Gefährliche Gegenstände / Unfallvermeidung, Erfahrungen

Diskutiere Gefährliche Gegenstände / Unfallvermeidung, Erfahrungen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Würde hier gerne Dinge sammeln, auf die man vielleicht nicht sofort kommt, die aber gefährlich für die Vögel sein können / eigene...

  1. #1 Canary20, 14.07.2020
    Canary20

    Canary20 Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Hallo!

    Würde hier gerne Dinge sammeln, auf die man vielleicht nicht sofort kommt, die aber gefährlich für die Vögel sein können / eigene Erfahrungen.

    01. Ich hänge unten ein Foto an von einem Spielzeug, dass meinem Weibchen fast zum Verhängnis geworden ist, weil sie die Schnur so aufgeknotet hat, dass sie sich beim Spielen um ihren Hals gelegt hat! Würde ich daher ganz dringend von abraten!

    02. Ich hatte auch eine gefährliche Situation im Ersatzkäfig - aufgrund eines zu großen Gitterabstands.
    Die Vögel stecken ihren Kopf durch - ich war zum Glück da und konnte helfen - trotzdem extrem gefährlich, deshalb den richtigen Abstand niemals unterschätzen!

    03. Näpfchen, die man von außen an den Käfig hängt.. (siehe Bild) mein Hahn ist hier kopfüber reingesprungen und kam alleine nicht mehr raus.. Man denkt sich als Anfänger nichts dabei, weil die bei vielen Käfigen mitgeliefert werden und für Vögel doch gedacht sind... Für Wellis anscheinend aber nicht! : (

    04. Nachdem meine Kleinen ein paar mal (sehr sachte) gegen die Scheiben im Zimmer geflogen sind, habe ich diese komplett mit bunten Gardinen und Fensterbildern ausgestattet. Zu kurze oder komplett durchsichtige Gardinen sind anscheinend nicht immer als Raumabgrenzung geeignet.

    Dann wollte ich nochmal an giftige Zimmerpflanzen erinnern. Davon habe ich hier keine, ich finde nur man kann es gar nicht oft genug erwähnen.

    In allen der genannten Situationen ist zum Glück nichts passiert, weil ich da war, um zu helfen. Trotzdem möchte ich das gerne hier weitergeben, damit es vielleicht den ein oder anderen Unfall verhindern kann. : )

    Viele Grüße

    Canary
     

    Anhänge:

    SamantaJosefine gefällt das.
  2. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    7.664
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    57078 Siegen
    Das unerwartetste, was ich bisher hatte, war ein stinknormaler dünner Zweig. Der wurde so bearbeitet, dass Holzfasern entstanden sind und sich ein Vogel darin böse verheddert hat. Hab ich leider kein Foto von. Hätte ich aber so auch niemals mit gerechnet.

    PS: Was nicht heißt, dass man den Piepern keine Zweige anbieten sollte. Nur im Blick haben sollte man es.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  3. #3 Sam & Zora, 14.07.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.747
    Zustimmungen:
    1.838
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ein guter und sehr wichtiger Beitrag! :zustimm:

    Habe zwar keine Wellensittiche mehr, aber betrifft sicher alle Arten. Da mein Hahn gerne Papier und Pappe schreddert, habe ich ihm feste Pappringe angeboten (gibt es überall im Handel). Einen davon hat er sich versehentlich über den Kopf gestülpt...heißt...wenn ich es nicht sofort gemerkt hätte, wäre er sicherlich erstickt. Das gleiche gilt auch für kleine Holz- und Plastikringe, die manchmal an den Spielzeugen befestigt sind. Anscheinend passiert eben doch viel zu wenig, auch was die Aufklärung betrifft, sonst würden die Hersteller vielleicht auch mal anfangen umzudenken.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  4. Hanne

    Hanne Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    39291 Möckern
    Das schlimmste was ich erlebt habe , war ein angekipptes Fenster. Das geht nur in die Außenvoliere.Da sie ja ihre normale Ausflugklappe haben, dachte ich mir nichts dabei. Jedenfalls hat es meine ADA geschafft in diesen Spalt zu rutschen ,bis nach ganz unten. Zum Glück waren wir Zuhause. Wir haben Blut und Wasser geschwitzt, sie da wieder rauszubekommen.
    Also niemals Fenster ankippen, auch wenn sich dahinter ein Gitter befindet.
     
  5. #5 Canary20, 14.07.2020
    Canary20

    Canary20 Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Das mit dem Fenster klingt auch schlimm!! Ja, deshalb habe ich Gitter vorgemacht und lüfte nur noch mit komplett geöffneten Fenstern und zur doppelten Sicherheit auch nur dann, wenn die Kleinen nicht fliegen.

    Meine persönliche Lösung, um trotzdem ordentlich Luft zu kriegen: die Tür zum Vogelzimmer bleibt offen, ich lüfte im Nebenzimmer mit Gitter vor dem Fenster und damit die Kleinen nicht rüber Fliegen, habe ich eine lange durchsichtige Gardine vor die Tür gehängt, die Luft durchlässt aber - keine Vögel : )

    Es gibt auch so viele Beiträge über entflogene Wellensittiche, das darf man wirklich nicht unterschätzen! Wenn man sich in den sozialen Medien und Such-/Kaufbörsen mal anmeldet... "Wellensittich entflogen".. jeden Tag!!

    Und die Ringe.. da muss ich Mal gucken, ob ich selbst noch sowas habe, glaube aber nach der Napfgeschichte, habe ich alles aus dem Weg geräumt, das in diese Richtung irgendwie gefährlich sein kein

    Wie ist das mit Gitterbällchen mit Glöckchen? Und Glöckchen allgemein? Die lieben meine so sehr! Ist bisher auch noch nichts passiert, kann das wohl gefährlich werden?
     
  6. Semesh

    Semesh Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2020
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hude / Wüsting
    Bastbüschel sind lebensgefährlich. Ich hatte mal einen Jungvogel, der sich da drin verfangen hat. Der kleine hat es leider nicht überlebt.

    Schaumstoff/knautschbälle hier können die Wellensittiche Stücke rausbeißen und verschlucken.
     
  7. Rina

    Rina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    36
    Danke für dieses absolut wichtige Thema! :zustimm:

    Ich bin noch ganz neue Welli Halterin und erstaunt was alles gefährlich werden kann. Nachher werde ich gleich mein Vogelzimmer sowie Spielzeug bzw Käfigeinrichtung genauestens überprüfen.
     
Thema:

Gefährliche Gegenstände / Unfallvermeidung, Erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Gefährliche Gegenstände / Unfallvermeidung, Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. lebensgefährlicher apfel

    lebensgefährlicher apfel: es ist diese woche passiert... eine freundin hatte alle jungen papageien auf den tisch gesetzt um sie zu futter. Damit die vogel, wahrend sie...
  2. Warnung vor lebensgefährlichem Wellensittich/Vogel Zubehör

    Warnung vor lebensgefährlichem Wellensittich/Vogel Zubehör: Hallo Wellensittich/Vogel Freunde, da einer meiner zwei Wellensittiche auf qualvolle Weise gestorben ist, möchte ich vor folgendem Zubehör...
  3. Können vögel gefährliche krankheiten übertragen? und milben?

    Können vögel gefährliche krankheiten übertragen? und milben?: Hallo zusammen Ich wollte mir nächste Woche 2 wellensittich kaufen. Doch vorhin sagte mir jemand Das die Krankheiten übertragen die für...
  4. Pit Bull - eine gemeingefährliche Rasse...

    Pit Bull - eine gemeingefährliche Rasse...: ... oder warum muß der Hund Josy seit 9 Jahren im Tierheim leben? Besteht die Gefahr, dass von Josy einmal eine Gefahr ausgehen wird? Ich weiß...
  5. Gefährliche Bleimunition / Jäger als Naturschützer?

    Gefährliche Bleimunition / Jäger als Naturschützer?: Vorhin war ich Einkaufen und nahm die eine oder andere Jagdzeitschrift in die Hand, um mal zu schauen, ob ich etwas über Beizjagd finden würde....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden