Graupapagei ist beleidigt?

Diskutiere Graupapagei ist beleidigt? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute, wie bereits erwähnt sind wir seit weinigen tagen stolze Besitzer eines zweijährigen Grauen. Es lief bisher alles perfekt mit der...

  1. #1 Stuttgarter, 15. Januar 2013
    Stuttgarter

    Stuttgarter Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71149
    Hallo Leute,

    wie bereits erwähnt sind wir seit weinigen tagen stolze Besitzer eines zweijährigen Grauen.
    Es lief bisher alles perfekt mit der Gewöhnung. Besonders zu mir hatte er bisher mehr Vertrauen
    als zu meiner Frau. Lief mir im Wohnzimmer langsam hinterher und traute sich sogar kurz auf meinen Arm. Als er heute jedoch draußen war mussten wir Einkaufen fahren und da ich ihn nicht alleine draußen lassen wollte musste ich ihn wieder in seine Volie bekommen. Also versuchte ich ihn knapp eine Stunde lang stressfrei und behutsam in seinen Käfig zu locken (Nüsse, Obst Gemüse).

    Wie ihr euch sicher vorstellen könnt lief es nicht ganz so wie ich wollte und jedesmal als ich mit ihm zusammen schon fast am Käfig angekommen war flog er wieder weg.

    Also lockte ich ihn aufs Stöckchen und als er dann endlich drauf stieg trig ich ihn in den Käfig und schloss die Tür. Es war aber keine Stresssituation oder so nur vorm Stock hatte er ein wenig Panik.

    Seit dieser Aktion kommt er nicht mehr angerannt wenn ich an die Volie komme. Sonst kommt er gleich angerannt und will spielen bzw. Leckerlies und macht Töne, singt....
    Er hockt jetzt in der hintersten Ecke des Käfigs und ist total beleidigt. Er ignoriert mich völlig. Ich wollt ihm ne Erdnuss zur Bestechung geben aber wenn er sie überhaupt nimmt schmeisst er meine direkt auf den Boden aber von meiner Frau frisst er sie brav...

    Kann es sein das er sauer auf mich ist? Wenn ja wie biege ich das wieder gerade?
    Es entwickelte sich echt super zwischen uns und er fixierte sich bisher eigentlich nur auf mich. Sprach nur zu mir, sang mir was vor und suchte immer meine Nähe. Folgte mir sogar im Wohnzimmer auf Schritt und Tritt.


    Danke für die Antworten..
    Gruß
    Adi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federlos

    Federlos Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldige bitte, aber ich mußte eben herzhaft lachen. Denn dieses Verhalten kam mir doch tatsächlich bekannt vor :zwinker:
    Ich bin auch sehr gespannt was die Experten sagen. Aus dem Bauch heraus hätte ich vermutet, das der/die ? Süße tatsächlich "beleidigt" ist und Dich mit Nichtachtung "bestraft".
    Umgekehrt sollen es die Menschen ja auch so machen, Verhalten der Grauen welches gefällt belobigen, Verhalten welches nicht gefällt mit Nichtachtung "bestrafen". Vielleicht gilt das ja tatsächlich auch umgekehrt???
     
  4. #3 Stuttgarter, 15. Januar 2013
    Stuttgarter

    Stuttgarter Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71149
    Hi Federlos :)

    freut mich das du diese Situation auch mal hattest und weißt was ich meine.
    Es ist wirklich so als wäre er beleidigt auf mich und straft mich wie du sagst mit Ignoranz.
    Ich muss das wieder gut machen zwischen uns es lief so perfekt :(

    Vielleicht denkt er sich sogar: Ich singe und spreche für den Kerl und laufe ihm sogar hinterher. Aber als Dank steckt er mich in den Käfig...
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Adi,

    leider hast du da einen groben Fehler gemacht. Er stieg auf den Ast und wurde direkt in den Käfig getragen und die Türe verschlossen.

    Letztendlich hast du ihm gezeigt "Wenn du auf den Ast steigst, sperre ich dich ein!" Nun frage ich dich, würdest du dann wieder auf deine Partnerin bzw. Bezugsperson zugehen, wenn sie dich direkt ins Gäste-WC einschließt?

    Mein Pauli wurde vom Vorbesitzer mit einem Ast geschlagen. Er hatte höllische Angst vor Ästen. So habe ich ihn erst einmal den Ast kennen lernen lassen und er durfte ihn beschnuppern. Dann habe ich meine Coco in seiner Gegenwart auf den Ast steigen lassen. Wir haben dieses Spiel 3 Monate gemacht und er stieg dann mit einem Fuss auf den Ast. Dann habe ich ihn gelobt. Am nächsten Tag hatte er sich dann gerraut mit beiden Beinen auf den Ast zu steigen. Ich blieb einfach stehen und habe ihn wieder absteigen lassen. Dann ist er am nächsten Tag erneut auf den Ast gestiegen und ich habe ihn durch die Wohnung getragen und ihn dort wieder absetzen lassen, wo ich ihn aufgesammelt hatte.

    Ja und dann ging es auch via Ast in die Voliere. Doch die Volierentüre habe ich nicht geschlossen, sondern habe ihm die Freiheit gelassen, wieder rausklettern zu können. Das haben wir dann einige Male gemacht und dann machte ich auch die Türe zu.

    Pauli sieht den Stock nicht als Bestrafung an, sondern als Transportmittel.

    Man sollte dem Papagei gegenüber keine Erwartungshaltungen haben und ihnen erst einmal die Chance geben, ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. Glaube mir, gerade bei Pauli habe ich mehr als vier Jahre gebraucht bis es auch bei Pauli click gemacht hat, dass ich nur lieb bin und ihm niemals etwas Böses antun würde.
     
  6. #5 Stuttgarter, 15. Januar 2013
    Stuttgarter

    Stuttgarter Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71149
    Hi CocoRico,

    mir war schon bewusst das es nicht gut war aber wir mussten dringend weg und ich konnte ihn nicht alleine draußen lassen.
    Ist jetzt echt total ärgerlich, ich hatte nämlich das Gefühl als würde er mich echt mögen.
    Was würdest du tun um ihn etwas zu beschwichtigen?

    Gruß
    Adi
     
  7. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Adi,

    wenn du viel Zeit für deinen Grauen hast oder er eben stundenlang Freiflug genießen darf, würde ich ihm einfach den Stock zeigen und sollte er drauf steigen, dann laufe einfach mit ihm durch die Wohnung und setzen ihn einfach irgendwo oder an der Stelle ab, wo du ihn hast aufsteigen lassen.

    Mache das einige Male, damit er lernt, weder der Stock noch du wollen ihn etwas Böses antun.

    Du weisst, dass du dir von den Papageienarten den Sensibelsten ausgesucht hast und genau darauf musst du dich einlassen. Geduld ist wirklich das A und O, um bei einem Papagei das Vertrauen zu gewinnen.

    Und wenn er z.B. auf einen Stock steigt, dann lobe ihn auch oder gebe ihn auch hinundwieder ein Leckerlie. Aber auch nicht immer ein Leckerlie geben, sonst verbindet er sein Handeln, dass wenn er das macht, was du willst, dass er dafür ein Leckerlie bekommt.

    Nur mal so nebenbei erwähnt. Ich habe meinen fünf Papageien niemals ein Leckerlie gegeben für Dinge, die sie gut gemacht haben, z.B. das aufsteigen auf den Ast. Ich habe sie nur gelobt mit Worten wie "Hast du super gemacht" und dennoch haben sie viel gelernt. Leckerlies bekommen sie natürlich auch, aber nur dann, wenn ich Lust dazu habe oder ich der Meinung bin, es wird mal wieder Zeit.

    Ansonsten finde heraus, was er gerne an Obst und Co. essen tut. Damit kannst du ihn mit Sicherheit auch beschwichtigen, wenn er hinundwieder genau diese Dinge bekommt.

    Oder setze dich mit ihm auf den Boden und spiele mit ihm - wie mit einem Kind. Lass einen kleinen Ball oder Toilettenpapierrolle kullern und du wirst sehen, seine Neugierde veranlasst ihn dazu, mit diesen Dingen zu spielen und anzustoßen.

    Lass ihn einen Karton zerrupfen und lobe ihn auch da, wenn du all die Fetzen siehst.

    Vor allem ist es ganz wichtig, dass du niemals, wenn du z.B. wütend bist einen lauteren Umgangston hast. Davor erschrecken Papageien und bekommen Angst vor der eigentlichen Bezugsperson.

    Du kannst auch mit ihm singen und glaube mir, die Töne können dabei noch so falsch sein, die Geier lieben es. Meine pfeifen dann mit oder tanzen auch dazu. Dabei hoffe ich immer, dass mich meine Nachbarn nicht hören. Auch lasse diverse Musikrichtungen laufen und finde an seiner Körpersprache raus, was sein Geschmack ist. Meine lieben Rap, Soul und klassische Musik.
     
  8. #7 Stuttgarter, 16. Januar 2013
    Stuttgarter

    Stuttgarter Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71149
    Hallo CocoRico,

    also ich habe ihn gegen Abend nochmal rausgelassen und mich ausgiebig mit ihm beschäftigt. Am Ende saßen wir wieder nebeneinander auf dem Sofa und haben uns mit kleinem Abstand stundenlang gemustert :)
    Ich lasse natürlich ihn entscheiden wie groß der Abstand sein soll und lasse ihn absolut in Ruhe.

    Ich habe eben ein neues Thema zu einer anderen Frage eröffnet, wäre toll auch deie Meinung dazu zu hören....

    PS: Das mit der Musik klngt interessant werd ich auf jeden Fall machen. Woher erkennt man ob es ihm gefällt oder nicht?

    Lieben Dank...
    Adi
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Adi,

    na siehst du, dann ist ja wieder alles in bester Ordnung. Einfach einen liebevollen Umgang mit einem Papagei, dann bauen die auch das Vertrauen auf. Und ja, lass den Papagei entscheiden.

    Ich stelle dir mal ein Video von meinem Pauli ein, dann wirst du sehen wie sich Papageien verhalten können, wenn ihnen die Musik gefällt. http://www.youtube.com/watch?v=lwmhLM5SRfc&list=UUGMXB4YAiuKBj-HeouGlNKA&index=65

    Dein anderes Thema werde ich mir später ansehen und wenn ich dazu etwas schreiben kann, dann werde ich das auch machen.
     
  10. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Adi
    habe zwar eben auf dein anderes Thema geantwortet; kann mir jetzt aber hier ein paar Worte auch nicht verkneifen.
    Du hast deinen Grauen enttäuscht und er war verärgert, verunsichert.... Gerade baut er sein Vertrauen zu dir aus und schwupps, machst du solchen Mist. Entschuldige meinen Kommentar. Speziell mein Mädelchen kann so etwas auch prima. Sie nimmt dann das Leckerlie, schaut mich an (stirb) und wirft es mir vor die Füße. Sie beobachtet dann meine Reaktion und dreht mir dann die Rückfront zu. Pedro hingegen kommt angekraxelt, klettert auf die Schulter, schaut mir tieeeeffff in die Augen und zack, hat er einen Zwick in die Wange gemacht. Dann fliegt er weg und sagt: Duuuuu ?????, was machst duuuu????
    Jeder Vogel hat da sein eigenes Muster. Es hilft nur zur Tagesordung überzugehen und es zu ignorieren. Ich mache dann meist etwas ganz interessantes (Papierkugeln aus Zeitung zusammenknüllen und dabei singen, mit dem heißgeliebten Katzenball auf dem Tisch herumspielen oder ein Türmchen auf Holzteilen aufbauen und ganz beschäftigt sein). Es wird rasch vergessen und man kommt dann und bietet mir den gesenkten Kopf an. Das bedeutet dann soviel wie: Alles ist wieder gut??!!
    LG
    Marion L.
     
  11. #10 Stuttgarter, 16. Januar 2013
    Stuttgarter

    Stuttgarter Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2013
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71149
    Hallo Leute,

    das Video ist echt gut. Am Anfang geht er echt voll ab :)
    Marion danke so werd ich das nächste mal auch reagieren. Irgendwelche interessanten Dinge tun um Neugierde zu wecken...
    Mir dem Leckerlie ist es bei mir auch so das er es nimmt kurz hält und dann demonstrativ fallen lässt :)
    LG
    Adi
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Adi,

    allg. lohnt es sich, den Vogel immer mal wieder zu belohnen, wenn er freiwillig in den Käfig geht.
    Anfangs dann, wenn er abends rein geht und später auch mal, wenn er das zwischendurch macht.


    Belohnen kann man mit Liebligsfutter, Lieblingsmusik, Lieblingsbeschäftigung (mit Dir oder alleine, z.B. eine Sache zum Nagen etc. reinstellen), Dusche/ Badeschale usw.

    Findet das immer abends (und später auch mal tagsüber) im Käfig statt, kann man nach und nach ein Signal dafür einführen und üppiger belohnen, je schneller er rein geht, und hat so später die Möglichkeit, ihn recht sicher recht schnell spontan mal in den Käfig zu bekommen.
    Am besten klappt das natürlich, wenn man ihn zur normalen Zeit rein locken möchte, wenn er mal länger als üblich draußen bleibt (Weil es länger hell ist oder draußen laut etc.) - dann ist er schon gewöhnt, ungefähr zu der Zeit rein zu gehen und hofft auf eine Belohnung und die Chance, dass er rein geht, ist recht hoch.

    Um die Chance auch außerhalb dieser Zeit zu erhöhen, kann man später immer wieder Übungen machen, in denen man ihn rein lockt oder rein trägt und ihn dann dort besonders belohnt/ beschäftigt, so dass er allg. schnell rein geht, weil er erwartet, dort etwas Besonderes zu bekommen/ erleben.
    Das sollte man möglichst auch nicht allzu oft enttäuschen, sondern für diese Gelegenheit etwas parat halten, also Sachen, die er nur in dieser Zeit im Käfig bekommt (Futter, Beschäftigung).
     
  14. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Es lohnt sich immer zum Anfang einer solchen BEZIEHUNG, etwas in der Hosen-/Jackentasche zu haben. Egal, ob es nun ein Stückchen Nuß ist oder ein kleines interessantes Spielzeug oder anderes Leckerlie. So kannst du sofort belohnen und loben und kommst gut voran. Meine beiden bekommen nur ein dickes Lob oder eine kleine Kuscheleinheit (mit viel freudigem Theater dabei). Sie lieben Theater, sie singen mit mir und sie tanzen mit mir und die Freude über jedes innige Lob ist sehr groß. Wir benötigen schon lange keine anderen Verstärker mehr.
    Du wirst dir auch eine Form des BELOHNENS erarbeiten müssen, damit dein Tier weiß, wann er alles richtig und gut gemacht hat. Ihr beide werdet schon eine gemeinsame Sprache finden.
    MfG
    Marion L.
     
Thema: Graupapagei ist beleidigt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei ignoriert mich

    ,
  2. papagei ist beleidigt

    ,
  3. papagei beleidigt strafe

    ,
  4. könnrn papageien beleidigt sein,
  5. papagei beleidigt
Die Seite wird geladen...

Graupapagei ist beleidigt? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.