Goldamadine hat Loecher im Gefieder

Diskutiere Goldamadine hat Loecher im Gefieder im Forum Vogelkrankheiten im Bereich Allgemeine Foren - Hallo ihr Lieben, ich habe mal eine Frage. Meine Goldamadine (2 Jahre alt) bekommt seit einer Woche ein loecheriges Gefieder. Zuerst dachte...
S

Super-Katrin

Guest
Hallo ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage. Meine Goldamadine (2 Jahre alt) bekommt seit einer Woche ein loecheriges Gefieder. Zuerst dachte ich, dass es die Mauser ist, da meine anderen auch alle gerade in der Mauser waren. Aber so fleckig sah er noch nie aus. Er lebt zusammen mit Zebrafinken und Kanarien in einer Voliere. Ansonsten habe ich nichts geaendert (Futter etc.) und er verhaelt sich sonst unauffaellig. Die anderen beissen ihn nicht und ich sehe ihn sich nicht rupfen.

Da ich hier vor Ort sehr schlechte Tieraerzte habe, die mir bisher bei keinem kranken Vogel helfen konnten und selbst bei Kleinigkeiten schlechte und unqualifizierte Beratung abegegeben haben, moechte ich diesen Weg nur im Notfall gehen.

Ich bin sehr dankbar fuer Hinweise auf moegliche Ursachen!
 
Kann natürlich viele Ursachen haben: Parasiten, Pilzbefall....Kannst Du mal ein Bild in einer Nahaufnahme oder mehrere einstellen?
 
Besuch beim Zootierarzt

Hallo Chrissie,

vielen Dank fuer deine Antwort. Entschuldige, dass ich mich so spaet melde, aber ich war inzwischen aktiv. Da er mir gestern einfach zu fleckig aussah, habe ich ihn eingepackt und habe eine Tierarztodissee gestartet. Das Problem ist, dass ich nicht mehr in Deutschland lebe und hier in Lettland sind die Aerzte (egal ob fuer Mensch oder Tier) wirklich albtraumhaft. Am Ende hatte keiner Ahnung und ich bin beim Zootierarzt gelandet. Dies ist der Einzige, der Ahnung von Kleinvoegeln hat. Die Aerztin hat ihn untersucht und konnte mich beruhigen. Es ist wohl wirklich ausschliesslich die Mauser. Sie hat mir gezeigt und erklaert, dass Parasisten und Pilze nicht der Fall sind. Bei ersteren, muessten ja auch die anderen Kaefigbewohner Probleme haben. Ansonsten ist er ja quietschfidel und Streit und Stress gab es in den letzten Monaten auch nicht. Ein Wechsel in einen groesseren Kaefig stand vor 3 Monaten an, aber der Stellplatz hat sich nicht veraendert und alle haben den groesseren Kaefig freudig angenommen. Die Aerztin hat mir unter der Vergroesserung gezeigt, das "Floeti" nur zu viele Federn auf einmal verloren hat, aber es keine wirklichen Loecher gibt, weil ueberall die nachwachsenden Federansaetze zu sehen sind.

Somit hoffe ich, dass alles gut wird. Ich habe trotzdem mal ein Foto angehaengt, damit du sehen kannst, wie er vorher und nachher aussah und warum ich mir Sorgen gemacht habe. Ich halte dich auf dem Laufenden.
http://www.katrinhahn.gmxhome.de

Katrin
 
Hallo Katrin

Also aus Lettland hatten wir jetzt noch niemand im Forum.
Herzliche Grüße, wie ist es denn so in Deiner neuen Heimat?
 
Cmpacbuite :) Katrin!
Da merkt man erst einmal, wie gut es uns hier eigentlich geht und man nicht meckern sollte. Immerhin gibt es hier doch ein paar gute Vogelkundige Tierärzte in Deutschland.
Es ist schon mal gut, wenn die Federn (vor allem nicht missgebildet) nachwachsen. Es kann natürlich auch mal eine Mangelerscheinung sein, gut dafür wären mineralstoffhaltige Produkte wie zb ein Mineralstein oder etwas Kieselerde.
Pilz lässt sich nur feststellen, wenn Federn gezogen werden, und die Federn mindestens 14 Tage auf der Pilzplatte bleiben. Erst dann kann man ein abschließendes Urteil fällen. PBFD ist auch ein Thema, wenn es um Federausfall, bzw Federveränderungen geht. Aber nun will ich nicht den Teufel an die Wand malen, sondern hoffe, dass Dein schöner Pieper wieder sich richtig voll befiedert. Schön, wie Deine Vögel untergebracht sind, man sieht regelrecht, wie wohl sie sich bei Dir fühlen :trost:
 
da kann ich mich Chrissie nur anschließen: sehr schöne Unterbringung.
Scheint ja ne lebhafte Truppe zu sein!
also gute Besserung erstmal und berichte doch einfach weiter.
liebe Grüße,buteo
 
Gouldamadine

Hallo Katrin,

erst einmal viele Grüße nach Lettland! Hoffe, es geht Dir gut!

Zur Gouldamadine: Hatte selber vor 6 Wochen einen solchen Zausel (0.1), habe ja etliche Prachtfinken, aber eine solche Mauser habe ich bisher noch bei keinem der Vögel erlebt. Die anderen Goulds mauserten "normal", aber sie sah wirklich furchtbar aus, wie durch den Wolf gedreht, mit Gefiederlücken an Flügeln, Rücken-, Kopfgefieder usw. Wirklich heftig.

Sie ist jetzt wieder topfit und das gesamte Gefieder ist sehr schön und glatt. Habe ihr neben dem normalen Futter (Blattnermischung Gouldamadinen, Ruhe) für ca. 3 Wochen täglich SEHR niedrig dosierten Vitamin-B-Komplex (Nekton, Pulver) ins Trinkwasser gegeben. Aber wirklich niedrig dosieren und das Wasser täglich erneuern. Dazu gab es natürlich Sand und Eierschale zum Abwinken (mikrowellengeröstet) sowie Gurke (Kieselsäure) und Kolbenhirse.

Versuch' das mal unterstützend (Vitamin-B-Komplex), wenn es sehr niedrig dosiert verabreicht wird, schadet es auch Deinen anderen Volierenpiepsern nicht. Wenn es wirklich nur die Mauser und keine Krankheit ist, müßte das bald besser werden. Ruhe braucht sie natürlich auch.

Weiterhin alles Gute
Helga
 
Thema: Goldamadine hat Loecher im Gefieder

Ähnliche Themen

I
Antworten
8
Aufrufe
1.748
die Mösch
D
W
Antworten
9
Aufrufe
1.421
wonni09
W
R
Antworten
3
Aufrufe
1.048
sigg
S
R
Antworten
10
Aufrufe
2.134
mellimaus26
M
Zurück
Oben