Futter zum Aufpäppeln?

Diskutiere Futter zum Aufpäppeln? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, unserem Peter geht es so ganz langsam besser (siehe mein Beitrag bei Vogelkrankheiten "mein Welli wurde operiert). Er zwitschert öfter...

  1. Gela

    Gela Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo,
    unserem Peter geht es so ganz langsam besser (siehe mein Beitrag bei Vogelkrankheiten "mein Welli wurde operiert).
    Er zwitschert öfter mal fröhlich, frißt gerne von seiner Knabberstange, Hirse und leider so gut wie kein normales Wellifutter.
    Ich will ihm aber die Knabberstange auf keinen Fall wegnehmen, um ihn zu zwingen, das normale Futter zu fressen. Er ist wahnsinnig dünn geworden und MUSS unbedingt fressen.
    Ich habe zusätzlich das Aufzuchtfutter "Sittichgold" von Vitakraft besorgt. Aber er geht nicht dran. Trocken nicht, und vermischt mit Banane auch nicht.
    gibt es noch irgendetwas "LeckereS", was ich ihm anbieten könnte, damit er zunimmt??????
    Wir fahren Ende der Woche zum Fädenziehen in die tierärztliche Hochschule. (Nach wieviel Tagen werden denn eigentlich normalerweise die Fäden gezogen??) Dann wird er ja gewogen. Hoffentlich hat er nicht mehr so viel abgenommen. Er fißt ja erst seit drei Tagen wieder mehr.
    Ich werde diesmal genau aufpassen, was er wiegt und wieviel er vor der OP gewogen hat.
    Wieviel wiegt ein Wellensittich denn normaler Weise??? Peter war allerdings im Vergleich zu meinen anderen Wellis immer schon schlanker.
    LG
    Gela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Puh, weiss leider nicht was der wiegen sollte udn wann die Fäden gezopgen werden?ß Beim Menschen zw. 6 udn 10 Tag??

    Hirse ist sehr kalorienreich und macht dick, würde ich die nächste zeit viel anbieten, aber auch alles andere nciht vernachlässigen, Eifutter, keim-udn Quellfutter udn Obst udn Gemüse....
     
  4. Aristo

    Aristo Guest

    Hi

    Also die Gewichtsangaben für einen HB liegen so zwischen 40 und 50 g. Es dürfen auch schon mal 35 g sein. Standards wiegen so ab 60 g aufwärts.
     
  5. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Gela,

    frißt er gerne Hafer? Meine Geier sind absolut verrückt danach und lutschen die Körner richtig aus - Hafer ist sehr fetthaltig und voll wichtiger Inhaltsstoffe. Wenn er das mag, könntest Du ihm Hafer auch zur freien Verfügung hinstellen.
    Alles Gute für den Kleinen...

    Liebe Grüße,
    Petra
     
  6. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Gela,

    Quell,- Keimfutter mit Eifutter gemischt fressen unser Wellis sehr gerne!

    Da kannst du auch gut Vitamine drunter mischen.
     
  7. Gela

    Gela Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo,
    ich freue mich unheimlich, daß Ihr mir so viele liebe Ratschläge gebt. Ich merke schon, ich bin gut aufgehoben bei Euch.

    @Liora: Hirse hat der Peter immer zur Verfügung. Sozusagen "vor dem Schnabel". Er frißt sie auch ganz gerne.

    @ARisto: Ich muß mal dumm fragen: was bedeuten die Abkürzungen "HB" und was sind Standards? Nehme an, es sind "normale" Wellis.

    @Petra: Peter bekommt schon seit 9 Jahren das Vitakraftfutter. Darin sind wenige große Körner, die Peter genüßlich durch den Schnabel wandern läßt. leider habe ich keine Ahnung, was das ist. Du schreibst, daß Deine Wellis die Körner regelrecht "auslutschen" *gg*, so könnte man das bei Peter auch nennen, was er mit diesen großen Körnern macht.
    ich werde morgen mal in unserer "Mühle" schauen. Dort gibt es alle möglichen Futtermittel. ich hoffe, daß es Hafer ist.

    @Aga: ich weiß leider nicht mehr, wie man Quell und Keimfutter herstellt. habe das mal früher ausprobiert, aber meine Wellis sind da nicht drangegangen. Dann habe ich es aufgegeben. Aber vielleicht sollte ich es bei Peter nochmal probieren.
    Dazu die Frage: wie lange lasse ich das Futter keimen? Da nehme ich doch das normale Futter für, oder?
    Was ist Eifutter?

    So, nun habe ich Euch schon wieder gelöchert mit meinen Fragen.
    Danke Euch auch ganz lieb,
    Gela
     
  8. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Gela!

    Dazu gebe ich etwas von der Körnermischung in ein feinmaschiges Sieb, diese wird unter fließendem warmen Wasser gründlich abgespült. Anschließend wird das Sieb in eine mit Wasser gefüllte Schüssel gehängt, so das die Körner mit Wasser Gut bedeckt sind. Um beim Keim-, und Quellfutter eine Schimmelpilzbildung zu verhindern, die eine Darmerkrankung zur Folge hätte. Gebe Ich dem Quellwasser 1-4 Tropfen (je nach Menge ) Vanodine V18 auf einen 1/2 Liter Wasser dazu. Dieses verhindert die Schimmelpilzbildung. Das ganze lasse ich 12 Stunden quellen. Nach 12 Stunden wird das gequollene Futter nochmals mit lauwarmem Wasser gut durchgespült. Danach entnehme ich etwas Quellfutter und füttere es den Vögeln. Den Rest lasse ich weiter 24 - 48 Stunden leicht angefeuchtet an einem hellen Platz zum keimen im Sieb stehen. Sobald die ersten Keime aus den Körnern kommen, wird das Futter nochmals gründlich mit lauwarmem Wasser durchgespült und anschließend verfüttert. Bei Bedarf mische Ich dem Keimfutter etwas Eifutter, Vita Mineral oder Bierhefe unter.

    Solltest DU kein Vanodine V18 und Vita Mineral haben kannste es weg lassen, oder ähnliches nehmen.

    Nur soviel Keimfutter anmachen wie der Vogel in 2 Tagen fressen kann.

    Das Weichfutter / Aufzuchtfutter stelle Ich selber her, dazu benutze ich folgende Zutaten: 4 Teile Zwiebackmehl ( geriebener Zwieback ), 1 hart gekochtes Hühnerei ( 10 Min, ) mit Schale, das sehr fein zerdrückt werden muss, 1 feingeriebene große Möhre, 2-3 Teelöffel Traubenzucker, 1 Teelöffel Bierhefe und 1 Teelöffel Algenmehl, oder Vita Mineralpulver.

    Es gibt aber das Eifutter/Aufzuchtsfutter auch schon als Fertigmischung im Zoohandel oder bei Bird Box !
     
  9. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Wie schön, dass es Deinem Tier jetzt wieder besser geht.

    Bzgl. Quell- und Keimfutter, lies mal bittehier nach, ehe Du es verfütterst. Es ist nicht ohne Risiko, wie eine Studie der Tierärztlichen Hochschule Hannover zeigt.

    Zum "Speck auf die Rippen" bekommen, eignet sich auch Erdnussbutter, bzw. verschiedene Nusscremes aus dem Reformhaus. Sehr kalorienreich und viele Geier sind verrückt danach.

    LG,

    Ann.
     
  10. Aristo

    Aristo Guest

    Hallo Gela

    Als HB oder besser gesagt HansiBubi werden die normal großen Wellensittiche bezeichnet. Standards sind auch unter dem Begriff Schauwellensittiche geläufig. Schauwellensittiche sind um einiges größer als HBs.
     
  11. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Gela,

    die wenigen großen Körner im Futter, die auch Dein Spatz genüßlich auskaut, sind Hafer - aber nur wenig. Im Reformhaus könntest Du auch geschälten Hafer bekommen.

    Liebe Grüße,
    Petra
     
  12. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ich kann Dir auch die Suchfunktion hier im Forum wärmstens empfehlen, Du erreichst sie mit einem Klick auf den "suchen"-Button oben rechts.
    Die ist wirklich sehr nützlich, da man auf die meisten Fragen sehr schnell Antworten bekommt, ohne auf die Reaktionen anderer User warten zu müssen. :)
     
  13. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Gela :0-


    Hier steht auch eine Anleitung für die Zubereitung von Quell- und Keimfutter.

    Ich mache es schon jahrelang mit der Siebmethode ohne Chemie und ohne Probleme.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Liora

    Liora Guest

    Ich auch......
     
  16. Aristo

    Aristo Guest

    Ich habe einen Keimautomaten, damit hatte ich auch noch nie Probleme.
     
Thema: Futter zum Aufpäppeln?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei aufpäppeln

    ,
  2. wellensittich aufpäppeln

    ,
  3. haferkleie zum aufpäppeln für wellensittiche

    ,
  4. aufpäppeln graupapageien,
  5. kranken papagei aufpeppeln,
  6. papagei aufpeppeln,
  7. graupapagei aufpäppeln,
  8. Futter zum aufpäppeln für graupapageie,
  9. papageien aufpäppeln,
  10. sittich aufpäppeln,
  11. wellis aufpäppeln,
  12. wie kann man wellensittche aufpäppeln