Futter im Kühlschrank lagern?

Diskutiere Futter im Kühlschrank lagern? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich weiß, ich weiß, ... schon hundert mal gefragt. Aber falls möglich, hätte ich jetzt gerne mal eine eindeutige Antwort. Kann ich die...

  1. Ariane

    Ariane Guest

    Hallo!

    Ich weiß, ich weiß, ... schon hundert mal gefragt. Aber falls möglich, hätte ich jetzt gerne mal eine eindeutige Antwort.
    Kann ich die Körner für mein Vögel länger im Kühlschrank bzw. im Tierfkühlfach lagern?
    Ich wollte nämlich heute wieder mal Futter umfüllen und was muß ich feststellen? Mein "Vorrat" von läppischen 2,5 kg ist mit Motten befallen. Habs natürlich gleich entsorgt, schade um das schöne Futter. Aus dem Futter kommen die Motten jedenfalls nicht, da bin ich mir ziemlich sicher. Da ich leider seit ein paar Monaten eine mal mehr oder weniger große Mottenplage in der Wohnung habe, haben die sich anscheinend durch die Tüten gebissen :((. Ich hab jetzt langsam die Nase voll, schließlich ist das ja auch eine Geldfrage, ich kann ja nicht dauernd das Futter wegschmeissen.
    Und da hab ich mir gedacht, ich könnte es ja solange wie es noch nicht gebraucht wird, im Kühlschrank oder in der Tiefkühltruhe aufbewahren.
    Gehen da die Nährstoffe verloren, oder nicht? Ist das Futter danach genauso keimfähig wie vorher?

    Lange Rede - kurzer Sinn! Kann ich das nun machen oder nicht (so viel Platz würde das Futter im Kühlschrank nicht wegnehmen, da ich nie Riesenvorräte einkaufe)

    liebe Grüße,
    Ariane
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo Ariane,

    ich habe auch immer Einiges an Körnerfuttervorrat und lagere ihn im Keller in einem Kühlschrank bei Niedrigsttemperatureinstellung. Bis jetzt habe ich noch keine Probleme gehabt, selbst Keimfutter war nach längerer Lagerung (4 Monate) noch frisch und voll keimfähig.

    Für kürzere "Einlagerung" im Gefrierschrank sehe ich persönlich auch keine Probleme, dabei wird evtl vorhandenes Ungeziefer (Futtermotten-Raupen) kaputtgefrostet.
    Auch bereits mit Motten befallenes Futter kann man auf diese Weise von diesen Viechern befreien.

    Nur vor dem Verfüttern oder vor dem Umfüllen in die Futterbehälter sollte man das Futter einige Zeit offen im Zimmer stehen lassen, damit die Kälte und auch die Feuchtigkeit entweicht.

    So verfahre ich schon seit ca 3 Jahren und habe keine Probleme.

    Grüsse
    Ulrike
     
  4. Ariane

    Ariane Guest

    Hallo Ulrike, hallo Olaf!

    Tja, jetzt habe ich wieder 2 verschiedene Meinungen zum Thema! Aber trotzdem Danke für Eure Antworten.

    Olaf, was meinst Du, womit in der Wohnung die Wände "dekoriert" sind??? ;) Nein, im Ernst, die Fallen reduzieren zwar den Mottenbestand, aber einige Motten entwischen irgendwie doch immer. Zur Zeit sind es nicht soviele Motten, wenn ich daran denke, wie es vor 3 Monaten an den Fallen aussah ... die Falle war kaum mehr erkennbar.

    Deshalb will ich ja das Futter kühl lagern, weil ich die Mottenplage in dieser Wohnung wohl nicht loswerde.

    Für alles gibt es irgendwelche Studien, aber leider nicht für im Kühlschrank gelagertes Futter. Wäre doch mal überlegenswert, oder?

    liebe Grüße,
    Ariane
     
  5. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.461
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Hi Alle,
    ich beware meinen kleinen Futter Vorrat in Tupperbechern und großen Einmachgläsern auf. Da wird nichts feucht und kommen auch keine Motten herein. Aber trotzdem habe ich immer noch Motten in der Wohnung.
    Bei mir ist es so, das ich jeden Tag mit Fliegenklatsche auf Motten Jagd gehe.
    Ich hatte die Viecher fast ausgerottet, da kam wieder ein Schwung. Keine Ahnung, wo sich diese Mistviecher verstecken.
    Aber jetzt brauche ich mir kein Sorgen mehr zu machen, weil ich mir heute Brillenvögel gekauft habe.
    Die waren gerade mal 5 Minuten in der Quarantänebox, da fingen die Brillis schon an die Fruchtfliegen zu Jagen.

    MFG
    Tom
     
  6. phantomine

    phantomine Guest

    Hallo!


    Würdest Du mir Deine Brillis ausborgen....bei mir finden die sicher noch welche...:)

    Hm, ich hab auch Motten in der Wohnung (mal mehr mal weniger....), aber was mich interessieren würde - ich hab läuten hören, daß zwar mit dem Einfrieren die Motten und die Larven kaputt werden, aber die Eier sollen frisch fröhlich nachher wieder "weiterleben"! Gerücht oder wahr?

    mfg, Karin!
     
  7. #6 Mechthild Will, 23. Oktober 2000
    Mechthild Will

    Mechthild Will Guest

    Also, ich lasse mir mein Körnerfutter 10 kg-weise von einem ordentlichen Händler (habe ich kontrolliert) schicken, das kommt danach sofort in einen Plastikeimer mit festschließendem Deckel (gibt's beim Tiernahrungshändler für Hunde- oder Katzentrockenfutter), damit hatte ich noch nie Probleme. Wenn ich befallenes Futter kaufen würde, müßte ich dann ja irgendwann in der Tonne was krabbeln oder flattern sehen (kenne ich von früher). Lagerung: trocken und Zimmertemperatur. Ach Tests wegen Schimmel waren bisher negativ.
    Gruß
    Mechthild Will
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Beitrag wurde auf Wunsch der Autors gelöscht.
     
  9. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.461
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    An Phantomine,
    nööööö, ich geb doch meine Brillis nicht her.
    Da muß Du Dir schon selber Deine eigene "Insektenvernichtungsmaschine" suchen.

    Gruß
    Tom
     
  10. Ariane

    Ariane Guest

    Schlupfwespen

    Hallo!

    Also ich hab mich heute mal beraten lassen.
    Hab da zufällig ein Prospekt in die Hand bekommen.

    Und die meinten,wenn es sich um Motten handelt, die zum Winter sowieso sterben, erledigt sich mein Problem von selbst.
    Dann gibt es noch Arten, die den Winter über sozusagen schlafen und erst im Frühjahr geht es dann wieder los. Das würde erklären, warum ich zur Zeit nur sowenige Motten habe.

    Bei der Beratung rausgekommen ist jetzt, das ich in den nächsten Tagen Schlupfwespen zugeschickt kriege, die ich in der Wohnung aussetze. Die parasitieren die Eier und murksen die Larven ab, falls ich das richtig verstanden habe. Und wenn die Motten dann alle weg sind, sterben die Schlupfwespen. Die sind übrigens völlig ungefährlich, auch für unserer Geier.
    Na mal sehen, ob es was bringt.
    Wenn ich im nächsten Frühjahr dann immernoch Motten habe, soll ich mich wieder melden.

    Aber wenn das mit den Wespen wirklich klappen würde ... so ganz ohne Insektizide etc. - das wäre doch genial, oder?

    hoffnungsvolle Grüße,
    Ariane

    Ach ja! Schaut mal hier nach: http://www.biologische-beratung.de
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Ariane

    Ariane Guest

    Hi!

    Heute sind die Wespen angekommen.
    Die sind so groß wie Obstfliegen. Hab sie auch gleich "ausgesetzt" und hoffe mal, das sie genügend Eiablagemöglichkeiten finden.

    liebe Grüße,
    Ariane
     
  13. Ruhe

    Ruhe Guest

    Das Einfrieren von Körnerfutter bei -18C hat sich bei mir seit mehreren Jahren gut bewährt. Motten, Futtermilben können nicht mehr auftreten und Pilze werden im Wachstum gehemmt.
    Das Futter bleibt keimfähig.
     
Thema:

Futter im Kühlschrank lagern?

Die Seite wird geladen...

Futter im Kühlschrank lagern? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  5. Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden

    Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden: Hallo, ich bin grade nach draußen in meine Außenvoliere gegangen und habe alle 16 Zebrafinken tot auf den Boden vorgefunden. Gestern waren noch...