Mehrere Fragen zu Transport, Haltung, Vergesellschaftung, usw.

Diskutiere Mehrere Fragen zu Transport, Haltung, Vergesellschaftung, usw. im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo, erst einmal möchte ich sagen, dass ich froh bin, jetzt endlich ein gelungenes Forum zum Thema Prachtfinken gefunden zu haben. Ich habe...

  1. #1 AceOfCrowns, 17.10.2009
    AceOfCrowns

    AceOfCrowns Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erst einmal möchte ich sagen, dass ich froh bin, jetzt endlich ein gelungenes Forum zum Thema Prachtfinken gefunden zu haben.
    Ich habe mir bereits etliche Seiten von privaten Züchtern (google.de, Suchwort: Prachtfinken, Diamantfinken, usw.) angeguckt, die aber bei weitem nicht alle meiner Fragen abdecken konnten bzw. mich zum Teil sogar verwirrt haben aufgrund widersprüchlicher Aussagen.

    Ich habe mir bereits viele Themen hier im Forum durchgelesen, bin aber dennoch ziemlich verwirrt.
    Bevor ich einen Fehler in der Haltung der Prachtfinken mache, möchte ich erst einmal den Rat von Leuten einholen, die sich schon länger mit der Thematik befassen und praktische Erfahrungen gesammelt haben. Ich gliedere das ganze der Übersicht wegen mal in "Fragen-Punkte".
    Ich entschuldige mich für die Länge dieses Beitrags...und gerne kann auch nur auf einzelnde Fragen-Punkte eingegangen werden :)

    1.) Mein Hauptproblem ist erst einmal der Transport der Prachtfinken. Es gibt hier in Rostock einige Tierhandlungen, die Prachtfinken verkaufen; Ich als Studentin besitze aber leider kein Auto, mit dem ich die Vögel zu mir nach Hause transportieren könnte, oder kenne jemanden, der eines hat.
    Da ich mich für Diamantfinken interessiere, habe ich bereits einiges zum Thema gelesen und weiss, dass diese Vögel sehr kälte- und zugluftanfällig sind und Temperaturen von über 20°C benötigen. Ich möchte den kleinen Tierchen auf keinen Fall schaden, deswegen habe ich keine Ahnung, wie ich sie am besten transportieren sollte und ob dies überhaupt eine Überlegung wert ist unter diesen Umständen...?!
    Allerdings kann ich mir vorstellen, dass dies nicht nur bei den Diamantfinken so sein wird, sondern eigentlich bei allen Prachtfinken!
    Ich könnte natürlich auch ein Taxi nehmen, aber je nach Tierhandlung würde das auch zimelich ins Geld gehen :( Aber wäre dies überhaupt eine gute Idee?
    Und auch dann müsste ich die Transportbox kurz duch die kalte Außenluft transportieren.
    Ich gehe jetzt von einer Transportbox aus, die man in der Tierhandlung erhält,
    wenn man die Vögel kauft (gibt es auch da bessere Alternativen)?

    2.) Ich habe mir bereits eine Zimmervoliere zugelegt (eine die vom Preis und Platz her für Verhältnisse nicht übersteigt. Tut mir Leid wenn ich das immer dazuschreibe, ich möchte mich nur ein wenig rechtfertigen, warum mir der Platz der Vögelchen sozusagen nicht mehr "wert" ist).
    Meine Voliere ist 1,50m hoch, 50cm lang und 50cm tief/breit.
    Auf anderen Seiten habe ich ähnliche Maße als empfohlen gelesen und im Tiergeschäft waren die Volieren auch immer in ähnlichen Verhältnissen, hier im Forum stand aber, dass die Breite/Länge für z.B. Zebrafinken größer sein muss, als die Höhe - stimmt das?
    Ich wollte 4 Vögel in dieser Voliere halten, ist der Platz dafür groß genug?
    Vorzugsweise 1,1 Diamantfinken und 1,1 Zebrafinken.

    3.) Wäre diese Vergesellschaftung überhaupt möglich?

    4.) Ich hatte verschiedene kleine Prachtfinken im Zooladen gesehen und mich sofort in sie verliebt. Diese wurden in einer Voliere gehalten, die etwas größer war als meine und ca. 14-16 Vögel unterschiedlichster Prachtfinken-Arten enthielt. Leider gibt es hier in Rostock wohl keine Züchter, ich hätte also quasi kaum eine andere Wahl, als dies zu "unterstützen", indem ich mir die Vögel dort kaufe... :(
    Dort kostet ein Paar Diamantamadinen 160€, was ich sehr happig finde. Ich habe aber auf der Anzeigen-Seite dieses Forums "tierflohmarkt.de" eine Anzeige eines Züchters aus Neubrandenburg (2 Stunden Fahrt von hier entfernt) gefunden, der diese für 35€ das Stück verkauft. Dabei steht, dass der Versand möglich wäre. Aber ist diese Möglichkeit überhaupt eine Überlegung wert? Sollte man von dem Versand von Tieren nicht Abstand nehmen? Ich habe wirklich keinerlei Erfahrungen auf diesem Gebiet, deswegen wüsste ich gerne, wie dieser Versand abläuft.
    Werden die Tiere in speziellen beheizten Transportwagen transportiert? Wie lange dauert dies, wie lange müssen die Tiere in den Versandboxen ausharren; evtl. sogar über Nacht? Ich wüsste dies nicht nur gerne, weil diese Vögel vom Züchter billiger sind und vielleicht aus artgerechter Haltung stammen, sondern auch, weil ich wie oben beschrieben leider ziemlich beschränkte Transportmöglichkeiten habe.

    5.) Ich würde die Vögel gerne paarweise halten anstatt 2 x 2,0 oder 2 x 0,2. Sind Nistmöglichkeiten dann ein Muss? Ich will eigentlich keinen Nachwuchs. Ist es dann ausreichend, einfach keine Nistmöglichkeit anzubieten oder quält man die Vögel damit?

    6.) Ich habe in meiner Voliere bereits ein wenig mit Naturästen eingerichtet, die ich aus dem Tierladen gekauft habe. Als billigere Alternative kann man allerdings auch aus der Natur Äste entnehmen. Muss ich bei diesen etwas Besonderes beachten? Dürfen nur Äste von bestimmten Bäumen benutzt werden (ich hatte hier z.B. etwas gelesen von Obstbäumen, auf anderen Seiten wurden Ästen von Kastanien, Korkenzieherweiden usw. empfohlen).
    Muss ich diese Äste irgendwie behandeln, damit eventuelle Krankheitserreger abgetötet werden? Können Ungeziefer/Krankheiten von wildlebenden Vögeln so auf meine übertragen werden?

    7.) Ich hatte auf einer Seite gelesen, dass Diamantfinken Wasser nicht leiden können, auf der anderen, dass sie es lieben, zu baden. Was stimmt?
    Auch Zebrafinken sollten eine Bademöglichkeit haben. Falls Diamantfinken keine brauchen/wollen, kann dann trotzdem eine am Käfig angebracht werden, ohne, dass die Diamantfinken drunter leiden?
    Wie oft sollte man eine Bademöglichkeit anbieten, bleibt diese immer am Käfig (außer natürlich bei Reinigung)?

    8.) Diamantfinken brauchen Freiflug, da sie sonst schnell zu viel Fett ansetzen. Gilt dies auch für Zebrafinken?
    Welche Sachen muss ich bei Freiflug meiner Vögel beachten?
    Sind Spiegel, Fenster, Zimmerpflanzen, ... Gefahren?
    Sollte ich lieber die Jalousien runterziehen und das Licht anmachen, wenn ich die Vögel fliegen lasse und Spiegel und Zimmerpflanzen entfernen oder verträgliche Zimmerpflanzen anschaffen, die nicht giftig sind (ich weiss leider nicht, ob meine giftig sind und kann auch nicht sagen, was ich da genau stehen habe :nene:). Welche sind denn nicht schädlich (eventuell sogar gesund und gut für die Vögel)?

    9.) Welche Schlafmöglichkeiten brauchen die Vögel? Ich habe bereits von Schlafkörbchen/-nestern gelesen; werden diese wirklich genutzt?
    Und werden diese nicht früher oder später als Nistplatz missbraucht?

    10.) Ich habe auch viele unterschiedlichen Meinungen über das Futter gehört.
    Diamantfinken: Welches Futter brauchen sie, um gesund und ausgewogen ernährt zu werden? Wird Grün- und Lebendfutter nur bei brütenden Vögeln benötigt? Ich habe gelesen, dass Prachtfinken eigentlich keine Obstfresser sind. Fressen sie Gemüse und wenn ja, welches?

    So, ich glaube, das war es erstmal soweit. Vielleicht fällt mir nachher noch eine Frage ein oder es ergeben sich neue aus euren (hoffentlich) zahlreichen Antworten! :D

    Vielen Dank im Voraus,
    AceOfCrowns
     
  2. #2 Tiffani, 17.10.2009
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.003
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Vögel sind keine Eichhörnchen und keine Hubschrauber!
    Bei einer Breite von 50 bleiben den Vögeln nicht einmal 30 cm zum Horizontalflug, da Du die Sitzstangen in etwa 10 cm Abstand zum Seiten Gitter anbringen mußt sonst zerstoßen sie sich das Schwanzgefieder.
    Da es sich um Außenmaße handeln wird, verbleibt eine Nutzlänge von ca. 45 cm, abzüglich von jeweils links und rechts 10 cm bleiben also geschätzte 25 cm reine Fluglänge.
    Nun die gehen Diamantfinken und andere zu Fuß.....

    Bei solch einer Turmvoliere werden die Vögel sich überwiegen im oberen Drittel aufhalten und unten alles zusch..... macht auch keinen Sinn. Somit klinke ich mich hier erst einmal aus.....
    Vielleicht kannst Du diese "Voliere" ja zurückgeben, da sie meilenweit von einer vogelgerechten Haltung entfernt ist.
    Wenn Du nicht mehr Platz hast, würde ich den Vogekauf noch einmal in Ruhe überdenken.
     
  3. #3 AceOfCrowns, 17.10.2009
    AceOfCrowns

    AceOfCrowns Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für deine Antwort. Es ärgert mich wirklich sehr, dass ich dieses Forum nicht schon vor dem Kauf der Voliere gefunden habe...mittlerweile habe ich sogar ein Thema gefunden, bei dem eine andere Frau dasselbe Problem hatte mit der Volierengröße.
    Sie konnte ihre Voliere wenigstens so umbauen, dass sie die 1m Breite erreichen konnte...bei mir ist dies leider nicht der Fall.
    Ich habe meine Voliere bei Ebay gekauft und irgendwie gibt es dort nur solche Volieren, die höher sind, als breit. Auch im Tiergeschäft habe ich bisher nur solche entdecken können...außerdem nur zu 200€ aufwärts, was ich leider wirklich nicht aufbringen kann.
    Hast du vielleicht einen Tipp, wo ich im Internet eine solche von den Maßen passende Voliere zu einem halbwegs günstigen Preis herbekommen könnte?

    Liebe Grüße,
    AceOfCrowns
     
  4. #4 Sirius123, 17.10.2009
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Nun, schade dass die Voliere schon angeschafft wurde, sie ist leider für alle Vögel unbrauchbar. Bei den Zebrafinken steht das Thema Mindestmaße in der Zebrafinkenhaltung, dort ist die Quelle für die Mindestmaße, die gesetzlich geregelt ist angegeben. Die Mindestmaße in deinem Fall wären 100 x 40 x 40 cm dennoch würde ich 120 x 50 (besser 60 cm) x 50 cm wohl gemerkt für vier Vögel, eher empfehlen. Wobei ich bei deinem angegebenen Maß entweder Zebrafinken oder Diamantfinken halten würde!
    Ja, wenn man keine Zuchtabsicht hat und auf Nisthilfen (Kästen/ Nistkörbe etc.) verzichtet.
    Also dazu ist zu sagen, das Händler strengen Auflagen unterliegen die Mindestmaße für den Verkauf und der durch den Verkauf bedingten überbesatz der Käfige ist vom Gesetzgeber so geregelt und hat nichts mit einer dauerhaften Haltung zu tun.
    Nun, der Händler möchte auch noch was an den Vögeln verdienen, wenn er einem Züchter 40 bis 50 Euro für ein Paar bezahlt und Verluste eintreten, so muss der Bestand das ausgleichen. Zudem verursachen die Vögel laufend Kosten in dem sie Futter, Wasser, Strom und Vogelsand verbrauchen. All das schmälert den Gewinn.
    Auch sollte man bedenken das die Vögel meist mit Transportunternehmen angeliefert werden, das verursacht weitere Kosten (zwischen 35,- und 200 Euro).
    Nun, wieso? Die meisten Vögel werden heut zu tags quer durch die Lande gefahren. Der Transport mit Tierversendern ist nichts anderes, ob man nun selbst umher fährt oder ob eine die Vögel bringt ist gehupft wie gesprungen. Bedenke aber das ein Versand zwischen 35 und 45 Euro kostet!
    Für gewöhnlich werden Tiere in normalen PKW transportiert, der Fahrer wird sicher auch nicht im kalten Auto sitzen, wenn die Heizung funktioniert. Auch kann man einen Aufkleber auf die Kiste kleben "Bitte warm, nicht unter 15 C° halten". Der Versand dauert ca. 24 Stunden. Das heißt, die Vögel werden mittags um 15, 16 oder 17 Uhr (je nach Vereinbarung) beim Versender abgeholt und am nächsten Tag beim Empfänger zwischen 8 bis 12 Uhr ausgeliefert. Der Versand findet auch über Nacht statt. Wenn der Züchter nur 2 Stunden von Dir weg wohnt, dann bringt er sie vielleicht gegen Entgeld!

    Nachwuchs schießt sich schon mal von der Käfig "Größe" her aus. Zum anderen kann man Diamantfinken und Zebrafinken nur OHNE Zuchtabsicht zusammen halten. Das heißt, keine Nistgelegenheiten!
    Man muss darauf achten, das die Bäume von denen man die Äste bezieht nicht geschützt sind. Weiterhin dürfen sie nicht giftig sein, das heißt auch das sie nicht gespritzt sein dürfen.
    Heißes Wasser sollte zum reinigen genügen. Vogelkot muss restlos entfernt werden. Natürlich können sich auch Ziervögel Salmonellen, Milben, Kokzidose oder Pilze von wildlebenden Artgenossen einfangen.
     
  5. #5 Sirius123, 17.10.2009
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Nun, es gibt schon einige Käfige auch Kleinvolieren die z.B. ein Maß von 160 x 54 x 95 cm mit Ständer 162 cm hoch, für unter 200 Euro. Die sind allemal ausreichend für 4 Vögel!
     
  6. #6 Möhrchen, 17.10.2009
    Möhrchen

    Möhrchen Kleines Tier

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kahl a. Main
    Hallo!

    Auch ich hab meinen Vögeln vor kurzem bei ebay ein neues Heim gegönnt und bin nach langem Suchen auf einen Anbieter gestoßen, der Käfige verschickt, die so konstruiert sind, dass man sie ganz leicht und minutenschnell (mit ein paar Kabelbindern zum Beispiel, weil man die Seitenteile mit einem Handgriff abmontieren kann) nebeneinander bauen kann und so schnell auf Breiten von über einem Meter kommt. Und die Preise sind unschlagbar!
    Ich nehme mal an, dass ich hier keinen Link zu einer Auktion posten darf, deswegen schick ich dir den mal per PN...
     
Thema: Mehrere Fragen zu Transport, Haltung, Vergesellschaftung, usw.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schlafmöglichkeit für.zebrafinken

    ,
  2. prachtfinken turmvoliere

Die Seite wird geladen...

Mehrere Fragen zu Transport, Haltung, Vergesellschaftung, usw. - Ähnliche Themen

  1. Salomonenkakadu aus schlechter Haltung genommen

    Salomonenkakadu aus schlechter Haltung genommen: Hallo Ihr Lieben, Vor eine Woche habe ich ein Salomonenkakadu geholt. Er ist ein Jahr lang im winzigen Käfig im Keller ohne Licht eingesperrt...
  2. Vögel in einer Wohnung

    Vögel in einer Wohnung: Hallo, ihr lieben Vogelbegeisterten! Ich bin noch ganz neu hier im Forum, aber nicht absolut unerfahren, wenn es darum geht Vögel zu halten....
  3. Frage zum Verhalten der Wellensittiche

    Frage zum Verhalten der Wellensittiche: Hallo alle zusammen, ich habe seit kurzem zwei wellis. Die verstehen sich sehr gut und quatschten immer neben einander. Dann fängt die Emmi an...
  4. Was könnte das für ein Vogel sein ? ( = Rotmilan)

    Was könnte das für ein Vogel sein ? ( = Rotmilan): Hallo ich weiß nicht ob ich hier richtig bin eigentlich hab ich auch nur ne kurze Frage und ich hab mir sagen lassen daß die Mitglieder hier so...
  5. Vergesellschaftung verschiedener Arten

    Vergesellschaftung verschiedener Arten: Guten Tag, Ich habe bereits zwei Nymphensittiche und möchte mir gerne zwei Katharinasittiche da zulegen. Die Nymphen sind bereits ausgewachsen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden