäfigen fühlen. Die bisherigen Transporte haben sie darin immer recht cool über sich ergehen lassen. Gerade dann, wenn nicht nur einer transportiert wurde.
    Die kommen in die neue Wohnung, wenn das Wellizimmer dort komplett fertig ist. Da können sie sich dann gleich ganz in Ruhe eingewöhnenen. :)
     
Thema:

Fragen zum Transport unserer Wellis