Grauköpfchen

Diskutiere Grauköpfchen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo zusammen! Ich habe nach langer Suche entlich ein Pärchen Grauköpfchen gefunden, die jetzt bald bei mir einziehen werden! Allerdings...

  1. Dominik

    Dominik Guest

    Hallo zusammen!

    Ich habe nach langer Suche entlich ein Pärchen Grauköpfchen gefunden, die jetzt bald bei mir einziehen werden! Allerdings müssen noch Zollformalitäten durchgeführt werden, da ich die Piepser nicht in der Hosentasche über die Grenze schmuggeln will!

    Jetzt habe ich eine Frage zur Haltung der beiden. Ich weiss, dass Grauköpfchen die Nahrung sehr gern vom Boden holen, gerne einen geschützten Schlafplatz annehmen, und dass sie scheuer und schreckhafter sind als andere Agas. Gibt es aber noch andere Punkte, die ich bei der Einrichtung der Voliere beachten muss? Was für Nistgelegenheiten bevorzugen sie?

    Zur Info meine selbstgebaute Voliere ist 60cm breit, 240cm lang und 160cm hoch, zudem steht sie auf einem 30cm hohen Sockel. Ich habe also genügend Platz für die Einrichtung!!

    Kann mir jemand meine Fragen beantworten???

    Vielen Dank bis bald

    Dominik
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi
    In meinen Büchern steht,das sie am liebsten Wellensittich oder Nympen (Querformat)Brutkästen mögen,in denen sie auch schlafen.Und das darin möglichst eine kleine Mulde drinn sein sollte,weil es Weibchen gibt die kein Nistmaterial beuntzen und sonst die Eier wegrollen.Sonst nehmen sie als Nistmaterial:Blätter,Gräser und Rinde.Sie legen meist 4-5 Eier auf denen sie 22Tage brüten.Und sie dürfen nicht unter 10°C gehalten werden.Mas Männchen kümmert sich um die Jungen wenn sie ausgeflogen sind.Im Buch steht das die Jungen fast ausschließlich mit mit eingeweichter oder angekeimter Kolbenhirse gefüttert wurden.Und das alle Grauköpfchen sehr ängstlich sind.
    Ich hoffe das hilft dir erstmal.wenn du noch Fragen hast meld dich nochmal.

    gruß

    j-c-w
     
  4. Dominik

    Dominik Guest

    Danke für diese ersten Tips!

    Ich habe das auch schon gelesen, bin aber mit den Infos aus diesen kleinen Agapornidenbüchlein (z.B. Kolar) nicht zufrieden!

    Ich habe schon gehört, dass oftmals ein Partner stirbt und es dann sehr schwierig ist den anderen Vogel neu zu verpaaren.

    Gibt es Literatur speziell über Grauköpfchen?

    Oder kennt jemand einen Züchter in der Schweiz oder in der Nähe, den ich kontaktieren könnte??

    Bis dann und tschüss

    Dominik
    [Geändert von Dominik am 03-04-2001 um 15:49]
     
  5. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
  6. Dominik

    Dominik Guest

    Hallo

    Die waren letzten Endes gar nicht so schwer zu finden!

    In der Schweiz habe ich ein paar Monate erfolglos gesucht und darauf ein Inserat im Netz platziert. Auf dieses hat sich umgehend ein Züchter gemeldet!
    Dieser ist in der Nähe von Gütersloh!!

    Ich hatte aber auch eine Adresse aus der Nähe von Berlin, das war mir aber dann doch zuweit weg.

    bis bald und tschüss

    Dominik

    PS Danke für den Tip ist schon einmal ein Anfang
     
  7. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi
    Könntest du mir die Addresse in der nähe von Berlin geben? Ich wohne nämlich in berlin und will mir eventuell auch welche anschaffen.aber es steht noch nicht fest.

    gruß

    j-c-w
     
  8. #7 Walter Irrenhauser, 2. April 2001
    Walter Irrenhauser

    Walter Irrenhauser Guest

    Hi Dominik

    kann Dir sagen, daß es am besten ist die Grauköpfchen in Kistenkäfigen zu halten. Am besten in kopfhöhe, Sie sind dann viel ruhiger.
    Schlafkasten würde ich anbieten, ein Paar von mir nimmt es an, das andere Paar geht nur zum brüten rein.
    Ernährung ist am besten allerlei Hirsesorten, Kanariensaat und etwas Waldvogelfutter.
    Obst fressen meine garnicht(leider) aber etwas Löwenzahn und so.
    Zum Nistmaterial, am liebsten nehmen Sie breitblättrige Blätter, z.B. Rhododenron, Loorbeerkirsche und zum knappern ab und zu mal ein paar Weidenzweige.

    CU Walter
     
  9. Dominik

    Dominik Guest

    Hallo zusammen

    j-c-w ich habe dir ein Mail geschickt, ich hoffe das hilft dir weiter! Ich will diese Angaben hier nicht allen Preisgeben. Ich hoff Ihr versteht das!

    Walter:

    Danke für die wertvollen Infos betreffend der Fütterung! Das mit den Kistenkäfigen hat mir auch schon jemand gesagt, aber ich bin nicht unbedingt ein Freund davon. Ich finde den Platz meist etwas knapp bemessen. Aber wenn es nicht anders geht. :-(

    Vieleicht hast du oben ja gelesen wie gross meine Voliere werden soll? Geht das nicht wenn sie an einem ganz ruhigen Platz (spezielles Vogelzimmer) aufgestellt wird? Ich finde die Geierchen dürfen doch ruhig ein bisschen Bewegungsraum haben! Ich erwarte auch auf keinen Fall, dass sie ihre Scheu verlieren, liegt ja schliesslich in ihrer Natur!

    Eines gilt es noch zu sagen ich habe mir vorgestell, dass ich mit der Zeit etwa drei Paare in der Voliere halten möchte. Geht das oder ist das weniger vernünftig?

    Dann habe ich noch eine Frage: Eine ehemalige Züchterin aus der Schweiz hat mir gesagt, dass sie immer ein wenig Holzspäne dem Sand zugefügt hat. Mir ist nicht ganz klar warum. Gibt das nicht Probleme mit Milben? Und für was soll das gut sein?

    Danke nochmals für die Tips und für die nächsten auch schon!

    bis bald und tschüss

    Dominik
     
  10. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi
    Von der Gemeinschaftshaltung wird überall DRInGEND abgeraten,da die Weibchen sehr aggressiv sein sollen.Und sich untereinander nicht vertragen.In den Büchern steht das nur eine Paarweise Haltung möglich ist.

    gruß

    Jan
     
  11. Dominik

    Dominik Guest

    Hallo Jan

    Das mit der paaweisen Haltunghabe ich im Kolar auch gelesen. Aber ich habe auf Fotos schon mehrmals kleiner schwärme in Volieren gesehen.

    Z.B. http://bogl.de/canus.htm

    Da sind doch zwei Hennen auf dem Bild, oder nicht?!

    Also ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber wie denken ander darüber?
    In der Natur leben sie, so viel ich weiss, auch in kleineren Schwärmen, wieso sollte das in einer grosszügigen Voliere nicht auch funktionieren.
    Ansonsten habe ich mitlerweile genügen Käfige und Platz, so dass ich sie jederzeit wieder trennen könnte, aber das steht ja noch in den Sternen!

    bis bald und tschüss

    Dominik
     
  12. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi
    Ich denke das mit mehreren musst du probieren.Da du ja geschreiben hast das du genug Käfige hast,könnte man es probieren,du müsstest es aber irgendwie überwachen.Ich denke aber das in einer großen Voliere durchaus ein-zwei oder bei größerer Voliere vielleicht auch drei Paare drinn sein könnten.es kommt aber auch auf die einzelnen Vögel an,ob sie aggressiv sind oder nicht.


    P.S wenn ioch auf die Seite gehe dann ist da nur unten rechts ein einzelnes männchen.*wunder*
    gruß

    Jan
     
  13. Dominik

    Dominik Guest

    Oooooops

    Da hab ich was vertauscht!!

    Das Bild ist ja hier irgendwo in der Datenbank!!

    [​IMG]

    Wenn ich das mit richtig begriffen hab sollte das bild jetzt hier sein!

    Sorry

    Hat irgendjemand anderes schon einen Versuch gemacht mit Schwarmhaltung??

    Mich würden alle Meinungen interressieren!

    Bis bald und tschüss

    Dominik




    [img]http://www.vogelforen.de/upload/graukpfchen.jpg
     
  14. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi
    Stimmt da sind zwei Weibchen.

    gruß

    Jan
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Walter Irrenhauser, 4. April 2001
    Walter Irrenhauser

    Walter Irrenhauser Guest

    Hallo Zusammen,

    mehrere Paare bei entsprechender Voliere sind möglich, hab ich auch schon gehabt. ABER nicht zur Zucht, da werden die Weiber bissig aufeinander.
    Nochmal auf den Kistenkäfig zu kommen - mann kann den auch sehr groß bauen.
    Bei der Zucht ist es halt wichtig, daß die Vögel möglichst ruhig sind, bei Nistkastenkontrollen können schon mal die Eier kaputt gehen, denn die Weibchen sind dann richtig nervös im Kasten.

    CU Walter
     
  17. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Habe selbst schon im Forum die Frage nach Brut bei cana gestellt. Vielleicht kann hier jemand helfen?
    vorher aber mal zu meiner Haltungsweise der Grauköpfchen.
    Ich habe eine kleine Hobbyzucht versch. Krummschnäbel.
    Momentan züchten tue ich mit folgenden Arten:
    Wellis (für den Hausgebrauch), Augenringsperlingspapageien, Blaugenicksperlingspapageien und eben die bisher erfolglosen Grauköpfchen.
    Ich habe in meiner Wohnung ein Vogelzimmer. Dort reguliere ich die Luftfeuetigkeit durch einen Raumbefeuchter (+Hyrometer), außerdem läuft ständig ein Luftreiniger.( filtert die Luft und sein Filter wird von mir einmal in der Woche gereinigt.Beim Ionisator, welcher mit eingebaut ist, werden negative Ionen in die Luft abgegeben.) Die Raumtemperatur ist so zwischen 20 und 25C°.
    Als Nistmaterial verwenden meine brütenden Grauköpfchen Kleintierstreu, und zerschnipseln die
    Zeitung am boden, Rinde von frischen ästern und Blattstücken werden nicht berwendet.
    Boxengröße ist so eine Sache, beim einen Paar verwende ich eine Box mit Maßen 40x30x65cm(H/T/B) und das andere brütet in einer kl. Zimmervoliere mit den Maßen (45x55x120cm T/B/H) Beide Paare schreiten zur Brut. Wobei das eine zum ersten Mal brütet da wäre anfang Mai Schlupftermin aber ich halte mich sehr stark daran sie nicht durch Nistkastenkontrollen zu stören, da sie da ja bekanntlich sehr empfindlich reagieren. Bei allen Bruten ist mir aufgefallen wie intensiv die Weibchen brüten ich sehe sie ab dem zwieten Ei so gut wie nicht mehr.
    Als Futter bekommen sie Papageien Diät (30% Kardisaat, 15% Dari, 10% Milo, 5% Weizen, 5% Haferkerne, 9% Buchweizenkerne, 10% Reis, 4% Kanariensaat , 4% Hanfsaat, 4% Leinsamen, 4% Katjang Idjoe)
    und Wellensittichfutter (50% Kanariensaat , 25% Silberhirse,
    20% Platahirse, 5% Haferkerne).
    Rote Kolbenhirse, in kleine „Teile“ zerlegt, mische ich unter das Wellensittichfutter.
    Bevorzugt wird das Wellifutter, Papageien Diät biete ich auch zusätzlich als Keimfutter an, aber das wird nicht angenommen genauso wie Obstgaben in egal welcher Form, es wird nicht beachtet manchmal wird am Mais keknabbert aber das wars auch schon, natürlich bekommen sie auch
    Zusätze mit Mineralien, Spurenelementen, Vogelsand, Grit, Bierhefe, Traubenzucker, Vitaminen, gehören ebenso wie Eifutter mit tierischem Eiweis und Grünzeug dazu aber sie sind sehr wählerisch.
    So das wars ich denke, das war jetzt eine Menge Info zu meiner Haltung, ach ja beide Paar haben einen Platz wo sie ungestört stehen und außer mir kommt fast niemand zu den Vögeln Ach ja um für mehr Licht zu sorgen regele ich mein Licht über eine Zeitschaltuhr.
    Also dann
    Tschau und ich bin schon sehr auf Tips gespannt.
     
Thema: Grauköpfchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grauköpfchen

    ,
  2. grauköpfchen haltung

    ,
  3. haltung zucht grauköpfchen

    ,
  4. nistmaterial für grauköpfchen,
  5. graukoepfchen,
  6. graukoepfchen haltung,
  7. ernährung von grauköpfchen,
  8. grauk,
  9. Zucht der Grauköpfchen
Die Seite wird geladen...

Grauköpfchen - Ähnliche Themen

  1. Unterschied zwischen Pfirsichköpfchen und Grauköpfchen...

    Unterschied zwischen Pfirsichköpfchen und Grauköpfchen...: Hej, was ist eigentlich der unterschied zwischen Pfirsichköpfchen und Grauköpfchen? Würde mich sehr interessieren... Lg.
  2. Grauköpfchen

    Grauköpfchen: Hallo Ich halte und züchte Pfirsich und Schwarzköpfchen und möchte auch Grauköpfchen züchten, hat jemand Erfahrungen gemacht ob sich die...
  3. Grauköpfchen

    Grauköpfchen: Hallo Zusammen, ich möchte mal gerne wissen ob jemand von euch die relativ seltenen Grauköpchen besitzt. Hier ist auf jeden fall mal unser paar:...
  4. Neues Grauköpfchen-Paar

    Neues Grauköpfchen-Paar: Hallo, wollte euch mal meine neue Errungenschaft von der letzten Vogelbörse vorstellen. Ein hübsches Grauköpfchen-Paar aus ´07;) Die beiden...
  5. Grauköpfchen Hahn zu verschenken

    Grauköpfchen Hahn zu verschenken: Hat vielleicht jemand interesse an einem Grauköpfchen Hahn mit einem Schnabelfehler, dieser ist abzugeben da die Henne gestorben ist.