Fragen zur Mandarienenente

Diskutiere Fragen zur Mandarienenente im Wasserziergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo! ich bekomme in einigen Wochen ein paar mandarienenenten aber habe leider keine Erfahrung mit ihnen und habe deshalb ein paar fragen....

  1. Sven91

    Sven91 Guest

    Hallo! ich bekomme in einigen Wochen ein paar mandarienenenten aber habe leider keine Erfahrung mit ihnen und habe deshalb ein paar fragen. Brauchen die Enten einen Teich oder lang ihnen auch ein Kinderbecken aus Plastik? Was fressen die enten? Können sie eigentlich fliegen??? und könnte ich sie auch mit meinen Laufenten zusammen halten?
    Vielen Dank schonmal im Vorraus!!!
     
  2. Sagany

    Sagany Guest

    Ja sie brauchen schon einen anständigen Teich. Den Teich musst du natürlich immer vom Kot der Enten sauber halten können, daher würde ich mir zusätzlich gleich noch einen Teichsauger kaufen.
    Ja, fliegen können sie, sehr weit und sehr gut.
    Wenn du sie nicht in einer Voliere hälst fliegen sie dir davon.
    Viele Züchter beschneiden auch einseitig die Schwingen, das empfehle ich aber nicht, denn dann können sie nicht mehr aufbaumen oder vor Feinden entkommen.Dann lieber in die Voliere mit ihnen.
    Mit Laufenten zusammen würde ich abraten da die Laufenten immer die größeren und dominanteren sein werden.
    Außerdem ist die Haltung der Laufenten die man ja frei im Garten herumlaufen lässt ja völlig anders als die der Mandarins die dann auf der Strecke bleiben würden.
    Übrigents heissen sie Mandarin-enten
     
  3. #3 sister197666, 01.07.2008
    sister197666

    sister197666 Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hast du denn für die Laufis einen Teich?
    Fiel mir jetzt nur grad so auf...
     
  4. Sven91

    Sven91 Guest

    Ja für meine Laufis habe ich einen Teich. Aber ok vielen Dank dass ist ja alles kein Problem, da wir auf einem Bauernhof leben und sehr viel Platz haben
     
  5. #5 AndreasM, 11.01.2009
    AndreasM

    AndreasM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Vergesellschaftung mehrerer Paare Mandarinenten

    Hallo!

    Habe hier irgendwo gelesen "in der Balz und Brutzeit jagen sich meine Mandarin ständig", jedenfalls sinngemäß.

    Ist das nur individuell so oder prinzipiell? Also lieber mehrere Paare unterschiedlicher Zierentenarten und keinen "Schwarm" der Mandarin?

    Und 10 Erpel alleine?

    mfg Andreas
     
  6. #6 BRAUTENTE, 11.01.2009
    BRAUTENTE

    BRAUTENTE Guest

    also wenn du mehrer paare hälst bekämpfen sich die erpel wenn du aller dings keine weibchen daazwischen hast weiß ich nicht wie sie sich dann verhalten
    gegenüber anderen enten machen sie nicht ist zumindest bei brautenten so
    mfg flo
     
  7. #7 AndreasM, 11.01.2009
    AndreasM

    AndreasM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das habe ich befürchtet, dennoch vielen Dank! Vielleicht hat jemand ja tatsächlich eigene Erfahrungen mit einer reinen Mandarin Erpelgruppe?
     
  8. Lexe80

    Lexe80 BR & WH

    Dabei seit:
    19.04.2007
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Huhu
    Ich hab 3 Paare in einem Teich , aber ich hab noch nie Probleme damit gehabt !!!

    mfg Alex

    PS : Ich muß aber sagen das mir die Mandarinenerpel die Kappensäger zerlegt haben !!!
     
  9. #9 AndreasM, 11.01.2009
    AndreasM

    AndreasM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ein LICHTBLICK !!! Oder ist Dein Teich überdimensioniert groß ... ?

    mfg Andreas
     
  10. #10 floyd2010, 11.01.2009
    floyd2010

    floyd2010 Guest

    ich liebäugel ja auch mit einem paar mandarinenten...

    wie sieht das aus wenn man nur ein paar halten möchte - und die haben dann irgendwann natürlich nachwuchs:
    muß man den erpel von der ente trennen - wenn sie brütet, oder spätestens wenn sie die küken führt?
    und wie lange kann man die jungvögel dann bei den eltern lassen, bzw. wieviel zeit hat man dann um ein neues zuhause für die jungvögel zu finden bevor sie von den alttieren vertrieben werden?

    welche literatur/webseiten würdet ihr mir empfehlen?
     
  11. #11 AndreasM, 11.01.2009
    AndreasM

    AndreasM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    :D:D:D

    Habe hier irgendwo gelesen, dass man den Erpel dabei lassen kann, z.T. brütet er mit; einige nehmen ihn aber wenige Tage vorm Schlupf weg. Es soll Erpel geben, die die Kücken beißen - das müsste man eben prüfen. Wahrscheinlich nur, wenn sie zu triebig sind.

    mfg Andreas
     
  12. Lexe80

    Lexe80 BR & WH

    Dabei seit:
    19.04.2007
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwäbische Alb
    Huhu
    Mein Teich hat einen Durchmesser von ca. 4 Meter !!!

    Den Erpel muß man nicht rausnehmen wenn die Ente die Kücken führt !!!
     
  13. #13 AndreasM, 13.01.2009
    AndreasM

    AndreasM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Und das für drei Paare Mandarinenten, das hört sich doch gut an - tatsächlich ein LICHTBLICK! :D

    mfg Andreas
     
  14. #14 plumplori, 13.01.2009
    plumplori

    plumplori Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    dass du keinerlei probleme hast: glückwunsch! abgesehen von der nebensächlichkeit, dass dir die mandarinerpel deine "kappensäger zerlegt haben" (s.o., ziemlich ungewöhnliche ausdrucksweise für einen tierliebhaber). ich habe, was das verhalten der mandarinerpel während der brutzeit angeht, wirklich problematische erfahrungen gemacht. mein teich ist 0,75 hektar groß und nebenan sind noch zwei teiche derselben größe, auf die meine enten ausweichen können. während besagter brutzeit haben die mandarinerpel (drei an der zahl) das komplette gelände für sich beansprucht. wenn sich irgendwo irgendwas regte, sind sie hingeschossen und haben den- bzw. diejenige gejagt bis zum gehtnichtmehr. eine rotschulterente hat sich dabei das bein gebrochen. sie haben sich auch zu zweit auf eine mandarinente gestürzt, wenn sie zur futteraufnahme aus dem nistkasten kam und sie (natürlich gegen verteidigungsversuche ihres erpels) so übel und lange bedrängt, dass die erste brut nix geworden ist. selbiges galt leider auch für die erste brut meiner brautenten. die haben sie auch nicht in frieden gelassen und sie beispielsweise ständig daran gehindert, wieder in den nistkasten zu gehen. ich kann nichts dazu sagen, ob die erpel ihre ente in ruhe lassen, wenn sie die küken führt. sollte der erpel aber noch nicht gemausert haben, würde ich nicht ausschließen wollen, dass er sie weiterhin bedrängt. kann natürlich auch anders sein. ich kann hier nur vermutungen anstellen. aber jemandem, der überlegt, ob er sich diese tiere anschaffen will, zu sagen, auf einem 4-meter-teich ließen sich problemlos drei paare mandarinenten halten, ist ein ziemlich optimistischer ratschlag. ich will niemanden verteufeln, der nur ein kleines gelände zur verfügung hat. man darf dann aber nicht die zumindest nicht ganz auszuschließenden probleme verschweigen, die sich in so einer haltung ergeben können.
     
  15. #15 AndreasM, 14.01.2009
    AndreasM

    AndreasM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Puhhh ... ok! Da kann man tatsächlich nur gratulieren, wenn man keine Probleme hat. Ich habe gelesen und verstanden!

    Eines steht fest, wenn man sich für mehrere Paare dieser (vielleicht jeder) Art entscheiden sollte, dann alle auf einmal ... ich werde mich wohl auf ein Paar oder eine kleine "Männerriege" beschränken.

    mfg Andreas
     
  16. #16 plumplori, 14.01.2009
    plumplori

    plumplori Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Paarhaltung ist selbstverständlich immer vorzuziehen. Sowohl, was die Tiere angeht, als auch im Hinblick auf deren Beobachtung. Balz, Kükenführung etc., darauf sollte man als Liebhaber von Wasserziergeflügel nicht verzichten. Ich wollte dich nicht abschrecken. Die Tiere sind toll anzusehen und außerdem sehr robust (meine sehen aus, als hätte es gar keinen Winter gegeben). Gegen die Integration eines Paares Mandarinenten in eine bestehende Gruppe spricht überhaupt nichts. Nur wenn das Gelände (besonders die Wasserfläche) eh schon nicht so ganz groß ist, dann sollte man vielleicht nicht sofort drei Paare anschaffen und hinterher möglicherweise (!) feststellen, dass es sozial mehr Schwierigkeiten gibt, als man gedacht hatte. Wenn´s läuft kann man ja immer noch "aufrüsten".
     
  17. #17 AndreasM, 15.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2009
    AndreasM

    AndreasM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Auf dem folgenden Bild sind 3,3 abgebildet, wobei die Erpel alle einen unterschiedlich langen cremefarbenen Überaugenstreif haben. Sie die Erpel nur unterschiedlich alt, in unterschiedlicher Mauserphase oder sind das Farbmorphen?

    [​IMG]

    mfg Andreas

    PS.: Ich habe Mandarinenten übrigens in einem Miitelgebirge in China gesehen. Die hatten eine Fluchtdistanz von bestimmt 150 bis 200 m. Ich konnte sie nur deshalb bestimmen, weil sie (dann schon in recht großer Höhe) in einem Bogen abflogen.
     
  18. #18 plumplori, 15.02.2009
    plumplori

    plumplori Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht wirkt das auf dem Bild nur so, weil sie ihren Schopf unterschiedlich aufgestellt/angelegt haben.
     
  19. #19 AndreasM, 16.02.2009
    AndreasM

    AndreasM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Was meinen die Mandarinzüchter? Oder gibt doch Farbmorphen, also solch unterschiedliche Überaugenstreifen?

    mfg
     
  20. #20 AndreasM, 18.02.2009
    AndreasM

    AndreasM Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @plumplori,

    eher in dem Sinne: Was meinen die anderen Mandarinzüchter ... Du hast ja selber welche!

    Aber Du hast recht, vielleicht liegt es ja wirklich an der Blickrichtung der Tiere, denn die ist tatsächlich vom ersten bis zum letzten Erpel fast gleichmäßig verändert.

    mfg
     
Thema: Fragen zur Mandarienenente
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mandarienenenten

    ,
  2. mandarienenente

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Mandarienenente - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Brut (Rotrückenara)

    Frage zur Brut (Rotrückenara): als eigenes Thema abgetrennt von hier Hallo, hab mal eine Frage zur Brut. Wie lange darf eine Henne (Rotrückenara) das Nest während der Brut...
  2. Ich habe noch eine Frage. ( = Uferschnepfe)

    Ich habe noch eine Frage. ( = Uferschnepfe): Heute habe ich im selben NSG Schneegänse gesehen und fotografiert. Es sind drei, die gerade bei uns sind. Beim Anschauen der Bilder habe ich einen...
  3. Frage zum Verhalten der Wellensittiche

    Frage zum Verhalten der Wellensittiche: Hallo alle zusammen, ich habe seit kurzem zwei wellis. Die verstehen sich sehr gut und quatschten immer neben einander. Dann fängt die Emmi an...
  4. Was könnte das für ein Vogel sein ? ( = Rotmilan)

    Was könnte das für ein Vogel sein ? ( = Rotmilan): Hallo ich weiß nicht ob ich hier richtig bin eigentlich hab ich auch nur ne kurze Frage und ich hab mir sagen lassen daß die Mitglieder hier so...
  5. Und noch eine Frage...

    Und noch eine Frage...: ...was könnte das sein? Gesehen heute im NSG Neue Weser in Bremen [ATTACH] Edit Ich füge noch ein zweites Bild hinzu [ATTACH] Vielen Dank...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden