Gefahr durch Backpapier und Backofenspray?

Diskutiere Gefahr durch Backpapier und Backofenspray? im Forum Allgemeines Vogelforum im Bereich Allgemeine Foren - Dass Vogelhalter keine Teflonpfannen und keine selbstreinigenden Backöfen haben sollten, wusste ich. Aber wie ist es mit Backpapier? Und darf man...
B

binah

Neuling
Beiträge
19
Dass Vogelhalter keine Teflonpfannen und keine selbstreinigenden Backöfen haben sollten, wusste ich. Aber wie ist es mit Backpapier? Und darf man den Ofen (kalt) mit Backofenspray reinigen, zumindest wenn man die Küchentür geschlossen hat oder ist es auch dann gefährlich für die Vögel, sobald man nach Reinigung und gründlicher Entfernung des Backofensprays den Ofen wieder nutzt?
 
Bei Backpapier brauchst Du dir solange Du es nicht ankokelst keine Gedanken zu machen
 
Der Duftstoff dürfte keine Probleme bereiten. Da allerdings auf dem Backofenreiniger von dm der gesamte Wirkstoffanteil nicht ausreichend beschrieben ist - naja. An deiner Stelle würde ich mal die im Link beschriebenen Sachen ausprobieren. Für den Zitronensaft mußt du keine Zitronen kaufen, den Saft gibts auch fix und fertig im Fläschchen.
P.S.
Habe selber teflonbeschichetete Kochgeräte. So lange man verantwortungsbewußt damit umgeht ist das kein Problem. Das bedeutet daß man niemals z.B. bei der Benutzung einer Pfanne diese unbeobachtet läßt, also während des bratens sonstwas außerhalb der Küche in der Wohnung macht. Bei beschichteten Kochtöpfen ist die Gefahr so gut wie nicht vorhanden da man darin in der Regel nicht brät.
 
Zuletzt bearbeitet:
Für Eingebranntes gibt es leider keine Alternative, die so effektiv ist wie Backofenspray.
Ich würde dann eben während der Reinigung die Küchentür und die Tür zum Vogelzimmer geschlossen halten und alle Fenster öffnen. Oder: Die Vögel in einem Transportkäfig kurz auf den Balkon stellen, Balkontür zu, Küchentür zu, alle Fenster auf?

Das bedeutet daß man niemals z.B. bei der Benutzung einer Pfanne diese unbeobachtet läßt, also während des bratens sonstwas außerhalb der Küche in der Wohnung macht.

Du meinst, es reicht, wenn die Küchentür geschlossen ist?

Teflon habe ich extra keins mehr, auch kein Waffeleisen, aber Backmatten aus Silikon wollte ich mir kaufen. Ist wahrscheinlich auch keine gute Idee..
 
Ich muss jetzt auch mal was einwerfen. Ich habe einen Backofen mit Pyrolyse. Der hat aber kein Teflon in seinem Inneren. Meines Wissens nach schmilzt Teflon bei Temperaturen von mehr als 260 Grad. Bei der Pyrolyse werden Temperaturen zwischen 400 und 600 Grad erreicht. Warum sollte in so einem Backofen dann Teflon verbaut sein ?? Mein Backofen ist in seinem Inneren mit Emaillie beschichtet und die Funktion habe ich auch schon mehrfach genutzt. Bis jetzt haben meine Vögel keinen Schaden davon getragen.
 
es gibt ne Art Spachtel für solche Sachen , ich weiche ein mit Spüli Wasser und kratze den Rest weg , fertig. Kein Spray kein Nix , Zum Kochen Edelstahl oder Keramik , Backpapier hör ich zum ersten mal
 
Wie gesagt, ich nutze meine Pyrolyse seit mehr als 10 Jahren regelmäßig. Bei mir ist noch kein Vogel von der Stange gefallen. Wer weiß was bei Ikea in den Backöfen das Sterben der Vögel verursacht hat.
 
Naja, ganz von der Hand zu weisen, ist die Gefahr nicht:

Ich vermute mal, dass dieses Video das Interesse an diesem Thema in den letzten Tagen hier im Forum entfacht hat.

Ich selbst habe diese Backofenfunktion noch nie benutzt, sondern reinige "klassisch" - obwohl ich von dieser Gefahr nicht wusste - zum Glück, denn meine Vögel sind oft in der (offenen) Küche, auch in der Nähe des Backofens. Allerdings achte ich schon immer darauf, dass sie keine direkten Dämpfe abkriegen, während ich koche oder backe..
 
Ich habe auch einen Backofen mit Pyrolyse. Den habe ich schon jahrelang und diese Funktion auch schon ab und zu benutzt. Meine Vögel habe ich erst seit diesem Jahr und sie stehen im Nebenzimmer. Es ist also eine Tür dazwischen. Jetzt bin ich auch etwas verunsichert ob man sich nun Sorgen machen muß oder nicht.
 
Nur, um das Thema etwas auszuweiten und da es offenbar nicht allgemein bekannt., aber gerade um diese Jahreszeit relevant ist: Meine Grauen reagieren sehr empfindlich auf Schuh Imprägnierspray. Symptome. Akute Atemnot, reduzierte Ansprechbarkeit.
Obwohl wir darauf achten, PTFE freies Imprägnierspray zu verwenden.
Daher wird so etwas bei uns nur noch draußen im Garten bei verschlossener Tür verwendet und die Schuhe bleiben eine Nacht vor der Tür.
 
Ich benutze Impprägnierspray für Schuhe immer nur draußen. Aber Zufall. Ich wusste nicht das es Vögeln auch schadet. Gut das es angesprochen wird.
 
Bist du nicht, Astrid!
Bei uns ist aus dem Grund der Adventskranz im Wintergarten, da leg ich nämlich Wert auf echte Kerzen.
Vorsicht ist besser als hinterher jammern...
 
da bin ich wohl ne Große Ausnahme , ich nutze auch kein Spray für Schuhe , ich mach nicht mal ne Kerze an wenn Geier in der Nähe sind , bin da echt sehr pingelig .
Seit ich Hunde habe, benutzte ich im Winter Lederpflege mit Bienenwachs.
Ich kann das Zeugs nicht ausstehen, diese Sprays sind ätzend
Meine Duftlichter vegetieren im Schrank, obwohl man Lavendelduft als ungefährlich ansieht.
 
Thema: Gefahr durch Backpapier und Backofenspray?

Ähnliche Themen

H
Antworten
4
Aufrufe
910
Cyano - 1987
C
I
Antworten
8
Aufrufe
506
Sam & Zora
Sam & Zora
Happybird2410
Antworten
20
Aufrufe
2.254
Jack&Moira
Jack&Moira
Zurück
Oben