genaues Alter

Diskutiere genaues Alter im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Ihr Nymphenverrückten! Ich habe zwei Nympies; einer ist jetzt ein halbes Jahr alt- Cicero- und der andere- Lilly- angeblich ein Jahr. Da...

  1. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Hallo Ihr Nymphenverrückten!

    Ich habe zwei Nympies; einer ist jetzt ein halbes Jahr alt- Cicero- und der andere- Lilly- angeblich ein Jahr. Da ich aber gesehen habe, dass andere Nymphies in dem Alter, als ich sie bekam (da sollte sie fünf Monate alt sein), einen ganz hellen Schnabel haben, glaube ich, dass der Züchter mir einen Bären aufgebunden hat.
    Nun hängt von dem Alter nicht ab, wie sehr ich den Vogel mag, aber man möchte es natürlich doch wissen!
    Vor allem deshalb, weil Lilly menschbezogen ist und Cicero darunter womöglich leidet. Er will ja auch mal das Köpfchen gekrault kriegen! Ich denke, je älter sie ist, desto schwieriger wird es.
    Also helft mir bitte bei der Altersbestimmung; mein TA wusste da nämlich auch nicht mehr als ich.
    Ich hänge weiter unten mal ein paar Fotos an!

    Lieben Gruß
    von Marie mit vier Federbällen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Fotos

    hier die Fotos!
     

    Anhänge:

  4. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Fotos

    *grummel* Die Fotos sind zu groß und ich weiß nicht, wie ich sie kleiner machen kann. Werde da heute Abend mal weiter tüfteln.
    Gruß,
    Marie.:?
     
  5. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    es spielt keine Rolle, ob Deine Lilly nun 1/2 Jahr oder ein Jahr alt ist. Wenn sie auf Menschen geprägt wurde und Du nicht möchtest, daß Cicero ein zweiter Einzelvogel ist und darunter leidet, daß er keine wirkliche Partnerin hat, weil Lilly auf Dich bezogen ist, dann mußt Du den schweren Weg gehen und Lilly solange ignorieren, bis sie sich Cicero zugewandt hat. Das heißt also keine Streicheleinheiten für Lilly von Dir, kein auf der Schulter sitzen, nicht mir ihr rumschleppen. Nichts !

    Kannst Du das ?

    Wenn nicht, dann solltest Du Dir Gedanken machen, was mit Lilly und Cicero passiert, denn es ist für beide sicher keine glückliche Situation, wenn Du auch denken magst, daß Lilly sich wohl fühlt, so ist und bleibt sie doch ein Schwarmvogel, der irgendwann unter seiner Prägung leiden wird, denn Du wirst die nächsten 20 Jahre, die sie noch leben kann nicht immer soviel Zeit haben und dann wird sie unendlich einsam sein. Und Cicero ist es schon jetzt !

    Das willst Du doch nicht, oder ?

    liebe Grüße

    Bell
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Marie :0-


    Die Schnabelfarbe muß nichts aussagen.

    Hat Deine Lillie einen Geschlossenen Ring :?

    Wenn ja und der Ring ist Schwarz dann ist es ein Vogel von Diesen Jahr.
    Rot war 2001 und grün 2000
     
  7. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Hallo!

    Soll ich Lilly wirklich total ignorieren? Dann dreht sie aber durch! Und das würde ja auch bedeuten: Kein Freiflug.
    Und keine Streicheleinheiten mehr? :-(.
    Aber ist es denn damit getan? Werden die beiden dann ein Paar? Ich kann es mir nicht vorstellen, bei den "Kleinkriegen", die sie führen. Habe auch mal gehört, dass Nymphen bei der Partnerwahl wählerischer sind als z. B. Wellies. Hm, klingt alles nicht so rosig.
    Hätte ich das mal vorher gewusst! Ich dachte, sie sei bloß ein bisschen zutraulich!

    Würde aber troz allem gerne wissen, wie alt sie ist. Leider hat sie einen offenen Ring, meine ich zumindest, denn es ist eine Kerbe drin. Aber es steht eine Nummer drauf: III 1171988.
    Sagt das Einem von Euch was?

    Traurigen Gruß,
    Marie.
     
  8. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    ...

    was soll ich nun am besten machen? Die Vögel völlig ignorieren? Und wie lang? *schmerz*. Vermutlich wäre es ja am besten, noch zwei Nymphies zu holen, oder?
    Nachdenklichen Gruß,
    Marie.
     

    Anhänge:

  9. Bell

    Bell Guest

    Das ist ein offener Ring und man kann daher in keinem Fall auch nur annähernd was über das Alter sagen.
    Es spielt, wie schon gesagt, bzgl. ihrer Fixierung auch kein Rolle, wie alt sie ist. Wenn Du möchtest, daß sie sich ihren Artgenossen annähert, dann mußt Du sie ignorieren, keine Streicheleinheiten mehr, Freiflug nur noch, wenn Du nicht "greifbar" bist. Du solltest nur noch zum füttern und sauber machen da sein.

    Ich hatte eine 5-jährige Henne hier, die ab der 5 Lebenswoche allein gehalten wurde und keine Artgenossen mehr kannte. Sie hat zu Anfang auch alles weggebissen und weggeschrien, was Flügel hatte und nur auf einen halben Meter zu nah kam.
    Ich habe sie nur noch wenig beachtet, auch wenn es noch so herzzereißend aussah, wie sie um Streicheleinheiten bettelte und enttäuscht piepte, wenn ich die Voliere wieder verließ, ohne sie gekrault zu haben (was ich manchmal, aber wirklich nur sehr selten und immer weniger tat). Sie hat ca. 9 Monate gebraucht, um einen Hahn, als ihren Partern zu akzeptieren und sie hat noch einen längeren Weg vor sich wieder ein ganz normaler Vogel zu werden, doch nun schreit sie nicht mehr, weil sie nie mehr allein sein muß und sie leidet nicht mehr, weil die Menschen nicht 24 Stunden am Tag Zeit für sie haben und sie hat ihre Artgenossen als solche wieder angenommen.

    Marie, es ist nie zu spät für Deine Lilly, aber jeder Tag, den sie weiter auf Dich fixiert ist wird es schwerer machen und irgendwann wird es nur noch gehen, wenn Du sie weggibst, damit sie ein "normaler" Vogel werden kann.

    liebe Grüße

    Bell
     
  10. Bell

    Bell Guest

    Hallo Marie,

    ich habe mir Cicero auf dem Foto angesehen und würde gern wissen wie alt er ist, denn wenn er schon älter ist kann der vermeintliche Hahn durchaus eine Henne sein, denn es ist ein Perlschecke. Vielleicht können sie sich deswegen nicht leiden ?

    Deine Idee mit 2 weiteren Nymphen ist sehr gut. Je mehr Artgenossen Lilly um sich hat, je größer die Chance, daß sie sich wieder besinnt. Keine Angst, sie wird zahm bleiben.

    liebe Grüße

    Bell
     
  11. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Ja leider

    ist das genau so wie Bell es beschreibt.
    Jeder Tag macht die "resozialisierung " schwerer.
    Selbst bei Nymphen die zwar mit anderen aufwuchsen aber durch Handaufzucht schwer fehlgeprägt sind gibt es solche Probleme.
     
  12. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Antworten

    Hallo,

    also, ich werde es probieren. Es wird mir aber sehr schwerfallen. Den Freiflug muss ich dann allerdings streichen, da Lilly sonst- wenn ich im Zimmer bin- auf meinem Kopf landen würde. Außerdem kann ich Cicero nur beaufsichtigt fliegen lassen, denn er sieht ja so schlecht. - darüber habe ich sicher schon geschrieben, oder?
    Ich weiß ja nicht, ob das so das Nonplusultra ist, doch ich verstehe Eure Argumente. Nur das mit dem Freiflug...

    Cicero ist im Mai dieses Jahres "geoboren" und ich bin mir eigentlich sicher, dass er ein Hahn ist, denn er schwingt regelrechte Operetten und kann außerdem VIEL lauter schreien als Lilly. Meint Ihr, er könnte trotzdem eine Henne sein? Das wäre ja "schrecklich", dann wäre es ja klar, warum sie sich nicht verstehen.

    Ich würde so gerne noch zwei Nymphen aufnehmen, aber mein Freund und ich hatten uns eigentlich auf die Schwarmgröße von vier Vögeln (habe ja noch zwei Wellies) geeinigt.
    Der Vermieter weiß auch erst seit Kurzem von den Nymphies; zwar hat er nichts gesagt, aber als wir einzogen meinte er in einem Gespräch, "zu viele Vögel sollten es dann auch nicht sein" oder so.
    Na, und dann kommt noch dazu, dass ich wohl nächstes Jahr nach England gehe für acht Monate. Die Vögel bleiben dann bei meinem Freund, aber der hat nicht so viel Zeit für sie. Da wäre der Zeitpunkt wohl falsch gewählt.

    Doch darüber hab ich schon öfter nachgedacht und es schien mir bisher die beste Lösung zu sein.
    Blöd, dass sich das momentan so schlecht umsetzen lässt.
    Außerdem noch die Voliere: Sie ist ja riesengroß, aber wenn noch zwei Vögel dazukämen erfüllte sie ihren Zweck- dass die Birdies darin auch etwas fliegen können- nicht mehr.
    Die Voliere ist 1,50m lang, 1 m hoch und 50cm breit.

    *grübel* was tun?
    Lieben Gruß
    von der ratlosen Vogelmama.:?
     
  13. Petra.S

    Petra.S Guest

    Re: Antworten

    Hallo Marie,

    ich hatte Dir bereits aufgrund Deiner Mail ausführlich über dieses Thema per Mail geantwortet.

    Leider hast Du mir nicht weiter berichtet. Bezüglich der Sehbehinderung von Cicero hatte ich Dir ebenfalls geschrieben. Hast Du mittlerweile die Tests durchgeführt? Es ist doch wichtig, zu wissen, ob ein Vogel sehbehindert oder "nur" ungeübt im Fliegen ist. Schließlich muss je nach Sachverhalt intensiv darauf eingegangen werden.

    Bezüglich der Resozialisierung von Lilly hat Bell das gleiche geschrieben wie ich. Der vorübergehend entfallende Freiflug ist keineswegs das schlimmste, Marie. Besonders dann nicht, wenn die Voliere recht groß ist. Viel schlimmer ist - wie Bendosi schon schrieb - jeder Tag, an dem nichts gegen ihre Fehlorientierung unternommen wird! Wenn Du nächstes Jahr nach England gehst und Dein Freund nicht viel Zeit für die Vögel hat, dann wird es höchste Zeit, diesbezüglich etwas zu unternehmen. Da Du offensichtlich Lillies Bezugsperson bist, könnte es sein, dass sie trauert wenn Du verreist bist! Die optimalste Lösung wäre doch, Lilly und Cicero in einen Schwarm zu geben, damit Lilly endlich feststellt, dass sie ein Vogel ist und dass noch weitere existieren :D. Sie hätte die Möglichkeit, sich neu zu orientieren und ihren Partner selbst zu bestimmen.

    Es hätte so wahrscheinlich gar keinen Sinn, jetzt noch zwei weitere Nymphensittiche dazuzusetzen. Solange Du Lilly auf der Schulter herumträgst und sie kraulst wenn sie Dir den Kopf hinhält, wirst Du auch bei 30 zusätzlichen Nymphen keinen Resozialisierungserfolg verzeichnen können.

    Bevor Du die beiden in einen Schwarm integrieren kannst, sollte aber geklärt sein, ob Cicero wirklich einen Sehfehler hat oder nur das Fliegen noch nicht ausreichend beherrscht.
     
  14. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    @ Bell

    Hallo:0-

    Sag mal, wie war das bei Deiner Henne, die neun Monate gebraucht hat, bis sie einen Partner hatte; wie alt war die denn?
    Lilly beißt keinen weg, nur halt so normale Auseinandersetzungen.
    Was meinst Du, kann ich denn sicher sein, dass Cicero ein Hahn ist? (Bisher war ich es eigentlich)
    Hätte ich die Möglichkeit, würde ich jetzt auf jeden Fall noch zwei Nymphies holen.
    Lieben Gruß,
    Marie.;)
     
  15. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Wen der Cicero singt wie Caruso *gg*

    dann ist der bestimmt ein Hahn .

    Ich habe ja ein ähnliches Problem am Kommen mit unserem Rolli .
    Der sondert sich auch von der restlichen 7 Köpfigen Gruppe ab und sitz und hält ausschau ob wir bald kommen .
    Noch spielt er allerdings auch mit den anderen . Aber man bemerkt doch, er verhält sich anders als der Rest der Truppe.
    Wir haben nun also beschlossen unsere beiden handzahmen Rolli und Karotti nicht mehr morgens zum "gemeinsamen Frühstück" in die Wohnung zu holen.
    Der Kontakt abends zum Füttern alerdings bleibt zu nächst.
    Da wird Rolli genau wie Karotti und jeder andere der es will auch seine Streicheleinheiten bekommen .
    Aber ebend sozusagen im Schwarm und nicht mehr seperat mit Karotti.
    Wir hoffen das wir ihm damit helfen .
    Wenn das nichts Nutz werden wir auch, so schwer uns das fallen wird , die Streicheleinheiten abends weg lassen.
     
  16. Bell

    Bell Guest

    Hallo Marie,

    die Henne ist nun ca. 5 Jahre alt, aber sie ist immer noch kein ganz normaler Nymph. Wenn sie auch einen Partner akzeptiert hat so ist ihr Sozialverhalten in der Gruppe immer noch nicht ganz "nymphentypisch". Eine kurze Zeit menschlichen Zuspruchs würde aber genügen, damit sie "rückfällig" wird. Sie wird sicher ebenso lange brauchen sich vom Menschen "abzuwenden", wie sie alt ist.

    Du siehst also, Du hast eine große Verantwortung Lilly gegenüber, damit sie nicht leiden muß, wenn Du mal nicht da bist.
    Falls Du wirklich zwei weitere Nymphen zu dir nimmst, dann solltest Du darauf achten, daß Du wieder Hahn und Henne bekommst, die auch "normal" sind, damit Lilly ein bißchen von ihnen lernen kann.
    Am besten wäre eine räumliche Trennung von Dir, falls ein anderes Zimmer zur Verfügung steht, in dem Du Dich nicht immer aufhälst. So könnten sie auch Freiflug haben, während Du Zuhause bist, ohne daß Lilly bei Dir Zuflucht suchen könnte.

    Deiner Beschreibung nach müßte Cicero ein Hahn sein. Dann wird er bald seine Perlung weitestgehend verlieren, was bei Perlschecken allerdings auch länger dauern kann, als bis zur Jugendmauser.

    Denke immer dran : Lilly wird das sein, was Du aus ihr machst. Wenn Du ihr Bestes willst, dann mach sie zu einem richtigen Nymphensittich die mit ihren Artgenossen alles teilen kann - 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr :)

    liebe Grüße

    Bell
     
  17. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Hallo

    Hallo,

    ich beschäftige mich nun nicht mehr mit Lilly. Das macht mich sehr traurig und reibt an meinen Nerven, denn sie fehlt mir einfach!
    Es muss eine andere Lösung gefunden werden, nur welche?
    Muss ich mich jetzt ganz von meinen Gefiederten trennen und sie in einen Schwarm geben?
    Warum ist es mir nicht vergönnt, Spaß mit meinen Vögelchen zu haben, wo mir doch so viel an ihnen liegt.
    @ Petra: Ich habe Dir gerade eine lange Mail geschrieben.

    Traurigen Gruß,
    Marie.:( :( :( :( :(
     
  18. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Schwere Zeit

    Nein abgegen würde ich sie an Deiner Stelle nicht
    Mir fällt das auch ohne Ende schwer . Seit heute Morgen habe ich etwa das gleiche gefühl im Körper wie damals als ich das Rauchen aufgegeben habe.
    Der ganze Tag ist grauer als sonst .
    Aber da müssen wir jetzt durch .
    Es ist halt besser für den Rolli und auch für uns .
    Wenn er sich dann wieder in den Nymphenschwarm eingegliedert hat kann man ja wieder mit der Bande frühstücken .
    Das ist aber auch zu drollig . wenn wir unser Brötchen aufschneiden und schmieren fingen die beiden immer an ihre Körner zu knabbern .:0-
     
  19. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    kurz mal was Anderes: Perlung

    Hallo,

    ich hatte schon davon gelesen, dass geperlte Männchen ihre Perlung verlieren, allerdings hatte ein mir bekannter Züchter das Gegenteil behauptet. Jetzt ist Cicero ja schon ein halbes Jahr alt, wann meint Ihr denn wird er die Perlung verlieren?
    Ich hab ihn dann aber immer noch gern... ;-)

    Gruß,
    Marie.:(
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Bell

    Bell Guest

    Hallo Marie,

    ich finde es ganz toll, daß Du Lilly die Chance gibst wieder ein normaler Vogel zu werden ! Klasse !!!! :)
    Leider gibt es keine andere Lösung als sich von ihr abzuwenden, so weh das auch tut.

    Ich habe einen Perlscheckenhahn, der nun 2 Jahre alt ist, aber es ist immer noch deutlich zu sehen, daß er einer ist, wenn die Perlung auch langsam immer verwaschener aussieht. Behalten tun sie die Perlung aber in keinem Fall ihr ganzes langes Nymphenleben, doch mit einem halben Jahr wird sie sich noch nicht verlieren.

    liebe Grüße

    Bell
     
  22. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    suche jetzt dringend einen Nymphenschwarm!

    Hallo!

    Nach einigen ausführlichen Mails mit Petra habe ich mich nun entschieden, die beiden Haubenschlümpfe in einen Schwarm zu geben, damit sich beide einen neuen Partner aussuchen können.
    Vermutlich könnte ich dann aber später leider nur zwei Nymphies wieder zurücknehmen- nicht vier.
    Würde jemand aus diesem Forum, der die Problematik kennt, mir diese Möglichkeit geben?
    Bin schon ganz gespannt auf die Antworten!
    Werde auch nochmal ein Extrathema hierfür erstellen, damit es noch mehr Leute lesen.
    Drückt mir die Daumen!
    Marie.:p
     
Thema:

genaues Alter